Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Diskutiere im Thema Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Man sagte mir, das liege am Dormicum, dass ich nach dem Aufwachen aggressiv war und noch einige Zeit mir selber sehr fremd. Ich war durchgeknallt für 12 Stunden. Die anderen fanden es nicht so lustig wie ich.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Hallo,

    wie schon erwähnt, sollen paradoxe Reaktionen bei ADHS-lern häufig sein.
    Meine Mutter war kürzlich zur Darmspiegelung, bekam Dormicum und irgendein Morphin. Na die ist abgegangen und kam etwas gequält aber putzmunter wieder da raus. Alle anderen im Warteraum sahen so niedlich verträumt aus. Das Zeug was Zahnärzte spritzen hilft bei ihr gar nicht. Sie hat sich zwar nie bzgl. ADHS diagnostizieren lassen, aber....

    Mein Zahnarzt muss mir wohl mehr spritzen als bei anderen, damit es den gewünschten Effekt bringt. Dann aber ist alles schön betäubt. Dormicum wirkt bei mir auch wie es soll. Hach, angenehm. Richtige Narkose hatte ich erst ein mal. Das Pillchen davor hat mich auch eher aufdrehen lassen. Laut meiner Mutter habe ich sie zugelabert und andauernd gekichert. Das Narkosemittel selbst hat mich schön schlafen lassen, aber gut vertragen hab ich's nicht.

    lg
    mel

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Ein Arzt verschrieb mir vor Jahren einmal Diazepam. "Das sollten Sie aber schon auf dem Bett sitzend einnehmen", warnte er mich. Das Mittel wirke stark narkotisierend. Ich saß zwar auf dem Bett, als ich die Tablette nahm (derartige Ratschläge nehme ich ja wörtlich), doch kurz darauf stand ich kichernd in Unterhosen im Wohnzimmer und hüpfte lustig auf der Stelle. Mir wurden zwei lebhafte Stunden beschert, ein richtiger Trip.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Hallo,

    Ja das mit dem Zahnarzt kenne ich...bei meiner letzen Totalsanierung musste der Arzt unmengen Betäubungsmittel spritzen. Und selbst da zuckte ich immer wieder zusammen...er zuckte mit den Schultern und spritze noch mehr.
    Im Endeffekt war mein komplettes Gesicht betäubt, sogar der halbe Hals aber ich hatte immernoch Schmerzen.

    Psychopharmaka wirken generell fast nicht. Egal ob Benzodiazepine, Neuroleptika, Antidepressiva....
    Ich sah Leute die nach 1-2mg Lorazepam richtig ruhig gestellt waren, mei mir ist selbst mit viel Phantasie keine Wirkung zu spüren.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Mir wurden zwei lebhafte Stunden beschert, ein richtiger Trip.
    Das ging meiner Tochter exakt so, Lysander!
    Sie bekam während ihrer stationären Zeit mal Diazepam, weil sie in Tränen und auch sonst völlig aufgelöst und agitiert war, nachdem ein Mitpatient sie schwer beleidigt hatte
    Das Diazepam "Das wird Sie beruhigen; Sie können dann gut schlafen..." brachte sie dann erst so richtig in Fahrt!!

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    ist jetzt vielleicht OT: aber mir kommt gerade die Idee, warum ich beim Zahnarzt grundsätzlich alles, was irgendwie geht, ohne Betäubung machen lasse...den Vorteil der Betäubung konnte ich nie wirklich erkennen...

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Hatte neulich eine Bauch-Op, von der ich nichts mitbekommen habe.
    Ich finde, ein Anästhesist sollte wissen, wie er dich richtig betäubt.

    Die Aussagen: "Da kann ja gar nichts mehr weh tun", "Mann, sind sie wehleidig" usw. kenne ich nur zu gut.
    Wie will ein Aussenstehender beurteilen, was ich empfinde? -> IGNORANZ, ärztliche Überheblichkeit.

    Mein Tipp: quäle dich nicht mit verständnislosen Ärzten. Suche dir welche, die auf dich eingehen, bei denen du dich wohl und sicher aufgehoben fühlst.

    zu 2): Ich würde nur im lebensbedrohlichen Notfall an mir rumschnippeln lassen.
    Der damalige Freund meiner Schwester wollte die Vasektomie auch rückgangig machen lassen...das war dann aber nix. Viel Aufwand, kein Erfolg, Beziehung gescheitert.

    Ein Kumpel von mir hat nach dem Eingriff so eine böse Entzündung bekommen, dass im ein Ei entfernt werden musste und das andere nur mit Müh und Not erhalten werden konnte.

    Ob das für dich psychsiche Auswirkungen hat, wenn du nicht mehr zeugungsfähig bist...wer weiss. Ohne deine Beziehung in Frage stellen zu wollen: das Leben ist lang. Vielleicht willst du mit 65 noch mal Kinder haben? Ich würde mir diese Option nicht nehmen.

    Wenn eure Familienplanung abgeschlossen ist, könnte sich deine Freundin ja sterilisieren lassen, oder?
    Ich meine (man verzeihe mir den flapsigen Ton), ab dem Klimakterium ist bei einer Frau eh der Ofen aus.

    Die Spirale ist ein guter Kompromiss.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Hey, hab selbst ähnliche Erfahrungen!!!

    UND als Krankenschwester in der Anästhesie Intensiv ( viele Post Op Patieten )
    fällt auf, dass bestimmte Menschen einfach viel unruhiger aufwachen!

    Vor allen bei alten bzw Menschen mit Drogen, Alkohol Abusus und auch Raucher ( ob aktuell oder schon längst Abstinent) fällt auf, dass normale Medikamente entweder Paradox oder gar nicht wirken!

    Besonders gut kann man das sehen, wenn Leute, wie schon öfter erwähnt Paradox auf Dormikum = Midazolam reagieren, kann man schon vorher damit rechnen, dass diese Menschen unruhig bis aggressiv wach werden!!!

    Es gibt Mittel, die dann gut helfen: Tavor und Paracefan ...
    Aber ich bin kein Arzt !!!
    Und als nur Schwester, muss man schon gut kämpfen, damit Patienten solche Mittel bekommen!

    Auch das Post Op "Durchgangssyndrom" kann ich als Adhslerin gut und schnell erkennen,
    aber bis ich ernst genommen werde und den Pat dann etwas zur Abhilfe geben darf, ist es meist schon eskaliert

    und das dürfte eigentlich nicht sein, wenn darauf endlich mal mehr geachtet würden werde!!

    Ich werd das demnächst mal thematisieren!

    Weil die Eskalation sehr unangenehm und anstrengend nicht nur für mich als Kr.Schw. Ist, sondern auch für die Betroffenen, deren Angehörigen ( schlimmer Anblick) und auch der Zimmergenossen fast unerträglich ist !!!

    Dabei gibt es hierfür schon länger Richtlinien und Empfehlungen!

    Aber genau wie beim Schmerzmanagment und der Palliativ Behandlung, dauert es bestimmt noch etwas bis auch dieses Thema und die Behandlung, als selbstverständlich angesehen wird!
    Und auch in dem Zusammenhang, endlich auf die Wünsche bzw. Rechte der Patienten eingegangen wird !!!

    Dabei ist die Prophylaxe und Behandlung eines (Delirs) paradoxe Reaktion bzw. Nebenwirkung von Medikamenten ein Grundrecht ein jedes Menschleins !!!

    " Das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit "

    und wenn nicht darauf reagiert wird, machen sich diese Menschen strafbar!!!

    So das war mein Wort zum Dienstag

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.177

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    @Päng: Normalerweise ist eine Vasektomie ja ein kleiner Eingriff, viel kleiner als die Sterilisation bei einer Frau. (Pannen können natürlich bei jedem Eingriff passieren.) Und bestimmt ist das Risiko beim grösseren Eingriff bei der Frau auch grösser! Frag mal bei sterilisierten Frauen nach, bevor du das Beispiel von dem einen Kumpel erwähnst. Und was, wenn die Frau später noch Kinder möchte? Das ist dann egal? Dieser Eingriff ist dann gar nicht mehr rückgängig zu machen.

    Wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, finde ich es nur anständig, wenn sich der Mann dann nach Möglichkeit um die Verhütung kümmert. Natürlich würde ich vorher genau abklären, wie das ADHS-/narkosemässig aussieht.

    Und ich weiss von Männern, die eine Vasektomie machen liessen ohne Pannen und spätere psychische Probleme, sie fühlen sich noch genau so als Mann wie vorher.

    @ND1977: Würde Deine Freundin die Spirale vertragen? Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten

    Carla schreibt:
    Frag mal bei sterilisierten Frauen nach, bevor du das Beispiel von dem einen Kumpel erwähnst.
    ND1977 hatte nach Erfahrungen gefragt, nicht nach möglichen Unterschieden zwischen Sterilisation bei Mann und Frau.


    Carla schreibt:
    Und was, wenn die Frau später noch Kinder möchte? Das ist dann egal? Dieser Eingriff ist dann gar nicht mehr rückgängig zu machen.
    ND1977 sagte,
    ND1977 schreibt:
    Meine / unsere Familienplanung ist abgeschlossen
    Also: was denn nun? Wenn seine Familienplanung abgeschlossen ist, kann er sich ja sterilisieren lassen, wenn ihre abgeschlossen ist, kann sie´s ja tun.
    Wie gesagt: eine Frau wird früher oder später eh steril. Ein Mann wohl eher nicht. Biologische Fakten.


    Carla schreibt:
    @ND1977: Würde Deine Freundin die Spirale vertragen? Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht.
    Genau darauf hatte ich auch hingewiesen.

    Also: das Glas nicht nur halb leer sehen, werte Carla.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS / ADHS und Medizinische Hypnose???
    Von Thorenak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 14:58
  2. medizinische frage, stress
    Von ratlos81 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 00:20
  3. Besonderheiten
    Von Steffilein im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 23:18
  4. Medizinische Suchmaschinen
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.06.2009, 00:34

Stichworte

Thema: Medizinische Eingriffe - AD(H)S - Besonderheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum