Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Nachdem meine Finger wg. dem ständigen eingeben bei der Suchfunktion und wg. der Internetrecherche glühen, frag ich jetzt einfach mal frech und frei:

    Wer von Euch war 2012 (alte Berichte gibt es schon zuhauf) in Reha wg. ADHS und Depris?????

    Und vor allen Dingen woooooooooo?

    Wie lange wart Ihr?

    Wart Ihr zufrieden?

    Einzelbett oder nur Zweibettzimmer?

    Ende des Monats muss ich meinen Rehaantrag abgeben und hab keinen blassen Schimmer wohin.

    Habe im Moment nur 2 zur Auswahl (Bad Brevensen/Bad Bramstedt) wobei ich eher zur kleineren Klinik Bad Bevensen tendiere. (mit den schönen, vielen, bunten Bildern und den netten Leuten)


    Vielen Dank!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Hmmm....scheint wohl niemand 2012 in Kur gewesen zu sein, das war dann wohl das sparsamste aller Jahre für die Krankenkassen oder die Rentenversicherungsträger????

  3. #3
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Ne, 2012 nicht, sondern 2011 war ich in medizinischer Rehabilitation.

    Und zwar wegen Depressionen für dreieinhalb Wochen in Horn-Bad Meinberg in der Brunnen-Klinik.
    Die kann und möchte ich aber absolut niemandem empfehlen!!!

    Ich bin gerade dabei, mich damit rumzuschlagen, wer mir nun den Aufenthalt in Bad Bevensen finanziert.
    Rentenversicherungsträger sagt, die Krankenkasse müsse die Kosten tragen und umgekehrt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Danke Ilka für Deine Antwort.

    Also im Zweifelsfall würde ich den Anwalt Deines Vertrauens nehmen, oder probiere es mal mit der Diakonie aus, habe gehört, die setzen sich für jemanden ein, der in Reha oder Kur muss, von der Beantragung bis zum Widerspruch.

    Also laut ZI wird es bei mir Bad Bevensen sein, hab dort schon angerufen, im Moment scheint es keine Wartezeiten zu geben.

    Nach Rücksprache mit dem Rentenversicherungsträger (über den läuft es bei mir) rat man mir, dem zuständigen Arzt zu sagen, dass er die spezialisierte Klinik namentlich erwähnen soll.

    Am 01.02. werden dann die Rehaunterlagen bei der Kasse abgegeben, dann fängt die Mühle an zu mahlen.....mal sehen, wie lange die brauchen? Ich denke, Februar kommt mein Rehabescheid, für Anfang März. Schneller werden die das nicht gebacken bekommen.

    Wenn ich dann weiß, wann es losgeht und ob es bei der Klinik bleibt, schicke ich Bad Bevensen dann die ärztlichen Unterlagen, damit ich nicht zum Vortermin muss, iss mir zu weit, so locker sitzt das Geld nicht, um mal eben schnell über 1000 km zu fahren (Hin- und Zurück).

    Es kommt also eine spannende Zeit.......die Krallen sind schon mal gewetzt, falls die mir die Klinik ablehnen wollen.

  5. #5
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Chaotenkopf schreibt:
    Wer von Euch war 2012 (alte Berichte gibt es schon zuhauf) in Reha wg. ADHS und Depris?????

    Und vor allen Dingen woooooooooo?

    Wie lange wart Ihr?

    Wart Ihr zufrieden?

    Einzelbett oder nur Zweibettzimmer?

    Ende des Monats muss ich meinen Rehaantrag abgeben und hab keinen blassen Schimmer wohin.

    Habe im Moment nur 2 zur Auswahl (Bad Brevensen/Bad Bramstedt) wobei ich eher zur kleineren Klinik Bad Bevensen tendiere. (mit den schönen, vielen, bunten Bildern und den netten Leuten)
    Hi Chaotenkopf,
    ich war April-Mai 2012 in Bad Bevensen.

    Und Nein, nicht wegen Deris.

    Daher ist es für dich ja uninteressant, wie es mir dort ging.

    Denn du suchtest ja nach 2011/ADHS+Depris.

    Bei mir wars 2012/ADHS+bis dato noch nicht definiertes...
    Was dort nachgeholt wurde.

    Dauer 6 Wochen.

    Die ersten 3 Wochen hätt ich kotzen können.

    Dann gings langsam bergauf. Und am Ende hab ich gesagt, ich komme gern wieder.

    Was allerdings sehr individuell ausfällt. Wie in jeder Klinik.

    Hängt ja schließlich davon ab, wie verkorkst der Patien schon ist,
    oder ob die richtigen Mitpatienten da sind.

    Da ich ja im dunkeln tappe bzgl deines Alters....
    Die ältereren Herrschaften bekommen i.d.R. ein Einzelzimmer.
    Die Essgestörten Küken Doppelzimmer.

    Bad Bevensen war für mich die beste Wahl, da nicht so viel Menschen.

    Und die Gegend ist auch ganz angenehm.

    Den lieben web4health habe ich glücklicherweise nur 2 mal gesehen.

    Der Chef des Hauses ist ein ganz Toller ! Halte ich echt Bauklötze von.

    Auch in den Zweibettzimmern gibt es dort Einzelbetten...

    Kur gibts schon lange nicht mehr. Auch bei der Kasse gibts nur noch Reha´s.

    Gehst du über die Kasse oder über die DRV ?
    Wenn du noch Fragen hast, tu dir keinen Zwang an...

    Wer einen Rentenantrag im Auge hat, sollte auf gar keinen Fall selbst und vor einer Reha den Rentenantrag stellen.

    Ich hab jetzt verdichtete Erfahrungen zu diesem Themenkreis und das Glück, das es bei mir alles richtig und glatt lief.

    Was bei vielen Anderen nicht der Fall ist. Weil sie Pferd von hinten aufgezäumt haben.

    Bei meiner Frau läuft alles falsch. Aber sie ist selbst schuld. Da sie bockig ist und sich nichts sagen lässt(Kontrollzwang).

    Mit Ausnahme der Klinikwahl, ging bei mir alles ohne Widersprüche + Begutachtungen durch.

    Wenn es nach mir ginge, dann gehe ich über die Kasse demnächst wieder hin.

    Auch gern im Winter(ist sicher ruhiger dann).

    Gruß Andy.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Hallo Chaotenkopf,
    ich war Nov./Dez. 2012 für 5 Wochen in der Reha in Teltow.

    Mein Antrag ging über die Deutsche Rentenversicherung Bund. Ich hatte als Wunschklinik die Klinik Lüneburger Heide, Bad Bevensen angegeben, diese wurde allerdings abgelehnt mit der Begründung, dass mit diesem Haus kein Belegungsvertrag besteht.
    In Bad Bevensen hatte ich telefonisch nachgefragt und mir wurde gesagt, dass dies stimmt, aber auch Ausnahmen gemacht werden.

    Ich hatte mich im Internet über die Klinik in Teltow informiert, aufgrund der Nähe zu meinem Wohnort und meiner derzeitigen persönlichen Situation, kam mir die Auswahl sehr entgegen. Es ist das Reha-Zentrum Seehof mit einer Psychosomatischen Abteilung.
    Ich war dort wegen Depressionen und ADS. Allerdings sind die dort auf AD(H)S nicht spezialisiert.

    Es gibt dort nur Einbettzimmer, alles sauber und ordentlich. (eigene Dusche und Klo).
    Ich denke, man kann es nie allen Recht machen, jeder Mensch hat unterschiedliche Belange und Empfindungen. Ich hatte das große Glück, dass ich dort mit sehr netten Menschen die kompletten 5 Wochen verbringen konnte. Zu den meisten (aus dieser Gruppe, wir waren 10) habe ich immernoch Kontakt. Schon das allein war viel Wert für mich!
    Meine Tochter ist auch gerade dabei, einen Reha-Antrag zu stellen (Depressionen) - ich habe ihr die Klinik empfohlen.

    Ich hatte in dieser Klinik auch nicht das Gefühl "eingesperrt" zu sein, wir hatten viel Freizeit und lockere Rückkehrzeiten, von Samstag zu Sonntag sind die meisten nach hause gefahren (sofern es aufgrund der Nähe/Entfernung möglich war).

    Über die Krankenkasse lief bei dem Antrag gar nichts, alles nur über die Rentenvers.-Bund...

    Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick geben und wünsche dir viel Erfolg!

    LG Corazón

  7. #7
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 262

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    Hallo Chaotenkopf,
    ich fahre am 13.2.2013 in die Median Kinzigtal-Klinik Bad Soden-Salmünster.

    Angesetzt sind 5 Wochen im Einzelzimmer.

    Wobei ich keine Auswahl hatte, die Klinik wurde von der Rentenversicherung festgelegt.

    Rehagrund: Depresion und ADHS.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    @ SirRolf:

    Rate Dir dringend, Dich damit auseinander zusetzen, ob es FÜR DICH die richtige Klinik ist. (über Klinikbewertungen zum Beispiel). Oder über konkretes Nachfragen bei der Aufnahmeabteilung. Viele Kliniken haben da Psyichiologen am Telefon sitzen.

    Sollte es dann aus gesundheitlicher Sicht für Dich nicht passen, hast Du die Möglichkeit, einen schriftlichen begründeten Widerspruch bei der Rentenvers. einzureichen.

    Medizinische Gründe (keine passende Spezialisierung auf ADS) gehen eigentlich immer durch. Das ist kein grosser Akt. Bei mir hat es vor ein paar Jahren ganz easy funktioniert.

    Man kann nur alle 2 Jahre einen Reha-Antrag stellen. Also sollte man sich die Sache mit der Klinikwahl genau überlegen und sich einsetzen. Die Möglichkeiten dafür sind ja da.

    Liebe Grüße,

    Artischocke

  9. #9
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    SirRolf schreibt:
    Hallo Chaotenkopf,
    ich fahre am 13.2.2013 in die Median Kinzigtal-Klinik Bad Soden-Salmünster.

    Angesetzt sind 5 Wochen im Einzelzimmer.

    Wobei ich keine Auswahl hatte, die Klinik wurde von der Rentenversicherung festgelegt.

    Rehagrund: Depresion und ADHS.
    Hi Rolf,
    ich habe immer Auswahl.

    Suche mir im Internet die Klinik raus, die ich für am geeignetsten halte.
    Dann lege ich Widerspruch ein.
    Natürlich mit fundierter Begründung.
    Nach §9 SGB IX hat jeder das Wahlrecht.

    Und es fällt mir nie schwer, meinen Kopf durchzusetzten.

    Die DRV legt immer erst was fest.
    Jedoch ist deren Begründung nicht die Meine.

    Für ADHSler ist eine Klinik in der man keinen Plan von ADHS und dessen psych.Grundlagen hat i.d.R. schädlich bis bestenfalls nutzlos.

    In den ADHS Fachkliniken, kennt man sich sogar noch besser aus mit den "komorbiden Folgeerkrankungen".
    Deren Symptomatik meist ein wenig anders ausgeprägt ist als ohne ADHS.

    Deine Fristen sind allerdings wahrscheinlich eh abgelaufen.
    Bleibt dir wohl nur, dich mit Therapeuten rumzuschlagen, die dich kaum verstehen.

    Ich als Querdenker würde wahrsch.mit ner Klinik telefonieren die ich selbst favorisiere.
    Und schauen, das die Klinikwahl berichtigt wird.

    Ansonsten dir eine "Gute Zeit" und viel Erfolg.

    Gruß vom Andy.

  10. #10
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo???

    keineAhnung schreibt:
    Hi Rolf,
    ich habe immer Auswahl.

    Suche mir im Internet die Klinik raus, die ich für am geeignetsten halte.
    Dann lege ich Widerspruch ein.
    Natürlich mit fundierter Begründung.
    Nach §9 SGB IX hat jeder das Wahlrecht.

    Und es fällt mir nie schwer, meinen Kopf durchzusetzten.

    Die DRV legt immer erst was fest.
    Jedoch ist deren Begründung nicht die Meine.

    Für ADHSler ist eine Klinik in der man keinen Plan von ADHS und dessen psych.Grundlagen hat i.d.R. schädlich bis bestenfalls nutzlos.

    In den ADHS Fachkliniken, kennt man sich sogar noch besser aus mit den "komorbiden Folgeerkrankungen".
    Deren Symptomatik meist ein wenig anders ausgeprägt ist als ohne ADHS.

    Deine Fristen sind allerdings wahrscheinlich eh abgelaufen.
    Bleibt dir wohl nur, dich mit Therapeuten rumzuschlagen, die dich kaum verstehen.

    Ich als Querdenker würde wahrsch.mit ner Klinik telefonieren die ich selbst favorisiere.
    Und schauen, das die Klinikwahl berichtigt wird.

    Ansonsten dir eine "Gute Zeit" und viel Erfolg.

    Gruß vom Andy.

    .... ich weiß von einem Chaoten, dass er 3x Widerspruch (in der selben Sache) eingelegt hat und dennoch am Ende nicht in die Klinik seiner Wahl gehen durfte.

    Ist er jetzt die große Ausnahme? Oder gelingt es dir zwar immer wieder dich durchzusetzen, aber manch Anderem nicht?


    Man weiß es nicht....

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 11:04
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 18:01
  3. ADHS und reha erfahrung?
    Von silvana im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 7.05.2009, 22:35

Stichworte

Thema: Wer war 2011 wg. ADHS/Depris in Reha und wo??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum