Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 86

Diskutiere im Thema DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Ich bin die ganze Zeit in Bad Bevensen geblieben, aber habe den Bereich innerhalb der Klinik gewechselt. Betreue also derzeit psychotherapeutisch und ärztlich den Essstörungsbereich.

    In der Klinik sind Handys o.K. (aber nicht für alle Netze ist überall der Empfang prima). Laptop ist auch kein Thema, wir haben zumindest im Cafeteria-Bereich WLAN und sonst auch einen PC mit Internetanschluss.

    Wochenendbeurlaubungen sind problematisch. Nicht weil wir was dagegen haben, sondern weil die Kostenträger das nicht wollen. Das heisst nicht, dass man sich nun immer in der Klinik aufhalten muss. Aber die Kostenträger sehen nicht ein, warum sie für die Klinik zahlen sollen, wenn man sich zu Haus aufhält.

    Wenn man auch zu Haus sein kann, könnte man dort Behandlung machen. So die Haltung....

    Wir wissen natürlich, dass es so in der Realität nicht ist...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Die Nervenklinik in Bamberg ZWINGT die Patienten sogar Wochenendbeurlaubungen zu machen - die wollen nicht das man den Draht nach draußen verliert und man außerdem sich schon drauf vorbereiten kann wieder in sein gewohntes Umfeld zu wechseln.
    In der Psychosomatik Bad Neustadt passiert es hin gegen oft, das man bereits nach einer Belastungserprobung raus geschmissen wird.
    Würde mich mal interessieren warum das in der einen Klinik überhaupt kein Problem ist, in einer anderen ein massivstes. Was machen die anders oder haben die keine Eier in der Hose/den Nerv das zu begründen ?

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Auch wenn das jetzt hier OT ist: so wie ich das verstanden habe, sind die Kliniken, die du nennst Akutkrankenhäuser ohne Zulassung der Rentenversicherung. In einer Akutbehandlung geht es darum, einen Behandlungserfolg zu erreichen und den Patienten nach dem Aufenthalt ein eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

    Bei einer Reha geht es um den Erhalt oder die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit. Dem Rentenversicherungsträger ist es egal, ob derjenige sein soziales Umfeld zu Hause verliert...was bei drei Wochen und Verlängerung auf 6 Wochen eher unwahrscheinlich ist. Hauptsache, die Arbeitskraft bleibt erhalten oder wird zukünftig wieder vorhanden sein.
    Ambulante Reha im psychosomatischen Bereich zu bekommen (Tagesklinik) ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Selbst im Bereich Sucht ist das schwierig, obwohl es da auch Tageskliniken gibt mit Zulassung des Rentenversicherungsträgers, aber irgendwas spricht dann immer dagegen, warum das gerade hier nicht geht. Während in der Neurologie und Orthopädie Tageskliniken völlig problemlos von der Rentenversicherung zur Reha eingesetzt werden...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Trine schreibt:
    Auch wenn das jetzt hier OT ist: so wie ich das verstanden habe, sind die Kliniken, die du nennst Akutkrankenhäuser ohne Zulassung der Rentenversicherung. In einer Akutbehandlung geht es darum, einen Behandlungserfolg zu erreichen und den Patienten nach dem Aufenthalt ein eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

    Bei einer Reha geht es um den Erhalt oder die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit. Dem Rentenversicherungsträger ist es egal, ob derjenige sein soziales Umfeld zu Hause verliert...was bei drei Wochen und Verlängerung auf 6 Wochen eher unwahrscheinlich ist. Hauptsache, die Arbeitskraft bleibt erhalten oder wird zukünftig wieder vorhanden sein.
    Ambulante Reha im psychosomatischen Bereich zu bekommen (Tagesklinik) ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Selbst im Bereich Sucht ist das schwierig, obwohl es da auch Tageskliniken gibt mit Zulassung des Rentenversicherungsträgers, aber irgendwas spricht dann immer dagegen, warum das gerade hier nicht geht. Während in der Neurologie und Orthopädie Tageskliniken völlig problemlos von der Rentenversicherung zur Reha eingesetzt werden...
    Genau so hab ich das gemeint. Das mit dem Rausschmiss war auf die Klinik bezogen, nicht auf die Reha ^^

    Ich habs mal kurz nachgelesen und werde das noch präzisieren:

    Eine Reha kann eine Anschlussheilbehandlung sein, der Patient ist also aus dem Gröbsten raus aber brauch noch Betreuung.
    Der Unterschied zur Heilbehandlung im Krankenhaus ist folgender: es wird ein konkretes Rehabilitationsziel festgelegt (z.B. Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit), ein Bedarf an solch einer Maßnahme besteht und (was ich persönlich verachtungswürdig finde) Rehapotenzial (es muss noch was zu machen sein - wenn nicht Pech gehabt) vorhanden ist.

    Aber in der Praxis sieht das eher so aus: kommst aus dem Krankenhaus (auf Kasse) raus und musst in die Tagesklinik -> ebenfalls auf Kasse.

    Es ist auch wichtig zu wissen das wir hier von medizinischer Reha im Gegensatz zur beruflichen Reha reden.
    Ich hab ehrlich gesagt noch niemanden getroffen, der nach einem Krankenhausaufenthalt wegen psychischer Probleme in med. Reha ging, weil das Programm is ja soweit ichs in Erfahrung bringen konnte eh das Selbe xD
    Ich würd mich anstelle des Threaderstellers ehrlich gesagt lieber in ne Klinik einweisen lassen (was ich für sinnvoller halte) als sich mit der Rentenkasse um zu ärgern.

    Also ab zum Hausarzt, wehleidiges Gesicht auf setzen und Akut(Notfall-)einweisung besorgen.

  5. #15
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    aprilesque schreibt:
    Hast du das eigenständig so beschlossen?
    Erstens schreibst du ja selbst, dass es dir nicht gut geht, also wäre Stabilisierung ja vielleicht nicht verkehrt, zweitens wird Venlafaxin schon häufig auch bei ADHS verordnet, weil einige Wirkmechanismen ähnlich sind/sein können (individuell verschieden).
    Ich würds also an deiner Stelle ruhig mal mit dem Venla probieren, wenn du keine krassen Nebenwirkungen oder so bekommst.

    Das versteh ich nicht, wenn er krank ist, dann ist er krank?

    Auch bei Krankheit?
    Aber es kann eh ne Weile dauern, bis du in Reha kannst.
    Zuständig ist dann in der Regel der Rentenversicherungsträger, wir können uns ja gegenseitig die Daumen drücken, dasses bald klappt

    (Du musst übrigens keine Absätze machen am Ende einer Zeile, das macht das Forum von selbst

    Mir wurde von einem anderen Arzt, einem anderen Patienten und von Fachseiten empfohlen,
    das Venlafaxin NICHT abends einzunehmen.
    Deswegen schrieb ich, dass es mir falsch verschrieben wurde.
    Nun nehme ich es nur noch morgens ein und habe nicht mehr ganz so große Problem in der Nacht,
    nicht oder nur sehr schlecht schlafen zu können.

    Mein Bruder WILL es sich aber nicht leisten, für sechs Wochen bei der Ausbildung zu fehlen.

    Und das mit den Absätzen mache ich so, weil ich irgendwo mal so einen Hinweis hier im Forum gelesen habe,
    das es für uns ADSler einfacher ist den Text zu erfassen, wenn wir ihn übersichtlich mit Absätzen gestalten.

  6. #16
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Schatten87 schreibt:
    Ich würd mich anstelle des Threaderstellers ehrlich gesagt lieber in ne Klinik einweisen lassen (was ich für sinnvoller halte) als sich mit der Rentenkasse um zu ärgern.

    Also ab zum Hausarzt, wehleidiges Gesicht auf setzen und Akut(Notfall-)einweisung besorgen.

    Die "Akutaufnahme" gilt aber leider nur für die Klinik in Bad Bramstedt, nicht für Bad Bevensen.
    Ich wohne in der Lüneburger Heide und somit sind es nach Bad Bevensen für mich nur ca. 45 km
    und nach Bad Bramstedt wären es dann satte 130 km.
    Also schlecht für mich und sehr schlecht, wenn ich gern mal Besuch empfangen möchte.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 319

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Was will man denn mit ner Akueinweisung, wenn man nach Bad Bevensen will?
    Das ist nun mal per definitionem ne Rehaklinik, die beim Rententräger beantragt werden muss, nix mit Krankenkasse als Kostenträger und ne einfache Einweisung bringt dich halt nicht weiter...?

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 319

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    Ilka1973 schreibt:
    Mir wurde von einem anderen Arzt, einem anderen Patienten und von Fachseiten empfohlen,
    das Venlafaxin NICHT abends einzunehmen.
    Deswegen schrieb ich, dass es mir falsch verschrieben wurde.
    naja, das ist Ansichtssache.
    Wenn du Probleme nachts hast, sprich mit deinem Arzt drüber.
    Man kann es aber prinzipiell auch abends nehmen.
    Oder eben morgens und mittags, du solslt doch zwei Dosen nehmen?

    Mein Bruder WILL es sich aber nicht leisten, für sechs Wochen bei der Ausbildung zu fehlen.
    Okay, es klang so, als könne er nicht.
    Wenn man das nicht will und so klar kommt, ist das ja noch mal was anderes.

    Und das mit den Absätzen mache ich so, weil ich irgendwo mal so einen Hinweis hier im Forum gelesen habe,
    das es für uns ADSler einfacher ist den Text zu erfassen, wenn wir ihn übersichtlich mit Absätzen gestalten.
    Absätze machen ist aber was anderes,
    als
    nen Text mitten im
    Satz will-
    kürlich auseinander zu reißen

  9. #19
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    aprilesque schreibt:
    Was will man denn mit ner Akueinweisung, wenn man nach Bad Bevensen will?
    Das ist nun mal per definitionem ne Rehaklinik, die beim Rententräger beantragt werden muss, nix mit Krankenkasse als Kostenträger und ne einfache Einweisung bringt dich halt nicht weiter...?
    Hä?
    Ich habe doch nur auf den Beitrag von Schatten87 geantwortet...
    Das weiß ich doch alles.

  10. #20
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen

    aprilesque schreibt:
    Absätze machen ist aber was anderes,
    als
    nen Text mitten im
    Satz will-
    kürlich auseinander zu reißen
    Ich weiß ja nicht, was Du für einen Monitor hast bzw. wie groß der ist oder in welcher Größe Dein Browser dieses Forum darstellt.
    Ich jedenfalls schreibe grundsätzlich OHNE Trennstriche in diesem Forum.

Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ich brauche dringend Hilfe "es" anzugehen
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 10:56

Stichworte

Thema: DRINGEND! "Eingangsticket" für Bad Bevensen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum