Seite 1 von 10 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 94

Diskutiere im Thema Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    Unglücklich Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Hallo Ihr Lieben,

    eben war grad wieder Visite, so weit so gut. Aber man hat mich dort, also speziell die Sozialarbeiterin hat mich als Lügnerin abgestempelt. Ich war schon in der ersten Woche als ich in die Klinik kam hier. Dann noch ein paar Mal. Dann hatten wir ein Problem, und dann ist sie zum vereinbarten Termin nicht aufgetaucht. Und jetzt hatten wir vorletzte Woche geredet, und sie meinte sie kommt auf mich zu wegen Termin. Aber wer nicht kam war sie. Das hab ich jetzt heute auch in der Visite gesagt. Dann sagt die doch ich hätte ja bei ihr klopfen können. Hab ich aber nicht, aber ich hab ihr mehrfach gesagt das ich mit dem Ausfüllen von einem Antrag nicht klar komme. Keine Reaktion, und dann sagt die bei der Visite das stimme gar nicht..oO

    Ich hab zwar ein paar psychische Probleme, aber ich bin net komplett bescheuert. Ich bin bei Terminen sehr pingelig, und nehme die immer wahr, ich hatte keinen. Also bin ich nicht hin. Das macht mich echt fertig das ich so scheisse behandelt werde.

    Und das Schlimmste fand ich, war, dass dann der Oberarzt noch sagte, dass ich mal die Fehler bei mir suchen sollte, und nicht bei anderen. Und die Stationsärztin stöhnte direkt wieder rum.

    Ey irgendwann is auch mal genug. Warum werd ich so behandelt? Und ich solle mich mal nicht so benehmen. (Ich hab geheult.) Ich hab ihr angeboten sie könne gern von mir nen ADHS Buch bekommen, dass sie sich mal versucht damit auseinander zu setzen, wie man mit Menschen allgemein, aber auch mit ADHS Menschen im speziellen nicht umgeht. Mich zu ignorieren ist bestimmt keine Lösung.

    Man kann meine Zeit in der Klinik auch nicht mehr verlängern. Das ist wohl das Los der normalen Krankenkassen. Aber wirklich um mich gekümmert, so dass es mir besser geht hat sich irgendwie auch keiner. *was solls*
    Traurige depressierte Grüße.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Mich hat man in der ersten Klinik in der ich war auch Scheiße behandelt.
    Das fing damit an, das die meinen Krankenordner nicht verlangt haben obwohl ich zur Oberärztin bei der Anfangsuntersuchung gesagt hab, ich hab noch mehr dabei, sagen sie wenn sie was brauchen.
    Das Ende vom Lied war, das weder die Stationsärztin noch die Stationsschwester wussten warum ich z.B. Protonenpumpenhemmer nehm.
    Dafür haben mich die Stationsärztin, die Stationspsychologin und die Oberärztin in der Visite so rund gemacht, das ich danach voller Wut geweint hab und denen am liebsten eins mit dem Stuhl ins Gesicht verpasst hätte.
    Als sie die Befunde hatten ist denen 3 Wochen vor meiner Entlassung eingefallen, mir das Rauchen zu verbieten. Mir gings nicht wirklich gut und so habe ich der Psychologin mitgeteilt, das ich derzeit andere Sorgen habe als mit dem Rauchen auf zu hören.
    Mir wurde daraufhin "pubertäres Verhalten" unterstellt. Zu dem Zeitpunkt habe ich dann innerlich dicht gemacht und beschlossen, diesen Saftladen so schnell wie möglich zu verlassen.
    Ich wurde als Hypochonder abgestempelt, obwohl ich sämtliches aktuelle Material mit dabei hatte mit Diagnosen, Behandlungsvorschlägen etc.
    Als ich daraufhin gemeint hab, vielleicht sollte ich noch nen Facharzt wegen meiner trockenen Augen aufsuchen (z.B. Endokrinologe weil das auch hormonell bedingt sein kann) wurde ich lapidar mit der Antwort niedergebügelt ich würde mir meine Beschwerden nur einbilden und das sie sowieso weg gingen wenn ich das Rauchen auf höre. Und das auch noch in einer Psychosomatischen Klinik !!! >_>)
    Ich hab in der beschissenen Zeit nicht einmal Medikamente gekriegt und stattdessen Angstzustände entwickelt wenn die "Troika" Montags und Freitags zur Stationsbesprechung kam.
    Was aber absolut der Hammer war, war eine Gruppentherapiesitzung. Die Stationsärztin sprach mich aufs Rauchen an als ich meine Trockenen Augen erwähnte und dann spielten wir alle gegen einen.
    Ich war so wütend danach, das ich zu einem "speziellen" Patienten gesagt habe, er möge doch endlich mal seine blöde Fresse halten, das geht ihn nichts an.
    Da drückt man zum ersten mal seit langer Zeit wieder seine Bedürfnisse aus (was ja Paradesymptom bei Depressionen ist das man das kaum kann) und wird dafür noch niedergebügelt und bestraft.
    Ich sag nur einmal und nie wieder !!!! Ich habe sogar meinen Therapeuten gebeten da nie wieder Leute hin zu schicken.
    Naja nach der Entlastung dacht ich bei mir an einen Fehler in der Wahrnehmung und hab dann mal ein Klinikportal gegoogelt und festgestellt, das 3/4 der dort behandelten Patienten unzufrieden waren.
    Hätte ich das nur gemacht bevor ich mich dort hab einweisen lassen ...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Ich frag mich nur wieso die Ärzte das machen? Meinen die damit geht es uns besser? Oder wollen sie sich nur schnell lästige Probleme vom Hals schaffen? Das Ding ist auch, die reden mit mir nicht wie mit nem erwachsenen Menschen, und das verletzt mich echt enorm. Versteh das alles gar nicht. :-( Wenn ich das gewusst hätte, dass das hier jetzt so läuft, hätte ich mich auch zu Hause im Bett einrollen können, das hätte ungefähr den gleichen Wert gehabt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Tja es gibt halt Ärzte die den Menschen unbedingt in die Schublade der "Objektivität" kriegen wollen. Die sind dann so drauf wie Dr. House, die ihren Patienten anscheinend nichts glauben ^^
    Im Gegensatz dazu beobachtet ein guter Arzt/Psychologe den Patienten und zieht Schlüsse draus, wie der Patient etwas aus drückt und nicht nur auf den Inhalt eines Gespräches ...
    Meine Psychologin in der Tagesklinik konnte sehr gut spiegeln, sie hat zusammengefasst was sie im Gespräch mit dir Verstanden hat und dich gefragt, ob das dir entspricht.
    Wenn nämlich nur einer labert - in der Regel der Arzt und das dann niederschreibt ist das ja nur sein persönlicher Eindruck... ob der Patient das auch so gemeint hat steht dann auf einem anderen Blatt.
    Mag in der somatischen Medizin funktionieren das der Patient seine Beschwerden äußert und der Arzt sich ne Behandlung ausdenkt aber in der Psychiatrie und Psychologie geht das sowas von gar nicht.

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.142

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Hallo tränenherz,

    Es tönt nicht so gut wie du dort behandelt wird! Bist du in eine klinik die sich mit ADS auskennen?

    ähnliche sachen lese ich immer wieder von ADSler auf der forum und ohne in klinik mal gewesen zu sein, kommt mich es doch irgendwie bekannt vor.

    Es macht mich immer wieder traurig und wütend zu erleben wie ADSler immer wieder etwa gleich behandelt werden, sogar noch von "fachleute". Ich habe sogar die erfahrung gemacht dass leute die eine ausbildung in eine bestimmte richtung noch schlimmer sind, weil sie meinen menschen so gut erfassen zu können und daher schliessen sie so schnell falsch schlüsseln, statt mal zugeben dass sie einem nicht verstehen. Manchmal finde ich "einfachen" menschen ohne sozial oder psychoausbildung besser, da sie auch sagen können: "Ich verstehe dich nicht" und es mal auch stehen lassen können (und mich in ruhe lassen).

    Es scheint mich wie wenn stinos mit ADSler umgehen ohne von ADS zu wissen und durch die "stinos-brillen" und dann sie dann eine bestimmte diplom haben, meinen sie noch sie haben recht und du bist wieder mal (welche ADSler kennt es so was nicht?) der trottel.

    Trotteln sind sie selber! Es fehlt ihnen fachwissen, erfahrung und verständnis um zu wissen wie mit dich umzugehen und daher helfen sie dich nicht. Bitte, hör auf dich zu, du weiss was für dich stimmt! Deine wahrnehmung stimmt genau wie die wahrnehmung andere, auch wenn er anders ist.

    Wie lange bist du noch hier? In jeden fall kannst du auf der forum dich ausheulen und verständnis bekommen (hoffe ich).

    Wenn es dich wirklich dreckig geht, sucht dich bitte eine gute klinik der sich mit ADS sehr gut kennt! Am bestens lass dich sogar von betroffenen (SHG deine region, oder forum) mal einiges empfehlen.

    Eine aufenthalte der dich noch mehr kaputt macht brauchst du ja nicht!

    Bescheurt ist auch dass du jetzt wirklich verständnis brauchst, dass du in deine zustand auch wenig kraft hast dich wirklich zu wehren (obwohl ich der eindruck habe, du bist auch sehr stark) und doch bekommst du es nicht... Gerade jetzt wo du auf hilfe gehoffst hatte.

    Wie lange bist du schon in diese laden? Kannst du ihnen sagen, hast du der mut zu sagen dass es dich bist jetzt nicht geholfen hat? Wissen sie dass du ADS hat? Was halten sie davon?

    Ach, ich möchte schon bei diese leute kommen, auf tisch hauen und mich der klappe aufreissen dass sie dich besser behandeln sollen und dich glauben, da du wegen ADS manchmal ein andere wahrnehmung hast, der nicht so verkehr ist.

    lg

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Ich bin jetzt 5 Wochen hier, nächsten Mittwoch muss ich eh gehen. Aber besser geht's mir nicht. Ich brauch ab und an mal jemand der auch mal mit mir redet, der mir ein gutes Gefühl gibt. Eine Schwester, die grad ihren Dienst angetreten hat, ist so. Sie kam auch eben und fragte wie es mir geht, und ob sie was für mich tun kann. *seufz* Das genieß ich dann schon irgendwie. Leider sind hier die Wenigsten so. Ein Mann ist noch ähnlich. Aber dann war es das auch schon.

    Ich fürchte die kennen sich nicht mit ADS aus, immerhin wollen sie die Einstellung mit Medikinet nicht machen, und wollen es auf den Arzt in der PIA abwälzen. Da frag ich mich halt schon wieso? Aber ich meine, mit Depressionen sollten sie sich hier ja auskennen, nur bin ich kein 0815 Patient, das macht es wohl schwieriger, aber trotzdem setzt man halt auch diese Medikamente nicht einfach mal auf's gerade wohl ab. Kam mir nicht so vor als würde die das interessieren. Die haben zu meiner Aussage, dass das nicht richtig war auch nix gesagt. Nein man hat mich ne halbe Woche ignoriert... ganz super. Da bekommt man dann noch mehr Schuldgefühle, von denen ich eh schon genug in mir versammelt habe. Mich macht es traurig das die Ärztin ständig genervt ist wenn ich nur auf der Bildfläche erscheint, ich fühl mich gemobbt, diskriminiert und all sowas.

  7. #7
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.142

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Hallo tränenherz,

    Immerhin ist dass ganze übel nächstens weg... Aber die richtige hilfe für dich wäre schon mal etwas, oder? Ich denke, du bist aus eine gute grund in diese klinik gewesen und wenn sie dort ihre job nicht ordentlich machen, heisst es dass du anderswo dich hilfe holen sollte.

    Die leuten dort waren mit dich überfordert und du bist deswegen gar nicht schuld!!! Sie haben einfach ihre job nicht gut gemacht! Du brauchst hilfe und hast einfach das recht hilfe zu bekommen von menschen die mit dich was anfangen können. Leider geben einige menschen in weisse kittel zu ungerne zu dass sie an ihre grenzen kommen und wälzen der schuld auf patienten...

    Was gibt es für dich für andere möglichkeiten? Was stellst du vor danach noch zu machen?

    Dass sie sich die einstellung auf medikinet sich weigern zeigt auch wie wenig sie sich mit ADS auskennen. Woher hast du die empfehlung für diese klinik bekommen?

    Es scheint mich ehe zeitverlust zu sein, eine erfahrung die du jetzt nicht so brauchen kann...

    lg

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Hey mj,

    die Klinik ist halt die nächst mögliche Psychiatrie, ich meine, alle möglichen anderen Leute sehen wie mies es mir geht, aber das das nicht mit spazieren gehen einfach wieder besser wird wenn man im Burnout hängt ist ja klar. Nur kann man die anderen Diagnosen einfach auch nicht außer acht lassen. Die meisten haben doch mehr als eine Diagnose, zumindestens ist das hier so. In dem Hefter der Station hier steht drin das sie nur Depressionen behandeln, ja und die anderen Sachen stell ich eben mal kurz so lange in den Kühlschrank?

    Ich weiss net wie es weiter geht. Mich in der PIA von meinem Psychiater auf jeden Fall erstmal mit Medikinet einstellen lassen, hab die Einstellung damals von Berlin auch schon abgegeben, so dass die das auf jeden Fall rein schreiben, das wurde mir auf jeden Fall zugesagt.

    Richtige Hilfe wäre super, aber irgendwie weiss ich nicht woher ich die bekomme.

    LG

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    Hallo!

    Also, was mir extrem auffällt, sind zwei Sachen: Warum sollen AD(H)Sler in einer Klinik eine gesonderte Behandlung erfahren im Gegensatz zu den anderen Mitpatienten? Sehe ich keinen Grund für. Und dann lese ich immer was von "keiner hilft mir...". Inwiefern trägst du denn selbst dazu bei, dass es dir wieder besser geht? Ernst gemeinte Frage, denn ich kenne es nur so, dass eine Klinik harte Arbeit bedeutet, und keine Lösung ist, sondern Hilfe zur Selbsthilfe bietet.

    Wie müsste denn die Hilfe aussehen, die du erwartet bzw. meinst zu brauchen?

    Gruß, Amn

  10. #10
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin?

    @Amneris
    Hast du die Threads von Tränenherz gelesen? Ich denke nicht das sie so eine Antwort verdient hat.

Seite 1 von 10 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wieso, weshalb, warum?
    Von Jacky2330 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 1.10.2012, 17:44
  2. Ständig verspannt und Magenprobleme
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 18:47

Stichworte

Thema: Wieso stellt man mich ständig als Lügnerin hin? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum