Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Institutsambulanz Iserlohn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 260

    Institutsambulanz Iserlohn

    hab da am 17. meinen Diagnostiktermin. Es sollen:

    - Grundschulzeugnisse mitgebracht
    - einseitiger Selbsteinschätzungsbogen ausgefüllt
    - 1,5 bis 2stündiges Gespräch mit glaub einem psychologischen Psychotherapeuten geführt werden

    Dann folgt eine halbstündige Erörterung und ggf. Therapieempfehlung.

    Kein Wort von EEG, Konzentrationstests

    Ist ja schon SEHR basic. Na ja immerhin musste ich da nur zwei Monate drauf warten.
    Ich muss auf jeden Fall meinen Psychiater fragen, ob dem das reicht.
    Und werd dann hier von dem Termin berichten.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 260

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Soooooo, den Auswertungstermin hab ich auch überlebt.

    Die Zusammenfassung:


    Wartezeit auf den Termin

    2 Monate


    Anreise
    - Vorsicht bei Navis mit alten Karten, das von meinen Eltern wollte mich zweimal verkehrt rum in Einbahnstraßen schicken
    - es gibt einen Parkplatz für Besucher der Tagesklinik/ Ambulanz, den ich beim ersten Mal übersehn hab


    Diagnostik 17.10.
    - halbseitiger Fragebogen zur Selbstbeurteilung
    - 2 Stunden Gespräch mit Psychologen Herrn P., der Fragebogen in Interviewform bearbeitet, Anmerkungen ergänzt hat
    - Kopien von Grundschulzeugnissen und alten Gutachten abgegeben


    Auswertung 19.10.

    halbstündige Besprechung: Herr P fragte nach Ergänzungen, Selbsteinschätzung bzgl. Diagnose nach dem Gespräch, dann kam die Auswertung, er erklärte ADHS (kannte ich schon, bin abgeschweift ) und sagte etwas über MPH (auffallend: "es ist ein Amphetamin", "es hat keine Wirkung bei Nicht-AD(H)Slern / bei 'hirndopenden Studenten' nur Placebo-Effekt" )


    Mein Ergebnis

    - keine (?) Hinweise in der Kindheit, zu wenig/ keine Auffälligkeiten in den Bereichen Impulskontrolle, Extraversion und Emotionale Labilität, aber starke Hinweise in den Bereichen Aufmerksamkeit und Stresstoleranz und einige im Bereich Unruhe/ Hyperaktivität
    - dazu kamen noch die "weichen Informationen" - etwa Beispiele, die ich genannt hab und wie er mich im Gespräch erlebt hat
    -> unsicher, aber begründeter Verdacht und Empfehlung von MPH-Gabe nach EEG (Ausschluss von Risiken), ausserdem Coaching

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Man kann es nicht oft genug wiederholen. Psychologen sind grundsätzlich nicht dazu befähigt, eine ADHS-Diagnose zu stellen. Nicht jeder, der in einen Kamin schauen kann, ist auch ein Schornsteinfeger.

    Kommt es doch einmal zur "Diagnose" eines Psychologens, muss die "Diagnose" in jedem Fall durch einen Psychiater verifiziert werden.

    Dass Herr P. keinen blassen Schimmer von der Wirkungsweise von Stimulanzien hat, wundert mich wenig. Er muss es im Grunde ja auch nicht wissen, er ist kein Mediziner.

    Dass er trotz seines medizinischen Nullhorizonts ein bestimmtes Medikament empfiehlt, mag da auch noch angehen (auch schon nix mehr ausmachen), so lange wir uns nicht an den Gedanken gewöhnen müssen, dass solche Leute auch noch zum Rezeptblock greifen könnten.

    Obwohl der bare Dilettantismus das am weitesten verbreitete Persönlichkeitsmerkmal unter Psychologen ist, gibt es aber immer wieder Leute, die es für möglich halten, dass Psychologen eine ADHS-Diagnose stellen könnten. Es sind wahrscheinlich dieselben Leute, die der Meinung sind, am Untergang der Titanic sei nicht der Eisberg, sondern der Ozean schuld gewesen.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Eiselein schreibt:
    Obwohl der bare Dilettantismus das am weitesten verbreitete Persönlichkeitsmerkmal unter Psychologen ist, gibt es aber immer wieder Leute, die es für möglich halten, dass Psychologen eine ADHS-Diagnose stellen könnten. Es sind wahrscheinlich dieselben Leute, die der Meinung sind, am Untergang der Titanic sei nicht der Eisberg, sondern der Ozean schuld gewesen.
    Deine Meinung Es gibt durchaus Psychologen an Kliniken, die wesentlich mehr Ahnung haben als so mancher Psychiater an der EOS-Klinik Münster werden die Diagnosen übrigens auch "nur" von einem Psychologen gestellt...und die SIND ADHS-Spezialisten...

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Amneris schreibt:
    Deine Meinung Es gibt durchaus Psychologen an Kliniken, die wesentlich mehr Ahnung haben als so mancher Psychiater an der EOS-Klinik Münster werden die Diagnosen übrigens auch "nur" von einem Psychologen gestellt...und die SIND ADHS-Spezialisten...
    Das ist eine Nullausage. Ich habe auch wesentlich mehr Ahnung als so mancher Psychiater, trotzdem fange ich nicht an, Diagnosen zu stellen und Medikamente zu empfehlen. Ich würde sogar behaupten, dass selbst der Glatthaardackel meiner Nachbarin mehr Ahnung als so mancher Psychiater hat, zumindest was seine Menschenkenntnis betrifft. Trotzdem fängt auch er nicht an, Fragebögen auszuwerten, Medikamente zu empfehlen und sich zum Coach aufzuschwingen.

    Dass Psychologen grundsätzlich keine ADHS-Diagnosen stellen können, soll ja gar nicht so stark behauptet werden, wenngleich ich mich frage, was diese Diagnose eigentlich bringen soll, wenn auf die Diagnose keine medizinischen Schritte, sondern nur Empfehlungen folgen können.

    Auch ein Kinderarzt hat ja prinzipiell die Fähigkeit, eine ADHS-Diagnose bei einem Erwachsenen zu stellen, ob er es auch behandeln kann, ist wieder eine andere Frage.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Eiselein schreibt:
    Das ist eine Nullausage. Ich habe auch wesentlich mehr Ahnung als so mancher Psychiater, trotzdem fange ich nicht an, Diagnosen zu stellen und Medikamente zu empfehlen.[...]
    Dass Psychologen grundsätzlich keine ADHS-Diagnosen stellen können, soll ja gar nicht so stark behauptet werden, wenngleich ich mich frage, was diese Diagnose eigentlich bringen soll, wenn auf die Diagnose keine medizinischen Schritte, sondern nur Empfehlungen folgen können.
    Bist du denn neuerdings Psychologe, Eiselein ich meine so ein richtiger mit Studium und klinischer Erfahrung

    Und außerdem sprach ich von Psychologen an Kliniken...das ist ein feiner Unterschied, denn sie stehen im stetigen Kontakt mit den Ärzten, d.h. ihre Medikamentenempfehlungen werden dann auch entsprechend umgesetzt. Scheinst du so nicht zu kennen?

    Übrigens: In der Reha hatte ich eine top-Psychologin, die sah mich 6 Wochen lang 3x pro Woche in der Gruppentherapie, 1-2 wöchentlich im Einzelgespräch und 2x pro Woche in der Psychoedukation. Dass sie nachher meine Diagnose (geht nicht um ADHS) stellte, war eigentlich klar, dass das so stimmig war. Den Oberarzt sah ich übrigens einmal 5 Minuten, und der verordnete mir Riperidon, obwohl ich mehrmals fragte, ob sich das auch mit meiner ADHS-Diagnose und dem MPH vertragen würde Der Oberarzt (meines wenigsten Misstrauens)meiner hiesigen mich regulär behandelnden Klinik, seines Zeichens ADHS-und Bipolar-Spezialist ließ mich dieses sofort wieder absetzen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Institutsambulanz Iserlohn

    Amneris schreibt:
    Deine Meinung Es gibt durchaus Psychologen an Kliniken, die wesentlich mehr Ahnung haben als so mancher Psychiater an der EOS-Klinik Münster werden die Diagnosen übrigens auch "nur" von einem Psychologen gestellt...und die SIND ADHS-Spezialisten...
    Hallo Amneris, also kann ich jetzt bruhigt zu der EOS-Klinik gehen? Ich habe dort meinen AD(H)S Diagnostiktermin. Sie waren die einzigen, die mir noch einen Termin für dieses Jahr nennen konnten, und sie haben mir diesen elendig-langen Fragebogen zugeschickt.

    MfG,
    Martin

Ähnliche Themen

  1. Auf der Jagd nach dem gelben Schein - Psychiatrische Institutsambulanz Bamberg
    Von Schatten87 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 21:06
  2. Therapeuten mit ADHS-Erfahrung im Raum Menden/Iserlohn
    Von MirEgal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 01:19
Thema: Institutsambulanz Iserlohn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum