Hey Mango ,

lege erneut .. per Einwurfeinschreiben oder per Einschreiben mit Rückschein Widerspruch ein .. falls Du etwas Kleingeld pro Monat über hast, werde zum Beispiel Mitglied

im Sozialverband Solveg - die Beratung kostet nichts zusätzlich außer dem monatlichen Mitgliedsbeitrag - der DRV ist bekannt, das Du ADS hast - ´ne medizinische und berufliche

Reha ist Aufgabe der DRV und der Spaß mit der Suche von geeigneten Therapeuten kann dauern, ich stehe mittlerweile auf zwei Wartelisten - für die Ergotherapie soll erstmals

die DRV die Kosten übernehmen, als Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben .. in einigen Städten und Gemeinden gibts ´nen Kommunalen Sozialdienst, wenn es um

Haushaltshilfeangebote geht - nur, wenn Du selbst

nicht "in die Puschen" kommst, kannst Du Beratungs- bzw. Unterstützungshilfeangebote leider nicht nutzen - auch Widersprüche können abgelehnt werden, dann gibts auf dem

letzten Bescheid ´nen Hinweis auf den Klageweg - zum Beispiel Sozialgericht und wir können selbst klagen oder einen Rechtsanwalt beauftragen - Beratungshilfeschein gibts für

10,00 Euro beim zuständigen Amtsgericht, für die rechtsanwaltliche Beratung entstehen keine weiteren Kosten, beauftragst Du Deinen Rechtsanwalt, Dich vor Gericht zu vertreten,

kostet dies natürlich weiteres Geld - nicht jede Klage ist erfolgreich. Übrigens, der Poststempel gilt und nicht, wann der Bescheid geschrieben wurde - manchmal lagen

zwischen dem Briefdatum und dem Posterhalt 10 Tage und mehr. Lasse Dich nicht entmutigen, manchmal nervt´s . Ich drücke Dir die Daumen , Tschüß Mango, Dein Zoppotrump