Seite 9 von 12 Erste ... 456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 118

Diskutiere im Thema "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #81
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 59

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Hallo Matthias,

    freut mich, dass der Hinweis für dich nützlich ist.
    Probiers mal aus, mich würde interessieren, welche Erfahrungen du damit machst.

    lg

  2. #82
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    ich sollte das mit dem Wochenplan vielleicht auch ENDLICH mal umsetzen, damit ich mal wieder das schaffe was ich mir vornehme....

    Danke Sun fürs einstellen, ich hab mir das einfach mal runnergeladen und werd das mal versuchen irgendwie damit gebacken zu bekommen

  3. #83
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Hej ....

    ....also ich bin auch noch am "ausprobieren "... mit Wochenplan immer schreiben ist, hat sich nicht so durchgesetzt.

    Was ich jetzt habe einen Timer , der auch nicht so super dick ist, der aber mehrere Funktionen hat, da gibt es auch Wochenpläne, wo man feste Termine eintragen kann, dann gibt es einen kleineren jahresplaner, dann Projektplanung, Urlaubsplanung ...

    und der Terminkalender geht Wochenweise, und auf der anderen Seite ist eine ganze Seite , wo man was schreiben kann, sich Notitzen machen kann .(Da versuche immer rein zuschreiben, was ich so erledigen muß/will in dieser Woche )Auch in den einzelnen Wochentagen ist genug Platz was reinzuschreiben (da schreibe ich feste Termine rein ). So habe ich alles in einem und nicht zig verschiedenen Zettel oder gar mehrer Terminkalender (hatte ich auch schon und erst recht mich verzettelt).

    Sogar ein Fach ist hinten , wo man die doch anfallenden Zettel oder Terminzettel erst mal reinstecken kann .

    Deshalb auch mein Avatar , die Schnecke, die ist zwar nicht schnell, aber wenn sie auf dem Weg Richtung Ziel bleibt , kommt sie auch an ...zwar nicht schnell.... aber ans Ziel

    Klappt noch nicht so gut, wie ich es gerne hätte , aber zumindest besser , als es war

    Was ich festgestellt habe, das ich mir wirklich Zeit für die Planung nehmen muß, und , das dann schriftlich festhalten, was noch erledigt werden muß, wo noch Termine ausgemacht werden müssen ...vor allem, das ich die Termine ausmache ..und nicht erst ich angerufen werde , da müßte noch was schriftlich eingereicht werden , oder ein termin ausgemacht.... da wäre ich schon froh drum , nicht erst nochmal erinnert zu werden , sondern dies rechtzeitig fristgerecht zu erledigen ...

  4. #84
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Wenn ich durch diesen Thread stöbere, dann bekomme ich das Gefühl, dass ich mit euch allen ein Leben lang bekannt bin.
    Und bisher waren das immer MEINE Worte, meine Erklärungen, mein Wahnsinn für all das, was ich an dem schnöden und so einfach aussehenden Alltag nicht gebacken bekam.

    Verrückt, oder??? So viele Durchgeknallte, das kann doch nur bedeuten - WIR sind die Normalen - und diese ganzen Orgis sind die Gestörten.

    Also - ich würde sagen, ich gehe dann mal und entwerfe einen neuen Wochenplan, denn das ist das Aller-Aller-Schönste - Einhalten ist doof - aber ok, auf Dauer wird auch das dran sein müssen....

    Ich bin echt froh, hier zu lesen und hier zu sein, so werde ich endlich ein Stück normal. Danke!!!

    Aus dem lilienthal...

  5. #85
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Hallo zusammen,

    Pläne... mmmhhmm das erstellen ist nicht schwer, aber sie einzuhalten für mich sehr!!

    Das ist etwas das ich seit ca. 7 Jahren immer wieder mal versuche.

    Es frustriet mich extrem, wenn ich es wiedermal nicht schaffe mich daran zu halten. Eines meiner Probleme damit, ist meine Ungeduld bei mir selbst.
    (perfektionistisch, mit zu hohen Ansprüchen)

    Bei Anderen
    (auch ADHS/ADS), denen ich half, klappte es perfekt. Ja, mag sein, dass ich ein wenig coaching betrieben habe.
    Das schlimmste daran ist, dass es bei anderen klappt (mein Wissen hilft), aber bei mir selbst nicht (mein Wissen schadet).

    Theorie 1, Praxis 6.. setzen..

    Warum finde ich bisher
    für jeden die richtige Lösung, nur für mich nicht?!? Diese Frage ist quälend oft in meinem Kopf und das nicht nur bei dem Thema Pläne bzw Planungen einhalten..

    Als ich in diesem Threat gelesen habe, fiel mir immer wieder auf, dass ich mit meinen Schwierigkeiten (Pläne) nicht allein stehe.Dafür ein dickes DANKE.


    Mein Tipp
    nicht aufgeben, sich auch an "kleinen" Erfolgen erfreuen (ruhig stolz sein)! Schritt für Schritt den Plan anpassen (perfektionieren) bis er in Fleisch und Blut über geht.
    Dann bricht auch die Welt nicht mehr zusammen, wenn es mal nicht ganz hinhaut.


    Es ist nicht einfach aber machbar!!!

    Oh je und wieder ewig gebraucht für wenig Text. Naja, hab einen halben Roman gekürzt, um das wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Ich hoffe, es ist mir gelungen.


    LG Mondherz


    P.S.; Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  6. #86
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 161

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Hey Mondherz,

    ich kenne das Problem, selber Pläne schreiben und nicht einhalten können, weil wieso warum auch immer.
    Aber wenn ich anderen helfen, dann klappen die Pläne plötzlich ohne Probleme.

    Also den Leuten in meinem Umfeld denen ich schon geholfen habe, der größte Teil hat kein ADHS/ADS und der andere Teil ist sich nicht sicher, da hat es immer was gebracht. Und ich kann mich bei denen auch gut aufraffen und helfe immer gern. Die Leute verstehen gar nicht, warum ich selbst bei zu Hause total verplant und chaotisch bin....

    ich denke mir es liegt daran, dass es einfach mehr Spaß macht anderen zu helfen, als bei sich selbst etwas zu tun.

    Und bei Anderen wird man für das Ergebnis belohnt mit Anerkennung... gut man könnte sich ja selbst belohnen und anerkennen und so... ist aber eben nicht einfach.
    Oft weiß ich ja nicht mal mit was ich mich überhaupt belohnen könnte,- weil in dem Moment wo es darum geht etwas einzuhalten, was ich einhalten möchte aber gerade wieso auch immer nicht kann, da weiß ich auch nicht, was ich als Belohnung gut finden könnte...

    also verwerfe ich meine Pläne wieder.

    Komisch ist, ich kann sehr gut andere motivieren ihr Leben in den Griff zu bekommen und selbst hänge ich mit dem Leben hinterher...

    Warum das so ist, dass wüsste ich auch nur zu gerne.

  7. #87
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Ist nicht genau das der Grund, warum so viele Therapeuten selber einen Schaden haben (müssen)? Ich sage das betont überspitzt, aber es ist meine Erfahrung, dass du am Besten therapieren kannst, wenn du selber genau unter DEN Symptomen leidest. Ich bin Entspannungstherapeutin - und ich behaupte, ich bin gut in dem, was ich tue. Nur das Chaos in mir, das kann ich nicht beruhigen. Aber auch dafür MUSS es einen Weg geben!

    Ich bin froh hier zu lesen, dass man sich auch selber in den Hintern treten kann, dann sollte ich damit wohl anfangen. (Lernen wird gerade verdrängt - treeeeeeeeeeeeeeet....)

    eure lilienthal - die mit dem Sortieren gerade erst begonnen hat.

  8. #88
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan


    @ lilienthal hihi jepp so ist es. Danke für deine Antwort

    Die beste Schule für Therapeuten ist die eigene Erfahrung, so kann man den anderen besser verstehen. Du wirst lachen mich hat mehr als ein Therapeut/in ( nicht meine ) gefragt, warum ich nicht Therapeutin geworden bin.. Meine Antwort, war ein trauriges Lächeln mit der Aussage: "Wissen ist nicht immer alles und nicht immer gut.."
    Das hat Sie dann zum schweigen und nachdenken gebracht. Nur einer hat später mal nach gefragt, wie ich das genau meine.
    Das war dann ein langes, anregendes, interessantes Gespräch. Schade das er Jugendtherapeut war, denn ich bin da dem Alter nach längst " erwachsen".


    @ ilva ... jepp willkommen im Club.. danke für deine Antwort

    Bei mir ist es genauso. Bei anderen klappt es, egal ob sie ADS haben oder nicht. Hab damals durch meine Reha auch ADS/ADHSler kennen gelernt und seither immer wieder Leute mit sehr ähnlichen Problemen..

    Ich war nie auf Anerkennung aus, und hab auch nur wenig bekommen. Aber ich gebe zu, das es mein Leben erleichtert, wenn ich anderen helfe.
    Zum einen gib es mir das Gefühl, nicht völlig nutzlos zu sein.
    2tens hilft es mir, mich ab zu grenzen gegen die Probleme der anderen. bzw sie besser zu ertragen. Ich bin zu mitfühlend und leide oft unter Verzweiflung, Schmerz ... usw von Menschen ohne es wirklich kontrollieren zu können.
    3tens lenk es selbstverständlich von meinen eigenen Sorgen ab, wodurch ich eine perfekte Vermeidungsstrategie habe. So brauch mich nicht sofort um unangenehme Dinge in meinem Leben kümmern, da mir andere schon von klein auf wichtiger waren.
    Und nicht zuletzt ist etwas in den ich viele Jahre übung habe.. gut geölte Schienen sind schwer zu verlassen.. seufz..

    arg und wieder bin ich im Verteidigungsmodus.. stöhn blöde Platinwaage..

    naja auf jedenfall werd ich ab heute versuchen jeden Tag ein wenig Zeit für das Forum ein zu planen.. Aber nicht, wie heute, alles liegen zu lassen um zu lesen, was hier so alles steht.. Das ist so viel interessanter als die doofe Hausarbeit.. Und sehr verführerisch..

    LG Mondherz

  9. #89
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    ... jo, wenn ich das alles so lese bei euch, da sehe ich, das das ein nicht ganz so einfacher Weg ist , da reinzukommen , in den Tages/Wochenplan

    ...also das mit den Tages und Wochenplänen , das funktioniert, leider noch immer nicht so , wie ich es gerne hätte , bin da immer noch am ausprobieren und suchen , was schon etwas geklappt hat, manche Tätigkeiten zu automatisieren,die regelmäßig am Tag oder in der Woche vorkommen , das ich inzwischen weiß wieviel Zeit ich dazu brauch und es besser abschätzen kann, ob es sich lohnt eine Tätigkeit anzufangen .... und ich festgestellt habe, das vieles gar nicht soviel Zeit braucht, wie ich immer dachte ...

    ... da ging viel mehr Zeit drauf mit schlechtem Gewissen haben , es dann letztendlich unter Streß erledigen zu müssen , mit noch größerem Zeitzufwand, Überziehungsgebühren zahlen ...

    ... von da her hab ich meine Strategie bisle geändert , wenn ich mal wieder in Gefahr bin etwas zu "verschieben " frage ich mich kurz, was für Folgen hätte das , und ich dann merke , das manches verschieben einen ziemlich größeren Aufwand nach sich ziehen würde, da versuch ich es lieber gleich zu erledigen ...das klappt zwar nicht immer , aber doch schon öfters...
    was mir in dem Zsammenhang aufgefallen ist, das es mir generell schwer fällt, Ziele klar zu benennen , und so ein Tages/Wochenplan ja schon was mit Zielen zu tun hat , ....hmmmm, so ist die Frage die sich mir da stellt, sich erst mal mit meinen Zielen auseinander zu setzen, , bevor das Thema von Plänen aktuell wird... ???


    Wer nicht weiß,wo er hin will,darf sich nicht wundern,
    wenn er woanders ankommt.
    Mark Twain


    Deshalb mal eine Frage an euch , habt ihr ganz klar abgesteckte Ziele ...wenn ja oder nein, merkt ihr da einen Zusammenhang , wie es dann mit umsetzen von Plänen ist , oder was ihr euch vorgenommen hat besser oder schlechter klappt ...
    also bei ja mit Zielen , es einfacher ist und bei nein , wenn keine Ziele sind es schwieriger ist ?

    Grüßle Dori

  10. #90
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan

    Hi Dori,

    ich persönlich empfinde es meistens als schwierig mir angemessene Ziele zu stecken.
    Also Ziele die ich auch erreichen kann, in einem Zeitraum, der mich selbst nicht unter zu starken Druck setzt. Das ist mit ein Grund, warum mir der Tages bzw Wochenplan so schwer fällt.

    Auch die Wichtigkeit bzw Reihenfolge von Aufgaben die anliegen, korrekt zu erfassen und ein zu halten, macht mir regelmäßig das Leben schwer. Sogar zu entscheiden, was nun zuerst gemacht werden muss, ist oft ein Problem für mich.


    Was dann passiert, kannst du dir sicher denken. Ich grübel und prommt läuft mir die Zeit davon. Ich ärgere mich, werde hektisch und vergesse wichtige Dinge zu erledigen.
    Ja, danach passiert genau was du beschrieben hast, es kostet mich viel Zeit und Kraft, dies wieder aus zu bügeln.

    Ich finde es richtig toll, dass du schon soweit bist mit dem Wochenplan. Das macht Mut es wieder zu versuchen. Natürlich muss man daran rum basteln bis er passt und Geduld haben. Es wird immer wieder mal Rückschläge geben, dass weis ich. Doch bisher hatte ich nicht dein Durchhaltevermögen.

    Also mach weiter so und gib nicht auf. Danke für den "was passiert , wenn..." Tip


    LG Mondherz


Ähnliche Themen

  1. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  2. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 1.06.2010, 12:48
Thema: "Starthilfe" für einen Tages/Wochenplan im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum