Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Ich finde es interessant, dass dein Therapeut Medikamente verschreibt. Bei uns macht der Verhaltenstherapeut NUR Verhaltenstherapie und nichts anderes. Alles was Medis angeht, wurden wir an einen Arzt sprich Psychiater verwiesen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Da hast Du etwas missverstanden Darina.

    Mein Therapeut ist ein dipl. Psychologe und bei ihm mache ich eine Therapie. Er verschreibt mir keine Medikamente, darf er auch gar nicht.

    Die Medis habe ich letztes Jahr in der Psychiatrie verschrieben bekommen und meine jetzige Psychiaterin verschreibt sie mir aufgrund des Entlassungsberichtes und nach "Anweisung" von den Ärzten in der Psychiatrie, obwohl sie wie schon erwähnt "nix davon hält". Leider ist es schwierig in meiner Region einen Arzt zu finden, der sich mit ADHS und Medikationen auskennt. Ich bin noch auf der Suche. Ich habe mich in den letzten Wochen sehr mit dem Thema ADHS auseinandergesetzt und viel gelesen. Mit meinem jetzigen Wissen muss ich leider sagen, dass die Ärzte in der Psychiatrie anscheinend auch nicht genug Wissen dazu haben. Sie haben auf meinem Wunsch eine, ich nenne es mal halbherzige Diagnose gestellt und mir Medikinet verschrieben. Ich habe eine Woche 10-10 mg genommen und ab der zweiten Woche 20 -20 mg. Ich habe mittlerweile jedoch das Gefühl, das die Medikation verbesserungswürdig ist.

    Die Trainerin möchte ich zusätzlich zur Therapie haben, weil ich mir erhoffe, dass diese mich im Alltag außerhalb der Therapiesitzungen unterstützen kann. Ich habe nämlich große Schwierigkeiten, das, was ich in den Therapiesitzungen lerne und verstehe, im Alltag auch konsequent und dauerhaft umzusetzen.

    Außerdem soll sie mir helfen, eine neue berufliche Perspektive zu entwickeln.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Am kommenden Donnerstag habe ich meinen ersten Termin bei der Trainerin und bin schon ganz gespannt und aufgeregt!

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Ohja, berichte mal, das klingt spannend!

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Hallo ,
    ich bin auch ganz neugierig... ist ja bald Donnerstag !!
    Ich drücke die Daumen , das es für dich erfolgreich
    ist.

    LG Heidelbeeren.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    So gestern war es dann endlich soweit.

    Ich habe das Ganze dann gleich als Exposition durchgezogen und bin mit dem Zug nach Hannover gefahren. Hat eigentlich ganz gut geklappt, bis ich in Hannover am HBF ausgestiegen bin.

    Was für Menschenmassen! HORROR!

    Also ganz schnelle raus da und ab zur Trainerin. Die "wohnt" nur 6,5 Minuten entfernt.

    Ich also rein und sie hat mich an der Tür erwartet und sehr nett begrüßt. Das war schon mal toll!

    Dann rein und direkt losgeplappert, so dass sie schon nach drei Minuten meinte, hmmm also wie ich sie jetzt hier so sehe und erlebe sind sie bestimmt hyper. Ach...ist das so offentsichtlich!? *peinlichberührtguckt* Dabei hab ich mir doch so eine Mühe gegeben ruhig und fokussiert zu wirken...

    Wir haben dann über mein Thema - Job,zurück oder nicht ? - gesprochen. Sie hat ganz viel hinterfragt und ich fühlte mich verstanden. Sie hat mir dann erklärt, wie ADHSler "ticken", vieles davon wusste ich ja bereits und warum sie gut nachvollziehen kann, dass ich da ein echtes Problem habe. Sie hat mich auch gefragt, was sich ändern müsste, damit ich den Job weitermachen kann und was ich an mir ändern müsste unabhängig davon ob ich es auch könnte.

    Auf meine Frage, wie sie sich an meiner Stelle in der nächsten Woche beim BEM Gespräch verhalten würde, meinte sie, ich soll offen und ehrlich sein und meine Zweifel und Ängste zum Ausdruck bringen, weil nur das ehrlich und authentisch ist, worauf ich ja offensichtlich viel Wert legen würde. Mann die Frau ist gut, das stimmt total!

    FAZIT: Das Gespräch hat mir sehr gut getan. Vor allem weil ich mich verstanden fühlte, sogar mehr als bei meinem Therapeuten.

    Und ich habe jetzt keine Angst mehr vor dem Gespräch in der nächsten Woche. Hoffentlich bleibt das auch so! Ist ja noch ein bisschen hin.

    PS: Was ich auch noch ganz toll finde, ist das sie mich nun auch wegen dem Psychiater-Wechsel unterstützen will. Sie kennt die Dame wo ich gern hin möchte persönlich und schreibt ihr eine Mail. Ich hatte das für ich schon aufgegeben, weil ich da ja so abgekanzelt wurde. Schauen wir mal, ob es was bringt.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Ich dachte, dass der Coach nach Hause kommt um dich in der gewohnten Umgebung zu unterstützen.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Kommt ja auf die Thematik an.

    Bei mir geht es ja um die berufliche Perspektive und nicht um meinen privaten Alltag. Das kommt dann vllt. als nächstes.

    LG Lady

  9. #19


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Ich freue mich für dich LadyCuckoo.

    Das hört sich wirklich gut an.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg

    Liebe Grüsse
    Pucki

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach

    Ein schnödes Danke-Klicken reicht mir da gerade nicht!

    Vielen lieben Dank Pucki!

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Coach gesucht
    Von Rumpelzwerg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 17:06
  2. Vielleicht doch ADHS-Coach / ADHS-Coaching?
    Von howie im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 01:35
  3. Trainerin bevormundet,nervt und spioniert
    Von crazyy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 17:59
  4. Was macht ein ADHS-Coach?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 6.05.2011, 12:00
  5. Eigene ADHS und Beruf als ADHS-Coach?
    Von malka im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 5.03.2011, 15:13
Thema: Erfahrungsbericht Telefonat mit ADHS-Trainerin/Coach im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum