Seite 19 von 22 Erste ... 141516171819202122 Letzte
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 216

Diskutiere im Thema Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ?? im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #181
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Also ich fange von oben an oberster regalboden alles leer und dann abputzen den Inhalt des Fachs auf den Boden dann aufteilen

    1. Alles was nützlich ist und ganz und was man behalten will

    2. Totaler Schrott also gradewegs in den Müll

    3. Die Sachen wo man sich nicht sicher ist alles sammeln in einen Karton und in den Keller und in einem halben Jahr nochmal nachschauen wenn man die Sachen ein Jahr nicht gebraucht hat dann kann alles getrost Weg

    ich mach des jedoch alles auf einmal also gnadenlos alles ausräumen und aufn Boden dass alles wirklich alles aufs Boden ist und dann nach dieser Methode von einem eck aus den ganzen Boden sauber da muss ich aber viel Motivation haben XD

  2. #182
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Isch 'abe garr gein gellerr ....

  3. #183
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Windchaser schreibt:

    3. Die Sachen wo man sich nicht sicher ist alles sammeln in einen Karton und in den Keller und in einem halben Jahr nochmal nachschauen wenn man die Sachen ein Jahr nicht gebraucht hat dann kann alles getrost Weg
    Funktioniert bei mir leider gar nicht.
    Auch nach einem halben oder selbst nach zwei jahren gibt es immer noch das "Aber wenn ich doch irgendwann...?"


    ChaosQueeny schreibt:
    Isch 'abe garr gein gellerr ....
    Ich schon, aber auch dort sieht es nicht besser aus. Ganz im Gegenteil - ein Ort mehr, auf den man "verteilen" kann.

  4. #184
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Funktioniert bei mir leider gar nicht.
    Auch nach einem halben oder selbst nach zwei jahren gibt es immer noch das "Aber wenn ich doch irgendwann...?"
    bei allem?^^ ich mein wenn du dann davon nen teil weghaust hast ja im ganzen trotzdem weniger. Wenn du das Problem aber generell bei Allem hast kannst ja nen Freund bitten den Karton nach einem Jahr anzuschauen und des Zeug dann zu entsorgen dann beschäftigst du dich nicht mehr selber damit

    Isch 'abe garr gein gellerr ....
    Des musste ich auch dreimal lesen liebe ChaosQueeny bis ich das verstanden hab ich bin nämlich Schwabe und habe das Glück den "Königsdialekt" sprechen zu dürfen^^ und ne Abstellkammer? Dachspitz? Speicher? Garage? ich habe das auchs chon so gemacht dass ich von dem zeug was ich noch nen Jahr hätte lagern sollen einfach 50% weg hab und den rest im Karton unters Bett aber da ist der Platz auch begrenzt^^

    Ich schon, aber auch dort sieht es nicht besser aus. Ganz im Gegenteil - ein Ort mehr, auf den man "verteilen" kann.
    jaaa kenn ich aber nen allheilmittel gibts da auch net ausser alles raus XD

  5. #185
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Ich kann ja auch fast alles brauchen.

    Als ich aber 2008 in meiner begrenzten Wohnung mit zwei Mal zweihundert Quadratmeter Nachlässen aufgeschlagen bin, hatte sich das schnell erledigt.

    Am Anfang hab ich alles Überflüssige auf dem Küchentisch aufgebaut, ne Spendendose daneben und wer zu mir kam, der konnte sich bedienen - es ging erstaunlich schnell.

    In einem großen Korb hab ich alles gesammelt, wofür ich im Moment keine echte Verwendung hatte und leider auch solche Dinge wie Fernbedienung für Videorekorder usw. Zumindest wusste ich dann, wo ich suchen muss, wenn der Videorekorder das Haus verlässt und die Fernbedienung nicht in seiner Nähe liegt.

    Als der Korb richtig voll war, hab ich das Teil geschnappt und ne Flohmarktaktion gemacht - natürlich noch einiges andere mitgenommen.

    Bücher hab ich rausgehauen sobald sie gelesen waren - welch eine Erleichterung, ich konnte plötzlich den Bücherschrank wieder überschauen und gelgentlich mal ein Nachschlagewerk finden - Jubel!

    Nach drei Jahren hab ich beschlossen, keine Großaktionen mehr zu starten. Das führt zwar dazu, dass ich manchmal auch ne Stunde nach irgendwas suche, aber die Schränke, Regale und der Keller leeren sich.

    Es kann aber auch passieren, dass ich was aus dem Werkzeugkasten nehme und endlich eine bestimmte Schraube finde - dann kommt die gleich auch an die gesuchte Stelle. Für manche Leute mag das etwas seltsam aussehen, aber ich hab einfach keinen anderen Weg aus diesen Materialmassen gefunden.

    Ich kaufe Bücher allenfalls noch in Ausnahmefällen und auch dann gehen die sofort wieder weg, sobald ich sie gelesen habe. Die meisten verschenke ich oder ich bring sie in die Bibliothek zum Büchertrödel. Die besten Exemplare sammel ich an einer Stelle. Ist ne bestimmte Menge zusammen gekommen, verkaufe ich die Teile!

    Stoffe kann ich immer gebrauchen, mal muss ich schnell was flicken, mal muss ich ein Geschenk einpacken usw. Da räum ich gar nichts auf, wenn ich was brauche wühle ich die entsprechende Schublade durch, finde dort alles brauchbare und dann geht es los!

    Große Aufräumaktionen sind mir so dermaßen verhasst, vor allem nach den ganzen Nachlassauflösungen, ich kriege da mittlerweile Nervenzusammenbrüche!

  6. #186
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Windchaser schreibt:
    bei allem?^^ ich mein wenn du dann davon nen teil weghaust hast ja im ganzen trotzdem weniger. Wenn du das Problem aber generell bei Allem hast kannst ja nen Freund bitten den Karton nach einem Jahr anzuschauen und des Zeug dann zu entsorgen dann beschäftigst du dich nicht mehr selber damit

    ................

    aber nen allheilmittel gibts da auch net ausser alles raus XD
    Du verstehst mich nicht - das funktioniert nicht, wenn man sich generell nicht entscheiden kann, etwas wegzuwerfen.....

    Dann ist man in der Regel nämlich auch nicht in der Lage zuzulassen, dass es ein anderer für mich wegwirft. Das Problem ist nicht der Akt des "Entsorgens", sondern vielmehr der Abschied, das Trennen, der Verlust...

  7. #187
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Ich fürchte auch, dass es bei mir teilweise mit Verlustangst zu tun hat und wenn ich mich entschliesse, dann richtig wegzuschmeissen oder wegzugeben, dann habe ich hier noch einen sitzen, der sagt: "Das kann man aber noch brauchen, das ist doch noch gut!" (Kennt ihr den Röhrich von Werner?) - Ja, kann man, ist mir klar! Aber unsere Schränke platzen bald und wir benutzen es nur noch im Notfall und diese Notfälle treten ein, weil ich dem Chaos an einigen Stellen nicht mehr Herr werde! Also bitte, bitte, lass es mich entsorgen - auf welchem Weg auch immer! Du musst nicht in 30 Jahrer alter oder noch älterer Bettwäsche schlafen, wir haben neue, fast unbenutzte!!! Gib mir doch wenigstens die Chance mal ganz hinten und ganz oben in die Schränke zu kommen und auf die Schränke und unter das Bett usw. ... Dazu muss das Zeug aber raus! Ich kann doch kaum noch treten! - Oh ich wünschte mir, die Baustelle läge auch schon hinter mir!!!!

    Äh, wie war das mit unters Bett, Dachboden usw.? - Vergiss es ... voll!


    Ich weiss, in Berlin steht z. B. eine alte Telefonzelle, wo man Bücher austauschen kann. Man nimmt mit, was einem gefällt und packt rein, was man nicht mehr braucht. Endlich mal jemand, der eine super Idee hatte! Bitte viel mehr davon! Tauschen kann so einfach sein, es fehlen nur die Plätze!

  8. #188
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    ähhhh ok muss ja nicht alles für jeden funktionieren des was ich geschrieben habe ist denk ich für den durchschnitss "Chaot" teilweise ganz gut umsetzbar da man klein anfangen kann.

    So wie ich das sehe ist das bei euch teilweise noch eine Spur extremer ihr seit ja dann schon hmm "Sammler" sag ich jetzt mal mein Vater war da auch in nem Anfangsstadium von "nicht wegwerfen können" ich und mein bruder haben es dann trotzdem gemacht und im Rückblick hat er eingesehen dass es gut war.

    Ich denke wenn man schon wie du sagst alles voll hat dann muss man echt bissle radikaler dran ich verstehe das schon mit dem nicht wegwerfen wollen und so ich denke da muss es auch wehtun weil ich glaub das geht net so einfach das "Sammlergen" weg zu therapieren oder zu mildern ich glaube da muss ne grenze überschritten werden und des wird dann auch hart aber ich glaub des wird je länger je schwerer.

    Ich muss natürlich sagen ich sag das jetzt von mir aus bin da kein Spezialist will jetzt auch nix verurteilen

  9. #189
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Ich habe einfach gemerkt, wie schnell Erinnerungen aus dem Kopf weg sein können ... Und Sachen können zumindest manchmal die Erinnerung wieder bringen, wenn sie nur arg verschüttet wurde.

    Und prinzipiell hasse ich es einfach Sachen nachkaufen zu müssen, die ich gerade weggeschmissen oder weggegeben habe. Also weggeschmissen oder -gegeben, nicht weil sie kaputt oder so waren, sondern weil ich dachte: "Das brauchst du nie wieder ..." oder alternativ: "Das hast du noch 2-10 Mal ..." An meiner Tür steht zwar kein grosses DD, aber das ist dann für mich wirklich eine unnütze Geldausgabe und die mache ich nicht gerne, denn so üppig habe ich es dann auch nicht. Da ärger ich mich jedes Mal unheimlich.

  10. #190
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ??

    Versteht mich bitte nicht falsch - ich bin keine Sammlerin.

    Und in meinem Freundeskreis gelte ich noch eher als ne üble Aussortierin.

    Bei meinem Mann war das etwas Anderes, da musste ich schon drei Mal fragen, ob ich den gelesenen Spiegel jetzt entsorgen darf .

    Tatsächlich kann ich richtig viel Zeugs gebrauchen. Für mich hat es sich allerdings bewährt, dass ich für alles und jedes einfach eine "Rumpelsammelstelle" geschaffen hab. Ich weiß genau, in welchem Korb die ganzen Stoffreste sind, allerdings darf ich den nicht in Anwesenheit von Ordnungsfreaks öffnen - die fallen in Ohnmacht!

    Bei mir quellen auch nicht alle Schränke über - aber ich werf eben den kaputten Socken weg, wenn ich mich ausziehe und das Loch entdecke! Nur die makellosen Einzelsocken, die sammel ich dann auch an einer geeigneten Stelle - die kann ich nämlich ganz sicher nochmal brauchen

    Ich kann auch gut damit leben, dass sich in der Adventszeit meine Wohnung in ne multifunktionale Werkstatt verwandelt, weil ich geeignete Fotos für meine Weihnachtskarten suche und dann auch noch die Kiste mit dem Briefpapier durchwühlen muss. Immerhin, werden die ganzen Kisten schon immer leerer!

    Darauf bin ich allerdings schon ein bisschen stolz, ich finde fast alles, auch wenn es für Außenstehende so aussieht, als wäre ich total desorganisiert, nur weil ich gelegentlich mal rumwühle. Und ich komme meinem eigenen Sparzwang entgegen und schmeiß nichts einfach so weg!

    Ein Kompromiss, mit dem ich gut leben kann!

Ähnliche Themen

  1. Suche einen Therapeuten und einen Coach im Ruhrgebiet
    Von Mimulus im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 02:06
  2. Hilfe! Ich brauche einen Coach - aber wie finde ich den? (Köln)
    Von Pepperpence im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.12.2013, 17:43
  3. ich suche einen coach/psychologen o.v. im umkreis um lörrach
    Von fachaela im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 17:58

Stichworte

Thema: Wer würde sich einen Ordnungs Coach wünschen ?? im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum