Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Diskutiere im Thema Christian Meyer Bewußtseinsübungen im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo
    kennt jemand von Euch die Bewußtseinsübungen von Christian Meyer - Zeit und Raum aus Berlin???

    Ich finde die Übungen generell gut, komme damit endlich mal so langsam an ein bewußtes Wahrnehmen.
    Wenn ich wieder in einem Gefühlschaos bin, kann ich mich hinsetzten und in mich hineinfühlen was ich da gerade wahrnehme ohne etwas damit tun zu müssen. Meistens löst sich dann innerhalb kurzer Zeit das Gefühl von allein auf.
    Ich schaffe es damit, mich nun öfters mal besser im Griff zu haben.

    Kennt diese Art der Bewußtseinsübungen hier noch jemand?
    Vielleicht jemand aus der Umgebung Bonn-Siegburg-Overath-Bergisch Gladbach? Mit dem ich vielleicht mal regelmäßige Treffen vereinbaren kann zum üben?
    Es gibt zwar eine Gruppe in Bonn, aber leider kann ich da oft nicht teilnehmen da ich an den Abenden Selbsthilfegruppe hab .

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 491

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Sonnenstrahl schreibt:

    Ich finde die Übungen generell gut, komme damit endlich mal so langsam an ein bewußtes Wahrnehmen.
    Wenn ich wieder in einem Gefühlschaos bin, kann ich mich hinsetzten und in mich hineinfühlen was ich da gerade wahrnehme ohne etwas damit tun zu müssen. Meistens löst sich dann innerhalb kurzer Zeit das Gefühl von allein auf.
    Ich schaffe es damit, mich nun öfters mal besser im Griff zu haben..
    Ich kenne keine Gelehrte und deren Bücher...

    Nur..... das :
    mir täglich Zeit zu nehmen..... 10 Minuten, 20.....
    für Medidation..... um mich selbst zu spüren
    meine Tiefe - oder Leichtigkeit......

    Auch wenn ich mich selbst nicht loslassen kann,
    finde ich oftmals den Grund WARUM es mir nicht gelingen will
    (wie Du)
    = Futter für meinen Schamanen

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Sonnenstrahl,

    Vor meine Diagnose hatte ich vieles probiert und ohne direkt auf deine erwähnte Methode zu kommen, bin ich diese Konzept immer wieder begegnet... Ich weiss auch dass es mich gut tut und mache es immer wieder. Mediation hat auch der gleich Ziel: In sich schauen und wahrnehmen was ist.

    Bei emotionale Chaos, kann ich mich so rasch beruhigen, wenn ich nur beobachte und bei Gedankenchaos oder Reizüberflutung auch, wenn ich mal es in Ruhe mache.

    Sehr dizipliniert damit bin ich nicht immer, aber ich mache es immer wieder und es tut mich gut.

    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Chaosprinzessin

    ich hab durch viele traumatische Erlebnisse eine dicke Mauer um mich herum aufgebaut, so das ich kaum noch was fühlen kann.
    Durch die Christian Meyer Übungen komm ich langsam an meine Gefühle heran.

    Das einzigste was mich daran stört, ist: ich kann es nicht Situationsabhängig anwenden.
    Auch fällt mir regelmäßigen üben sehr schwer, das generelle aufraffen zum üben fällt mir sehr schwer.

    Leider bin ich auch noch nicht so weit das ich bei emotionalen Chaos mich im Griff behalte und nur beobachten kann. Ich hoffe das ich das irgendwann mal hinkriege.

    Wünsch dir einen sonnigen Tag

    Sonnenstrahl (Silvia)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Silvia,

    Ich lese gerade ein Büchlein ´der tibetischen Buddhistin Pema Chödrön "Den Sprung wagen".
    Darin heisst es:
    *Ich erinnere mich noch an meine erste Unterweisung in Meditation. Es klingt so simpel: Man setze sich bequem hin und werde sich ganz entspannt seines Atems bewusst. Wenn die Gedanken abschweifen, kehre man sanft zurück und bleibe beim Atem.Ich dachte: " Das wird ja nicht schwierig sein." Dann schlug jemand zum Zeichen des Beginns einen Gong, und ich probierte es aus.Was ich feststellte, war, dass ich bei keinem Atemzug präsent war. Ich war die ganze Zeit mit irgendwelchen Gedanken beschäftigt gewesen. Damals dachte ich, dass es an einem Versagen meinerseits gelegen hätteund dass ich, wenn ich weiter meditieren würde, bald perfekt sein würde und jedem Atemzug Aufmerksamkeit schenken könnte. Vielleicht wäre ich ein bisschen abgelenkt, aber meistens würde ich einfach präsent bleiben. Inzwischen sind fast dreißig Jahre ins Land gegangen.
    Manchmal ist mein Geist geschäftig; manchmal ist er still. Manchmal ist die Energie aufgewühlt; manchmal ist sie ruhig.
    Alles Mögliche geschieht, wenn man meditiert - vom Gedanken, keine Luft zu bekommen, bis hin zum Auftauchen innerer Bilder, von körperlichen Beschwerden über geistigen Unfrieden bis hin zu Gipfelerfahrungen. All das kommt vor, und die grundlegende Haltung dazu lautet:"Keine große Sache".
    Der springende Punktbesteht darin, dass wir bei all diesen Vorkommnissen üben, offen und empfänglich für das zu sein, was auftaucht.....*

    Nur beobachten zu können, bedeutet erwacht zu sein, sich voll und ganz bewusst zu sein, was geschieht. Jetzt und Jetzt.
    An anderer Stelle schreibt sie, dass der Mensch eine tiefsitzende, fast zwanghafte Tendenz hat, sich abzulenken......
    Warum das so ist, darauf hat die buddhistische Philosphie eine Antwort, auf die ich hier nicht eingehen will....

    Als ich mein erstes Buch des buddhistischen Meditationsmeisters Thich Nhat Han las, dachte ich, er schreibt über uns AD(H)Sler.
    Denn in der buddhistischen Lehre geht es um "unsere" Probleme der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung.
    Nur das diese "Störung" alle Menschen betrifft, nicht nur eine bestimmte Gruppe.
    Nur bei den "anderen" ist das nicht so auffällig.
    Ich bemerke: ich bin abgeschweift.

    Dein letzter Satz:
    Leider bin ich auch noch nicht so weit das ich bei emotionalen Chaos mich im Griff behalte und nur beobachten kann. Ich hoffe das ich das irgendwann mal hinkriege.
    Ich meditiere jetzt seit 11/11 und ich kriege das immer noch nicht hin!!!!!!
    Das Innehalten schaffe ich nicht, obwohl es mir heute Morgen gelang, aber das Wahrnehmen sit bei mir so auf das Versagen gerichtet, dass ich kaum wahrnehme, wenn mir Innehalten gelingt.
    Es geht auch nicht um sich im Griff behalten,
    sondern um das Wahrnehmen von Gefühlen, die Reaktionen bei uns auslösen.
    Dazu gehört es erst einmal diese Gefühle wahrzunehmen.
    Ich bin oft geladen, ohne es überhaupt zu bemerken und dann bedarf es nur eines kleinen Reizes und der Vulkan bricht aus.
    Das ist die Anwendung im Alltag.
    Immer mal wieder innehalten und die Gefühlssituation abchecken. Oder auch nur die Körperhaltung wahrnehmen.
    Das dauert vielleicht 1-2 Minuten und hilft, dir über dich selbst klar zu werden, was gerade jetzt ist.

    Ich habe mit MBSR begonnen, da ist auch YOGA und Körperentspannungsübungen dabei.
    Und es findet in einer Gruppe statt.
    Der Kurs geht über 8 Wochen, bekommst Übungsmaterial, CD für zuhause üben und vlt Kontakte für das Üben danach.
    Meine Gruppe trifft sich noch immer privat, wenn auch nur noch monatlich, aber auch das hilft beim Dranbleiben.
    Ist allerdings nicht ganz billig. Aber vlt bekommst du einen Teil von der Krankenkasse.
    Sie beteiligt sich ja auch an Yogakursen. Habe es aber selbst nicht versucht. War mir zum mühsam.

    Dran bleiben, immer wieder neu anfangen, dich nicht verurteilen, sondern dich freuen und dich wertschätzen,
    wenn du dir die Zeit genommen hast zu üben.
    Und was du tust oder auch nicht tust, es kommt nur darauf an, wie du damit umgehst:
    Keine große Sache.

    Gruß
    Michi

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Michi
    danke für deine Worte.
    Es zeigt mir das ich nicht allein dies Problem habe.

    Als ich mein erstes Buch des buddhistischen Meditationsmeisters Thich Nhat Han las, dachte ich, er schreibt über uns AD(H)Sler.
    Denn in der buddhistischen Lehre geht es um "unsere" Probleme der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung.
    Nur das diese "Störung" alle Menschen betrifft, nicht nur eine bestimmte Gruppe.
    Nur bei den "anderen" ist das nicht so auffällig.
    Kannst du mir den genauen Titel nennen? Das würd ich mir gerne mal zulegen,

    Und dieses MBSR - was genau ist das???

    Ja auch ich schweife immer wieder rasend schnell ab - grrrrrrr. Es fällt mir da noch schwer, mich selbst zu beobachten .
    Aber ja ich bleibe dran - lächel.

    Danke dir.
    Wünsch dir sonnige Grüße
    Silvia

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Liebe Silvia,

    Der Titel des Buches lautet: "Das Herz von Buddhas Lehre".
    Möchte ich dir aber nicht empfehlen, ist "zu" buddhistisch.
    Und geht sehr ins Detail.

    Pema Chödröns Büchlein "Den Sprung wagen" ist voller Einfachheit und Klarheit in ihren Aussagen.
    Bin absolut berührt, wie sie das Zentrale im Leben, ob es dich selbst oder deine Beziehungen betrifft,
    so einfach und doch ganz klar darlegt. Und wie einfach die "Lösung" ist,
    wenn auch die Umsetzung alles andere als einfach ist.

    Wirklich bemerkenswert!!!!!!!!

    MBSR .... Achtsamkeitstraining

    Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion – Wikipedia

    Institut für Achtsamkeit & Stressbewältigung - Achtsamkeit

    Es gibt 8wö-MBSR Kurse an den Volkshochschulen, aber auch von privaten MBSR LehrerInnen.
    Meistens sind sie Psychotherapeuten(HP) oder Yogalehrerinnen.
    Meine MBSR Lehrerin ist eine Diplom Psychologin.

    Gruß
    Michi

    p.s.

    ggrrrrrrrrrrrr
    Wahrnehmen, dass ich mich ärgere, beobachten, dass ich mich dafür verurteile, dass ich so gereizt bin,
    dass ich wieder ...... wie heute Morgen in der S-Bahn sitzend geschehen, den Überweisungsschein vergessen hatte
    ..... neues Quartal.
    Ich bin wie ich bin. Das ändert sich nicht. Ich kann das auch nicht ändern.
    Was ich ändern kann, ist wie ich meine Unzulänglichkeiten, meine Unachtsamkeiten, meine Unkonzentriertheiten, bewerte. Und ob ich weiterhin meine Gedanken und Gefühle ignorieren will, aber meine Reaktionen darauf ausgeliefert sein möchte oder nicht.
    Ich dachte zuerst Achtsamkeit könne mir helfen, mich besser unter Kontrolle zu haben, mich dadurch ändern zu können, so zu werden, wie ich gerne sein möchte.

    Es geht aber darum Gelassenheit durch liebevolle Akzeptanz sich selbst und anderen gegenüber zu entwickeln.

    Was auch geschieht: Keine große Sache !
    Geändert von 'Michi ( 2.07.2014 um 20:36 Uhr)

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Michi,

    Mein ADS-arzt (er ist psychiater) bittet auch MBSR an und ich habe mich bei ihm angemeldet. Wir kennen uns eben schon. Ich hatte von eine Chaotin gehört dass es ihr auch sehr hilft sich abzugrenzen wenn das Leben schwierig wird und der Umfeld nicht gerade einfach... So was spricht mich eben sehr an! Abgrenzung...

    Aber Akkzeptanz finde ich auch eine schöne Sache, es ist sogar die erste Priorität in mein Leben.

    Auf besser wahrnehmung freue ich mich auch, obwohl ich da schon übung habe. Ich hoffe damit, meine Gefühlausbrüchen besser im Griff noch zu haben, wenn ich eben mich besser wahrnehmen kann und früher reagieren kann.

    lg

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    danke Michi für den Tip mit dem Buch, werd ich mal besorgen.

    Das mit dem Achtsamkeitstraining ist bei mir auch so eine Sache, Ich hab das mal ne Weile ausprobiert, aber es stimmt: ich kann damit nicht so werden wie ich mich gerne hätte.
    Es anzunehmen wie man nun mal ist - ja das ist denke ich wichtig, da muss ich noch dran arbeiten.

    Chaosprinzessin: ja ich würde auch gerne meine Gefühlsausbrüche mehr im Griff haben, da legt sich bei mir einfach ein Schalter um grrrrrrr.
    Und mehr Abgrenzung wäre auch gut.

    Ich habe festgestellt, das mir persönlich die Übungen von Christian Meyer helfen was meine Wahrnehmung betrifft, so das ich mich immer öfter besser wahrnehme und dann auch im Vorfeld mich besser erkennen und handeln kann bevor ich wieder ausklinke.
    Leider finde ich hier in meiner Gegend keinen mit dem ich diese Übungen zusammen machen kann. Es gibt zwar eine Gruppe ca. 30 km von mir entfernt, aber da hab ich ein persönliches Problem mit (hängt mit meiner Partnerschaft zusammen, hab da eine blöde Verknüpfung mit gemacht).

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Christian Meyer Bewußtseinsübungen

    Hallo Silvia,

    ich habe mal bei youtube ein Video von Christian Meyer angesehen.
    Es war eine veränderte Form des Body-Scans aus dem MBSR.
    MBSR wurde Ende der 1970er von Jon Kabat Zinn an der Universität von Massachusetts entwickelt.

    Was auch immer es für Methoden gibt, die Konzentration und Aufmerksamkeit, sprich Achtsamkeit üben,
    ihren Ursprung haben sie in dem östlichen Weg des Yoga oder
    der Achtsamkeitsmeditation aus dem Zen oder Vipassana.

    Vor der Lektüre von Büchern über Achtsamkeit, Zen oder ..... ,
    steht die Praxis, das Üben selbst.

    Eine wunderbare Kennenlern-CD mit genauen Anleitungen im Buch findest du hier.
    Mit dieser CD habe ich begonnen und mir dann einen Kurs gesucht.

    http://www.amazon.de/Achtsamkeitstra...mkeitstraining

    LG
    Michi

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Christian Meyer Bewußtseinsübungen im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum