Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Coaching oder Haushaltshilfe im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    Coaching oder Haushaltshilfe

    Hallo,

    ich frage mich gerade was für uns unordentliche sinnvoller ist um dem ständigen Chaos zu entkommen.

    Ein Coach der einem "in den hintern tritt" ähm sagen wir "hoch hilft"?

    Oder den einfachen Weg (wenn finanzierbar), sich eine Haushaltshilfe suchen?

    Also gestern z.b. habe ich mir mal in den Hintern getreten und geputzt. Das hat ganz gut geklappt aber ich brauche für saugen wischen und spülen und abtrocknen (bei einem Singlehaushalt mit Katzen) etwa 3 Std für 3 Räume und es sieht eigentlich aus wie vorher nur halt ohne Katzenhaare

    Wäre es nicht einfacher sich eine Putzhilfe zu suchen? Jemand der es einfach kann?

    Dieser ständige Druck es tun zu müssen und dann die Frage wozu eigentlich weil es nach nem halben Tag doch eh wieder aussieht wie sau.....

    Was denkt ihr zum Thema Putzfrau. Ist es schlecht für die eigene Entwicklung wenn man dieses Problem an andere abgibt?

    LG Fledermaus

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Hallo

    ich finde eine Haushaltshilfe super und wenn genug Geld da ist, dann würde ich immer einer Haushaltshilfe den Vorzug geben.

    Ein Coach ist eine schöne Sache und in einigen Bereichen sicher auch sehr sinnvoll - in den Bereichen, die man eben wirklich selber machen muß - (Geld - Unterlagen etc.) Den Haushalt muß man aber nicht wirklich selber machen.

    Ein Coach kann einem z. B. unterstützen, in der gewonnenen Zeit etwas zu tun, was einem liegt. z. B. creative Ideen in die Tat umzusetzen.


    Ich denke, dass das Aufräumen mir nie so eine Freude machen wird, dass ich es zum Hobby haben möchte. Ich möchte aber mach eines meiner Hobby's intensiver betreiben oder mein Geld nicht für Mahngebühren vergeuden. Wenn mich der Coach unterstützt dass zu lernen, dann kann ich das gesparte Geld für eine Haushaltshilfe ausgeben

    bis denne Elwirrwarr

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Coaching, ganz pragmatisch, weil:

    Wenn du meinst ein Coaching zu schaffen (je nach deiner momentanen sonstigen Lebenslage), dann mach lieber das. Denn einfach mal angenommen irgendwas anderes ereignet sich. Arbeitslosigkeit, oder Rente und die Haushaltshilfe kann nicht mehr bezahlt werden. dann hast du es eine Weile lang schön und ordenltich und sauber gehabt, aber dann reißt das aprupt ab, weil das ALG oder die Rente nicht mehr für eine Haushaltshilfe ausreichen.

    Wenn du eh schon geld ausgeben willst um es ordenltic und sauber zu haben, dann lerne es selbst Natürlich wird sich der Effekt langsamer einstellen als bei einer Haushaltshilfe, die das erste mal kommt und wenige Stunden später glänzt alles. Aber wenn du nicht lernst Ordnung zu halten, dann sieht das trotzdem nach ein paar Tagen wieder genau so aus wie vorher.

    Ordnung zu halten ist gar nicht so schwer. Meine Wohnung sah auch immer aus wie Sau, unordentlich, chaotisch (nicht dreckig, abgesehen vielleicht von Kalk an Amaturen oder so), aber eben so, dass es, obwohl ich sonst kein Reinheitsfanatiker bin, peinlich war wenn jemand spontan zu Besuch gekommen wäre. Es gibt viele ganz einfache Tricks die dir das Ordnung halten erleichtern, nur ganz wenige Handgriffe am Tag, die du ritualisiert in den Alltag einbauen und zumindest eine Grundordnung halten kannst. Ich habe das mit meiner Therapeutin mal gemacht. Ich hätte vorher jedes Wochenende einen Grundputz machen können weil es in Bad, Küche und meinem Zimmer immer gruselig aussah nach einer Woche. Es hat etwa 2 Sitzungen gebraucht. Erst hab ich als wir uns darauf geeinigt haben, dass das Ordnung halten das nächste mal rankommt den Hintern hochbekommen und hab die Wohnung in einen nahezu perfekten Zustand gebracht. Hat lange gedauert.

    Die Tipps sind manchmal SO banal und klingen so bescheuert auf gut Deutsch, dass ich auch erst gedacht hab, dass ich die net bezahle damit die mich vereimert Aber es hat wirklich geholfen Seitdem brauche ich höchstens einmal im Monat, manchmal auch nur alle 2 Monate eine Grundreinigung und wenn jemand spontan vorbeikommt, kann ich ihn oder sie auch reinlassen, ohne dass mir der Zustand der Wohnung irgendwie peinlich sein müsste. Und das nur durch wenige Tipps und Rituale die man halt einstudiert, bis sie in Fleisch und Blut übergegangen sind.

    Wie gesagt, mit keinen 5 Minuten am Tag kann die Wohnung in einem tollen Zustand gehalten werden, und wenn man das einmal drin hat, dann fällt einem das garnicht mehr auf, dann "muss" man es nicht tun, man tut es einfach und es bleibt schön.

    Also du solltest das denke ich selbst lernen, das ist einfacher als man denkt, auch wenn es hin und wieder Rückschläge gibt, aber auf lange Sicht spart das Geld, und für den Fall, dass Geld mal ein Problem sein sollte (eben Bezahlen der Putzhilfe), wird das kein so krasser Rückschlag, weil man auf einmal wie Ochs vorm Berg in seiner chaotischen Bude hockt

    Kann gerne ein paar Tipps meiner Therapeutin weitergeben die mir sehr geholfen haben, wenn du sagst (von mir aus auch gern per PN) was deine Hauptprobleme sind in der Wohnung

    Und Elwirrwarr: Auch für diesen Rechnungsscheiß gibt es Methoden Ich kenne das selbst, wa sich manchmal für Mahngebühren ausgegeben habe, au weia... Wobei, total zum Thema, ich muss mich sofort bei meiner Unibibliothek einloggen weil ich schon wieder "morgen" meine Bücher verlängern wollte *ggg*

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Und Elwirrwarr: Auch für diesen Rechnungsscheiß gibt es Methoden Ich kenne das selbst, wa sich manchmal für Mahngebühren ausgegeben habe, au weia... Wobei, total zum Thema, ich muss mich sofort bei meiner Unibibliothek einloggen weil ich schon wieder "morgen" meine Bücher verlängern wollte *ggg*
    Dank es Home-bankings sind die Mahnungen so gut wie vollständig weggefallen. Das Ausfüllen klappte bei mir immer, nur dann habe ich sie wochenlang in der Tasche mit mir rum getragen. Dank Homebanking fällt das flach.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Hallo Fledermaus,

    eine Putzhilfe könnte insofern gleichzeitig ein Tritt in den eigenen Allerwertesten sein, als das die meisten Putzfrauen von denen ich gehört habe, nicht putzen, wenn sie vorher noch aufräumen müssen....

    Solltest du also eine professionelle Putzfrau wollen, wirst du dich damit abfinden müssen, bevor sie kommt, Wäscheberge aus dem Weg zu räumen, Müll zumindest in entsprechende Behäter zu tun, damit sie dir die rausbringt, ihr die entsprechenden Gerätschaften zusammenzusuchen, Reiniger bereit zu stellen....etc. pp.



    Eine Haushaltshilfe die eventuell mehr tut oder aber mit dir nach Absprache zusammenarbeitet, könnte man über die regional evtl. vorhandene organisierte Nachbarschaftshilfe bekommen.
    Den Gedanken finde ich gerade selbst ganz genial.
    *mal aufschreib*

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    als wir eine Anzeige schalteten "suche Haushaltshilfe" meldeten sich zahlreich Frauen. Manche strenger (wollten dass wir jeden Tagen durchwischen; wozu wollen wir dann eine Putze?) andere lockerer. Nun haben wir jemand, die die Wäsche macht, Das Kinderzimmer aufräumt, mit den Kindern spielt und gelegentlich auch die Wohnung putzt.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Ich denke, da gibt es keine allgemeine Antwort, sondern es kommt auf Deine Situation speziell an - alles soweit läuft nur der olle Haushalt reißt Dich komplett raus, dann finde ich eine Putzfrau sinnvoller.

    Auch aus Messisicht würde ich sagen, wenn es Dich übermäßig Kraft kostet, alles in Ordnung zu halten, dann zögere nicht und besorg Dir eine Putzfrau, wenn Du es Dir leisten kannst. Also ich kann auch ein paar Messies, die auch nur wenig Geld haben und das Geld dafür mühsam zusammenkratzen müssen, aber total zufrieden sind mit dieser Entscheidung, weil die Putzfrau ein so große Entlastung für sie dastellt...

    Nun und wenn man Glück hat erwischt man vielleicht eine Haushaltsperle, die einem auchs mehr bei der Organisation des Haushalts hilft (also vielleicht ein bißchen das macht, was ein Coach machen würde)... aber wie gesagt, da braucht man wirklich Glück für...

    Ein Coach ist dann sinnvoller, wenn Du es darum geht, Dir erst die Methoden richtig zu erarbeiten... vor allem wird ein Coach nur mit Dir planen und Du mußt es am Ende selber machen..

  8. #8
    Octoroo

    Gast

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Brauche da auch dringendst Hilfe......
    Bisher konnte ich Niemand treffen die Verstaendnis fuer das Problem hat.......

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    Wieso eigentlich oder?

    Manchmal ist es sehr hilfreich, jemanden zu haben, der wirklich die Arbeiten abnimmt, die nervig sind.

    Trotzdem macht es Sinn, die grundsätzliche Ordnung zu überdenken - und zwar ADHS-gerecht!

    Und schließlich bleibt noch der Aspekt, dass manchmal erst mal "Altlasten" zu entsorgen sind, damit man überhaupt nach "neuen" Strukturen suchen kann bzw. bestehende anpassen.

    Für Menschen, die extrem Probleme haben gibt es auch u.U. Hilfen über die Unterstützung psychisch kranker Menschen - d.h. es ist nicht alles unmöglich!

    LG
    Erika

  10. #10
    Octoroo

    Gast

    AW: Coaching oder Haushaltshilfe

    1411erika schreibt:
    Trotzdem macht es Sinn, die grundsätzliche Ordnung zu überdenken - und zwar ADHS-gerecht!
    Hast du umsetzbare Tips auf Lager ?
    Ok, das ist ein Thema in der Verhaltenstherapie..........Sc hwerpunkt ist Organisation/Tagesstruktur. Dicht gefolgt von meinen HASS auf ganz bestimmte Zielgruppe.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Coaching ja oder nein? Die Angst zu versagen...
    Von moeba75 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 14:50
  2. Coaching oder Beziehungsberatung ?
    Von carmanmaus im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 18:09
  3. Coaching?? Oder reicht Verhaltenstherapie?
    Von rockkillagal im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 12:23

Stichworte

Thema: Coaching oder Haushaltshilfe im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum