Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Coaching oder Beziehungsberatung ? im Forum ADS ADHS: Coaching
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    Coaching oder Beziehungsberatung ?

    hallo ihr Lieben,

    Ich bin "nur" eine Angehörige,
    habe aber eine sehr wichtige Frage an alle.

    Mein Partner benötigt eigentlich keinen Coach in dem Sinn.

    Sein oder besser gesagt unser Problem ist die Partnerschaft,
    und wie er auf andere Menschen wirkt und sie behandelt.

    Er kann manchmal verdammt verletzend sein,
    was ich mittlerweile nicht mehr persönlich nehme.

    Will ich aber mit ihm darüber reden,
    bekomme ich ein
    "ich weiß nicht"
    oder noch schlimmer
    " hmm"
    als Antwort auf alle meine Fragen.

    Mir ist dann so zu Mute.
    Selbst beim schreiben weicht er mir aus.

    Alles andere ist dann wichtiger
    Arbeit,
    Urlaub
    Freunde.

    Also was meint ihr?
    Coaching?
    Beziehungsberatung?
    Selbsthilfegruppe?



  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Frägst du jetzt was du für dich tun kannst, oder was er für sich tun könnte, wenn er denn wollte?

    Oder du knüpft einfach mal mit einem gegen HMMMM ? an ? :-)

    Wenn er da nicht offen ist mit dir darüber zu kommunizieren wirst du wohl lediglich deine Konsequezen für dich da raus ziehen können oder?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Nein ich möchte ja weiter zu ihm halten,
    aber ohne zu zerbrechen.
    das hatte ich schon.
    Meine Frage an Euch ist einfach,
    ob irgend jemand dieses Problem aus seiner Beziehung kennt,
    und wie ihr damit umgeht.

    Ist es möglich,
    daß "fremde" erklären können wie verletzend er oft ist.
    Ich weiß ja, daß er es nicht absichtlich tut.
    Aber ich bin doch eine frau mit gefühlen
    und kein Monstrum

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Guten Morgen carmanmaus,

    ich habe ja auch deinen letzten Thread verfolgt. Im Grunde genommen ist die Situation doch scheinbar folgende:

    Du kannst seine "Art zu sein" nicht wirklich ertragen, er versteht nicht, wo dein Problem liegt....
    ER scheint auch keinen Änderungsbedarf zu sehen !?

    Es gibt nur eine Lösung, wenn du bei ihm bleiben willst.
    Du musst dir Hilfe holen...Beratungsbedarf besteht bei dir...


    Wenn er nicht will, widr ihn keine Therapie und schon gar kein coach verändern!

    So ist das wohl...

    L.G.
    happypill

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Hallo Caramanmaus,

    ich kann deine Situation bestens verstehen, da ich genau das gleiche durchleide. Zwar mit dem Unterschied, dass mein Partner sich häufig hinterher entschuldigt und auch Hilfe sucht und annimmt, aber meinen Gefühlen hilft das wenig. Ich spüre eine riesige Hilflosigkeit, wenn ich von dem Menschen, der mich liebt, und den auch ich liebe, so beschimpft, beleidigt und erniedrigt werde. Deshalb brauchen WIR als Angehörige Hilfe im Umgang mit der Situation. happypill hat damit vollkommen Recht.

    Eine zusätzliche Paarberatung kann natürlich nicht schaden. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Allerdings macht diese nur Sinn, wenn der Therapeut/die Therapeutin auf AD(H)s spezialisiert ist. Am besten, er/sie ist selbst betroffen. Dummerweise ist es ziemlich schwierig so eine Beratung zu finden.

    Ich drücke dir beide Daumen für eure Beziehung
    Bindi

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Hallo carmanmaus,

    eine Paartherapie oder ein Coaching ist nur sinnvoll, wenn bei beiden Beteiligten die Grundvoraussetzungen Freiwilligkeit und Motivation gegeben sind. Sonst ist das rausgeschmissenes Geld. Allenfalls käme noch das Aufsuchen einer Beratungsstelle in Frage, um die Situation mit professioneller Begleitung zu klären. Vielleicht hört er ja wirklich einer anderen Person mehr zu als dir.

    Du kannst nämlich nicht an einem anderen Menschen arbeiten, sondern nur an dir selbst. Ich habe dein Eindruck, dass psychologische Hilfe dir gut tun würde, um aus diesem Karussell von Auseinandersetzungen auszusteigen. Ein ADHS-spezifischer Ansatz ist aber nur dann sinnvoll, wenn der Betroffene - also dein Partner - zu diesem Abenteuer bereit ist. Solange er aber kein Problem sieht, hast wirklich nur du ein Problem, um das du dich ohne ihn kümmern kannst und auch solltest.

    Was du natürlich immer tun kannst, ist das Sammeln von Information über ADHS. Damit fällt es dir vielleicht leichter, manche Dinge nicht so persönlich zu nehmen. ADHS kann aber niemals eine Ausrede für schlechtes Benehmen sein, darauf kannst du bestehen. Es ist andererseits aber auch nicht OK, Beziehungsprobleme einfach nur dem ADHS anzulasten. So simpel ist die Sachlage dann doch nicht.

    In Kurzform: such dir Hilfe für dich selbst, das bringt in dieser verfahrenen Situation am meisten.

    lg
    lola

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Will ich aber mit ihm darüber reden,
    bekomme ich ein
    "ich weiß nicht"
    oder noch schlimmer
    " hmm"
    als Antwort auf alle meine Fragen.
    Was frägst du ihn denn dann? Geht das dann in die Richtung, warum er dich so behandelt, oder bestimmte Dinge zu dir gesagt hat oder ähnliches?

    Oder gehst du von vorn herein her und frägst ihn ob du mal mit ihm reden kannst und bleibst dann bei dir? Erwähnst das was er getan hat eher neutral
    fügst aber hinzu was es bei dir angerichtet hat?

    Worum gehts dir dann in solch einem Gespräch? Erklärungen zu bekommen? Oder sagst du ihm klipp und klar ich fand und finde das nicht gut, wenn du so mit mir umgehst, ich hätte gerne... und möchtest du, dass er sich entschuldigt?

    Ich mein ich kann ja verstehen, wenn es ihm dann im nachhinein unangenhem ist, aber ich würde mich an deiner Stelle auch nicht so leicht abfertigen lassen, sondern weiter nachhaken. Zur Not auch sagen, mag ja sein, dass du kein Problem damit hast aber für mich ist es wichtig darüber zu sprechen oder ähnliches...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Hallo,

    mein Partner hat gesagt, ich soll ihm in dem Moment, wo er mich " anmacht" entsprechend Kontra geben, das hilft ihm am besten. Er weiß dann ganz genau, wie ich mich dabei fühle, da ihm bei Ausrastern die Empathie fehlt. Und ich habe nicht das Gefühl unberechtigter Weise alle Anschuldigungen und Beleidigungen schlucken zu müssen. Damit kommen wir ganz gut zurecht.

    Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich auf AD(H)S- Begleitung spezialisiert, kann aber leider weder meinen Partner noch mich selbst therapieren. Das macht die Lage für mich noch schwieriger.

    Sonnige Grüße
    Bindi

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Guten Morgen,
    und danke erst einmal für euer reges Interesse.
    ja ich weiss, dass ich Hilfe benötige,
    die hab ich ja auch schon.
    Ich bin in psychologischer Behandlung.

    Mir hilft diese Therapie insofern,
    dass ich weiss,
    wie ich mir selber und allein helfen kann.
    Das ändert aber nichts an der Situation mit meinem Partner.

    Egal wie ich es anfange,
    es interessiert ihn nicht.
    Er macht sein Ding,
    und wenn er den Kopf für mich frei hat,
    haben wir eine tolle Zeit.
    Und dann ist er wieder Weg.

    Es sind all die Situationen,
    die in allen Büchern beschrieben werden.
    ( Manchmal glaube ich, er nutzt diese Bücher als
    Vorlage für sein Handeln ( sarkastisch gemeint) )

    Paartherapie, oder was auch immer brauche ich nicht anzusprechen,
    egalüber was ich über dieses Thema sage, frage,
    ich bekomme keine Antworten mehr.

    Mittlerweile spielt sich unsere Beziehung nur noch rein sexuell ab.
    Ich leide, lass es aber trotzdem zu,
    ( ich würde lügen, wenn ich sagen würde es hätte keinen Reiz)

    Nur unsere Pläne, Träume und Versprechungen scheint er vergessen zu haben.
    Die einzige Antwort , die ich bekomme,ist
    Du kommst doch immer wieder zurück und ich möchte eine schöne Zeit mit Dir verbringen.

    Mittlerweile weiß ich nicht mehr weiter.

    Vom Kopf her weiß ich, daß ich nicht stark genug bin das alles auszuhalten,
    aber die Gefühle sind so stark , dass ich mich auf dieses Niveau einlasse.

    Danke euch erst mal
    ich kämpfe noch ein wenig weiter,

    ein wunderschönes Wochenende für euch
    carmanmaus





  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Coaching oder Beziehungsberatung ?

    Hallo!

    Ich kenne das Problem daher, da mir dies selbst vorgeworfen wurde.
    Ich habe es in dem Moment selbst nicht gemerkt. Bin dann gerade in Gedanken versunken.
    Das ist nie böse gemeint.
    Du solltest wissen dass man nicht alles auf AD(H)S beziehen kann.
    Wenn er nicht mit dir darüber spricht ist das schon ein Grund sauer zu sein.
    Ich denke jemand mit ADHS braucht jemanden starken der / die ihm Kontra gibt damit er immer an sich arbeiten kann und muss.

    Ich bin denke ich sehr offen was kritik angeht und mache mir viele Gedanken darüber.
    Sag ihm was dir nicht passt. Er wird dich deshalb nicht weniger lieben.
    Wenn es ihn auch verletzt, es verletzt ihn mehr wenn er / ihr es nicht hinbekommt denke ich.
    zeig ihm dass es ernst ist! Vielleicht braucht er einen "arschtritt"

    vielleicht denkt er auch darüber nach wenn du ihm Kritik gibst. Sag es am besten gleich das ist eh das Beste!!!
    sonst kann er es nicht zuordnen.
    sei direkt dabei und bestimmend.
    So jemand braucht eine starke Hand. Keinen quengellappen.. so nenn ich das mal schroff.
    Es ist nicht leicht aber bleib stark.. für dich und evtl für ihn!

    lg

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Coaching in Würzburg?
    Von Kassiopeia im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 00:38
  2. Coaching
    Von Kaleidoskop im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 16:59

Stichworte

Thema: Coaching oder Beziehungsberatung ? im Forum ADS ADHS: Coaching bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Einzel-Coaching, Gruppen-Coaching, speziellen Coaching-Verfahren sowie für die Suche nach lokalen Coaches
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum