Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema "Journeys through ADDulthood" - Sari Solden im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    "Journeys through ADDulthood" - Sari Solden

    Jo, neues Buch angekommen.

    Koin Heiermann im Beitel, aber a nuis Buch im Regal.

    Schaut sehr viel versprechend aus.

    Mr. Hallowell hat das Vorwort geschrieben.

    Dann muss da was dran/drin sein.

    Und in der Tat, es ist verständlich geschrieben.

    Jo, natürlich in Englisch.

    In Deutschland gibt`s ja auch kein ADHS bei Erwachsenen. Also braucht man auch keine Bücher zu dem Thema.

    Und keine Medikamente. Ihr seht, dadurch hat man also gleich eine ganze Reihe von Vorteilen.

    Jo, also, geschrieben ist es aus der Sicht einer betroffenen Frau, sie ist Psychotherapeutin. Upps.

    Kleine Kapitelchen geben darüber Auskunft, wie man mit ADHS durch den Alltag kommen kann oder nicht.

    Es gibt immer ein paar Karrikaturen, die die Sache auflockern und das ganze nicht zu theoretisch werden lassen. Die wichtigsten Dinge sind fett gedruckt, werden unabläsig wiederholt, und hinten im Buch nochmal fett gedruckt, stichwortartig zusammengefasst. Ihr seht also schon rein äusserlich, dass hier jemand mitdenkt bei der Arbeit.

    Haupthema des Buches ist ADHS und Identität. Das gefällt mir schon jetzt.

    Also, mal weiterguggen.




    more infos:

    ADD Journeys

    http://www.amazon.de/Journeys-Throug...4029615&sr=8-5
    Geändert von Eiselein ( 3.06.2009 um 14:48 Uhr) Grund: links

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    Jo, wie gesagt, des Buch hat`s in sich, bin erstmal zammklapt.

    Vor einiger Zeit hab ich's wieder vorgekramt.

    Sari beschreibt ziemlich genau, was NACH der Diagnose passiert.


    SARI`S GRIEF CIRLE


    1. Station: DENIAL, Verleugnung

    deny the reality of ADHD or accept it superficially

    Entweder wird angezweifelt, das man ADHS hat, oder es wird pseudoakzeptiert.

    after diagnose symptoms still are attributted to personal faillings

    Heidanei, ADHS, jojo, scho recht, aber i ben wohl doch au zusätzlich dumm, faul und krieg nix auf die Reihe, kann ja ned alles am ADHS liegen, heidanei, reiss die mal a bissle zamm, was denken da die Nachbarn u.s.w.

    As with change of self-view the adhd person goes through an initial period of shock

    Mit dem Einsetzen einer realistischen Selbstschau, geht die ADHS-Person durch einen plötzlich einsetzenden Schockzustand


    2. ANGER, WUT, HASS, SELBSTHASS

    After you understand that you have ADHD... you see how deeply it has affected every area of your life

    you beginn to feel angry about those who let you down as a child

    Nachdem du langsam kapierst, dass du ADHS hast und was das ist, siehst du, wie weit es jeden Bereich deines Lebens versaut hat

    Du fängst an eine gewisse Wut zu verspüren über Personen, die dich als Kind fallen gelassen und verraten haben

    Or you feel angry in general about life

    oder du fühlst dich generell wütend und von allem und jedem angepisst


    3. BARGAINING, VERHANDELN, RUMWURSCHTELN

    Ok, i have ADHD, i take the pills and i`ll be aright.

    Jo, o.k. i seh*s jetzt ein, dass ich ADHS hab, ischd a rechter Scheissdreck, aber wenn i meine Tabletten fress, wird schon alles ins Lot kommen, irgendwie, oder net.

    Unfortunately, medication is not a magic pill and usually is not sufficient allone as treatment.

    Unglückseligerweise, sind Medikamente keine Zaubermittel und in der Regel auch nicht ausreichend für die Behandlung.

    At this - as with any other point of the grief cyrcle - you may step back

    An dieser Stelle, wie an jedem anderen Punkt des Traumaüberwindungskreises, kannst du einen Rückschritt in deiner Entwicklung machen.

    Ha, so a Scheissdreck, Mph, zackrament, alles zum Kotza, alles Penner, Doktr, i brauch Opium...

    Jetzt kommt mei Lieblingsstell:


    4. DEPRESSION

    your difficulties could been seen as even harder, you`re caught between two worlds for a while

    Deine Schwierigkeiten liegen jetzt im harten Mph-Licht der Realität, gefangen zwischen zwei Welten, der alten, die ein Scheisshaufen ist, der nicht mehr machbar erscheint, und der neuen Welt, die zwar wünschenswert, aber unerreichbar ist

    You want to forget about ADHD and go back to the way things were. Even if your old system did not work very well, at least it was familiar

    Am liebsten würdest du die Flinte ins Korn werfen und zu dem alten Scheissdreck zurückkehren, um dort weiter sinn- und planlos vor dich hinzuwurschdeln.

    Mit Deinem alten Psychiater hast Du schon besprochen, ob Du nicht wieder schizophren oder persönlichkeitssgestört sein könntest, anstatt ADHS zu haben.

    Zwar funktionierte der alte Scheisshaufen auch keinen Meter, aber wenigstens hattest du dich über die Jahre an seinen Geruch gewöhnt.

    You have seen other people with ADHD and now you know that there`s a long road ahead.

    Zu diesem Zeitpunkt hast du auch schon andere Menschen mit ADHS kennengelernt und dabei festgestellt, wie abge****ed Du eigentlich bist, und dass es so gesehen ein verdammt langer Weg sein wird nach Tipperary.

    you are not yet getting enough of the support, therefore you feel even more isolated and lonely, wich adds to depression

    es kann sein, dass du noch immer nicht die Unterstützung bekommst, die du wirklich brauchtest, um notwendige Fortschritte zu machen, was das Gefühl der Einsamkeit und sozialen Isolation, mithin die Depression verstärkt


    At this point - as with any other point of the grief circle you may ...


    5. ACCEPTANCE, WIRKLICHES AKZEPTIEREN DER KRANKHEIT, SICH NICHT MEHR DAGEGEN WEHREN

    With the right kind of support, counseling, education, or merely with the passage of time most people eventually move to acceptance.

    Mit dem richtigem Mass an Unterstützung, Beratung, Unterichtung über ADHS, oder auch nur mit dem blossen Verstreichen von genügend Zeit, bewegen sich die meisten Menschen schliesslich in Richtung Selbst-Akzeptanz.

    At this point you have stopped to think about ADHD as a weakness of willpower and moral failure.

    Ob das ADHS akzeptiert, oder nur pseudoakzeptiert wurde, kann man an diesem Punkt daran ablesen, dass man nicht mehr darüber oder über sich selber als eine willenschwache Person oder eine Person mit moralisch zu verurteilenden Kainsmalen nachdenkt.


    Jo, i sag`s ja, ischd no a long way to Tipperary.


    Bitte ganzes Buch UND ganzen Grief Cyrcle lesen und verinnerlichen.


    Und au an Hallowell denken:

    Medication, yes, but first

    1. get rid of the bloodsuckers

    2. find the right persons

    3. do the right jobs

    4. DELEGATE DELEGATE DELEGATE

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    @Eiselein

    danke für den Tipp, ein geschlechtsneutrales Buch von Frau Solden hat im ADHS-Bücherregal sicher noch gefehlt.

    Den von dir beschriebenen Trauerzyklus kenne ich aus Die Chaosprinzessin (pp 183-186). Das Buch wird zu Unrecht als reines Frauenbuch angesehen; es beschreibt den Aspekt der Desorganisation sehr anschaulich und ausführlich, und kann deshalb auch Männern gute Dienste leisten. Ein Bekannter sah sich in diesem Buch sehr gut beschrieben.

    Und, vor allem: es ist in deutscher Übersetzung erhältlich.

    "Journey through ADDulthood" ist aber selbstverständlich gleich auf meiner Wunschliste für Bücher gelandet - du bist ein ausgezeichneter Ratgeber für Leseratten.

    lg
    lola

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    Hallo Eisi,

    Was Du schreibst erinnert mich an meine Ausbildung:

    "Die Sterbephasen nach Kübler Ross": Diese lassen sich irgendwie auf alle größeren veränderungen im Leben beziehen. Hier mal ein Ausschnitt:

    1. Phase: Nicht-wahrhaben-wollen und Isolierung

    (Der englischsprachige Origninaltitel lautet: Denial, auch übersetzbar mit Verleugnung, dem Abstreiten einer Tatsache)


    Er glaubt an Verwechslungen und Irrtümer, schiebt alles auf die Unfähigkeit der Ärzte und Pfleger. Oft sucht er andere Ärzte auf, die ihm eine "bessere" Diagnose liefern können. In dieser Phase werden auch noch Zukunftspläne geschmiedet


    2. Phase: Zorn und Ärger (engl. Anger)

    In der zweiten Phase folgt auf das Nichtwahrhabenwollen meist Zorn, Groll, Wut, Neid. Denn der Betroffene stellt sich die Frage: "Warum denn gerade ich?"


    3. Phase: Verhandeln (engl.: Bargaining)


    4. Phase: Depressive Phase (engl.: Depression)

    Die Depression ist vor allem durch eine hoffnungslose innere Leere, durch Sinnlosigkeitsgefühle und Lebensüberdruss gekennzeichnet.
    Er bereut vielleicht zurückliegende Versäumnisse, erinnert sich an frühere Ereignisse und Probleme, die er jetzt nicht mehr lösen kann. Das kann in ihm Kummer und Schuldgefühle erwecken.

    5. Phase: Zustimmung (engl.: Acceptance)


    In dieser letzten fünften Phase nimmt der Betroffene sein Schicksal an und willigt darin ein. Er beginnt, sich von seiner Umwelt abzunabeln; er isoliert sich. Dennoch entwickelt er eine besondere Sensibilität gegenüber seiner Umgebung.


  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    Huhu Eiselein,

    danke für die Vorstellung, muss ich unbedingt lesen.
    Ich wäre weiterhin dafür, dass Du Deiner Berufung folgst und Dich als ADHS-Fachliteraturübersetzer (englisch-schwäbisch) verdingst, so liest sich das viel schöner als auf englisch oder deutsch, da hätten wir also alle was davon und Du selbschd grad au no.



    Julegrüße!

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Unglücklich AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    Jupp, des Buch hat's wirklich in sich.

    Es beschäftigt sich überspitzt gesagt nämlich mit der Frage, wie man sich das Leben NACH der Diagnose möglichst gründlich versauen kann.

    Die meisten anderen Bücher beschäftigen sich ja mit der Frage, wie es so gekommen ist.

    Besonders ein Punkt lässt mich dabei nicht mehr zur Ruhe kommen.

    Warum es so schwer fällt, Lebensbewältigungs-, oder auch Arbeitsmethoden aufzugeben, die sich jahrzehntelang als unbrauchbar erwiesen haben?

    Also sozusagen, der gleiche Scheiss, bloss mit andere Pillen.

    Andere Versuchsannordnung, selber Käfig, gleiches Laufrad, linke Reihe anstellen, jeder nur ein Kreuz.

    Man könnt`s doch auch einfach mal gut sein lassen und was Neues anfangen. Statt immer im alten Scheiss rumzustochern, oder wie ischd denn des?

    Statt dessen probiert man immer wieder des Gleiche, was no ned des Schlimmste ischd, denn des könnte ja immerhin darauf hindeuten, dass es einem wirklich etwas bedeutet. Aber halt immer mit den alten "Strategien", die sich bislang scho jahrzehntelang als nutzlos erwiesen haben.

    Ha, des ischd ja geradezu granatenseckelhaft.

    Ich mein, wenn jetzt einer tausend mal auf den Schwebebalken kraxelt, und tausend mal fällt er auf die Schnauze, und bricht sich den Haxen oders Kreuz, müsst er doch irgendwann mal merken, dass er vielleicht doch koi Ballerina ischd, oder wie ischd denn des?


    Also, wie kann man den alten Scheiss loslassen, oder überhaupt mal irgendwas loslassen und ein richtig unverschämtes und cooles neues Leben anfangen?

    Heidanei, do misst ma doch irgendwie no dahinter kommen, so schwer kann doch des gar ned sein, oder?

    Wenn ma ned weiter weiss, erschd mal onderd warme Dusch. Aber i glaub, des ischd dr Knackpunkt an dera ganza ADS-Sach, ischd wichtiger wie Medis, wahrscheins.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Journeys through ADDulthood, Sari Solden

    Eiselein schreibt:


    Also, wie kann man den alten Scheiss loslassen, oder überhaupt mal irgendwas loslassen und ein richtig unverschämtes und cooles neues Leben anfangen?

    Heidanei, do misst ma doch irgendwie no dahinter kommen, so schwer kann doch des gar ned sein, oder?

    Boahr wie geil wär das denn???? Also...ok.... ich geh dann eben mal kurz los, nen neues Leben anfangen und so... Soll ich Dir was mitbringen???

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: "Journeys through ADDulthood" - Sari Solden

    Sorry dass ich so einen alten Thread wieder ausgrabe, aber der "Grief-Cycle" ist sehr interessant, wird aber meines Erachtens auch viel darüber bestimmt wie einem das Syndrom vermittelt wird.
    Ich hatte als erstes ADS-Buch "Eine andere Art die Welt zu sehen" gelesen welches auch eine sehr positive Sichtweise auf ADS vermittelt.

    Von vornherein habe ich es nicht eingesehen mich zwanghaft an Anforderungen anderer anpassen zu müssen - MPH kam für mich dadurch nicht in Frage. Dann werde ich halt alle zwei Jahre meine Beschäftigung wechseln, mir was interessantes suchen. Geld ist nicht wichtig, ich bin genügsam, von daher fühle ich keinerlei Druck objektiv "erfolgreich" zu sein. Wahrscheinlich weil gerade noch viele dem Ideal eines "normalen" Lebens hinterherlaufen gibt es Probleme. Ich bin noch recht jung, und nicht in Arbeits- und Beziehungsmuster eingebunden, ich kann es mir an sich erlauben ein unkonventionelles Leben zu führen. <<Hunter style>>

    Interessanterweise - trotz früher Akzeptanz - hab ich zumindest Wut und Depression trotzdem durchgemacht, aber weniger auf mich selbst als auf Externalitäten bezogen - ich war wütend auf das System/Gesellschaft die von mir stupide Robotertätigkeiten verlangt, traurig/unsicher bin ich weil ich zwar weiß wie mein Leben auf keinen Fall aussehen wird (Bürojob), aber wie ich es nach meinen Fähigkeiten gestalten kann ist mir noch nicht ganz klar.

    Ich empfehle daher wirklich "Eine andere Art die Welt zu sehen" von Thom Hartmann als erste ADS-Lektüre, die anderen ADS-Bücher die so stark defizitbetont sind empfinde ich als furchtbar. Bei mir hat es auf jeden Fall bewirkt dass ich mich, mit ADS, sehr früh akzeptieren konnte

    PS: Ich habe das Buch gerade für nen 10er bestellt und bin gespannt.
    Geändert von han-solo (16.05.2011 um 19:50 Uhr)

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: "Journeys through ADDulthood" - Sari Solden

    Glückwunsch, gute Entscheidung!

    Das Buch ist das Beste, was ich bisher über ADHS gelesen habe, wenn man Hinweise braucht wie man mit der Diagnose umgehen kann.
    "Chaosprinzessin" von S.Solden hat mir nicht so gut gefallen, aber dieses kann ich auch nur empfehlen.

Ähnliche Themen

  1. "Die Chaosprinzessin" - Sari Solden
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.02.2017, 20:46

Stichworte

Thema: "Journeys through ADDulthood" - Sari Solden im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum