Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Welche Literatur für Hypos? im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    Welche Literatur für Hypos?

    Hallo,

    die Infos zu ADS im Internet habe ich weitgehend abgerast, suche nun mehr.
    Welches Buch/welche Bücher könnt ihr für einen männlichen Hypo empfehlen? Habe schon gelesen, dass dafür die Bücher für Frauen geeignet sind - welches besonders?

    Neben einer guten Einführung in dieses Syndrom suche vor allem Hilfestellung, welche therapeutischen Möglichkeiten es gibt und welche weniger sinnvoll für ADS'ler sind, speziell Hypos.

    Danke schon mal und liebe Grüße
    Spezi

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Hallo Spezi,

    also auf alle Fälle würde ich das Buch von Beerwerth empfehlen: ADS - das kreative Chaos.

    Es schildert die Hintergründe sehr gut, eben auch das Kopfkino. Darüber hinaus berichtet er auch über Depression, Stimmungsschwankungen usw. und Abgrenzungen sowie Therapie.

    Es gibt auch speziell eines für Hypos, allerdings leider auf Kinder abgestellt: Langsam und verträumt, Uta Reimann-Höhn.
    DIe Hypraktivität und größere Lernprobleme als sichtbare Probleme strehen bei der Betrachtung in der Literatur oder von Eltern primär im Vordergrund. Für mich zält mehr das Verständnis des inneren Empfindens, weil es einen Schlüssel zu diesen Problemen bietet
    Quelle: Langsam und verträumt, Uta Reimann-Höhn, S. 61

    Es widmet nur ein Kapitel dem Rückblick auf eine Kindheit mit ADS ohne Hyperaktivität. Vielleicht kannst du es irgendwo ausleihen, es ist teilweise trotzdem interessant, manches auch auf Erwachsene übertragbar.


    Was auf alle Fälle noch interessant ist, sind die Vorträge von R. Barkley:

    YouTube - Dr Russell Barkley - ADHD Hyperactivity Of No Diagnostic Value
    YouTube - Dr Russell Barkley - ADHD Emotional Regulation

    Soweit erst mal, vielleicht fällt mir noch was ein, dann ergänze ich noch...

    LG
    Erika
    Geändert von 1411erika (12.10.2010 um 19:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Mmh, in YouTube - Dr Russell Barkley - ADHD Is Not A Gift sagt er: "ADHD is not a gift." Alle vorteilhaften Gaben, die jemand hat, habe er nicht wegen ADHD. Angenommen, das stimmt. Ich bin mir aber immer noch nicht sicher, ab wann etwas in welcher Weise behandlungsbedürftig ist, auch wenn es mind. sechs Prozent der Menschen betrifft.
    Wenn man nur so argumentiert, dass Leid vermindert werden soll, öffnet man wieder Tür und Tor für Lifestyle-Medis; das macht die Sache immer noch sehr schwierig.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    :offtopic:

    ... ja Kunnukun, da hast du durchaus Recht. Aber Barkley versucht hier, den Betroffenen zu helfen, weil es ja Bewegungen gibt, die meinen, mit Erziehung oder "Schönreden" (ADHD is a gift) kann man ADHS "heilen". Leider wird so vielen eine adäquate Behandlung verwehrt.

    Auf alle Fälle ist eine kritische Auseinandersetzung sowohl mit vorschnellen Diagnosen als auch mit "einfach mal schnell Medis" geboten.

    Die Vorträge sind durchaus diskussionswürdig, aber da sollten wir einen extra Thread aufmachen, nicht bei den Büchern diskutieren ....

    LG
    Erika

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Danke Erika,

    dann werde ich mir "Das Kreative Chaos" doch mal ins Haus holen... ...und evtl. den Träumer auch.

    Gibt es die Vorträge von Barkley auch in schriftlicher Form? Käme damit besser zurecht als mit dem Hören.

    Für den Anfang habe ich mir heute mal in der Buchhandlung reingezogen, weil es im Regal stand:
    Wolf-Rüdiger Minsel Gerhard W. Lauth
    ADHS bei Erwachsenen - Diagnostik und Behandlung von Aufmerksamkeits-/ Hyperaktivitätsstörungen
    (39,95 €)

    Ich hatte etliche Aha-Erlebnisse. Wenn man mit der psychiologischen Fachsprache zurechtkommt (das Buch ist wissenschaftlich fundiert, aber gut lesbar, flüssig und interessant geschrieben) sehr lohnend. Es hat mir einige Einsichten gebracht und - was besonders wertvoll ist - konkrete Hinweise für Behandlungsmöglichkeiten geliefert.
    Der zweite Hauptteil des Buches beschreibt das konkrete Training (als Anleitung für die Trainer) - so sieht man, auf was es dabei ankommt...nun habe ich eine Vorstellung.
    Täusche ich mich, oder ist das Buch tatsächlich hier noch nicht verzeichnet?

    Weitere Literaturempfehlungen werden gern entgegengenommen!

    LG
    Spezi

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Hast Recht, Spezi, weil es auch ein Behandlungsmanual für Ärzte und Therapeuten ist.

    .... und mal wieder nicht grad billig...


    Stell es doch hier vor, da du es schon gelesen hast!

    LG
    Erika

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Na ja, Erika,

    gelesen...hab das Buch ja nur innerhalb ca. einer Stunde in einer Buchhandlung quergelesen - es fundiert vorzustellen, traue ich mir daher nicht zu. Es besteht eben aus einen allgemeinen Teil - der sich um das ADHS-Syndron (Ursachen, Forschungsstand, Symptome, Therapiemöglichkeiten usw.) dreht - und einem speziellen, Teil, einer Anleitung für Trainer, der die Durchführung der Trainings mit ADHS-Betroffenen beschreibt.
    Aber wenn ich das nächste Mal in der Buchhandlung bin, schaue ich noch mal rein und vielleicht stelle ich es dann vor.

    Danke für die Empfehlung des Buches von Beerwerth - das ist als Einführung spitze! Lese es gerade...

    Hab mir weiterhin angesehen und kurz quergelesen:

    Das "A.D.S. Das Erwachsenenbuch" ist vermutlich eine zweckmäßige Ergänzung, Da es sehr gute Anleitungen zum Selbstcoaching enthält. Ist mir aber fast zu bunt, mit Textkästchen, Symbolen und Bilder überfrachtet - viele störende Eindrücke, in denen es Mühe macht, sich zu orientieren. Zu kurze Textpassagen, die das Lesen erschweren. Da sind mir klar und sparsam aufgeteilte Textseiten lieber... Ist mir außerdem fast zu "flach" geschrieben.

    "ADHS bei Frauen" von Ryffel-Rawak - da bin ich mir nicht sicher, ob es mir so viel "bringt", da es sich doch sehr auf frauenspezifische Probleme und Rollenmuster bezieht.
    Ich schau da aber noch mal rein.

    Soviel zu meinen ersten Eindrücken.

    Viele Grüße
    Spezi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Servus Spezi,

    dieses Buch "ADHS bei Erwachsenen: Diagnostik und Behandlung von Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörungen"
    gehört offensichtlich mit zu den Standardwerken über AD(H)S, ich kann es hier auch nur weiterempfehlen. Es ist trotz vieler Fachbegriffe, die man, unter Umständen, erst nachschlagen muss, recht verständlich und gibt die wichtigsten Bereiche der "Störung" in knapper Form wieder (weniger Patientenberichte, mehr Erklärungsmodelle zur Entstehung der Krankheit, Tests und Therapiemethoden, eine Art Manual von führenden Forschern auf diesem Gebiet im deutschsprachigen Raum)...

    Ich werde diesen Titel, zusammen mit ein Paar anderen zum Thema AD(H)S, im eigenen Beitrag "AD(H)S - Fachliteratur und Forschungsergebnisse..." im Forumsbereich "ADS ADHS Bücher" später vorstellen.

    Bis dann.
    art x
    Geändert von art_x (11.08.2014 um 17:41 Uhr)

  9. #9
    reloaded

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 2.492

    AW: Welche Literatur für Hypos?

    Ups, hab grad voll falsch gedacht.

    bei dem Titel hier fiel mir spontan grad von Sten Nadolny, die unendliche Langsamkeit des Seins, ein.

    wunderschönes Buch

Ähnliche Themen

  1. Welche Kommunikation ist dir am liebsten?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 6.08.2011, 15:49
  2. Amphetaminsulfat welche Nebenwirkungen ?
    Von leona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 05:08
  3. Welche Medikamente ?
    Von rage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.06.2010, 07:59
  4. Welche Krankenkasse
    Von Hathor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 22:49

Stichworte

Thema: Welche Literatur für Hypos? im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum