Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema "Eine andere Art, die Welt zu sehen" - Thom Hartmann im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Sunshine

    Gast

    "Eine andere Art, die Welt zu sehen" - Thom Hartmann

    Eine andere Art, die Welt zu sehen

    In diesem Buch wird ADHSlern die möglichen Ursachen und das Ausmaß ihres Verhaltens aufgezeigt und Wege zur Verständigkeit, sinnvollen Behandlungsmethoden und hält Antworten bereit, als eine Art Lebenshilfe für Betroffene, Angehörige und Interessierte.

    Taschenbuch: 168 Seiten
    Verlag: *******-Römhild
    ISBN-10: 3795007356
    ISBN-13: 978-3795007355



    Ich kann euch jetzt nicht sagen, wie diese Bücher sind, aber ich habe sie hier vorgestellt, weil es ür mich interessant klingt.
    Geändert von 1411erika (31.05.2009 um 18:11 Uhr) Grund: Thema geteilt

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Moin,

    ich hab das Buch gelesen, hat zwar einige Seiten gedauert bis ich wirklich große Lust zum weiterlesen bekam aber es hat sich gelohnt!
    Hartmann selbst hat auch ADS (englisch ADD) und war wohl auch recht umtriebig,
    er stellt eine interessante These auf die besagt das ADHS kein Markel sondern eher eine besondere Gabe ist.
    Er begründet dies sehr Interessant und auch durchaus einleuchtend, mir jedenfalls hat es sehr gut getan ADHS mal aus dieser Warte zu sehen.
    Da das Buch nun aber auch schon ein paar Tage alt ist, ist nicht alles brandaktuell, das macht aber nun wirklich nichts und wird auch nicht weiter stören.
    Ich möchte das Buch allen ans Herz legen, das Buch muntert auf, gerade Eltern von Kindern mit ADHS sollten es lesen um Ihren Kindern eine gehörige Portion Selbstbewusstsein mit auf den Weg geben zu können!

    WIR haben kein Defezit, sind nicht gestört, WIR sind nur besonders!


    liebe Grüße
    Brause

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Dieses Buch ist einfach genial und es hat mir in manchen dingen sehr geholfen..
    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    ich habe das buch auch gelesen,finde es aber teilweise net so gut!einiges wird im buch wiederholt.ich fand dafür eine andere lektüre um einiges hilfreicher!aber das ist dann doch eher subjektiv!allgemein ist es aber sehr interessant zu erfahren,wie sich der ursprung von adhs erklären lässt (zwecks jäger und sammler),denn da konnte ich und können sich die meisten sehr wieder erkennen!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Na das ist doch mal ein neuer hinweis ,nchdem ich schon eine weile suche.Vielen Dank!!!!
    So ging es mir auch bei der lynn Weiß adhs im Erwachenenalter.Sie beschrieb es auch so ,das wir besondere Gaben haben.Das wir nur anders Verdrahtet sind.Das hat mich so beschwingt das auch ich sagen konnte gut das ich ein ADSler bin!!
    Aber nachdem ich andere Fachbücher las hat es mich ganz schön zurückgeworfen und ich fühle mich aufeinmal krank.KOMISCH!!!!!!!!!!!!!!!!! !! LG Gabi

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Das erste Buch das ich über ADS lesen wollte sollte ein Buch sein, dass positiv über ADS zu berichten weiß. Dieses Buch hat es voll ins schwarze getroffen. Es hat mir sehr geholfen mich im Alltag zu orientieren. Auch hat es mir mich (Hunter laut Buch) und die Normalos (Farmer) erklärt und Unterschiede aufgezeigt. Es zeigt, dass wir von unseren Instinkten her im Prinzip einfach nur anders geartet sind. Vielmehr zeigt es auch, dass wir einfach in einer Welt leben wo wir mit unserer Art zu leben die Minderheit darstellen und nur deswegen den Kürzeren ziehen. Ich bin nach dem ich das Buch gelesen habe der Meinung, dass wenn wir lernen mit uns umzugehen, wir unsere Stärken nutzen und uns entfalten können uns so schnell keiner etwas Vormacht. So muss ADS keine "Krankheit" sein, sondern kann Kraft und Überlegenheit bedeuten.
    Es liest sich leicht und verständlich. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen.

    LG
    Benjamin

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Danke Benjamin!
    Freue mich auch auf dieses Buch!!!Hatte es mir bestellt!!!Nachdem wir ja alles wissen über ADHS,ist es auch einmal an der Zeit das wir mal an die Positiven Dinge rangehen.Nur das bringt uns doch weiter.Lg Gabi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Hallo Zusammen

    Ich habe mich damals auch sofort in Thom Hartmanns Buch verliebt. In meiner Schularbeit die ich letztes Jahr über ADHS (ADHS Grenzenlose Wahrnehmung) geschrieben habe, habe ich Hartmanns Theorie auch Platz gewidmet.
    Ich kopiere den Text mal hier hinein, interessiert euch vielleicht, vorallem die die das Buch noch nicht gelesen haben können sich so ein besseres Bild machen.

    Ein Jäger muss während der Jagd voll präsent sein, jedes Geräusch das er nicht wahrnimmt könnte seinen Tod bedeuten. So bemerkt er auch ob sich von hinten ein Löwe anschleicht und kann sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein andermal jagt er einen Hasen wenn dieser in seinem Bau verschwindet bringt es ihm nichts der verpassten Chance nachzutrauern, er braucht einfach Nahrung für seinen Stamm. Wenn dann zufällig ein Reh seinen Weg kreuzt, schaltet er blitzschnell um und verfolgt sofort dieses statt den Hasen. Während der Jagt braucht er kurzfristig Energie die er ohne Probleme aufbringt aber er könnte nicht Stundenlang den Tieren nachrennen
    Ihm gegenüber steht der Farmer, er braucht Ausdauer wenn er seine Felder bestellt und später ernten will. Der Farmer benötigt auch Kraft dabei aber seine Kraft setzt er eher gleichmässig ein und nicht so exponentiell wie der Jäger. Er kann nicht ein Jahr auf allen Feldern etwas Neues anpflanzen, und somit das überleben seines Stammes aufs Spiel setzen. Er sollte zuerst auf einem Feld etwas ausprobieren. Er kann nicht so spontan und impulsiv handeln wie der Jäger. Er plant viel mehr im voraus, er beachtet wann er was auf welchem Feld gesät hat um eine gute Abwechslung zu erzielen damit der Boden nicht durch einseitige Nutzung ausgelaugt wird.
    Später als wir nicht mehr nur Farmer oder Jäger waren und sich unsere Zivili-sation weiter entwickelte, waren es die neugierigen Leute welche etwas wag-ten, die nach Amerika auswanderten etc. Dies ist Hartmanns Erklärung wes-halb es in Amerika viel mehr Leute gibt bei denen ADHS Diagnostiziert wurde. Anders ist dies in Japan/China dort gibt es viel weniger Leute mit einem Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom. Seine Erklärung ist, dass diese Völker schon lange als Farmer arbeiten. (6) (7)
    Ich persönlich finde Hartmanns Buch toll, es zeigt das ADHS nicht negativ sein muss und es leider so ist, das heute in der Schule ruhiges Stillsitzen, sich mit dem Strom bewegen, nicht aus der Reihe tanzen etc. zur Tagesordnung gehören. So können viele ihre Stärken weniger gut ausleben. Wäre unsere Welt ganz anders, hätten sogenannt „normale“ ein Problem mit der Umwelt, weil alle Jäger in die Gesellschaft passen würden und die Farmer bekämen die Diagnose „mangelnde Spontanität“ oder ähnlich. (7)
    DRD4 und die Neuigkeitssuche
    Interessant ist, dass das Buch als es 1993 in Amerika erschien eher belächelt wurde, doch später bekam seine Theorie durch neuere Forschungen Gewicht: Mann fand heraus: dass verschiedene Versionen des Gens für den Dopamin-rezeptor DRD4 unsere Lust auf Neues beflügeln könnten. Dieses »Neugier-Gen« DRD4 hat vermutlich auch bei Kindern mit ADHS. Genetisch bedingte Varianten des Rezeptors sowie des Dopamin- Transporters DAT1 gelten schon länger als mitschuldig am kindlichen Unruhesyndrom. Aber auch der Gencode für den Noradrenalin-Transporter NET enthält bei den betroffenen Kindern eine auffällige Abweichung. Zitat: Gehirn und Geist 9/2007 Turhan Canli, der Charakter Code (11)



    Ich war so Fan dass, ich mir auch: ADHS - Eine Störung oder ein Genotypus? (Studienarbeit) als PDF gekauft habe.

    Aber so ganz gefiel mir diese Arbeit nicht, denn dort steht dass seine Theorie nichts sagt und der Jäger eigentlich gerade die Eigenschaften hat welcher ein ADHSler nicht hat... lest mal selbst...

    Ebenfalls lässt sich belegen, dass die Eigenschaften eines Jägers (handelt vorausdenkend mit Plan, ist geduldig und organisiert, ist geübt in grob- und feinmotorischen Fertigkeiten, muss sich dem Gemeinwohl unterordnen sowie die Beute teilen) eher nicht auf die eines ADHS`lers (machen mehr Fehler in einer Aufgabe, reagieren zu impulsiv, lassen sich eher durch Störreize ablenken und brauchen länger, um aus Fehlern zu lernen) zutreffen (www.opti-mind.de/news/barkley_12_07_99.html) . Zusammengefasst sind die Theorien von Hartmann nicht anderes als „nette Stories“, sie behindern „...die Anerkennung des ADHD als eine behandlungsbedürftige Störung in der Bevölkerung und verstellen dem Betroffenen den Weg zu einer adäquaten Therapie“

    Liebe Grüsse
    Metamorphose
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Jäger  Farmer tm.jpg‎  

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Hallo,

    Ich war unlängst auf einem Vortrag eines anthroposophischen Kinderarztes, der auch von ADHS als genetischer Normvariante sprach.
    Er erklärte, dass alles was sich evolutionär doch so zahlreich durchsetzt, auch einen Überlebensvorteil haben musste...

    Er sagte, er sei sich ziemlich sicher, dass ein Hyperaktiver darauf gekommen ist, dass man Feuer machen kann, in dem man Steine gegen einander schlägt....
    Wer sonst sollte so etwas tun?

    Es gibt mittlerweile auch Forschungsergebnisse, die in diese Richtung weisen.


    Hyperaktive im Vorteil

    "Charakter-Gen" macht Meisen neugierig

    Nicht alles was stört, ist eine Störung...
    Ich persönlich denke, dass meistens mehrere Faktoren (häufig sicherlich aus wechselseitiger Beeinflussung) zusammen treffen müssen damit aus einem veranlagten ADHS eine behandlungsbedürftige Störung wird.

    Auch z.B. das Down Syndrom stellt eher eine genetische Normvariante als eine Krankheit dar.
    Das das aber dennoch einen individuellen, wie auch gesellschaftlichen Krankheitswert haben kann, streitet sicher niemand ab.


    LG Alice

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Eine andere Art, die Welt zu sehen, Thom Hartmann

    Werde mir das Buch jetzt auch mal kaufen, weil ich nämlich auch immer davon überzeugt gewesen bin, dass ADS eine besondere Gabe ist.

    ADSler können einiges nicht so, wie Menschen ohne ADS.
    Menschen ohne ADS, können aber auch vieles nicht, was ADSler können.

    Ist ne Gabe ... schluss, aus, pasta ....

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mal eine ganz andere Frage zur Diagnose
    Von FallingAngel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 12:44
  2. Suche Buch von Hartmann
    Von Johann im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:05
  3. "ADHS als Chance begreifen" - Thom Hartmann
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 04:47

Stichworte

Thema: "Eine andere Art, die Welt zu sehen" - Thom Hartmann im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum