Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 2

    Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert




    Doris Ryffel-Rawak
    Unser facettenreiches Leben

    ADHS Collagen zum Schmunzeln
    Verlag Tredition
    1. Auflage 2017

    https://tredition.de/autoren/doris-r...perback-95709/
    erhältlich als ebook, paperback und hardcover


    Bilder sagen manchmal viel mehr als Worte


    Die Autorin Doris Ryffel-Rawak ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in der Schweiz. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema ADHS sowie Co-Autorin in verschiedenen Fachbüchern und medizinischen Zeitschriften. Als Mitglied des »European ADHD Network« hielt sie Vorträge und Weiterbildungskurse im In- und Ausland. Sie hat bereits vier Ratgeber für Erwachsene veröffentlicht. Seit ihrer Jugend ist sie auch künstlerisch tätig. Nun hat sie erstmals ein ADHS-Bilderbuch für Erwachsene erstellt. Sie möchte mit mit Bildern und einer Prise Humor nachdenklich stimmen und wirbt für mehr Toleranz und Verständnis im Umfeld Betroffener.

    Im neuen Buch hat sie Reklamebilder der 30ger bis 50ger Jahren des letzten Jahrhunderts zu Collagen neu arrangiert. Mit Absicht sind die sehr nostalgischen Bilder einer anderen Zeit entnommen, um eine Brücke zu schaffen: ADHS ist zeitlos, es gab sie früher, es gibt sie heute und sie wird auch morgen nicht einfach so verschwinden.

    Durch die Collagen gelingt ein Blick auf die ADHS von innen heraus: Selbstwertgefühl, mangelnde Anerkennung, emotionale Labilität, Stimmungsschwankungen, die oft so unerträgliche innere Unruhe, quälende Schlafstörungen, Partnerschaftprobleme, Eifersucht, Flucht in Suchtverhalten werden anschaulich dargestellt. Weitere Themen sind Reizüberflutung, schmerzhafte Hypersensitivität, die oftmals das Leben so schwer machen.

    Neugierig auf die Bilder? Hier eine Kostprobe:
    Eine Tagträumerin nimmt uns zunächst mit auf eine Gedankenreise in ein frivoles Museum und beleuchtet uns den Weg mit feuchtem Feuer. Ein junger Mann, mit einem winzigen, dafür nicht weniger athletischen «6-pack» Torso, scheitert auf einem Spielbrett erschlagen von einer Informationslawine , die seine riesigen Ohren nicht aufzufassen vermögen. Elegante Glücksspieler werden auf Eis gelegt, ein hyperaktives Pärchen tanzt nicht einfach Tango, sondern flitzt lieber im Schnellfeuergalopp über die Bühne. Eine schlaflose Dame steht zur Sternstundenzeit fast wie Lili Marleen an der Laterne und singt dem Mann im Mond ihr Lied von Einsamkeit. Es ist an einigen Stellen eine Reise ins innere Ich: die eigene innere Zerrissenheit, ausweglose Gedankenkäfige, nicht enden wollende Grübeleien sind durchaus bekannt. Dennoch hat es immer Humor: Sogar eine mystische weisse Frau ohne Kopf, die dem, der sie sah, nicht unbedingt Gutes brachte, schwebt mit zeitloser Eleganz durch den Raum. Diesmal jedoch ohne Schrecken zu verbreiten, die männliche Begleitung scheint nämlich durchaus zufrieden, und hält sie blind vor Liebe zurück.

    Zunächst einmal: Es braucht Phantasie und jeder wird etwas anderes sehen.
    Zum Glück werden die Bilder immer wieder durch solide Fachinformationen und Patientenberichte ergänzt. Ganz allein ist man also nicht. Doris Ryffel-Rawak bleibt immer beim Leser, macht sich niemals lustig über ADHS, sondern ermutigt den Leser immer wieder ian sich und seine Fähigkeiten zu glauben

    Das Buch ist sehr gut strukturiert. Der ständige Wechsel von Bildabfolgen, authentischen Patientenberichten und kurzen Fachinformationen machen das Buch auch für ADHS-Betroffene gut lesbar. Man kann das Buch an jeder beliebigen Stelle aufschlagen und einsteigen.

    Doris Ryffel-Rawak zeigt uns die ADHS einmal ein wenig anders und doch so normal.
    Das ist eine der Stärken des Buches: ADHS wird auch für Nicht Betroffene nachvollziehbarer.
    Jeder Leser, egal ob mit oder ohne ADHS wird sich selbst in vielen Situationen wiederfinden.

    ADHS ist gar nicht so anders. Es ist einfach nur ein bisschen mehr von Allem...

    Weitermachen, nicht verzweifeln, an sich selbst glauben. Trotz Allem.
    Geändert von sybilla ( 5.12.2017 um 18:14 Uhr)

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 834

    AW: Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert

    Die Leseprobe weckt mein Interesse... Danke für den Hinweis.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert

    Oh das freut mich.

    Falls es interessiert, auch die anderen Bücher (einige Bereits im Forum vorgestellt) sind echt gut. So bin ich überhaupt darauf gekommen.
    Vor allem "ADHS bei Frauen" und "Wir fühlen uns anders", beide aktuell neu aufgelegt.
    Man spürt die langjährige Erfahrung der Autorin, manchmal ist es als läse an über sich selbst....
    Erst durch diese Bücher und die Bücher von Thomas E. Brown bin ich überhaupt auf meine Diagnose gekommen.....

    Hoffe der folgende link wird richtig angezeigt, sonst einfach schauen unter amazon und "Doris Ryffel-Rawak"

    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_no...s+ryffel+rawak

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert

    Vielen Dank, habe es mir gerade bei Ex Libris mit 20% Rabatt für CHF 22.30 bestellt.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 834

    AW: Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert

    Also ich habe das Buch jetzt.
    Es beginnt mit einer guten Erklärung über ADHS (die ich nur kurz überflogen habe weil ich sie sehr stimmig und gut empfand) und geht dann weiter mit kurzen Erfahrungsbeschreibungen von Betroffenen.

    Für mich ein gutes Buch für Selbstreflektion. Ich kann nur 1-2 Beiträge lesen und brauche dann Zeit das zu verarbeiten.
    Das finde ich gut und hilfreich.

    Für mich ist das auch ein Buch um interessierten Menschen einen Einblick in "unsere" Welt und unsere Probleme zu geben. Selbst Betroffene werden sich sicherlich in einigen Beschreibungen wiederfinden. Daher kann ich das Buch für alle empfehlen die über ihre ADHS Probleme nachdenken wollen und dabei offen sind sich mit anderen Biografien zu beschäftigen.

    Contra: Es ist kein Leitfaden für Lösungsansätze und es ist für den Umfang recht teuer.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 09:32
  2. "ADS bei Erwachsenen" - Doris Ryffel-Rawak
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2015, 19:26
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 12:42
  4. "Wir fühlen uns anders" - Doris Ryffel Rawak
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 12:18
Thema: Neues Buch von Doris Ryffel-Rawak ist sehr lesenswert im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum