Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema "Irre! Wir behandeln die Falschen..." - Manfred Lütz im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    "Irre! Wir behandeln die Falschen..." - Manfred Lütz

    Manfred Lütz - Irre! Wir behandeln die Falschen.. Ein kurzes Statement vom Author auch als Video bei youtube.

    Vorab, das Buch von Manfred Lütz dreht sich nicht um AD(H)S, aber ich möchte es dennoch vorstellen.

    Aus dem Umschlag:

    "Wenn man als Psychiater und Psychotherapeut abends Nachrichten sieht, ist man regelmäßig irritiert. Da geht es um Kriegshetzer, Terroristen, Mörder, Wirtschaftskriminelle, eiskalte Buchhaltertypen und schamlose Egomanen - und niemand behandelt die. Ja, solche Figuren gelten sogar als völlig normal.

    Kommen mir dann die Menschen in den Sinn, mit denen ich mich den Tag über beschäftigt habe, rührende Demenzkranke, dünnhäutige Süchtige, hochsensible Schizophrene, erschütternd Depressive und mitreißende Maniker, dann beschleicht mich mitunter ein schlimmer Verdacht: Wir behandeln die Falschen!"
    Ich habe es erst angelesen, aber ich kann es schon jetzt bedenkenlos empfehlen. Es macht einfach Spass zu entdecken, dass man - ob mit oder ohne einer offiziell diagnostizierten Störung - normaler ist als mancher "Normalo".

    Wunderbar beschrieben hat er es unter anderem am Beispiel von unserem heissgeliebten wie -gehassten Poptitan Dieter Bohlen. Nach einer kurzen, aber dennoch präzisen und einzigartigen Anamnese kommt er zu folgenden Schluß:

    "Keiner meiner Patienten ist so abgedreht wie Dieter Bohlen und keine meiner Patientinnen so naiv wie seine Gespielinnen. Dennoch, so verrückt das Ganze auch ist, weder Dieter Bohlen selbst noch seine Alten/Neuen hätten die Chance, in der Psychiatrie behandelt zu werden. Dieter Bohlen erfreut sich nach Lage der Dinge praller körperlicher und seelischer Gesundheit. So sehr Sie sich dagegen sträuben, lieber Leser: Dieter Bohlen ist normal. Wer wird da noch meine These bestreiten, dass unser Problem nicht die psychisch Kranken sind. An diesem Beispiel von ganz normalem Blödsinn zeigt sich nur umso drastischer: Unser Problem sind die Normalen.
    Lesen. Lachen. Zufrieden sein. Viel Spass

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    hi!!
    ich habe ähnliche Bücher gelesen!! Super!! endlich mal ne wunderbare Perspektive..
    ich sehe leider bei ganz vielen ADSlern, dass gerade sie selber sich aus stigmatisieren.. "ich bin eben anders"..ich finde, es gibt ja nicht nur ADS/ADHS, sondern noch zig andere Baustellen.. von daher.. wer oder was ist normal?

    danke für den lesetip!

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    Salü
    Das hört sich tatsächlich spannend an.

    Es tut immer gut mal eine andere Sichtweise auszuprobieren. Es setzt alles ein bischen um und wirft jedes Schubladendenken über Bord.

    Danke für den Hinweis.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    Hallo,

    um dieses Buch schleiche ich schon herum seit ich eine Vorschau zur Buchmesse gesehen habe. Schön, dass Du es uns hier empfiehlst, das bestärkt mich in meiner (eh schon positiven) Meinung.

    Erst mal ist ganz viel ADS-Literatur dran aber danach werde ich das mal angehen.

    Viele Grüße
    von Ribbel

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.520

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    Beiträge mit Diskussion zu einem bestimmten Kunstwerk abgetrennt und verschoben nach Ist das Kunst?

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    Du bist NORMAL Tränenclown *seufz

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    "Das Problem sind Die Normalen" - Ich denke, da ist natürlich Wahres dran. Allerdings ist das ein alter 'Topos', der vor allem die psychoanalytische Krankheitstheorie von jeher begleitet hat. Was eben in der Psychiatrie und in den Psychotherapiekonzepten fehlt, ist eine Eingrenzung dessen, was man unter "krank" verstehen könnte. Man könnte natürlich in etwa sagen: "Krank ist eine Eigenschaft von einem selbst, unter der man leidet." Therapie wäre dann einfach nur: das Leiden zu beseitigen. Das ist problematisch. Ein Beispiel: Bis in die späten 60er wurde in der Psychiatrie die Lobotomie praktiziert (Lobotomie ? Wikipedia). Populär wurde sie durch W. Freeman, der in einem eigens dafür gebauten Bus herumfuhr und Hirnoperationen darin durchführte, wenn zum Beispiel von ihren halbwüchsigen Kindern genervte Eltern darum baten. So, und nun: Es gibt noch lebende Behandelte, die zufrieden mit dem Ergebnis sind: Eine alte Frau wurde in den 50ern zu Freeman geschickt, weil sie dauernd weinte, depressiv war u. Ä. Nach der Lobotomie wurde das wohl anders. Ich kann hier nichts darüber sagen, ob sie ein bisschen stumpfsinnig geworden ist (andere Behandelte behaupten so etwas in Bezug auf ihr Selbsterleben.) Ist das nun also OK, weil es der Behandelten ja 'besser geht'? Was ist das Ziel von Therapie? Was heißt "besser gehen"? Geht es um Bessergehen sofort, oder gibt es verschiedene Qualitäten von Bessergehen? Ich glaube, dass es da viel zu klären gibt! (Zurzeit erfreut sich übrigens die Elektrokrampftherapie neuer Beliebtheit - wohl mit anderen Syästhesiemethoden und Dosen als früher. Bedenklich erscheint mir: Man nennt das jetzt oft: "Elektroheildurchflutung". Manche Patienten äußern sich zufrieden mit dem Resultat. Aber auch das ist schwer zu bewerten - siehe oben.)
    Im Sinne eines Die-Kasse-möglichst-wenig-Kostens sind 'Normale' jedenfalls am günstigsten. Heißt "behandlungsbedürftig sein" vor allem nur, den Zustand möglichst schnell zu beenden, in dem man zu viel kostet?

  8. #8
    piccolin@

    Gast

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    ist ja klasse das buch zumindestens den teil den ich jetzt hier lesen durfte.....
    vielleicht mal wieder etwas für mich zum lesen.....hmmmm

    lg eure chaos picco

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    Ich schleiche ja auch schon die ganze zeit um das buch herum udn erwarte langsam die Ausgabe in Paperback das ich sie mir leisten kann ...
    ich besitze ja alle bücher von Manfred Lütz und es ist jedesmal ein genuss von ihm zu lesen denn seine Fachbücher sind in der Anglosächsischen Tradition - Sprich sie sidn so geschriebe ndas man sie auc hohne fremdwörterlexikon udn profunde Grammatikkentnisse problemlos lustvoll lesen kann ....

  10. #10
    piccolin@

    Gast

    AW: Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen

    @ wayne
    gut zu wissen das wäre nämlich meine frage gewesen.....habe es nicht so mit komplizierten dingen, also ist es für jeden ganz einfach zu verstehen???

    lg picco

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS mit autistischen Zügen - wie behandeln ?
    Von Sumpfloch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 21:42
  2. Hilfe: Erst ADHS oder Depressionen behandeln?
    Von aSID1712 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2010, 10:50
  3. TV-Hinweis: ZDF 23.10.2009, 9:05 Uhr: "ADHS ohne Medikamente behandeln"
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 09:38
Thema: "Irre! Wir behandeln die Falschen..." - Manfred Lütz im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum