Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg

    Eiselein schreibt:
    "Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält."

    Karl Kraus

    Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Wer aber unbedingt noch mehr Probleme haben will, als er sowieso schon hat und vor allem Probleme, von denen er bislang noch gar nicht wusste, dass er sie überhaupt hat, sei die PSA wärmstens empfohlen.
    Najaaa... so kann man das nicht sagen... Also... kann man natürlich schon, finde es aber etwas zu pauschal


    Es kann durchaussein, dass man Probleme hat... die ernormen Leidensdruck verursachen... die nicht ausschließlich auf ADHS zurückzuführen sind bzw, auch ohne ADHS Schaden angerichtet hätten.

    Ich spreche von Problemen auf Gefühlsebene, die irrational sind.... Durch eine analytische Therapie, kann man die Ursachen festmachen... Abläufe sortieren und etwas ganz wichtiges feststellen:
    Man kann/soll/muss manches verstehen, um für sich Verständnis zu haben.... Das ist der erste Schritt, weg von Selbsthass und Selbstzerfleischung (und auch von Selbstzweifeln)

    Allerdings auch nur "unter Umständen"! ... unter Umständen kann Analyse auch kontraproduktiv sein...

    Kommt eben darauf an... ... gelle!?

  2. #12
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg

    Eiselein schreibt:
    "Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält."

    Karl Kraus

    Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Wer aber unbedingt noch mehr Probleme haben will, als er sowieso schon hat und vor allem Probleme, von denen er bislang noch gar nicht wusste, dass er sie überhaupt hat, sei die PSA wärmstens empfohlen.
    Du verweigerst ja auch nicht den Gang zum Arzt weil der wieder was Neues entdecken könnte oder?
    Ich bin kein Fan der PSA und bin ebenfalls der Ansicht dass sie bei ADS nicht hilfreich ist. Aber sie deshalb verdammen halte ich für falsch.
    Denn die Psychoanalyse kann bei Patienten auch nur Probleme finden die wirklich existieren.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg

    Ich war gestern in einem tiefenpsycholog. fundiertem Krankenhaus. Mag ja sein, das PA und alles was dazu gehört in bestimmten Fällen hilfreich ist, das deckt aber eine VT auch ab. Der Vorteil bei den "neueren" Verfahren ist eben, das es alle Erkenntnisstände mit einbezieht und nicht (ich sag`s mal überspitzt) beim Penisneid der Frauen hängenbleibt.
    In besagtem Krankenhaus hat man die physischen Komponenten (incl. Genetik) der Depression völlig ausgeklammert, und ADHS ( "Erregungszustände") sei eine Erziehungsfrage, womit meine Depressionen ja auch begründet seien. Pharmakologisch sei dem weniger beizukommen, als mit der Ursachenforschung aus meiner Lebensgeschichte. Jegliche Wissenschaftserkenntnisse nach C.G.Jung wurden augenrollend abgeschmettert.
    Würde mich nicht wundern wenn die auch noch Kastration und die Austreibung des Belzebub anbieten.......


    Die vermeintlichen Ursachen/Probleme liegen eben nicht nur und auch nicht immer in dem Verhalten der Kindheit. Das ist das grundlegende und veraltete Problem der PA, sie entwickelt sich nicht weiter und will es auch nicht.

  4. #14
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg

    Genau das ist der eigentliche Hauptgrund aus dem ich nicht viel davon halte. Trotzdem bin ich der Meinung dass jeder persönlich entscheiden kann/darf welchen Weg er gehen will. Solange es hilft. Deshalb sollte man auch diese Therapieform nicht zwangsläufig ignorieren.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 20:45
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16
  3. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40

Stichworte

Thema: "Zur Psychoanalyse der ADHS - Manual und Katamnese" Adelheid M. Staufenberg im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum