Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Biopsychologie im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    howie

    Gast

    Biopsychologie

    hab das Buch bestellt - ein Traum - werde darüber berichten!
    Biopsychologie (Pearson Studium - Psychologie): Amazon.de: John P. J. Pinel, Paul Pauli: Bücher

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Biopsychologie

    Ich würde mich sehr dafür interessieren, ich studiere kognitive Neurowissenschaften, finde das Thema also sehr spannend, dass der Aufbau anders ist als ein typisches lehrbuch klingt interessant, es würde mich freuen, wenn Du hier etwas über das Buch schreiben würdest

  3. #3
    howie

    Gast

    AW: Biopsychologie

    kognitive Neurowissenschaften - auch so ein Traumstudiengang.
    Ich studiere das Falsche
    Das interessiert mich einfach mehr.
    Cool, dann können wir uns ja unterhalten, weiß bloß nicht wo.
    Ich hab bei einem Studentenradio ein Wissenschaftsressort gegründet - die Sendung heißt Kortex - wegen Baumrinde und Gehirn - also Biopsychologie. Hatte Pharmakologie Vorlesung und eine Psychologie. Nebenfach Pharmakologie.
    Den Studiengang Biopsychologie gibt es noch nicht so lang.
    Wollte mein jetztiges Studium abbrechen und in Amsterdam Psychobiologie studieren. Auf anraten von Freunden mach ich das jetztige fertig. Der Plan ist aber nächsten Sommer - Psychobiologie in Amsterdam!

    Ich hab in Martinsried am Max planck institut in der Abteilung Verhaltensbiologie gearbeitet, aber die haben da Fliegen und nicht den Menschen erforscht, interessant war es trotzdem...

    (und ich hab eine Dopamin-T-shirt - musste sein, wird mein Profilbild ist aber noch nicht freigeschaltet.)
    Erforsch mal warum Glückspiel süchtig macht.
    Geändert von howie ( 4.12.2012 um 22:28 Uhr)

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: Biopsychologie

    Einige Off-Topic finden sich jetzt in diesem Thema im Treffpunkt für Erwachsenen mit ADHS

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Biopsychologie

    Biological Psychology: An Introduction to Behavioral, Cognitive, and Clinical Neuroscience: Amazon.de: S. Marc Breedlove, Neil V. Watson, Mark R. Rosenzweig: Englische Bücher

    Das hier kann ich noch ganz ganz groß empfehlen : ) Sehr gut zu lesen, extrem ausführlich, kritisch und Abwechselungsreich aufgemacht.

    Oder auch:

    http://www.amazon.de/Principles-Neur...eywords=kandel

    (Kandel ist aber eh 'nen Klassiker und eines meiner großen Vorbilder)

    oder den hier:

    Cognitive Neuroscience: The Biology of the Mind: Amazon.de: Michael S. Gazzaniga, Richard B. Ivry, George R. Mangun: Englische Bücher

    Für den eher kognitiven Part könnte man den Eysenk empfehlen - eigentlich auch ganz großes Kino- aber mit Konzentationsproblemen viiiiel zu troken.

    Naja und wenn man sich mit'm lesen schwer tut aber English kein Problem ist haben die BBC Reith lectures viel zu bieten.

    Z.B. den immens charismatischen und queerdenkenden V. Ramachandran <3 :

    BBC - Radio 4 - Reith Lectures 2003 - The Emerging Mind

    ^__^

  6. #6
    howie

    Gast

    AW: Biopsychologie

    hey danke für die Tipps - momentan hab ich aber kein Geld und das Biopsych Buch um das es hier geht ist wirklich super. Ramachandran kenn ich, die Radioshow nicht - danke!

    trotzdem soll die Biopsychologie mal folgende Fragen erklären:
    warum ist Campino Punk und sein Bruder das genau Gegenteil - ein Finanzmensch.

    kennst Du Circus Halligalli auf Pro7:
    Warum würde es einem komisch vorkommen, wenn anders als es jetzt ist (klaas am Schreibtisch, Joko auf der Couch) es einem (mir zumindest) komisch vorkommen würde, wenn es anders herum wäre und Joko am Schreibtisch und Klaas auf der Couch sitzen würde...

    Verstehst Du was ich mein? Die Neurowissenschaften können noch gar nix erklären...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Biopsychologie

    Hi : )

    Naja ich denke, dass das auch keine Fragen sind die akut von der Biopsychologie/den Neurowissenschaften beantwortet werden können - bzw dass das gar nicht die Richtung ist in die hier geforscht wird.

    Aber insgesamt muss ich dir Recht geben: das steck noch alles ziemlich in den Kinderschuhen : D

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 203

    AW: Biopsychologie

    Hi,

    ich bin Psychologischer Berater und interessiere mich für äußere gezielt anwendbare Stimulanzien, da werden bestimmte Hirnregionen mit verschiedenen Frequenzen angesprochen.
    Passiert alles auf Audio-Visueller Ebene.in den 50-er erfunden, seit 25 Jahre auf dem Markt. Ich benütze es selber schon länger. Alle Geräte auf dem Markt ausprobiert.
    Ähnlich wie Biofeedback, nur es wir passiv angewandt.
    Es würde mich interessieren welche Fächer du belegst?

    ciao
    dubi

  9. #9
    howie

    Gast

    AW: Biopsychologie

    klar wird in der Biopsychologie erforscht, was einen Menschen zu dem macht, was er ist - das Zusammenspiel zwischen Genen und Umwelteinflüssen wird erforscht, ebenso, was man attraktiv findet

    - - - Aktualisiert - - -

    Hi Dubi!
    Mit dem was Du erzählst und was Du wissen willst, wirst vllt ein off topic problem kriegen.
    Außere Stimulanzien gibt es ja mehrere Methoden...
    Studiere Bio und Chemie auf Lehramt (hab also auch Psychologie)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Biopsychologie

    hey,
    Biopsychologie ist verglichen mit anderen Wissenschaften ja auch noch eher ene junge Wissenschaft, ich finde es aber auch spannend, an etwas zu arbeiten, was noch größtenteils unerforscht ist.
    Gerade individuelle Unterschiede und wie sie zustande kommen finde ich eine sehr interessante Frage, allerding ist es, wenn man hauptsächlich große Gruppen von Individuen miteinander vergleicht genau das, was man unberücksichtigt lässt, weil man häufig über viele Versuchspersonen mittelt, aber selten ein Individuum genauer anschaut, was aber sehr interessant wäre meiner Meinung nach.
    Die statistischen Analysemethoden die man benutzt, gerade bei fMRI sind auch eher auf das finden von Gemeinsamkeiten und Unterschieden in großen Gruppen ausgerichtet
    lg,
    drome

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Biopsychologie im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum