Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 121

Diskutiere im Thema Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS" im Forum ADS ADHS Bücher
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #61
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Hallo alle,

    Doch noch gestern das buch gekauft... Ich habe zwar viele über ADS, aber eine grosse spezialist der viel erfahrung hat, sagt sicher vieles interessant.

    Ich bin am lesen und bereue es gar nicht! Sogar nach 5 jahren diagnose und viel lesen, lerne ich noch wichtiges dazu und sehe eine interessante weg mit meine impulsivität umzugehen.

    An das Buch mag ich wirklich wie es dargestellt ist, sehr ADS-freundlich. Auch sind sachen klar erklärt, mit viele beispielen. Es gibt platz sich selber sachen zu schreiben und ich mag auch die wissenschaftliche genauigkeit die drin ist. Ich spüre drin wirklich der wissenschaftler der sich damit sehr lange befasst hatte und weiss wovon er redet und dabei auch die sachen sehr genau angeht. Ich denke, daraus kann ich wirklich einiges anfangen! Aus was ich schon gelesen habe, hatte ich mich gezielt beobachtet... Es ist schon so dass die medis meine impulsivität deutlich reduzieren und mich helfen bei die sache zu bleiben, weil es zwischen impuls und handlung irgendwie mehr zeit gibt zu nachdenken.

    Was mich sonst nicht passt (aber es gibt so wenig) kann ich ehe wie immer auf seite schieben. Ich nehme einfach was mich etwas bringt. Klar, er sieht schon ADS als störung, aber auf ein art die ich weder als wertung noch als moralische stempel sehe. Störung weil wir deswegen mehr misserfolgen einstecken müssen als stinos.

    Im moment bin ich in der teil vor er beschreibt alles was zu executiv funktion gehört, wie es sich bei stinos entwicklet und wie es bei ADSler geht. So einige schwachpunkt sehe ich schon bei mich und freue mich schon mal eine ziel zu nehmen etwas gezielt zu üben dass an meine schwierigkeiten passt. Dass genau gezielt mag ich im moment, da ich schon einiges probiert hatte...

    Also, auch für wer schon viel weiss über ADS und seit jahren seine diagnose hat, kann noch etwas bringen!

    lg

    lg

  2. #62
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    hab das Buch auch seit ein paar tagen, es hat im Laden beim durchblättern einen guten Eindruck auf mich gemacht, und ich finde seine Vorträge sehr gut, obwoh man da nicht mit allem übereinstimmen muss.
    Amneris schreibt:
    Also ich habe auch das Barkley-Buch (auf deutsch) gelesen und eben die Kritik von Rossi..und ich muss sagen, dass mir Rossis Kritik in den meisten Punkten einfach nur überzogen und vorallem eifersüchtig erscheint.
    Ehrlich gesagt bin ich froh, dass das Buch genauso wie Barkley selbst in den Youtube-Videos mal Klartext spricht. Dieses andere Wischi-Waschi-Zeug gibt es m.E. nach bereits genug, und dieses Rumgeeiere finde ich weniger hilfreich als diese harten Töne von Barkley.

    Klar hat er Recht, was die Studienlage betrifft. Aber wie Frau Fliegenpilz ganz richtig schreibt, wo sollen die Gelder denn sonst herkommen? Wir leben nun mal in einer kapitalistischen Gesellschaft, und ich denke nicht, dass private Selbsthilfegruppe solch eine Studie finanzieren könnten.

    Ich habe mich ja sehr lange geweigert mir Barkley anzuschauen bzw. zu lesen, weil ich mir dachte "Oh nein, bitte nicht noch so ein Ami! Kennt man den einen, kennt man sie alle!" aber ich war wirklich positiv überrascht, was da aus dem Munde des nicht-Kaugummi-kauenden Barkley kommt. Er hat mir zu einem großen Stück Klarheit verschafft, was vorher in den ganzen nebelösen Aussagen zu ADHS untergegangen ist, und seither bin ich wirklich zum ersten Mal von meiner vorliegenden ADHS überzeugt.
    Und dann gibt es noch das PDF von dem herrn Rossi, das ja netterweise kostenlos ist.
    Ich fand seine Rezension stellenweise geradezu polemisch unsachlich, angesichts dessen, wofür Dr. Russel Barkley ansonsten Eintritt. Einige Kommentare kann ich Herrn Rossi postwendend zurückschicken:
    Der Hinweis, man würde mit den ratschlägen eher depressiv werden angesichts des Bildes, das man zu erfüllen habe, bzw. der Behauptung, dass da das reine funktionieren am Getriebe postuliert werde: Ich habe nunmal genau da mein Problem, und darüber möchte ich in so einem Buch auch was lesen.
    Ich bin eben durchaus nicht so dumm und unmündig, wie Herr Rossi dies als Meinung dem Herrn Barkley unterstellt. Geht Retour an Herrn Rossi. Ich bin nicht so doof, sowas für mich selbst gut genug einschätzen zu können. Danke.

    Ich bin vielleicht auch einkleines bisschen aggressiv gegen den Herrn Rossi, weil mir bei seinem eigenen PDF-Buch (das durchaus ein paar Qualitäten hat) ein paar details sauer aufgestoßen sind:

    Ich finde seine Männer-Frauen-ADS unterscheidung, die ihm in Barkleys Buch ja fehlt, nämlich ausgesprochen sexistisch. Zu gunsten von Frauen natürlich, wir sind schließlich im deutschsprachigen Raum, da gehört sich das so herum.

    Im Kapitel "Dumm,Faul, Unfähig? ADHS bei Jugendlichen und Erwachsenen" schreibt er unter der Überschrift "ADHS bei Männern" eine Liste auf, was er so bei Männern an eigenschaften erlebt, und schließt das ganze mit dem Kommentar ab:
    "Sie merken es schon: viele Männer mit einer ADHS zeigen in ihrem Verhalten erstaunlich viele Ähnlichkeiten mit hyperaktiven Kindern mit einer ADHS. Ob sie also wirklich erwachsen werden? ...."

    ein paar Seiten später folgt eine vergleichbare Liste, mit der er sich diesmal auf "junge und reifere Frauen mit einer ADHS" bezieht.
    Die Liste ist im prinzip sehr ähnlich, in ihrer Tonlage irgendwie "wohlwollender", und schließt mit folgendem Fazit:
    " Bei den einleitenden Beispielen von hyperaktiven ADHS-Männern sagte ich, dass ich gelegentlich zweifle, ob sie wirklich erwachsen werden. Bei Frauen mit ADHS kenne ich diesen Zweifel nicht: Ich bin immer wieder tief bewegt, wenn ich in der Sprechstunde und in persönlichen, schriftlichen Lebensberichten vernehme, was erwachsene ADHS-Frauen alles erleben und durchmachen mussten ..."

    Danke, Herr Rossi, für den Tritt. Hab ich jetzt noch gebraucht von ihnen. Und sie wollen dem Herrn Barkley vorwerfen, den Menschen hinter der Statistik nicht mehr zu sehen?
    Ich fühle mich von ihnen nicht allgemein, sondern ganz persönlich verarscht mit ihrem Kommentar. Gehts noch?
    Als Mann kann ich jedenfalls nur sagen, dass ich mit einer Therapie bei Ihnen offensichtlich an der falschen Stelle gelandet wäre. Tut mir leid für die Männer, die bei ihnen so was wie Verständnis suchen.
    Bleiben sie lieber bei den Frauen, da können sie wahrscheinlich auch ein paar beschützer-Instinkte ausleben.

  3. #63
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Hatte ewig in der Bücherei auf das Buch gewartet. Als ich es endlich ausleihen konnte, habe ich es nach zwei Wochen zurückgebracht.

    Ich war enttäuscht. Allerdings von meinen eigenen Erwartungen gegenüber des Inhalts des Buches. Vor zwei Jahren hätte ich es mir bestimmt gekauft und wäre begeistert gewesen.

    Was war meine Enttäuschung? Ich dachte, dass ich für mich persönlich von (dem von mir sehr geschätzten!) Barklay was völlig Neues, das mich den nächsten Schritt weiter bringt, zur Hand bekomme. Dachte ich, hoffte ich, erwartete ich… War für mich nicht der Fall. Heute nicht und nicht an dem Punkt an dem ich stehe. Keine neue Erkenntnis, kein vertiefendes Verstehen um ADHS.

    Das ist meine eigene frische Erfahrung und hat weder was mit Barklay zu tun, noch mit dem Buch oder ob es allgemein hilfreich ist. Habe an anderen Stellen schon viel aus Barklay rausgezogen, wie durchaus auch … bei Rossi … oder noch weiteren ADHS-Spezialisten.

    Buchbewertung zu diesem Buch von mir entfällt, gebe nur das wider, warum ich mich persönlich dagegen entschieden habe, mir ein eigenes Exemplar davon zu kaufen und Geld auszugeben.

  4. #64
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Hallo alle,

    Einige kritik kann ich auch gut verstehen... Ich habe das Buch fertig gelesen und obwohl ich einiges sehr gut finde und es als qualitativ gut finde (er ist nicht meine erste ADS-buch) sicher auch nicht perfekt!

    Zuerst stand eigentlich auch vieles bekanntes für mich drin, aber mit der menge infos die ich mich immer wieder ausgesucht hatte, kein wunder! Auch die tips sind zum teil anderswo zu finden, obwohl es immer wieder etwas neues gibt.

    Die liste mit die 8 punkten habe ich mich kopiert, weil ich da eine weg finde, mich an einiges zu errinern.

    Vielleicht ist der buch auch an eine günstige punkt in meine händen gekommen: im moment nerve ich mich wirklich über meine impulsivität und darauf geht er eben ein.

    Neues für mich war wirklich wie er die excecutivtunktion so detailliert erklärt und auch wie es sich bei stinoskindern entwicklet. Da kann ich solche satz von stinos wie "zuerst denken und dann handeln" oder "sich beruhigen" irgendwie besser verstehen...

    Ich fand auch, er sei wenig geschlechtspezifisch und redet nicht spezifisch über frauen. Aber eben, kein buch ist wirklich umfassend und ich nehme aus jeden was mich hilft.

    Am ende, hatte ich auch irgendwie das gefühl ein missgeburt zu sein, da es dauernd über unsere defizit geredet ist (obwohl der art freundlich und nicht urteilend war), aber kein wort über unsere stärken... Naja, so was kann ich mich auch anderswo holen.

    @ Ion tichy: ich kann verstehen dass es dich als mann aufregt einiges zu lesen über frauen und männer... Dabei denke ich dass es nicht nur an ADS liegt das frauen "scheinbar" reifer sind als Männer. Bei stinos ist es auch so. Mädchen reifen rascher als buben. ADS oder nicht. Es ist eine ungerechtigkeit der Natur. Sonst hat es dabei auch einiges mit die geschlechtrolle in der gesellschaft: Verantwortung wird auch immer von frauen mehr erwartet als von männer. Es gibt auch eine doofe tatsache dabei: Wenn ein kind erzeugt ist, ist für der mann ehe einfacher sich daraus zu ziehen als die frau... Geschweigt dass bei trennung meistens die kindern bei die mutter bleiben.
    Aber es hat auch eine kehrseite: viele frauen übernehmen zu viel verantwortung, brechen mal zusammen und zörgern sich hilfe zu holen oder zu delegieren, oder schaffen es nicht sich dort wirklich wirksam durchzutzen... Ich finde dass männer sich oft besser abgrenzen können und viel weniger mehr machen als was sie können.
    Also vieles hat auch mit die gesellschaftiche druck und manchmal die lebensumständen zu tun.

    Es gibt auch verantwortungbewusste und reife männer auch mit ADS... Ich habe ein partner der mich hilft bei haushalt und in vieles mich unterstützt. In manche bereich scheint er mich schon unreif, aber ich habe auch meine unreife seiten...

    lg

  5. #65
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    ...hab jetzt nich alles hier gelesen, wollte nur kurz mitteilen das das buch seit gestern in meinen händen liegt und erstes durchblättern und sichten war echt nett und auch gut geschrieben. ich mag nur diesen defizitären defizitbegriff nicht so gerne....zuviele z´s und i´s und t´s in kombination und dann natürlich was da so drin steckt in dem begriff....das find ich nicht soooo ganz gelungen....

  6. #66
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Das ist Halt Barkley.
    Der lässt kein gute Haar an ADS.

    Damit bezieht er sich aber nicht auf die Menschen, die es haben.

  7. #67
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    IonTichy schreibt:
    Das ist Halt Barkley.
    Der lässt kein gute Haar an ADS.

    Damit bezieht er sich aber nicht auf die Menschen, die es haben.
    Genau ein Spezialist sollte wissen - wie ADHSLER ticken.....

    (eben.... (oder ich) ... nehme alles seehr persönlich!)

  8. #68
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Na, dann nehm das mal persönlich:

    People may be talented and gifted in special domains as well as any other people in spite of their ADHD, but not because of it
    Menschen mögen Talentiert und Begabt sein auf besonderen Gebieten, genau wie andere Menschen, trotz ihres ADHS, aber nicht grad deshalb.
    Kann ich annehmen. Hab ich kein Problem damit.
    Meine Begabungen und Fähigkeiten werden dadurch nicht im mindesten in Frage gestellt; Im Gegenteil:
    Meine Begabungen sollen in dieser Störung im Hirnstoffwechsel begründet sein? Das heißt, wenn man sie beheben würde, wären sie weg (oder hätten sich nicht herausgebildet, wenn mans früh genug gemacht hätte) ?
    Bitte nicht !
    Die Auffassung von Barkley macht mich ein kleines Stück weniger zum reinen Produkt dieses ADS, nicht mehr. Das find ich gar nicht schlecht. Meine Begabungen und Fähigkeiten hätte ich auch ohne das.

  9. #69
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Hy Ion

    ev. bin ich auch zu sensibel..... ev. interpretiere ich auch zu viel zwischen den zeilen....

    ich sehe es eben aus einem anderen blickwinkel - adhs ist ein teil von mir - ich kann es nicht isoliert von meinen
    stärken und schwächen betrachten. daher nehme ich es persönlich.

    hmm... wie soll ich es beschreiben.... ev. so?.... ev. blöder vergleich: nehmen wir mal an... ich bin linkshändler...
    .... gem. barkley ist die linkshändigkeit ein problem... trotz dieser habe ich mit der rechten hand schreiben gelernt...
    was nicht bedeutet das ich gut schreiben kann....

    ich mag den ansatz lieber.... du bist links-händig.... wir suchen jetzt einen weg, damit du schreiben kannst.... eine lösung
    ohne das du dich quälst.... und KEINE BEWERTUNG der linkshändigkeit - weil das ja gegeben ist.

    für nicht betroffene, mag es sinnvoll sein - diese disposition als schwierigkeit auszuweisen.
    für betroffene (so meine meinung) - ist es besser, akzeptanz und lösungsansätze... andere wege.

    nur so mein empfinden.
    lieber gruss

  10. #70
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS"

    Du denkst IMHO weder zu sensibel noch liest du zu viel in die Aussage von Barkley hinein. Seine Sichtweise ist einfach anders, und darin haben Deine Begabungen einen anderen Platz.
    Aber sie haben einen.

    Ich selbst tu mich auch ein bisschen schwer mit Barkleys rigorismus, (aber offenbar weniger als die meisten anderen hier)
    Ich will Dich davon auch nicht überzeugen, aber die Sichtweise an sich trotzdem begreiflich machen.

    Du sagst: ADS ist ein Teil von mir.
    Er sagt: eben. Ein Teil. Aber Dich macht noch mehr aus als nur ADS. Du bist nicht nur dein ADS. Obwohl es auf alles einen Einfluss haben mag, weil Dinge sich nunmal gegenseitig beeinflussen, gibt es wahrscheinlich nichts in Deinem Leben, auf das ADS keinen Einfluss hätte. Trotzdem bist Du kein eigenschaftsloses nichts, wenn man das ADS wegdenken könnte. Es ist immer noch unendich vieles da, was Dich ausmacht.

    Du sagst das Beispiel mit der Linkshändigkeit. Das hat man vor gar nicht so vielen Jahren ja tatsächlich so gemacht: Schreiben muss unbedingt mit dem "guten Händchen" gelernt werden. Das es dadurch vor allem viel schlechter geht, ist ein Kollateralschaden dieser Rücksichtslosigkeit gegenüber Linkshändern gewesen.

    Die Frage ist halt: Was ist in diesem Bild tatsächlich das Analogon zu Barkley ?
    Ich argumentiere mal so rum (und ich meine das ernst):
    Menschen haben sich unbedingt ans selbe Schema anzupassen, egal obs zu ihnen passt oder nicht. Das war die alte auffassung. Und das war eine Haltung, die ADS Menschen zu schaffen macht.

    Barkley sagt IMHO eher: diese Menschen haben ein echtes Handycap, ihnen das unangepasst überzustülpen, wie es alle anderen machen, ist nicht fair und benachteiligt sie.
    Auch diese Menschen können ganz normal schreiben lernen, wenn man sie in ihrer Besonderheit berücksichtigt und unterstützt.

Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. "Das große ADHS-Handbuch für Eltern" - Russell Barkley
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 02:05
  2. "Handbuch ADHS" - Rothenberger, Döpfner, Steinhausen
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.08.2009, 10:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 03:54

Stichworte

Thema: Russel A. Barkley auf deutsch! "Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS" im Forum ADS ADHS Bücher bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum