Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Unterstützen im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 142

    Unterstützen

    Hallo ihr Lieben

    Also wie schon geschrieben, habe ich kein ADHS, nur ein ganz lieber Freund von mir, lieder kenne ich ihn nicht persönlich sondern nur über den PC, zur Zeit geht es ihn gut, kann ich ihn unterstützen wenn er einen Schub bekommt?
    Wie verhaltet man sich wenn ein patient einen Schub bekommt.
    Vielleicht sind das für euch komische Fragen, aber dadurch mir dieses Krankheitsbild nicht so bekannt ist würde ich gerne wissen wie ich ihn unterstützen kann.

    Weil zB bei Depressionen meinen viel sagen zu müssen alles wird wieder gut, und ich weiß aus Eigenerfahrung das ist das schlechterste, sagt mir also bitte wie ich mich am besten Verahlten soll um ihn einwenig zu unterstützen.
    lg
    Happy

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Hallo Happy

    jetzt wird es ganz schwierig dir einen Rat zu geben, da man nicht genau weiss zu Welchen
    dein Freund genau gehört. Ob eher zu den empfindlichen Mimosen oder eher zu den Agressiveren
    Drum werde ich dir erzählen wie ich es jeweils habe und so gut es geht meine Reaktionen zu
    erklären. Vorallem da dir auch seine Mimik fehlt am Bildschirm. Bei vielen ADS'ler sieht man es nämlich
    an der Mimik an bzw. steht es schon fast auf der Stirn geschrieben, was sie denken.
    Ausser sie seien müde oder so, dann sieht man vielmals eine Mimik wo man gar nicht beachten sollte
    und schon gar nie persönlich nehmen.
    Die werden nämlich mit dem genau gleichen Gesicht wieder zufrieden.

    Also wenn ich beginne an der Grenze zu kratzen, dann werde ich stinkig. Meist werden meine Antworten
    zu einem Telegrammstil, also kurz und bündig. Wenn du mich jetzt beginnen würdest mit nerven in dem
    du immer wieder fragst, was los sei, dann könnte es durchaus sein, dass von mir die Antwort käme:
    "leck mich am A..... "
    Mein Compi würde geschlossen werden auf das Nötigste.
    Meistens tauche ich am nächsten Tag wieder auf und bin recht normal. In heftigeren Fällen kann es
    auch schon 2-3 Tage gehen bis ich wieder auftauche.
    In solchen Situationen lässt man mich am besten in Ruhe und beschränkt sich auf, wie war dein Tag
    oder so ähnlich. Wenn er will wird er erzählen. Will er nicht, dann kommt eventuell ein giftiges "nichts".
    Nimm das nicht umbedingt persönlich, da es mit dir nix zu tun hat, sondern lediglich damit, dass er stinkig
    ist.

    Viele ADS'ler merken nicht mal was sie beim Gegenüber anstellen damit, auch ich nicht.
    Wenn ich dann wieder auftauche und du machst mir Vorwürfe, dann verstehe ich irgendwie
    gar nicht, wo dein Problem ist mit mir.
    Erklärst du es mir, dann werde ich mich entschuldigen dafür, aber richtig verstehen werde ich es
    wohl nicht wieso du nun so ein Theater machst deswegen.

    War ich aber böse mit dir wo auch für meine Begriffe gemein waren, dann komme ich meist selber
    angedackelt und entschuldige mich bei dir ohne das man mich dazu auffordert.
    Ausser du würdest zu jenen gehören, wo ich mit Absicht an den Karren bin, dann entschuldige ich
    mich natürlich nicht, sondern setze noch was drauf
    In ganz extremen Fällen geht so wat bei mir 2-3 Wochen, aber dann bin ich sehr tief gestürzt.

    Nun kann es aber sein, dass ich in einer solchen Phase an was ranlaufe, wo mich völlig anspricht,
    dann kann ich wie ne Drehwendung machen von 180 Grad für diese Zeit um nachher wieder abzutauchen
    ins Loch.
    Das hat jetzt nix mit dir zu tun, sondern damit das ich ablenkbar bin und meinen Hyperfokus auf das Neue
    setze, bis der Reiz vorbei ist, dann tauche ich wieder.

    Dies ist natürlich eine Art mit der ich viele Leute vor den Kopf stosse ohne es eigentlich zu wollen.
    Wenn ich mich aber zusammen reisse geht es solange gut, bis ich regelrecht platze und dann geht
    es noch heftiger ab.
    Wie Cordula Neuhaus in einem Buchtitel genommen hat der da lautet: "Lass mich, doch verlass mich nicht"

    So kannst du natürlich nur umgehen, wenn er ehrlich zu dir ist und du ihm absolut vertrauen kannst.
    Wenn das nicht vorhanden ist, dann kommst du dir irgendwie immer verarscht vor und das ist auch
    nicht richtig.
    Versuch ihn aber nicht um zu erziehen, da es auf die Dauer schief ginge, weil er was sein muss für dich
    wo er nicht ist und dies führen vielmals zu sehr bösen Szenen wenn das Fass voll ist.
    Dann ist es besser wenn du ehrlich sagst: "ich ertrag dich nicht, kannst dich wieder melden wenn de
    normal bist"
    Ist das Vertrauen da, dann kommt er wieder angedackelt wenn er wieder normal ist und tut der
    Freundschaft keinen abbruch.

    Drum wäre es auch sehr gut, wenn er dir erklärt, wie er in etwa reagiert.
    Damit du lernen kannst, wann es besser ist, ihm zu sagen, ne heute biste mir zu stinkig oder ob es
    besser ist mit ihm zu plaudern.
    Natürlich sollst du dich ihm jetzt nicht völlig anpassen den umgekehrt ist auch gefahren
    Wenn Zwei sich gut kennen und einander vertrauen können, dann können die einander anschmollen
    ein paar Tage und es tut der ganzen Freundschaft keinen abbruch

    Grüessli
    Haexli

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 142
    Danke für den ausführlichen Beitrag, ich vertrau ihn ganz ganz sicher und ich könnte auch nicht böse auf ihn sein, wenn einmal ein falsches Wort kommt, das macht er aber auch nicht, er zieht sich eher zürück und ich höfe eine Zeit nichts von ihm.

    Diesen Satz finde ich ganz super : "Lass mich, doch verlass mich nicht"


    Danke du hast mir aber sehr geholfen, weil als Internetfreund möchte ich ihn nicht verlieren.

    lg
    Happy

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Mir ist gerade noch was in den Sinn gekommen

    Wenn dein Freund auch eher dazu neigt ein agressiveres oder stinkiges
    Betragen an den Tag zu legen, gibt es einen einfachen Trick wo bei den
    meisten ADS'ler funktioniert.

    Schreibe ihm den einfachen Satzen hin: " dir ein Ritalin rüber reichen"

    Nun ist seine Reaktion davon abhängig wie stinkig er schon ist.
    Entweder er dreht um und wird freundlicher und bemüht sich, oder dann
    platzt er mit dem satz: "leck mich am a...." fährt den Compi runter und geht
    schlafen um am anderen Morgen wieder völlig normal zu sein.
    Wo sie dann meistens herausrücken was sie so stark beschäftigt und dann
    kannste mit ihm zusammen versuchen ob ihr ne Lösung findet für das Problem
    wo er hat.

    Das ist jetzt z.b. ein gewaltiger Unterschied zu einem "nur" Depri.
    Du wirst in einer akuten Phase eher jemand brauchen, wo mit dir redet und dich
    tröstet.
    Wir ADS'ler werden meist nur noch agressiver für den Moment, weil eh alles nur
    Blödsinn ist und keinen Wert hat.
    Also muss er zuerst wieder Boden unter den Füssen haben, damit man mit ihm
    reden kann und aber auch trösten.

    Drum schick ihn an einem Abend ruhig auch mal ins Bett mit dem Zusatzen,
    morgen gucken wir das mal genauer an, aber heute wird das nix mehr.
    Sollte er rummaulen dann lass ihn ruhig maulen und krieg ja kein schlechtes
    Gewissen.
    Den auch der wird mit dem genau gleichen Gesicht wieder zufrieden

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    ups sehe erst jetzt das du schon geantwortet hast

    ja wenn du ihm vertrauen kannst und damit leben, dann lass ihn grumeln,
    da er eh früher oder später wieder angedackelt kommt

Stichworte

Thema: Unterstützen im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum