Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Super Nanny kapituliert ! im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    Super Nanny kapituliert !

    http://www.bluewin.ch/de/index.php/1...y_kapituliert/


    Was meint ihr dazu ?

    Ist diese Mutter so hinüber das man sie einsperren müsste ?

    Oder liegt es drin das der Kleine ein ADS'ler sein könnte und seine Mutter
    so an die Wand gespielt hat das es zu so einer krassen Familiensituation kam ?

    Ich weiss zu solchen schrecklichen Situationen können viele Gründe führen, aber
    mich würde trotzdem eure Meinung intressieren, da dies doch ein Paradebeispiel
    ist für viele Familientragödien, wo nicht immer ADS/ADHS dahinter stehen muss,
    aber kann bzw. könnte

    Um diese Geschichte besser einordnen zu können wären noch einige Infos gut.
    Also wer noch was zu diesem Artikel findet, bitte hinzufügen

    Grüessli
    Haexli

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Weiss is nicht gerade die seriöseste Zeitung, aber die Aussagen der Mutter
    laufen mir mehr als nur eiskalt den Rücken runter

    http://www.bild.de/BILD/unterhaltung...n-justins.html

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Though you won't understand the way I feel: You conceal.
    All there is to know:
    That's the way it goes." :ding2:

    (George Harrison)


    :deutsch:

    Jo, D'Haex hat's ja scho gsagt: viel zu wenig Infos, um da was sagen zu können. Man hätt auch die Folg sehen müssen. Leider kuck ich weder RTL, noch find i d'Supernanny dufte. Der hätt ich als Kind schon längst eins zentriert. :himbeer:

    Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrros tropowitsch!

    Ob des ein ADSler ist, oder nur ein durch ständigen Blockwart-Terror mürbe gemachtes Kind, lässt sich aber aus der Entfernung nicht sagen.

    Da müssen wir auf die Berichte aus der Pflegefamilie warten. Isr da immer noch ein kleiner Terrorist, müssen wir ins Grübeln kommen, entwickelt er sich normal, wenn er von der KZ-Mama weg ist, hat er vielleicht Dusel gehabt.

    Denn ADHS wollen wir ja niemandem an den Hals wünschen. Dabei wurde ja im alten Forum ausdrücklich immer betont, dass wir geradezu stolz darauf sind, nicht normal zu sein, weil wir uns mit ADHS besser fühlen, äh, als was Besseres uns vorkommen tun.

    Ganz unwichtig is des Thema trotzdem nich. Denn es gibt immer wieder selbsternannte ADHS-Fachkräfte, wie dr Prof. ausm You-Tube-Thread, die behaupten, ADHS könne durch mangelhafte Erziehung AUSGELÖST werden. Zitieren tut er da in seinem in jeglicher Hinsicht grandiosen Vortrag eine Studie, aus der hervorgeht, dass ADHS durch zu vieles Fernsehen-Glotzen im Baby-Alter ausgelöst werden kann!

    Liebe Leut, des funktioniert netamal, wenn ihr des Baby RTL glotzen lasst! :cscs: Obwohl, da schon eher!

    Dass ADHS-Folgeerkrankungen durch Fernsehglotzen (Stichwort Reizüberflutung) und mangelhafte Erziehung verschlimmert werden, is Tatsach, wo dagegen nich abgeleugnet werden kann.

    Au tut der Professor einen Fall beschreiben, wo ihm ein so kleiner Terrorist von seiner Mama überstellt wurde. Der Fall war ganz ähnlich. Da hat dr Prof festgestellt, dass der Junge kein ADS hat, Glückwunsch!

    Daraus hat er geschlossen, dass ADHS viel zu häufig diagnostiziert wird.

    Wohingegen wir ja wissen, dass ADHS in den allerseltensten Fällen überhaupt diagnostiziert wird.

    Ich warte immer noch auf die Ergebnisse der Trinwasserstudie. :wink2:

    Diese Schlüsse find ich immer wieder interessant. Neulich hab ich einen kennengelernt, der sich entschlossen hat, von der Norm abzuweichen, und sich einem Motorradclub anzuschließen, der vom Verfassungsschutz als Organisierte Kriminalität überwacht wird.

    (Eiselein, wo isn da jetzt wieder dr Zusammenhang zwischem Verfassungsschutz und dr Nanny. Jo, also dr Zusammenhang is der: Erstmal überwachen, und dann aussortieren, was nich ins gesellschaftliche Raster passt. Was nich passt, wird passend gemacht.)

    Jedenfalls is dr Rocker ein Penner, von dr Nanny aus gesehen, darüber hinaus auch noch schwererziehbar. Und mit der redlichen Art des Geldverdienens hat er's au nich so, dafür säuft er wie ein Loch.

    Aber ADHS hat er halt nicht. Daraus lässt sich also eindeutig schließen, dass ADHS viel zu häufig diagnostiziert wird, bzw. überhaupt Mumpitz ist.

    Was der Junge braucht ist eine Mama wied Haex, die mit eisernem Besen vorgeht. Und trotzdem kapiert, was Sache ist.

    Hugh, ich habe in den Wind gesprochen, Haexenfeder.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.522
    Liebe Leut, des funktioniert netamal, wenn ihr des Baby RTL glotzen lasst! :cscs: Obwohl, da schon eher!
    Lieber Eiselein,

    ich möchte Dich auf die Statistische Methode des cum hoc ergo propter hoc hinweisen. Die ist in der praktischen Anwendung allgemein anerkannt, auch wenn sich ein paar Statistiker nach wie vor dagegen sperren, es gar als Fehler und unwissenschaftlich abtun. Wir sollten in Deutschland unbedingt mehr Störche ansiedeln.

    Clown

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177


    was habt ihr zwei euch eingeschmissen heute

    also da brauchts jetzt echt keinen prof. hoc auf em arsche um uns zu
    erklären, dass sich der storch bei euch verflogen hat

    so jetzt aber ernsthaft zum thema zurück :bissad:

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.522
    Haexli: Cum hoc ergo propter hoc ist eine Folgerungsweise in der Statistik. Die Zahl der Störche ist zurückgegangen, gleichzeitig kommen weniger Kinder zur Welt. Daraus folgt die Störche bringen eben doch die Kinder. Du siehst, der Storch hat uns an der richtigen Stelle abgeladen.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632


    Jo, was war jetzt glei nomal des Thema?


  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.522
    Wer ist verrückt? Mutter, Kind oder Super Nanny?

    Ich habe die Sendung nicht gesehen, so wie sich das ganze liest liegt viel im argen. Was es ist, da versagen meine wahrsagerischen Fähigkeiten.

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40
    Haexli schreibt:
    Weiss is nicht gerade die seriöseste Zeitung, ...
    :lol: jo, so kann man das auch ausdrücken :lol:

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35
    Ich hab nur Teil in Youtube gesehen. Als Mutter werstehe ich, dass man überfordert sein kann. Auch ohne ADD-Kind. Aber diese Mutter war unglaublich kalt zu den ältesten und was sie von einem siebenjährige Kind verlangte war unmöglich. Auch ein Kind ohne ADHS würde reagieren.
    Pflegefamilie war für das Kind die beste Lösung. Und hoffentlich geht die Mutter auch in eine Therapie.
    Sonst will ich nicht allzusehr moralisieren. Es war nur komisch, dass sie keine schlechte Gewissen hatte.

    Eine Frage. War das Kind wirklich ADHS-Kind oder nur "schwierig?" Ich meine, als Erwachsene ist es quasi unmöglich ADD oder ADHS zu haben. Es ist nur pseudo oder Modekrankheit. Und jedes auffälliger Kind hat dann immer ADHS?
    Ich finde es gut, dass man diese Krankheit erkannt, aber erkennt man es richtig? Gruss Luuseri

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Super Nanny kapituliert ! im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum