Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009 im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 107

    ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Oha,

    da ist aber jemand wütend und wenn ich mir die Zitate aus der Sendung so durchlese dann auch sehr zurecht:

    http://adhs-deutschland.de/content.p...=1&site_ID=136

    Hat das von euch jemand gesehn?




    Leandro

  2. #2
    Sunshine

    Gast

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Ich leider nicht.... naja also wenn ich mir nur die Anmoderation durchlese, wird mir übel und da bin ich froh, das ich es nicht gesehen habe. Lest doch mal den Schwachsinn, der da erzählt wurde. Das ist wieder mal solch ein typischer Medienschwachsinn. Danke Leandro für den Link, denn die Leute von ADHS Deutschland e.V. haben das in ihrem Beitrag verständlich richtig gestellt und erklärt, dass es ebend nicht so ist, wie in dieser Sendung berichtet wurde.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009


  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Keine Ahnung, was da der grosse Aufreger sein soll.

    Es ist bekannt, dass in 20 bis 40 Prozent aller ADHS-Fälle MPH die beschriebenen Nebenwirkungen wie Lustlosigkeit, Müdigkeit, Groggytum, Weinerlichkeit, Kopfschmerzen, Depression auslösen kann.

    (Bei einer falschen Dosierung erhöht sich der Prozentsatz natürlich dramatisch.)

    In der Fachsprache nennt man solche Fälle Non-Responder.

    Ein Beinbruch ist dies jedoch nicht, da neben Mph auch noch Amphetaminsulfat zur Behandlung von ADHS zur Verfügung steht.

    Bevor man also ins Jammern kommt, sollte man erst dieser Substanz das nötige Vertrauen schenken.

    Ein für alle mal besser, als sich das Leben durch Lithium oder Neuroleptika versauen zu lassen, denn die kommen bei einer Falschbehandlung mit Mph oder einer Nichtbehandlung von ADHS gleichermassen so sicher wie das Amen in der Kirche, von anderen Substanzen und Gebräuen einmal ganz abgesehen.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 257

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Hi Eisi,

    Ich hab mich aufgeregt, so ein quatch und ar....gewaff. Ich war stink sauer. Ich wollte fast .


    hab mich aber natürlich wieder berühigt.


    Jetzt hat grad die omi angerufen - sie hat da was in fernseher gesehen unber adhs ja das war ja ganz schlimm und die schlimme medikamente und die arme kinder mit nebenwirkungen und das geht doch alles mit viel lob.

    Jetzt bin ich natürlich nicht mehrsondern


    aber das wird auch wieder.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 107

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    hobo, Hallo

    So ein **** kommt aber ständig in den Medien und am eigentlich will man da nur noch sagen :fresse: aber ärgern bringt da auch nichts

    Es ist aber insgesamt schon viel besser geworden.ADHS ist eben ein Thema bei dem auf beiden Seiten - vernünftig denkend und Bullshit labernd - die emotionen hoch kochen und so etwas bringt eben die Zuschauer vor den Bildschirm und den Sendern Einschaltquoten.Je mehr Leute sie mit solchen Sendungen ärgern desto mehr wird hinterher auch über den Sendung diskutiert und der Sender ist wieder mal in aller Munde.

    Markstrategie sonst nichts nur geht das leider jedes mal auf Kosten der ADHSler und das ist wirklich eine Sauerei. Aber ärgern - nö, das machst du eine Zeit lang aber irgend wann nach den ersten 10 oder 15 Sendungen bist du dann schon abgehärtet und ändern kannst du daran eh nichts so lang sich das Thema ADHS so gut verkauft und noch so wenige Leute davon eine wirkliche Ahnung haben. Es reicht wenn du selbst weißt was das für ein Schwachsinn ist.

    Die ganze Situation in der Öffentlichkeit ist so verfahren dass man diesen Karren nicht in ein paar monaten wieder aus dem Dreck bekommt. Auf den Deckel bekommen die Sender ja inzwischen auch von den Leuten mit einem Namen auf dem Gebiet ADHS immer mehr und das wird auch wahrscheinlich irgend wann Wirkung zeigen aber bis dahin ist halt Geduld gefragt.

    Fällt aber schon schwer bei so etwas



    Leandro

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 257

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Hi Leandro,

    Was mich wütend macht ist das mein sohn sein omi nicht mal weis das er medikamente nimmt und sie darf es auch nie erfahren - wegen solche sendungen.

    Sie ist so eine alte muh kuh die tät ihn erzählen wie schlecht die für Ihn sind und das er so was garnicht nehmen darf.
    Ich bin sogar so weit gegangen und hab Ihn gesagt falls die oma Ihn jemals grad aus fragen soll dann soll er lügen. Ich finds aber nicht richtig. Hab aber gemerkt heute am tel. da kann mann nix machen, sie hats einfach nicht verstanden. Sie ist der meinung die kinder brauchen einfach viel liebe und lob mehr nicht. Und mit der argument das jede wirklich jede medikament nebenwirkungen hat (ganz besonderes die coctail mischung den die omi selbst schluckt wegen rücken weh , Reuma, kopfschmerzen, und blood druck) hört sie nicht hin.

    Mit solche fernsehe sendungen kommt mann schon irgend wann zu recht da hast du recht (ea war aber meine erste) aber wenn die familie auch solche ignoranten sind ist es einfach nur traurig.


    lg hobo

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    Hab ich mitunter auch schon gemerkt, dass einige der härtesten Kritiker von Amphetaminen und amphetaminähnlich strukturierten Präparaten unter den Psychiatern diejenigen sind, die selber gern am Schränkchen naschen.

    Erfahrenen Schwaben kann man hier natürlich kein verschnupftes Näschen drehen. Denn hier ist es durchaus üblich, den guten Wein zurückzuhalten, wenn Besuch kommt, und den Semsenkrebbsler (=Fusel) zu kredenzen. Nicht wegen, wie gesagt, sondern WEIL man um dessen bessere Wirksamkeit weiss.

    Diese Phänomen mag unter den Psychiatern gegenüber der berufsmäßigen Ignoranz als eher wenig verbreitet erscheinen, dennoch wurde es meinem Dafürhinhalten nach, bislang in der Betrachtung stark vernachlässigt.

    Immer wieder trifft man selbst auch auf ADHSler, die früher Drogen im Megatonnenbereich konsumierten und bei denen diese Präparate, wenn auch aus etwas anderen, aber doch ähnlichen Gründen auf eine ebenso rigide Ablehnung stossen.


    http://www.aerztegesundheit.de/sucht7.htm
    Geändert von Eiselein (24.05.2009 um 21:43 Uhr) Grund: gelinkt

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    hobo schreibt:
    Sie ist so eine alte muh kuh die tät ihn erzählen wie schlecht die für Ihn sind und das er so was garnicht nehmen darf.

    lg hobo


    das hast Du ja schön gesagt hobo aber anderseits ist es doch zum , weil genau solche Sendungen ein falsches Bild vermitteln, aber die Omas sehen das und wenn es im TV kommt, muß es ja stimmen also kommen sie an und meckern Dicgh an, was Du dem armen Kind nur antun kannst, ihm solche schlimmes Sachen zu geben.

    Meine Mutter vertritt ja auch die Meinung, dass ich nur strenger sein müsste und uns hat es ja schließlich auch nicht geschadet, mal eine hinter die Ohren zu bekommen. Am Anfang hat sie sogar gefragt, ob das denn nicht wieder weg geht, wenn er älter wird, so wie ein Schnupfen oder so. Was soll man da sagen, ich habe es auch langsam aufgegeben,zu erklären, was ADS ist, weil es dann zu sinnlosen, endlosen Diskussionen führt.

    Ich tue das, was ich in Bezug auf meinen Sohn für gut und richtig halte und wenn ich es jemandem erklären muß und vor jemandem rechtfertigen, dann ist das höchstens mein Sohn und niemand sonst. Ich schreibe auch niemandem vor, was er tun oder lassen soll.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 257

    AW: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009

    "es hat uns nicht geschadet."

    Das stimmt ich bin ein vollig normale, in die geselschaft integrierte, ausgeglichene erwachsene geworden und möchte mein mutter jetzt und hier dafür danken. Was wär nur aus mir geworden hätte sie mir nicht jeden tag gezeigt wo es lang geht.




    lg hobo

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: ZDF Frontal-21 „Tägliche Pillen“ 12.05.2009 im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum