Seite 9 von 9 Erste ... 456789
Zeige Ergebnis 81 bis 84 von 84

Diskutiere im Thema Tiere und ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    § 811 c ZPO lautet in der seit 1990 geltenden Fassung:

    „(1) Tiere, die im häuslichen Bereich und nicht zu Erwerbszwecken gehalten werden, sind der Pfändung nicht unterworfen.

  2. #82
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Hallo,

    Interessant was da alles geschrieben wurde - habe mich nun durchgelesen.
    Wir wohnen ländlich in einer Eigentumswohnung mit Balkon und sind glückliche Besitzer von 2 älteren Katzen (der eine davon ADHS verdächtig. Wenn ich selber gereizt/gestresst bin, nervt mich unser hyperiger Kater schon auch (und irgendwie überträgt sich wohl auch meine Unruhe auf ihn.). Aber sonst lieben wir die beiden von Herzen, auch gerade die Kids..

    Nun befassen wir uns schon länger mit dem Gedanken, unsere Familie noch mit einem Hund zu erweitern...

    Was dafür spricht: (ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich die Hauptverantwortung in der Familie für den Hund übernehmen würde).... ich würde regelmässig nach draussen an die frische Luft gehen/mich bewegen.... ich müsste mich besser an Strukturen halten...(arbeite Teilzeit von Zuhause aus..)... dann wiedermal eine neue Herausforderung...(das mögen AD(H)S-ler ja gerne .... ein neuer lieber "Freund" und Begleiter

    Meine Bedenken: ... dass ich zuwenig konsequent beim Hundeerziehen bin..... zu ungeduldig ... dass ich dann doch zuwenig Zeit habe/ich gestresst bin .... dass wir keinen Garten haben .... dass es mir dann doch zuviel wird und der Hund darunter leidet... ...

    Mal schauen, wie wir uns dann entscheiden.... muss mich auch noch mit den div. Rassen befassen, oder dann eher Mischling? Junghund oder vielleicht doch lieber einen älteren aus dem Tierheim?
    Gibt noch viel zu überlegen....

    Aber ich finde Tiere, egal ob Hund oder Katze oder sonst welche....total eine Bereicherung und möchte solche Beziehungen nicht missen

    LG, Chrüsi

  3. #83
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Chrüsi,

    der Hund wird Dich schon auf Trab bringen, auch auch was die Konsequenz - oder eben deren Mangel - angeht. Geduld sowieso, das kannst und wirst Du von dem Hund lernen. Die Viecher haben einen ganz anderen Umgang mit dem Faktor Zeit als wir Menschen (mit oder ohne ADS).

    Garten - ist schön, aber wenn keiner ist, ist auch ok, Hauptsache Du gehst mit dem Hund regelmäßig Gassi. Je nach Hund kannst Du den Wuffi so richtig auspowern, dann liegt er hinterher einfach im Körbchen rum und verarbeitet das Erlebte

    Rasse/Mix, Welpe/Best-Ager, das sind alles keine einfachen Fragen, jeder hat da so seine Sicht. Aus meiner Sicht: ganz klar Mix und Tierheim-Hund. Gibt's ja so viele in den Tierheimen. Alternativ über eine Tierhilfe-Organisation nachfragen, gibt's in CH sicherlich noch mehr als in D - dann kannst Du auch noch was Gutes tun und einen Hund aus wirklich miesen Verhältnissen zu holen. Die vergessen das einem nie.

    Nur: auch bei einem Mix ist gut zu wissen, was da in etwa alles drin steckt und was die einzelnen "Bestandteile" so für Wesenseigenschaften haben. Manchmal ergibt sich sowas aber erst viel später… meine Hündin hatte sich als waschechte Bergziege gezeigt, das nachdem wir sie schon zwei Jahre hatten (Norddeutschland -> Flachland) und Urlaub in Norwegen machten. Das war eine schöne Überraschung! Tagelange Hüttenwanderungen und der Hund immer vorn dabei, das Terrain erkundet.

    Keine Angst, Du wirst im Tierheim erst den Hund Deiner Wahl gründlich kennen lernen müssen, bevor Du ihn bekommst.

  4. #84
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Ich habe eigentlich auch immer mit Tieren zusammengelebt.
    Bei meinen Eltern hatte ich immer einen hund um mich rum.
    Später hatte ich selber Meerschweinchen, Wellensitiche und Hamster.

    Als ich dann ausgezogen bin haben mein mittlerweile Mann und ich 2 Kater aufgenommen. Der eine von einem Freund von uns seine Katze hatte Junge bekommen und er war der letzte und den zweiten dann ein oder zwei jahre später ein findelkind. Die die ihn abgegeben hatten hatten einen Karton im Bach gefunden als sie aus dem karton komische Geräusche hörten öffneten sie ihn, da drin waren 3 noch lebende Katzenbabys die Mutter und 2 weitere Babys waren leider schon ertrunken. Auch hier war es der letzte der dann noch 2 übelebenden Katzenbabys, den eines war leider an einer Lungenentzündung gestporben.

    Leider mussten wir die beiden als ich zum zweiten mal schwanger war abgeben, da der ältere Kater meinen 1. Sohn mit ausgefahrenen Krallen ins gesicht springen wollte. Ich konnte ihn zum glück gerade noch so wegtreten. Der zweite Kater pinkelte aus protest als ich schwanger war immer in die Schuhe oder wenn diese weggeräumt waren auf Couch und Bett.

    Schweren Herzens haben wir für die beiden dann einen neuen Dosenöffner gesucht.

    Später gab es für useren großen dann 2 Meerschweinchen. Leider was wir nicht wussten waren sie schon krank als wir sie kauften und wir konnten sie nach 3-4 Monten nur noch von ihrem Leid erlösen.

    Ja und jetzt habe ich eine Spinne. Ist zar kein Kuscheltier aber es ist sehr interesannt ihr zuzuschauen wenn sie sich den mal bewegt.

    Ein Hund ja wäre schön nur ich hab Bedenken wegen der Verantwortung die so ein Tier mit sich bringt. Wir sind z.B. alle nicht heiß darauf bei Wind und Wetter mit dem Tier raus zu gehen, dann die Kosten die so ein Tier mit sich bringt. Dann die Frage wohin wenn wir in Urlaub fahren. Als letztes käme für uns nur ein Hund ab Kniehöhe in Frage alles darunter sehen wir nicht wirklich als Hund an, am liebsten ein Golden Retriever nur so ein Tier in einer Stadtwohnung?? Ich weis nicht ob das so gut für so ein tier wäre.

    Also verzichten wir darauf auch wenn meine beiden Jungs immer wieder fragen ob wir einen Hund kaufen können.

Seite 9 von 9 Erste ... 456789

Stichworte

Thema: Tiere und ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum