Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 84

Diskutiere im Thema Tiere und ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Tiere und ADS/ADHS



    Oh, warum kommt mir das nur so bekannt vor? Abgesehen von der Sache mit dem Hundeleckerli.

    Ich habe noch einmal überlegt. Mit der Konsequenz bei der Erziehung habe ich keine Probleme. Was aber auf mein ADHS zurückzuführen ist, sind zwei Dinge, die mir spontan einfallen.

    Wenn ich mal wieder in einem Stimmungstief stecke, bin ich sehr ungeduldig mit dem Hund und "kläffe" ihn an, wenn er etwas macht, was er nicht soll. Im Stimmungshoch dagegen kann ich den kleinen Frechdachs ruhig und souverän korrigieren. Insofern bekommt er meine Stimmungsschwankungen zu spüren, und ich verhalte mich nicht immer gleich.

    Er kann aber sehr gut damit umgehen. Und auch Hunde haben ab und zu Stimmungsschwankungen. Solange mein Verhalten im Rahmen bleibt, kann sich mein Hund darauf einstellen, und wenn ich mal überreagiere, verzeiht er es mir. (Ich habe ihn niemals misshandelt, das meinte ich eben nicht!)

    Das andere Problem ist das Schaffen einer Struktur. Ich habe sehr lange gebraucht, bis ich ohne Uhr und permanente Selbstkontrolle einen gewissen Rhythmus entwickelt hatte, wie ich den Tagesablauf mit Hund gestalte, also die Zeiten für die Spaziergänge etc.

    Mein ADHS wirkt sich also schon in einer gewissen Weise aus.

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Ich habe eine Hund und eine Katze und sie machen mich glücklich.
    Ich muss sie nur anschauen und die welt sieht schöner aus.

    ich könnte nicht mehr ohne mein Bubi und meiner Prinzessin sein und ich liebe die
    Spaziergänge mit meinem Hund.
    Ich komme unter Leute und Bewegung macht Spass

    Xaira

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    hallo zusammen,
    ich kann ur eins sagen war gerade im tierheimw egen umschulung, ehrenamtlicher tätigkeit und tiere sind wirklich eine supertherapie, die sind einafch ehrlich udn fragen nicht na hast du probleme sondern die schauen na bist du ein netter typ , gibts bei dir fressen und leckerlis ja na dan ist alles gut *grins*

    und meine zwei süßen miezies daheiim bei mir möchte ich nicht mehr missen, so schön wenn wir zusammen auf der coach liegen und da komme ich immer wieder runter

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Gerade weil Tiere eine positive Wirkung auf ADHSler haben (im Normalfall) haben wir uns einen Hund zugelegt. Er ist nun 16 Wochen alt und ein ganz lieber aber aufgedrehter Kerl. Die Ungestümheit der Kinder überträgt sich gerade ein wenig auf den Hund und deshalb hab ich einen Hundetrainer kommen lassen, dass auch er mal den Kindern erklärt (Mama zuhören ist ja nicht unbedingt das Wahre *augenverdreh*) "Wenn jeder von euch 20 x zum Hund geht um mit ihm zu spielen, toben etc. dann sind es bei 6 Personen alleine pro Tag über 120 x ... das ist einfach zu viel für so einen kleinen Kerl!" Und wir haben Strategien zusammen ausgearbeitet, wie wir das Ganze reduzieren können.

    Meine Kinder haben schon einige positive Erfahrungen gemacht wie sich z.B. durchzusetzen, dass der Hund die Pfote geben lernt. Meine Große (9 Jahre) war total stolz als sie es geschafft hat. Und der Kleine hatte anfangs großen Respekt, mittlerweile sagt er dem Hund auch deutlich, wenn er seine Ruhe haben möchte und nicht spielen will.

    Für mich ist es einerseits etwas anstregend, weil ich auch gerade schwanger bin, aber die Spazierrunden und die Freude, wenn der Hund verstanden hat, um was es gerade geht ... oder die Kinderaugen die leuchten, wenn sie nach Hause kommen und den Hund schon alleine sehen .... geschweige denn mit ihm spielen und kuscheln ... das ist es absolut wert!

    Tiere machen halt auch Arbeit und brauchen Zeit. Und Geld, wenn das Tier mal krank ist. Tierarzt ist das Teuerste!

    Ich selbst bin mit Hunden aufgewachsen und bin jahrelang geritten. Meine Kinder reiten und nun wachsen sie mit Hund auf. Ich fand`s toll ... meine Kinder auch. Reiterspiele: Mein Großer hat den 1. Platz gemacht beim Voltigierturnier und meine Große den 4. Platz. Und sie trug es mit Fassung. Während der Mühle hat sich das Pferd plötzlich geschüttelt und sie blieb oben, obwohl sie gerade nur mit der linken Pobacke auf dem Pferd saß mitten in der Drehung. Tolle Leistung da nicht runterzufallen! Hat Punkte gekostet, aber die Erinnerung daran, oben geblieben zu sein, das wird sie nie vergessen!

  5. #55
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Das große Problem beim Hund heißt "Arbeit".

    Unsere Hündin hatten wir uns geholt, als ich halbtags arbeitete - die Firma lag 10 Min. fußläufig von daheim - und den Rest frei zu Hause. Danach nur noch zu Hause. Das war toll für den Hund und gut für das Herrchen.

    Danach arbeitete ich wieder in Vollzeit und weit weg von zu Hause, meine Frau auch - die Hündin konnte es aber gut ab, ein paar Stunden zu Hause zu bleiben. Anfangs hatte ich extra eine WebCam installiert und festgestellt: die gute Knäuelprinzessin pennte die meiste Zeit, wachte nur auf, wenn die Post da war oder Touristen draußen (wir wohnen in so ner Denkmalschutz-Ecke), um die da draußen amtlich zu verbellen. Jeder Urlaub war sowieso unser, Feierabende eh… wir waren unzertrennlich.

    Als die Hündin vor genau zwei Jahren in meinen Armen starb, hab ich geheult wie… ein Vergleich fällt mir jetzt nicht ein, vielleicht wie die Hündin geheult hätte, wenn ich vor ihr gestorben wäre.

    Jetzt kann ich die Arbeit schlecht so umstellen, um wieder einen Hund zu holen… ich vermisse so verdammt einen Hund…

    (Und nein, Katzen, Fische, Meerschweinchen sind keine Alternativen für mich! die gehen nicht mit auf Wanderung, mit denen kann man nicht reden…)

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Hi

    also ich finde für leute mit ADS oder uch für normalos , es gibt an sich nichts besseres wie ein Tier !!!!!!!!!!!!!
    Wenn du sie liebst lieben sie dich meistens einfach genauso bedingungslos zurück :-)
    Tiere sind einfach super, ich könnte nicht ohne sie sein ! Sie sind manchmal besser als viele menschen...... mag sich blöd anhören ;-)

    mehr habe ich nicht zu sagen das sagt denke ich genug aus

    Lieben gruß

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Dalek schreibt:

    (Und nein, Katzen, Fische, Meerschweinchen sind keine Alternativen für mich! die gehen nicht mit auf Wanderung, mit denen kann man nicht reden…)
    also auch wenn ich Dich verstehe, muss ich hier mal ganz entschieden mein Veto einlegen. Wieso meinst Du, kann man mit Katzen nicht reden?

    Ich rede sehr wohl mit meinen Katzen und ich kann Dir versichern, mein Kater redet auch mit mir. Es ist so beruhigend für die Nerven, wenn eine Katze mit Dir schmust und was ich echt toll finde, eine Katze merkt, wenn es einem nicht gut geht. Meine beiden sind auch so herrlich komisch in ihrem Spiel und sie lieben mich, auch wenn es sonst niemand zu tun scheint.

    Ich möchte niemanden eine Katze aufschwatzen oder einen Hund ausreden, ich wollte lediglich mal sagen, wie toll Tiere sind.

    Liebe Grüße Marvinkind

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0150.jpg
Hits:	5
Größe:	111,0 KB
ID:	4742

  8. #58
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Übrigens kommt meine Katze durchaus mit auf Wanderungen. Sie begeitet mich oft auf Spaziergängen.
    Und das Viech redet auch mit mir. Sehr zur Erheiterung aller Anwesenden.

  9. #59
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    Ich liebe Tiere sehr, hatte auch schon selber einen Hund und auch schon lange Jahre eine zugelaufene Katze, die mein Exmann beim Auszug mitnahm. Ich denke wohl deshalb, dass Tiere in ihren natürlichen Lebensraum gehören und der Hund gar nicht hätte domestiziert werden dürfen. Mit dem Hund, ein Rottweiler, war es mir schon reichlich anstrengend, wir hatten sie damals von einer Familie abgekauft, die in der 2. Hand inseriert hatte, sie hatte beide Hüftgelenke kaputt und mußte sehr viel bewegt werden. Ich war oft sehr erschöpft.
    Da sie hätte operiert werden müssen, nahm sie dann eine Freundin von mir, die im Rottweilerverband ist und auch die OP bezahlt hat.


    LG Anni

  10. #60
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Tiere und ADS/ADHS

    loekoe schreibt:
    Und das Viech redet auch mit mir. Sehr zur Erheiterung aller Anwesenden.
    Jap, ... genau das hat meine auch gemacht und sie war auch sehr gut darin.
    Da konnte man schon sehr deutliche Unterschiede hören.

    Ansonsten kann ich mich in bezug auf Katzen nur selbst zitieren, ... irgendwie sind die wie ich

    LG
    Fliegerlein

Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Stichworte

Thema: Tiere und ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum