Seite 2 von 10 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 95

Diskutiere im Thema Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Habe gerade diese "Beurteilung" von Piero Rossi gelesen und muss sagen, mich macht das erst mal total platt.
    Ich fühle mich komplett auf negative Eigenschaften reduziert und jeder Zuversicht beraubt, es jemals zu etwas bringen zu können im Leben.
    Das muss ich erstmal verdauen... am besten irgendwie wieder vergessen... Herzlichen "Dank" Herr Rossi.
    Krass... ich finde, das grenzt an Mobbing.

  2. #12
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.110

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Ich sehe nicht wo Herr Rossi der AD(H)S oder uns Betroffenen ungerecht wird.
    Wenn ich die zahlreichen Berichte über Zusammenbruch und Klinikaufenthalt sehe kann ich nichts anderes als zustimmen.
    ADS ist eine Störung mit starken Einschränkungen.
    Jeder dauerhafte Erfolg im Berufs- und Privatleben ist eine hervorragende Leistung.
    Mit dieser Symptomatik ist jeder der eins oder beide mit und ohne Zusammenbruch sein Lebenlang halten kann, für mich persönlich ein(e) Supermann/frau. Das meine ich genau so.
    Schönrederei schmälert mMn die eigene Leistung.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Danke Sunpiate, so empfinde ich es auch. Ich habe auch den Eindruck dass Rossi im Sinne von ADHSlern argumentieren möchte und bedaure dass es anders ankommt, auch wenn ich die negative Auffassung seiner Worte durchaus auch nachvollziehen kann.

    Vielleicht aus einer anderen Perspektive: Jeder Erfolg von mir wurde von meiner Familie mit "das ist doch normal" klein geredet, während der Misserfolg mir angekreidet wurde. Dabei ist mein Eindruck dass ich für den Erfolg oft dreimal so hart kämpfen musste wie andere.
    Wenn ich mir zukünftig jetzt noch anhören müsste, dass ich dank Hyperfokus und ADHS Kreativität ja eigentlich auch noch einen Vorsprung hatte und dankbar sein soll, dann drehe ich durch.

    Und es geht darum die massiven Einschränkungen einer ADHS nicht zu verharmlosen und zu bagatellisieren.

    Zitat:
    ADHS-light passt bestens zum Homo oeconomicus. Und zu vielen Menschen, die dem Leistungsdruck moderner westlicher Gesellschaften ausgesetzt sind.
    ADHS-light entspricht auch dem Lebensgefühl vieler Menschen, welche ihren Platz in der Gesellschaft primär aus psychosozialen Gründen nicht gefunden haben. Und immer auf der Suche nach sich selbst sind. Und sich, oftmals den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wegen, nicht finden können.

    Für sich alleine gesehen passen die Symptome der ADHS nämlich verflixt gut zu einem Hin- und Hergerissen sein zwischen eigenen Bedürfnissen und den Einschränkungen, welche Arbeitswelt, Geschlechterrollen und andere soziale Faktoren definieren

    Genau so sehe ich es auch. Es geht auch um den Schutz von ADHSlern. Neulich berichtete ich ja von einem Coaching für ADHSler im Erwachsenenalter an dem ich teilgenommen hatte und in dem außer mir nur ein einziger weiterer Teilnehmer mit Diagnose saß. Selten habe ich mich so sehr wie ein absoluter Versager gefühlt, neben all den glänzenden Lebensläufen der angeblichen ADHSler und Menschen deren größtes Problem ihr unaufgeräumter Kleiderschrank war. Umgekehrt wurden mir beim Anspechen meiner massiven Probleme noch Vorwürfe gemacht, dass ich mich eben nicht genug anstrenge. Ich glaube das könnte auch ein Sinnbild für eine Gesellschaft sein, wie sie sich entwickeln könnte wenn ADHS immer weiter so verharmlost wird und die Diagnose immer leichtfertiger gestellt wird.

    ADHS ist nun mal keine Stärke sondern eine Störung, da beißt die Maus doch keinen Faden ab.

    Er betont für deutlich, dass das nicht bedeutet dass ADHSler nicht zufrieden und glücklich werden können, sondern dass es darum geht ihre Schwierigkeiten nicht zu verharmlosen .

  4. #14
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.110

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Ich denke manchmal dass viele hier im Forum nicht sehen was sie sich antun.
    Da wird einerseits gekämpft bis zum umfallen für den Schulabschluss und Abi.
    Nebenbei gehen Beziehungen, Freundschaften usw. den Bach runter.
    Aber ADS ist eine Gabe. VA. wegen der immer zitierten Kreativität.
    Nur wo ist diese Kreativität denn, wenn es darum geht sich die Arbeit im Haushalt
    leichter zu machen, einen vernünftigen Zugang zu anderen Menschen zu finden
    oder die Harmonie in der Beziehung aufrecht zu erhalten?
    Was ist das für ein Talent wenn es mir und dem Umfeld das Leben noch schwerer macht als es schon ist?

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    @Sunpirate & Pepperpence

    Krass. Ihr habt recht. Ich versteh das (mal wieder) nicht. Heute morgen fühlte ich mich noch sehr persönlich angegriffen und fragte mich, warum der mich an meiner Daseinsberechtigung zweifeln lassen soll. Also ich habs rein emotional aufgefasst, frei von jeglicher sachlicher Objektivität.

    Wenn ichs jetzt nochmal lese, kann ich es etwas sachlicher sehen und muss ich ihm weitgehend recht geben.(*)

    Passiert mir ab und zu mal, solche überraschende emotionale oder sichtweisenmässige Wendungen. Solche Momente sind sehr schwierig für mich und lassen mich ernsthaft an meinem Verstand zweifeln. Kann ich ADHS die Schuld dafür geben, oder hab ich noch einen übleren Knacks in der Fichte? Bin aber auch grad in der Einstellphase mit MPH. Gestern noch Ritalin, heute hatte ich erstmals eine Concerta 18 mg.

    (*) Ich schreibe "weitgehend", wobei ich mir nicht nehmen lasse, doch trotzdem einige Dinge in meinem Leben auf die Reihe gekriegt zu haben und auch über gewisse positive Eigenschaften und Potentiale zu verfügen.

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Mindfisher Du hast ganz sicher keinen üblen Knacks in der Fichte Du hast doch nur den Text in den falschen Hals bekommen, das passiert jedem mal ... wir ADHSler sind dann eben schneller dabei wutschnaubend dagegen anzugehen ... ich kenne das sehr gut von mir.



    wobei ich mir nicht nehmen lasse, doch trotzdem einige Dinge in meinem Leben auf die Reihe gekriegt zu haben und auch über gewisse positive Eigenschaften und Potentiale zu verfügen.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Danke Pepperpence, das beruhigt mich etwas. Mein Selbstvertrauen ist grad ziemlich im Eimer.

    All die neuen Erkenntnisse überfordern mich manchmal ein bisschen, und ich schwanke dauernd und teilweise extrem zwischen "na klar kriegst du das hin" und "du bist nicht überlebensfähig".

    Hoffe, es geht mir bald besser. Ich hab nämlich noch jede Menge zu erledigen, aber wegen diesem grossen, lauten und tollwütigen Bienenschwarm im Oberstübchen kann ich meine Gedanken gar nicht hören!

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Das hat mir jetzt gerade nicht so gut getan den Text zu lesen.

    Von aussen betrachtet habe ich das perfekte Leben; Mann, Kind und Haus. Auffällig war ich wohl nie. Im Laufe der Jahre habe ich die Fassade von Aussen, mit vielen unbewussten Strategien, lange ganz gut aufrecht erhalten.

    oh Mann, ich wurde so viel abgelenkt von aussen das ich zu lange brauchte zum den Text zu schreiben und passend zum Nachmittag lässt er sich auch nicht mehr herstellen er ist weg. Alles nochmals schreiben geht auch nicht.

    Ich fühle mich gerade ziemlich alleine gelassen, nur weil ich nach einem Tief, wie ein Stehaufmännchen, mich immer wieder zurück gekämpft habe. Ich gelernt habe meine wahren Gefühle zu verbergen.

    Toll finde ich es ja auch nicht das meine Fassade am zusammenbrechen ist. Sicher hätte ich es um einiges einfacher wenn ich kein ADS hätte. Nur ich kenne mich nicht anders, ich bin wie ich bin.

    Es ist auch so schon schwierig genug, klar bin ich froh das ich nicht impulsiv bin und ständig Freundschaften und Gegenstände zu Bruch gehen. Ich hatte gar nie viele Freundschaften die zu Bruch hätten gehen können.

    Was mich begleitet ist das Gefühl alleine zu sein und nicht verstanden zu werden.

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Hoi Büsi

    Welchen Text meinst du - den von Piero Rossi? Der hat mir beim ersten Durchlesen auch den Boden unter den Füssen weggezogen. Warte ein bisschen ab, bis du emotional anders drauf bist, und lies ihn dann nochmal.

    Das Gefühl, alleine zu sein und nicht verstanden zu werden... damit bist du hier in bester Gesellschaft. Ich kenne es auch kaum anders. Erst seit Kurzem, seit ich mich mit anderen ADHSlern austausche, fühle ich mich nicht mehr so aussätzig.

    Schön, dass du nicht so impulsiv bist. Ich leider schon, mache öfters Dummheiten deswegen. Und bereue hinterher, dass ich mich immer noch nicht im Griff habe... Freundschaften habe ich auch nicht viele. Kollegen schon einige, aber Freunde? Es gibt einen Einzigen, den ich als näheren Freund bezeichne, aber auch der ist nicht in der Lage, mich zu verstehen.

    Das mit dem Stehaufmännchen ist super, auch wenn du es leid bist. Ich glaube das ist das Überlebensrezept aller ADHSler. Es kostet Kraft, aber es hat mich bis jetzt durchgebracht, obwohl ich mich schon mehrmals selber abgeschrieben hatte.

    Mir gehts grad selber etwas bescheiden und ich würde dich gerne in den Arm nehmen und dir sagen, du bist nicht allein. Geht ja auf diesem Wege aber nicht, darum schicke ich dir einfach in Gedanken wenigstens ein Lächeln... denk daran, dass etwa 100 km westlich von dir einer sitzt, dem es grad ähnlich geht und der dir Gutes wünscht.

    Liebi Grüess
    Mindfisher

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi

    Ich bin irgendwie ganz erschüttert und traurig darüber, dass der Artikel so schlecht ankommt. Ich finde ihn eher positiv und ich glaube der Autor hatte ganz sicher nicht die Absicht dass ADHSler ihn lesen und sich danach furchtbar fühlen. Ich sehe und verstehe schon wie es zu dem Eindruck kommt - aber ich glaube es ist nicht so gemeint. Es ist eben für uns ein hochemotionales Thema.

Seite 2 von 10 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Eure positiven ADHS Seiten?
    Von Junie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 21:42
  2. ADS / ADHS hat positive Seiten!
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 17:43
Thema: Positive Seiten der ADHS- von Pierre Rossi im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum