Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Diskutiere im Thema 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN) im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    hm ich hab gestern abend nen bericht auf rtl bei "extra" gesehen. waren auch adhsler buben auf ner alm... wird wohl das gleiche gewesen sein. hätten sie geld verdient (vieleicht haben sie es ja) mit den worten Ritalin, ruhig stellen, methylphenidat und ADHS wären sie reich. sie kamen in fast jedem satz vor.
    Die buben taten mir schon leid. So bloß gestellt vor einem millionen publikum und dann auch noch so negativ. Ich wusste nicht ob ich lachen, hysterisch lachen oder weinen sollte. Der Bericht war grausam und meines erachtens auch unpassend. Schlimm fand ich zum schluss das eine Mutter meinte, ihr bub würde das medikament nie mehr bekommen und es wäre nicht schlimm, das er nicht zu schule gehe. immerhin wolle ihn ja keiner und er würde auch ohne schule seinen weg gehen. ..... Ich frage mich da, welchen weg er gehen wird? was wird aus einem buben der mit 15 oder 16 nicht mehr zur schule geht und krankheitsbedingt schon "auffällig" ist?

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    Den Bericht auf RTL hab ich auch am Montag gesehn.
    Sehr bedenklich fand ich auch genau diese Aussage von einer der Mütter, wie dus ja auch schon geschrieben hast AliceWunder.
    Welchen weg soll der Junge da gehn, wenn ja schon die Eltern der Meinung sind Schulbildung ist unwichtig.

    Vor allem das das zum Teil wohl vom Amt (wenn ich mich recht erinner...) mitbezahlt wird, obwohl selbst indem Bericht mehrmals gesagt wurde, dass das AlmProjekt
    absolut nichts gebracht hat und die Kinder dort komplett im grunde sich selbst überlassen werden ohne jegliche Regeln.

    Naja hauptsache die Veranstalter waren in den Medien und bekommen Aufmerksamkeit, die haben wohl eher ein Aufmerksamkeitsdefizit
    und genug verdienen tun sie dabei ja auch noch.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 11

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    hier mal das fazit dieser angeblich so tollen therapie auf der alm, der film spricht für sich...

    http://www.youtube.com/watch?v=GG6qLlZm518

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    Ja das Fazit von spricht für sich, da ja nichteinmal der Betreuer auf der Alm mit dem Ergebnis zufrieden ist.
    Bedenklich finde ich aber, dass die Eltern Ihre Kinder trotzdem weiterhin dorthin schicken.
    Das Kind raucht und trinkt wieder und geht nicht zur Schule, aber Hauptsache es nimmt keine Pillen mehr. Sehr schön

  5. #45
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    Danke für den Link, nicht vorgestelltes Forum Mitglied....spass ok. konnte ich mir halt nicht verkneifen.

    Fazit:R.B
    Rüdiger Bachmann ist nicht mit dem Ergebnis seiner Einzelbetreuung nicht zufrieden.

    Er sagt; man würde mir jetzt auf der Oberfläche sagen können, nach der Alm ist es ja zumindest mal gar nicht besser als vorher, wenn nicht gar schlimmer,

    Erklärung:R.B
    weil Er (Max) sofort in Frust fällt, dann braucht Er ein Ausgleich und das ist zum Teil Alkohol und zum Teil immer dieses Rauchen und zum Teil einfach wegrennen.


    Ich denke, zu dieser Erkenntnis hätte Rüdiger B. auch in einem Themenbezogenen Buch finden können.

    Fazit:R.B.
    Es gibt zunehmend 30 Jährige die seit 15 Jahren das nehmen und die nicht süchtig sind, aber die es gar nicht absetzen können, weil sich das über die vielen Jahre rein gefressen hat, wenn ich was will, funktionieren will, dann muss ich was nehmen....

    "Nein" Herr Rüdiger B.
    Der Mensch kann wohl tun was er will, aber er kann nicht wollen was er will.....

    Ich werde mein guten Humor nicht verlieren und verbleibe,
    Mit freundlichen Gruß
    Smiley

  6. #46


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN)

    Naja

    mal von der ganzen Thematik rund um die "Pillen" abgesehen, frage ich mich sowieso seit Anbeginn dieser hochalpinen Farce, was da eigentlich an Resultat erwartet wird.

    Selbstverständlich haben die Jugendlichen nach einer kurzen Eingewöhnungszeit in dieser Umgebung keine relevante ADHS-Symptomatik mehr.

    Es ist eine Umgebung frei von Regeln, frei von Strukturen, frei von übermäßigen Umweltreizen, frei von sozialen Spannungsfeldern, frei von mentalen Anforderungen und so ziemlich frei von allem, mit dem der ADHS-Betroffene ein Problem hat.

    Wenn jemand sein Leben in den Alpen als einsamer Ziegenhirt ohne jegliche Sozialkontakte verbringt, dann wird der niemals Probleme mit einer ADHS bekommen, auch, wenn er die im Vollbild hat.

    Wenn jemand ein Problem damit hat, dass er nicht schwimmen kann, dann könnte man ihne genauso gut auf die Alm verfrachten und sein Problem ist erst mal erledigt, weil es dort nirgendwo ein Gewässer gibt.

    Vielleicht abgesehen von der Tränke der lila Milka-Kuh.

    Herzlichen Glückwunsch, der Nichtschwimmer ist also für schlappe 4500 Euro einen ganzen Monat seine Probleme los.

    Dafür könnte er mindestens 10 Schwimmkurse machen.

    Selbstverständlich kehren die ganzen Probleme aber wieder zurück, wenn die Jugendlichen wieder von der Alm in die Zivilisation zurück kommen.

    Das insbesondere, wenn sie wieder in das selbe Umfeld zurück kehren, aus dem sie auf die Alm gestiegen sind.

    Eine ADHS-Symptomatik wird sich durch solche unqualifizierten "Behandlungs"versuche wie die der Sinnlos-Stiftung niemals dauerhaft ändern.

    Jemandem, dem ein Arm fehlt, wird auch auf dieser Alm keiner wachsen.

    In der Tat wundert es mich sowieso, dass noch niemand irgendwelche rechtlichen Schritte gegen diesen Verein in die Wege geleitet hat.

    Ich bin kein Rechtsgelehrter, aber Eltern, die ihre krebskranken Kinder zum Wunderheiler, statt zum Arzt bringen, wird heutzutage das Sorgerecht entzogen und der Wunderheiler böse verknackt.

    Da sehe ich durchaus eine gewisse Analogie.

    Naja, hoffen wir mal, dass sich das Projekt in absehbarer Zeit selbst aushungert.

    Ich denke, dass sich die wissenschaftliche Wahrheit und Vernunft auch in diesem Feld dauerhaft durchsetzen wird.

    Wir haben darin Nachholbedarf, aber wir holen auf.



    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Arte-wissenschaftliche Reportage Drogen und ADS/ADHS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 22:21
  2. Hannover: 19. bis 21. 02. 2010 ADHS Tage 2010
    Von Alex im Forum ADS ADHS: Termine
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 21:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 20:38
  4. Der Stern, 29.10.09, Titelthema "Ritalin"
    Von Eiselein im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 00:20

Stichworte

Thema: 9.3.2010 ZDF-Reportage: ADHS "2 Monate später" Alm statt Ritalin(STERN) im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum