Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Ich sage immer alles ab im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 434

    Ich sage immer alles ab

    Ich habe ein großes Problem, das ein Keil zwischen mich und andere Leute treibt. Ich sage immer Treffen und Aktivitäten zu und kurz davor fällt mir auf, dass ich darauf absolut keine Lust mehr habe und sauge mir alle möglichen Gründe aus den Fingern, um das eben nicht machen zu müssen. Manchmal sag ich sogar im selben Atemzug, in dem ich etwas vorgeschlagen habe wieder ab...
    Interessanterweise sträube ich mich am meisten vor den Sachen, wo ich gar keine andere Wahl habe... Hochzeiten, feste Verabredungen, usw.
    Kennt ihr das? Woran liegt das? Wie kriege ich das in den Griff?
    Geändert von klippklar (28.07.2016 um 13:28 Uhr)

  2. #2
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.318

    AW: Ich sage immer alles ab

    Ich kenne das.

    Ursächlich denke ich ist bei mir v.a.eine durch schlechte Erfahrungen genährte Angst vor allen möglichen Missgeschicken und Peinlichkeiten,vor der Überforderung durch große Gruppen und sehr laute Umgebungen,dem dummen Verlaufen und sofortigen Außenseiterdasein....

    Ein Gegenmittel habe ich in ruhiger Beharrlichkeit und Beständigkeit gefunden. Ich habe sozusagen an einem Punkt angesetzt und hoffe,dass sich das positive "fortpflanzt".

    Ich habe nun zusammen mit meinen Eltern eine "verpflichtende Routine" eingeführt. Eine regelmäßige Verabredung mit zwei Personen,die sich auf mich freuen,sich aber auch nicht von meiner Gegenwart abhängig machen,um den Tag zu genießen.

    Anfangs habe ich noch sehr oft abgesagt. Ich bekam jedes Mal prompte Rückmeldung über das,was am anderen Ende durch mein Verhalten ausgelöst wurde,man hat meine Entscheidung aber respektiert und mir keine Vorwürfe gemacht.

    Mittlerweile ist das selbst für mich ein liebgewonnenes Ritual und ich bin traurig,wenn ich-oder meine Eltern-wirklich einmal absagen müssen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Ich sage immer alles ab

    So ergeht es mir auch oft. Ich sage gern Treffen spontan zu, vor allem, wenn diese noch in einiger terminlicher Entfernung stattfinden sollen, zum einen, weil ich mich über das Interesse meines Gegenübers an mir freue, zum anderen, weil ich ein Treffen oder eine Veranstaltung, zu der ich mich angemeldet habe auch als einen festgelegten Zeitpunkt betrachte, bis dahin ich ein bestimmtes Vorhaben erledigt haben möchte,was dann aber zu dem bestimmten Termin in der Regel von mir dann doch noch nicht erledigt ist.

    Kurz vor dem vereinbarten Termin würde ich am liebsten dann auch einen Rückzieher machen und ärgere mich über meine Zusage oder gar darüber, dass ich der Initiator dazu war.

    Die Beweggründe meines Bedürfnis nach einem Rückzieher sind sicherlich vielfältig und meistens auch ad hoc begründet. Da ich es meinem Gegenüber aber nicht so direkt ausdrücken kann, ohne dieser Persondas Gefühl dabei zu vermitteln, sie nicht wertzuschätzen, erhöht sich mein Stresspegel noch weiter, da ich mich jetzt diesbezüglich mit meiner Verabredung in Verbindung setzen muss. Es gibt natürlich Treffen (wie z. B. Familienfeiern), denen ich mich schlecht entziehen kann.

    Oft merke ich aber, dass mir eine Verabredung doch gut getan hat, da ich aus meinem Alltagstrott herausgekommen bin. Wenn es mir zu viel wird, versuche ich mich zurückzuziehen bzw. vorzeitig denVeranstaltungsort zu verlassen.

    Anderes Beispiel: Ich nehme mir oft vor, ich gehe abends mal ins Kino, Theater etc. (allein), wenige Stunden vor Veranstaltungsbeginn bin ich erleichtert, keine Karte für diese Veranstaltung zu besitzen und bleibe zuhause. Es ist wahrscheinlich bei mir der Stress, Menschen in einem abgeschlossenen kleinen Raum zu begegnen. Habe ich diesen aber überwunden, waren es meistens doch schöne Stunden.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 485

    AW: Ich sage immer alles ab

    Mache ich ebenso gern. Auch wenn ich eigentlich hingehen möchte und bei zeitnahen Verabredungen habe ich auch kein Problem. Aber wenn der Termin Wochen oder Monate in der Zukunft liegt... Dann ist das Interesse schon längst verflogen oder das ständige Drandenken schlaucht einen auch so schon.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Ich sage immer alles ab

    Habe das gleiche Problem, dass ich oft Treffen zusage oder selbst welche vorschlage. Absagen tue ich zwar niemals, da es mir zu unangenehm wäre, dennoch bereue ich oft die Zusage oder den eigenen Vorschlag, da es mir oft zu anstrengend ist.

    Besonders grauenvoll fand ich es, wenn ich gearbeitet habe, da ich einfach meine Freizeit für mich alleine gebraucht habe.

    Trotz sozialer Phobie habe ich im Moment - seit Wochen - Einladungen bzw. Unternehmungen. Auf der einen Seite ist es toll, dass man mal etwas unternimmt, aber wiederum empfinde ich es als sehr anstrengend, und fühle mich zeitweise sehr unwohl, was ich mir aber selten anmerken lasse.

    Merkwürdigerweise "zerre" ich auch kaum von diesen Einladungen. Sobald sie vorbei sind ist es für mich auch erledigt, und habe kaum bis gar nicht solche Gedanken wie "es war toll", "es war schön" oder ähnliches. Ich kehre einfach wieder sofort in "meine Welt" ein, so als wäre nichts passiert.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.217

    AW: Ich sage immer alles ab

    Ja, genau wie die dauernden Pflichtbesuche ... um kein schlechtes Gewissen zu haben.... ^^

    Kenne das auch genau...
    kurz vor der "Verabredung" wird sich ein Grund ausgedacht der plausibel klingt, um Absagen zu können...

    Ist bei mir Tagesniveau abhängig....
    Oft wollte ich dann einfach gar nicht mehr... hatte gar keinen Bock... doch war dann öfter doch dort und habe unerwartet viel Spaß gehabt oder interessante Leute kennengelernt ...

    Ich denke immer an den Film "Der JA-Sager" und raff mich dann auf... wer weiß was passieren könnte...

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 223

    AW: Ich sage immer alles ab

    Du fragst u.a., woran das liegt.

    Das herauszufinden finde ich am wichtigsten, um dann im zweiten Schritt zu überlegen, wie das zukünftig besser klappt (btw: Stört dich das eigentlich auch selbst oder nur deshalb, weil du dafür negatives Feeback bekommst?).

    Grundsätzlich könnte man argumentieren, das sei typisch ADHS:

    - erst mit großer Begeisterung etwas vorschlagen, um es dann nicht vernünftig zu Ende zu führen
    - das grundsätzliche Problem des Aufraffens
    - vielleicht gibt es ja auch gerade etwas Spannenderes als die Verabredung

    usw. usf.

    Vielleicht kommt es aber auch auf die Art der Veranstaltung an:

    - Sind viele Leute da, die du nicht kennst, was anstrengend und überfordernd werden könnte?
    - Törnt dich die Aussicht auf stundenlange Smalltalk-Verpflichtung ab (könnte ich vestehen:-)?
    - Bist du, wenn es abends ist, durch einen anstrengenden Tag schon "durch" (kenne ich auch, stößt aber oft auf Unverständnis)

    Ich denke, es gibt viele Erklärungsmöglichkeiten.

    Wie siehst du das selbst?

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Ich sage immer alles ab

    Bei mir ist es genauso, sobald ich ein Treffen oder eine Aktivität geplant habe, komme ich mir unter Druck gesetzt vor und sage auch oft kurz vorher ab.

    Besonders extrem ist es, wenn ich die Wahl habe zwischen mehreren Dingen/Tätigkeiten die ich am Tag XY unternehmen könnte. Eine Entscheidung diesbezüglich zu treffen, bricht mir fast das Genick.

    Und wenn ich mich dann mal nach tagelangen hin und her und Kopf zerbrechen "entschieden" habe, denke ich dann die ganze Zeit darüber nach, ob es die richtige Entscheidung war, was wäre wenn ich mich für das Andere entschieden hätte ect.


    Liebe Grüße:-)

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Ich sage immer alles ab

    Also ich denke, es ist doch so,das wir einfach an uns arbeiten sollten,sonstrutschen wir schnell in diesen Opfermodus.
    Habe ADS kann nix dafür.
    Es istja nicht so das wir nur ein neurologisches problem haben,es istauch ein Tun Problem,ein Verhaltensproblem oder etwa nicht?

    Ich habe in den letzten Jahren durch einige Rückschläge in Beziehungen und gute Spiegelungen durch Freunde Ärzte etc mal mich folgendes gefragt.
    Nicht ,wieso sage ich ab oder wieso habe ich keine Lust,sondern wie wirkt das bei anderen?
    Machen das andere auch,wie würde ich mich fühlen?
    Wir sind super gerecht oder? aber sind wir das auch immer bei uns? Bei mir ist es so das ich bei anderen super gerecht bin
    und in naher Vergangenheit aber mein Verhalten nicht so gut erkannt habe.

    Wie fühlen sich meine Freunde ,Verwandte wenn ich etwas Absage,siesich aber auf mich freuen.

    Ich denke nur weil wir ADS haben können wir uns nicht Verhalten wie die Axt im Wald,gerade in sozialer Umgebung.
    Das macht unsdoch gerade zu Aussenseitern oder?

    Ich denke viele packen einen weil man ADS zu sehr in Watte.
    Ich denke wenn alle mal ehrlich sind und sagen wie sie sich fühlen, sollte es im eigenen Verhalten mal klick machen.
    Ich lerneaus ernstgemeinter Kritik am besten,welche die auch mal weh tut, o ich empört bin und erst mal 2 Tage darüber nachdenke.

    Mir ist es zu einfach zu sagen ich habe ADS meine Lust Motivationsbereitschaft ist gerade nicht so,
    Ich bin das schwarze Schaf mit dem Dopaminmangel
    Ich meine ihr nehmt doch mehr alsich MPH, dann sollte das ja nicht das problem sein, wenn es Euch so gut hilft. *Böser Gedankenanstupser*

    ich denke es gibt einige die auch ohne ADS solche Probleme haben.
    Oft kommt die Freude am tun oder am hinfahren auch wenn man kein Bock hat,ist super schwer ich weiss das.

    Und klar ist,nicht die Welt muss sich für uns ändern, wir müssen uns ändern!!!
    Dann haben wir mehr Respekt vor uns selbst,nehmen unser Handeln ernst und die Welt und alle die darin Leben haben dann auch mehr respekt
    vor jemanden der ADS hat aber etwas dafür macht und an seinen Fehlern arbeitet.

    Z.B. habe ich ein problem zu spätzu kommen,auf Arbeit.
    Ich habe eine Kasse für jede 5 Minuten zahle ich 5 Euro bei meinem Chef ein,der weiss das ich ein guter Arbeiter bin.
    Mitlerweile sind es keine 500 euro mehr am Ende des jahres

    Das finden die anderen gut,mei Chef auch obwohl ich sonst ja das Weihnacht sessen immer bleche.
    ist es so dases maximal einmal die Woche 10 min sind.
    Ein Quantensprung für mich find ich.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Ich sage immer alles ab

    Das mit dem Aussenseiter sein Luftkopp, wie meinst du das genau?

    Fühlst du dich von den Reizen so geflasht,das du dich wie ein Aussenseiter fühlst ,brauchst du dann Ruhe undbist also dann da aber doch nicht da?
    meinst du das?

    Ich finde dieses Ritual das du einführst sehr sehr absolut ober Hammer toll und wünsche dir, das es sich fortplanzt wie Hasen sich vermehren.
    Ich finde das ist ein klasse beispiel von sich selbst Wetschätzen,reflektiert sein und aus seinem Verhalten etwas lernen.

    Du hast klein angefangen, spannend wäre es ob du das auf andere Bereiche ausbauen kannst.
    Das war mein kleines Neurofeedback für dich.
    LG Basti

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 11:04
  2. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 18:31
  3. Alles immer wieder vergessen?
    Von SnowWhite im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 16:42
  4. Warum immer alles Schwarz sehen?
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 18:32
Thema: Ich sage immer alles ab im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum