Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 317

    Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Kennt ihr das?
    Es häuft sich mal wieder alles an Berufsstress und Privates Chaos (es läuft grad alles drunter und drüber). Man ist sehr gereizt und die Kleinste Bemerkung bringt einen in Rage.

    Da kommt doch sicher irgend son Vollpfosten und nervt einen mit dem Kommentar kein Wunder kriegst du nix auf die Reihe.
    Du hast ja deine Tabletten gar nicht genommen (was nicht mal stimmt). Also werd ich mal laut und kämpfe gegen das Bedürfnis an meinem Gegenüber die Zähne auszuschlagen.

    Kennt ihr das. Das bei andern immer die Medikamente schuld sind. Und euer Gegenüber nicht einmal dran denkt das er vielleicht den falschen Zeitpunkt erwischt hatte.

    Früher hiess es immer schau dich mal im Spiegel an so sieht kein normaler Mensch aus. Und kurz darauf wurde ich dann mit Tabletten vollgestopft obwohl ich die verschriebene Dosis schon genommen hatte.
    wurde dann mit doppelt so hoher Dosis einfach ruhiggestellt.

    Toll wenn man immer den Pillen schuld geben kann.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Mir wurde ernsthaft mein Erfolg vorgeworfen und auf MPH geschoben

    Neider, einfach nur Neider die so etwas behaupten...

    Ich sage ja zu einem Menschen mit z.B. Einer Brille auch nicht das er nur Erfolg hat, da er eine Brille trägt...

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Man sollte auch niemandem seine Krankheiten sagen und auch nicht die Medikation. Nicht auf der Arbeit und ich halte selbst Eltern für egoistisch und verantwortungslos, wenn diese den Lehrern irgendwas erzählen, außer es geht nicht anders. Aber von sich aus ohne triftigen Grund? Einfach nur verantwortungslos.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Wenn es die eigene Familie ist, dann stellt dies schon größere Hürden dar.

    Und wenn man sich nicht gerade "Unauffällig" verhält, wird dies zusätzlich schwer ^^

    Aber ich gebe dir Recht! ^^ Jeder Kritisiert einen daraufhin und lässt seine Stammtischparolen raus
    Geändert von Brainman (21.07.2016 um 17:17 Uhr)

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.648

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Von meinem ADHS und der entsprechenden Medikation habe ich nur nahe stehenden Personen erzählt. Ich merke auch, dass ich dem Medikament viel zu verdanken habe. Ich kann es gerade nicht absetzen.

    Gesendet von meinem HUAWEI U8666E mit Tapatalk

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    @Steintor
    ....Absetzten? Wie bitte? Niemals!!!.... in das Chaos geh ich nicht mehr zurück...^^

    Leute die nicht Betroffen sind, können es einfach nicht verstehen... egal wie Ausführlich man versuchst es Ihnen zu erklären...

    Sie sind dermaßen festgefahren in Ihrer "Gesellschaftlichen" Meinung über das Störungsbild

    Bei mir fällt z.B. das "Störungsbild" gleich/sofort auf.... ich kann es gar nicht "Geheim" halten...
    Will ich auch nicht, wenn ich ehrlich bin... ich bin so glücklich wie ich bin

    Wenn es jemandem nicht passt.... ist sein Problem nicht meines...^^

  7. #7
    Plüschpinguin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.663

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Schließe mich Brainman die Auffälligkeit betreffend an. Daher erlebe ich das "Medikamenten-Drama" wohl auch ein bisschen anders.

    Wenn mir jemand sagt,bzw. bei mir nachfragt,ob ich meine Rita vergesden habe,hat das Gründe. Der wichtigste ist zumeist,dass man mich "ohne" kennt.

    Bin ich also-ob nun wirklich ohne,oder an einem schlechten Tag mit-seehr leicht reizbar,unkonzentrierter als "normal",aufgedreht,Schnellsabbler und Schlauchsteher vom Dienst und schneller ermüdet bis quengelig,bietet sich die Schlussfolgerung "Medikament vergessen!" ja geradezu an!

    Mir ist eher die Art und Weise wichtig. Auch da gilt für mich:

    "Der Ton macht die Musik!"

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Hallo swiss,

    das ist mir zum Glück noch nicht passiert - eher andersherum, dass ich zu meinem Mann selbst gesagt habe: na ja, ich habe ja auch meine Pillen noch nicht genommen - quasi als Ausrede für Fehlverhalten.

    Ansonsten gibt es bei mir auch nur sehr wenige Menschen, die überhaupt davon wissen. Von denen sind es aber die Familienmitglieder, die irgendwie gar nicht damit umgehen können. Allerdings äußert es sich bei denen so, dass sie mein ADHS und die Tatsache, dass ich Medikamente nehme, ignorieren.

    Auf der Arbeit weiß es keiner, und das soll auch so bleiben.

    Grüße, Lefty

  9. #9
    Plüschpinguin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.663

    AW: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben?

    Da mein Anders-Sein ohnehin bei engerem Kontakt unweigerlich auffällt,ist Stillschweigen das Thema Erkrankung und Medikation betreffend ja nun keine Option.

    Wenn mich daher jemand fragt,ob ich meine Medis genommen habe,kann ich der Person gar nicht böse sein denn:

    Woher soll der/die denn wissen,dass meine extreme Gereiztheit,meine plötzliche Nullpeilung,obwohl bis eben gerade noch alles ok war und wieder zurück zu Blitzmerker,mein Schnellleisesabbeln,Ermüdbark eit etcppchen von einem schlechten Tag herrühren und nicht von vergessener Medikamenteneinnahme?

    Der Mensch sieht doch nur das "Ergebnis"-und das sieht eben aus,wie früher. Ohne Medi.

    Ich verstehe das Problem nicht,das hier so einige zu haben scheinen,die Frage betreffend. Vielleicht kann mir das ja jemand erklären?

Ähnliche Themen

  1. Mir wird alles zuviel...
    Von Montaine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2014, 13:48
  2. Was wird alles bei der diagnostik gemacht?
    Von Mucki81 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 21:37
  3. Es wird alles zuviel :(
    Von BlackAngel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 20:56
Thema: Wird bei euch alles auf das Medikament abgeschoben? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum