Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Wie war so eure Schulzeit? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    Wie war so eure Schulzeit?

    Hallo liebe Chaoten,

    ich wollte mal Fragen, wie eure Schulzeit so verlaufen ist.
    Bei mir wurde erst im Erwachsenenalter (Mitte zwanzig) ADHS
    diagnostiziert. In der Schulzeit wusste also niemand was davon.

    Ich kann mich ziemlich gut erinnern, dass ich mich durch die Schule
    eher durchgemogelt hab, anstatt zu lernen.
    Hab, was mir heute noch Probleme macht, also nie gelernt zu lernen.
    Dachte mir halt auch immer ich Habs nicht nötig
    war Notentechnisch nicht besonders gut in der Schule, vor allem in den Föchern, die mich
    nicht so interessierten.
    Hab auch lieber in meine Hefte gekritzelt -Blödsinn, Figuren, Kleider ect-
    statt mich am Untericht zu beteiligen.
    vor allem wenn ich mich gelangweilt hab.
    das mache ich im Übrigen heute noch, wenn ich beim Protokoll führen im Verein
    Moder bei Schulunfen auf der Arbeit schon Anfänge Buchstaben auszumalen, langweile ich mich.

    Hatte schriftlich ich ganz gute Noten und Habs mir mit mangelnder mündlicher Mitarbeit immer
    versaut.
    Hab es in meinem jugendlichen Leichtsinn, mir selbst gegenüber gerechtfertigt, dass ich bestimmte Fächer eh nicht für meine Berufswünsche brauche...
    Auf Abi hatte ich dann auch keine Lust.
    Hab aber vorher geschaut welche Niten ich bräuchte um die Quali fürs
    Gymnasium zu haben, und mehr hab ich auch nicht getan.

    Rückblickend recht dämlich, aber naja.

    Mit den Lehrern, mit denen man gut diskutieren könnte hab ich mich
    regelmäßig angelegt und alles mögliche ausdiskutiert.
    Vor der Klasse sprechen war ne Qual -ist heut noch so-
    die ersten Jahre in der weiterführenden Schule war ich das klassische
    Mobbingopfer -zu dick, keine Markenklamotten, ein Klugscheißer und irgendwie anders-
    weshalb ich nach zwei Jahren quälerei die Schule wechseln musste.

    Daher war meine Schulzeit eher schlecht als recht.
    Und wie war das bei euch so?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 465

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    "Wenn du dir ein bisschen Mühe geben würdest, würdest du das alles schaffen"
    "Sei doch mal ein bisschen organisierter"
    "Warum grenzt du dich von den anderen ab?" "Hä? Die grenzen sich von mir ab"
    "Es kann doch wohl nicht so schwer sein, mal keine Eselsohren ins Mathebuch zu machen"
    "Die Umstellung von 45 auf 90 Minuten Unterrichtseinheiten ist keine Foltermethode und vor allem kein Grund, drei Tage die Woche zu fehlen"

    Abi-Titel: Miss Lehrerschreck und Miss individuellstes Hairstyling

    -> Meine Schulzeit in a nutshell

    Ich hab den Laden gehasst. Obwohl meine Lehrer rückblickend ziemlich tolerant waren und sich für mich eingesetzt haben.

    Mittlerweile wünschte ich mir, ich könnte zurück mit dem Wissen, das ich jetzt über mich habe und nochmal was über all die Dinge lernen, die an mir vorbei gegangen sind (Mathe, Chemie, Französisch...).

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Solche Sätze kenn ich auch zu gut.
    Hausaufgaben waren in der Grundschule echt ein Drahtseilakt für die Berven
    meiner Eltern...
    Stunden rumgebockt, weil mein Vater wollte dass ich ihm die Zeitung vorlese, um lesen zu üben
    Ätzend!!!

    mein Schulranzen sah ziemlich schlampig aus, wenn Hefte eingesammelt wurden
    und die Ordentlichkeit kontrolliert wurde hab ich teilweise das komplette Heft neu
    schreiben müssen, hatte ne Sauklaue und alles vollgekritzelt...

    Ja, würde auch nochmal gern die Zeit zurückdrehen mit dem wissen was
    ich jetzt hab und nochmal alles neu starten...
    Am geilsten war Geschichte... In der neunten Klasse bis Mittelalter hexenverbrennung usw gekommen,
    min der zehnten haben wir dann mit der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs weitergemacht...
    Alles dazwischen ist an mir vorbei gegangen -zumindest das war nicht mein Verschilden-

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 465

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Tamajoschi07 schreibt:
    mein Schulranzen sah ziemlich schlampig aus, wenn Hefte eingesammelt wurden
    und die Ordentlichkeit kontrolliert wurde hab ich teilweise das komplette Heft neu
    schreiben müssen, hatte ne Sauklaue und alles vollgekritzelt...
    Ich musste am Ende des Halbjahres immer die Hefte von anderen Mitschülern komplett abschreiben, wenn die Lehrer spontan entschieden, dass sie die Hefte einsammeln wollen, weil ich nie mitgeschrieben hab.

    Es ist die Ironie meines Lebens, dass ich es seit Diagnose und Medikation liebe, mitzuschreiben. Ich hab immer ein dickes Ledernotizbuch und einen Füller dabei und werd ständig auf meine schöne Schrift angesprochen. In der Schule hatte ich eine Sauklaue. Andere schreiben jetzt, da sie es nicht mehr müssen, gar nichts mehr mit oder tippen maximal ein paar Notizen am Laptop und ich hab die schönsten Hefte, obwohl die niemand sehen will.

    Wenn ich die Einstellung in der Schule gehabt hätte... Vielleicht würd ich jetzt Physik studieren. Frustriert mich sehr, wie viele verpasste Chancen da liegen.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    In der Schule war ich ein schlampiger Träumer. Die Grundschulzeugnisse sind echt interessant. Ich hab sie noch. Irgendwie hat sich das ADS der Kindheit erst in der Pupertät, die bei mir spät kam um das H erweitert.

  6. #6
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Moin,

    meine Schulteit war auch recht katastrophal.
    Bei mir flogen oft einzelne Bletter im Tornister rum und oft fehlten mir Stifte oder andere Kleinigleiten.. Meist habe ich die verbummelt oder kaputt gemacht.
    Meine Mutter musste jeden Tag meinen Schulranzen aufräumen, weil da jäglicher mist rum flog :-)
    Ich musste extra weil ich meine Hausaufgaben immer vergessen habe ein Hefter führen wo die Lehrerin unterschreiben musste und zu Hause meine Mutter.
    Ab und zu kamen dan noch so kleine Anmerkungen hinzu, wie ich mich benommen habe und so.
    Zuhause musste ich auch eine Smileyliste führen. Mit lächelnden und traurigen Smiley.
    Wenn ich 1 Woche lang nur lächende hatte dan hat meine Mutter was tolles für mich gekauft oder etwas unternommen.
    In der Schulzeit war ich sehr oft abgelenkt und starrte oft aus den Fenster und bekam wenig vom Unterricht mit.
    Manchmal malte ich auch einfach nur Bilder oder machte quatsch mit meinen Nachbar :-)
    Mein Lieglingsfach in der Schule war Mathe da stand ich auch immer auf dem Zeugniss zwischen 1-2. Englisch Deutsch war nicht so mein fall da ging es dann mal mit einer 3 oder 4 zu.
    Schlimmste war Politik/Erdkunde da stand ich 5 :-)
    Sport war ich auch meist bei 2-3 hatte oft mein Sportzeug vergessen und desswegen hat es ab und an meine Note runtergezogen ;-)
    Allgemein lag mein Zeugnissdurchschitt bei 2-3.

    Oft habe ich mich auch durchgemogelt.
    Abgeschrieben oder Spickzettel gehabt.


    Vorne an der Tafel zu stehen war für mich undenkbar da bekam ich meist kein Wort raus.
    Wenn man als Gruppe vorne stand und man nicht als erster musste dan ging es noch aber auch nur mit ablesen.

    Ansonsten bin ich eigendlich recht gut durchgekommen.
    Auch wenn ich oft mal mit anderen Schülern aneckte oder ich auch mal die ein oder andere Klassenkonferenz hatte verlief es noch ganz ok.
    Damals war es auch im Gespräch gewesen das ich auf eine Schwererziehbaren Schule kommen sollte, wo die sich mit ADHS ADS auskannten aber dazu kam es Gottseidank nicht.
    Geändert von 90marci90 ( 5.09.2016 um 15:34 Uhr)

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Mit einem Wort: Eine einzige Katastrophe. Habe durch die Schule starke Depressionen bekommen.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 825

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Tamajoschi07 schreibt:
    ...........ich wollte mal Fragen, wie eure Schulzeit so verlaufen ist.
    Dazu brauche ich nur ein Nomen "Dreck"

    Es war die schrecklichste Zeit meines Lebens, die mich wahrscheinlich dahin "gebracht" hat wo ich heute bin - unten (auch wenn ich es persönlich nicht so sehe).Schon als kleines Schulkind habe ich um Hilfe "gebettelt" und bekam nie eine Antwort. Ich sah die Erwachsenenwelt als eine grauenvolle und schreckliche-Welt, die mich nur spüren ließ, dass ich ein NICHTS bin, deren soziale Schicht "hier" nichts zu suchen hat.

    Förderung oder Anerkennung hat es nie gegeben und war immer auf mich alleine gestellt, da meine Mutter versuchen musste die Familie "durchzubringen" - was ich ihr immer hoch angerechnet habe, da es nie am Essen, Kleidung oder ein relativ nettest Zuhause usw. fehlte (danke "Mum").

    Von der Schule usw. kam gar nichts, außer dass man nur ein "Verlierer und ein Niemand" ist, der nicht gefördert werden muss. Ich selbst habe es nie verstanden, dass man mich so alleine gelassen hat, da ich sicherlich nicht "doof" war (hatte aber immer starke "Konzentrations und - Lernschwierigkeiten). Hatte auch große Probleme mit den damaligen großen Klassen (35 plus).

    Immer und immer wieder habe ich darum "gebettelt" mal Förderunterricht zu bekommen oder überhaupt gefördert zu werden. Immer wieder hat es geheißen, dass dafür kein Geld da wäre, dass man in Schulen Förderunterricht einrichtet.

    Umso schlimmer wurde es für mich, wenn ich gesehen oder gelesen habe, dass "kriminelle" Jugendliche oder extreme Schulschwänzer mit erheblichen Aufwand gefördert wurden und teilweise Einzelnunterricht bekommen haben.

    Ebenso bekomme ich die "Krise" wenn ich tagtäglich höre, dass Flüchtlinge stärker gefördert werden müssten und es immer neue Angebote dafür gibt.
    Bitte nicht falsch verstehen, da ich es wirklich toll und schön finde, wenn man Menschen in Not hilft und ich es auch für richtig halte, dass man sie fördert. Dennoch ist es für mich oft unbegreiflich wie unfächig dieses Land oft ist, das auch noch eines der Besten auf diesen Planeten sein soll, das nur Politik nach einen "Klientelverhalten" macht

    Hier (gesellschaftlich) läuft so viel Schwachsinn ab, dass man sich wundern muss, dass das hier überhaupt noch tagtäglich funktioniert
    Geändert von spacetime ( 5.09.2016 um 17:56 Uhr)

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Boa... deine Erzählung reißt mich voll mit (Trigger!)


    Ja, die Personen die am meisten *.......* fressen müssen,
    haben hoffentlich nach ihrem Tod eine VIP Backstage Karte für die Leid lose Ewigkeit...

  10. #10
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Wie war so eure Schulzeit?

    Servus,

    Ja die Schulzeit war echt heftig,
    Freunde ? Kaum bis garnicht weil niemand was mit mir machen durfte . Ich war schon immer der Klassenclown und war immer mehr damit beschäftigt andere zu Unterhalten anstatt zuzuhören.
    Häufig war ich in schlägereien verwickelt weil die andern genau wussten was sie zu tun haben um mich zur Weißglut zu bringen

    Deshalb war ich auch öffters beim Rektor und bekam daraufhin zwei mal Schulausschluss. Das ich natürlich nur dann Konzentriert war, wenn mich etwas interresiert hat (Geschichte,Englisch oder irgend einen Vortrag über Thema X halten), war ich in den anderen Fächern nur am quatsch machen oder ich wurde so müde das ich mich kaum noch wach halten konnte.....

    Das mit der Vergesslichkeit habe ich erst richtig im Berufsleben war genommen.

    Was irgenwie komisch ist das ich nie Problem hatte einen Vortrag vor versammelter Klasse zu halten. Im gegenteil genau dann konnte ich aus meinen Lehrern immer ein "WOW das hätte ich jetrzt nicht von dir erwartet" abluxen .

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. TriggerTrigger! Mobbing in der Kindheit/ Schulzeit
    Von Lady-Like im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 1.10.2014, 14:24
  2. ADS ohne Hyperaktivität? Wie habt ihr eure (Grund-)schulzeit erlebt?
    Von jordanhunter im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 13:18
  3. Ja wie war Sie denn ? Eure Schulzeit ?
    Von Rantanplan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 09:12
  4. Probleme in der Schulzeit
    Von lou-tscher im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 20:30
Thema: Wie war so eure Schulzeit? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum