Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    Kenn Ich jeden Punkt...kein Antrieb Oder such nicht losreissen können von etwas...

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    @ItsMe
    Bei einigen Dingen die du beschreibst geht es mir sehr ähnlich.
    Mir bringen die ganzen Tipps mit Kalendern usw. oft nichts weil es mir unglaublich schwer fällt eine Routine aufzubauen. Habe das an mir lange getestet und mit verschiedenen Personen darüber gesprochen und festgestellt das es sehr starke Schwankungen gibt bei der Anzahl an Wiederholungen die nötig sind damit etwas bei jemandem zur Routine wird.
    (Auch innerhalb der Gruppe von Menschen die an den ADHS-Symptomen leiden gibt es diese Schwankungen.)

    Ich habe bisher zwei sehr simple Routinen geschafft zu etablieren und habe in beiden Fällen etwa 4 Monate gebraucht.
    Dann hatte ich den Punkt erreicht wo ich ohne inneren Widerstand und quasi "automatisch" die Handlungen durchgeführt habe. (Was zumindest für mich bedeutet das auch mein Muskelgedächtnis eine längere Leitung zu haben scheint.)

    Auch habe ich festgestellt das dieser innere Widerstand enorm ansteigen kann und musste am Ende in beiden Fällen auf externe Hilfe (Zwangsmaßnahmen ;D) zurückgreifen um dran zu bleiben. Eventuell klingt das demotivierend, schließlich kann man nicht ständig auf andere zurückgreifen die einen verlässlich erinnern.
    Aber ich bin überzeugt das es hilft wenn man weiß wie lange man braucht und das es sich um einen Prozess handelt der irgendwann abgeschlossen ist.

    Als konkreten Tipp kann ich noch bieten das man sich ganz stumpf an einen Trigger gewöhnen und sich das antrainieren kann.
    Auch mit Trockenübungen. Beispiel: suche dir einen Platz aus den du für dich als "Wochen-Planungs-Platz" deklarierst und bringe an diesen Platz einen Trigger an. Das kann etwas ganz konkretes sein. Wenn du dich zum Beispiel für eine analoge To-Do-Liste entscheidest lege einen Stift an diesen Platz der IMMER und NUR an diesem Ort liegt.

    Möchtest du stattdessen ein Smartphone benutzen könntest du z.B. ein Sitzkissen an den Ort legen (das darfst du dann halt nur nicht ab und zu irgendwo anders hinbewegen...).
    Oder du besorgst dir eine Mütze die deine "Planungs-Mütze" wird und die du dir nur dann aufsetzt wenn du deine Woche planst. (Ja, das meine ich ernst.)

    Jetzt machst du erstmal Trockenübungen.
    Du hast das Smartphone in der Hand, setzt die Mütze auf und öffnest direkt die Planungs-App. Du darfst NICHTS anderes machen solange du die Mütze auf hast. Es ist ganz egal wenn du die App zu Übungszwecken auch mal nur öffnest und betrachtest. Es ist wichtig das man es regelmäßig übt, auch wenn man gerade nichts zum eintragen hat.
    Das Ziel ist das dein Gehirn lernt: Die Planungs-Mütze ist aufgesetzt -> Planungs-App wird betrachtet.

    Dann machst du erstmal wieder was anderes (ohne Mütze und ohne Smartphone) und dann wiederholst du das ein paar Mal.
    Mache die Übung nicht mehr wenn es dich gerade total annervt. Der größte Fehler den man machen kann ist den Trigger wahrzunehmen ohne danach die gewünschte Handlung auszuführen. (Deswegen funktionieren bei mir zum Beispiel die Signal-Töne vom Smartphone überhaupt nicht. Ich habe sie zu oft ignorieren müssen. Und es ist kein Signal das "anhält".)

    Das macht man dann erstmal ein paar Tage oder Wochen täglich, je nachdem wie stur dein Gehirn ist.
    Bei mir funktioniert dieser Trick da es unter Umständen deutliche schwieriger sein kann wenn man sich überwinden muss jetzt den Tag zu planen als wenn man bloß den Trigger benutzen muss. Dann ist er erste Schritt schon getan.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    Kurzer Zwischenbericht zu "Remember the Milk"

    Nachdem ich für ein paar Einträge ewig gebraucht habe, liegt die App nun schon wieder ungenutzt auf meinem Handy.

    Gut das ich das Upgrade NICHT gekauft habe.

    Ich habe außerdem einen "Chefplaner" wie von ich weiß gerade nicht mehr wer erwähnt. Auch den vergesse ich meistens. Mein Therapeut möchte das ich immer die ganze Woche (!!!) im Voraus plane und ich hasse es und fühle mich eigentlich schon mit einem Tag überfordert. Im Moment "übe" ich mich gerade wieder in Vermeidung. Und jetzt wo ich das so schreibe, habe ich das Gefühl genau das hier schon irgendwo erzählt zu haben.

    Dann habe ich noch einen Familienkalender in der Küche hängen, auf den ich entweder vergesse die Termine einzutragen, oder dann vergesse nachzusehen ob Termine da sind ODER auch ganz toll: gestern konnte ich einen Eintrag nicht mehr erkennen, meine eigene Schrift! Nach einiger Überlegung ist es mir dann Gott sei dank wieder eingefallen.

    Kurz gesagt: In meinem Kopf herrscht gerade mal wieder ungeheures Chaos!

    Und die Frage, warum ist das plötzlich alles noch so viel schwerer als es sowieso schon immer war?!

  4. #24
    Pepperpence

    Gast

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    Eine Woche im vorraus würde ich auch niemals hinbekommen. Da verstehe ich Dich gut.

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    Durch das Forum bin ich auf remember the milk gestoßen.
    Und: Ich bin begeistert.
    Was ich bei allen to do Listen, Excel Tabellen, Kalendern usw. vermisst habe, ist die Kombination von geschätzten Zeitangaben, Prioritätensetzung und der Möglichkeit, Unterordner zu definieren.
    Ich bin ja Lehrer und definiere eine Liste, z.B. Abitur mündlich. Da ich 6 eigene Abiprüfungen habe und in 1 Vorsitz habe, füge ich nun 7 Unterordner ein.

    Das einzige, was ich noch verbessern würde: Das Lustgefühl, auf das Häkchen zu klicken, wenn eine Aufgabe erledigt ist, würde ich noch anders lösen wollen. Mit dem Lineal in meiner to do Liste etwas ausstreichen, ist erheblich lustvoller.

    Meine persönliche Listensammlung:
    Abitur, Aufräumen, Emails, GFS, Klassenarbeiten, Kaufen, Korrekturen, Kündigung, Seminarkurs, Studienfahrt, Suchen, Telefon, Überweisungen, Unterrichtsvorbereitung, Urlaub

    Allerdings bin ich noch nicht so gut (und konsequent) wie Pepperpence, die die Routinen wie Aufräumen verinnerlicht hat. Da brauche ich wohl noch ein bisschen

    Achja, ich habe für 1 Jahr die 39,99 Dollar bezahlt und gleich wieder gekündigt, weil ich es nur ausprobieren wollte.
    Ich denke aber, ich behalte das Abo bei. Es ist eben erheblich effektiver für mich als eine normale Todo Liste

  6. #26
    Pepperpence

    Gast

    AW: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden

    Jakobo schreibt:
    Allerdings bin ich noch nicht so gut (und konsequent) wie Pepperpence, die die Routinen wie Aufräumen verinnerlicht hat. Da brauche ich wohl noch ein bisschen

    Och --- wenn Du wüsstest.

    Aber auf jeden Fall super dass Dir Remeber the Milk so gut hilft.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie lerne ich richtig Prioritäten zu setzen? Tipps?
    Von Wrobsi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.11.2015, 10:48
  2. Prioritäten setzen - Fokus auf Hobby oder Uni/Beruf setzen?
    Von R.Drückt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 5.07.2013, 09:32
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 6.11.2012, 14:24
  4. Prioritäten richtig setzen
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 08:57
Thema: Zeit- und Prioritäten-Organisationsmethoden im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum