Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 85

Diskutiere im Thema Wie hat man AD(H)S entdeckt? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Sehe ich ganz genauso wie du, allerdings gibt es ja im Fall der Roma und Sinti genug extrinsische Faktoren, mehr als genug. Es gibt auch einen erheblichen Teil dieser Gruppe, die aufgrund anderer Lebensumstände völlig unauffällig ist. Die Lebensumstände sind sowohl von der Seite der Roma und Sinti, als auch von der Seite der Ethnologen, Politologen, der Geschichtsbücher etc eindeutig als extrinsisch anzusehen.

    Das die Lebensumstände so sind wie sie sind, hat in den aller aller wenigsten Fällen damit zu tun, das eine Anpassung nicht erwünscht ist, es ist meist nicht gewünscht von der anderen Seite, es ist nicht möglich und es besteht auch genug verständliche Angst die eigene ethnische Identität zu verlieren, immer 2. Klasse zu sein etc.

    Es wurden hier Lebensumstände zu Persönlichkeitsstrukturen gemacht, und diese dann auch noch zu einem biologischen Makel/Vorteil, was auch immer.
    Bevor man sich eine Frage stellt, sollte man doch erstmal die Fakten (und nicht Mythen und Vorurteile) zusammentragen. Dann wird auch keiner etwas gegen diese Fragestellungen sagen.

  2. #72
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Ich sehe hier wird eifrig diskutiert.

    Ich möchte noch einmal meinen Maximilian Münke ins Spiel bringen.

    Hoffentlich wird nicht irgendwann die "Schöne neue Welt wahr" und wir werden unterteilt in
    AlphaPlus usw. Ich muss das Buch wirklich mal wieder lesen.

    Toward a better understanding of ADHD: LPHN3 gene variants and the susceptibility to develop ADHD

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    ich muss ich doch noch was dazu schreiben. Extrinsische Faktoren gibt es bei den Sinti und Roma in der Tat sehr viele. Ich würde das so sagen: Man weiß es bisher nicht, ob da nicht zum Teil auch intrinsische Faktoren mit rein spielen , ich meine damit die schon genannte mögliche hohe ADHS-Dichte bei den Sinti und Roma,...es wurde nämlich bisher schlicht nicht untersucht, und weil es nicht untersucht wurde, kann man sich auch nicht vorher eindeutig festlegen. Vielleicht käme dann in einer solchen Untersuchung raus, das mein Verdacht und meine Mutmaßungen doch nur Hirngespinste sind. Aber man weiß es eben vorher nicht eindeutig.
    Zu "biologischen" Unterschieden zwischen Ethnien: "die" Massai sind mehrheitlich sehr groß gewachsen, wogegen "die" Pygmäen mehrheitlich sehr klein gewachsen sind...das sind beides afrikanische Volksstämme. Ohne dazu irgend eine Wertung abgeben zu wollen, aber das wäre so ein Beispiel, dass es zwischen verschiedenen Ethnien "biologische" Unterschiede gibt. Und der Größenunterschied zwischen Massai und Pygmäen ist mit Sicherheit genetisch und nur unwesentlich durch Umwelteinflüsse bedingt.

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Hier noch ein Link zu bisherigen wissenschaftlichen Untersuchungen zu ADHS bei Sinti und Roma. Es gibt schlciht bisher keine Untersuchungen dazu.

    No items found - PubMed - NCBI



    Und noch was dazu: Ich bezeichne mich als positiv eingestellt zu Sinti und Roma. In meiner Universitätsstadt haben ältere Frauen verächtlich die Nase gerümpft bei Bettlern auf der Straße, die mutmaßlich Sinti und Roma waren und den Kopf abgewendet und sind hochnäsig weitergelaufen. Ich habe sehr oft ne Euro-Münze oder auch mal 2 Euro hingelegt und mit Daumen nach oben ermutigt.
    Was ich meine: wenn es so wäre, dass ADHS bei Sinti und Roma ein Faktor ist, wird die Diskriminierung von Sinti und Roma auch so lange nicht VOLLSTÄNDIG verschwinden, wie ADHS nicht als Faktor berücksichtigt wird. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass der Schuss nach hinten los geht. ADHS ist ja an sich schon ein anderes gesellschaftliches Tabu-Thema und Reizwort. Und Lieschen Müller fasst das dann beim lesen der BILD eher so auf: "Was, jetzt haben sie auch noch ADHS als Entschuldigung gefunden, diese faulen und kriminellen Zigeuner".
    Geändert von ChaotSchland (13.11.2015 um 17:24 Uhr)

  5. #75
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    ChaotSchland schreibt:
    Zu "biologischen" Unterschieden zwischen Ethnien: "die" Massai sind mehrheitlich sehr groß gewachsen, wogegen "die" Pygmäen mehrheitlich sehr klein gewachsen sind...das sind beides afrikanische Volksstämme. Ohne dazu irgend eine Wertung abgeben zu wollen, aber das wäre so ein Beispiel, dass es zwischen verschiedenen Ethnien "biologische" Unterschiede gibt. Und der Größenunterschied zwischen Massai und Pygmäen ist mit Sicherheit genetisch und nur unwesentlich durch Umwelteinflüsse bedingt.
    Ich bezweifle doch auch gar keine biologischen Gemeinsamkeiten bei Ethnien, genug äusserliche gibt es ja auch bei Kontinenten.
    Ich verwehre mich ja nur dagegen, das Vorurteile über Verhaltensweisen einer Ethnie zu biologischen Faktoren gemacht werden.

  6. #76
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Chaotland, es gibt aber keinerlei Anhaltspunkt zu deiner Vermutung. Genausogut könnte man behaupten, dass es unter der Landbevölkerung mehr Linkshänder gibt denn unter der Stzadtbevölkerung. Bevor man so eine Idee hat, muss man ja erst einmal einen Grund haben, das zu vermuten. Du könntest auch genauso gut vermuten, dass es unter Roma weniger ADHSler gibt. und viele Begabte Marathonläufer.


    natürlich gibt es äußerliche, biologische Unterschiede, das will ja niemand in Abrede stellen. Hautfarbe, Haarstruktur, Naseform, durchschnittliche Körpergröße, aber nicht mehr. Asiaten, die schlechter Milch vertragen als Europäer. etc
    natürlich gibt es auch kulturelle Unterschiede und einer Gesellschaft, in der zB Skifahren Nationalsport ist ,wird man mehr Goldmedaillengewinner finden als in äquatornahen Kulturen. in Frankreich mehr Gourmets als in Deutschland oder so.
    Ebenso gibt es natürlich auch der Einfluss der Umwelt zB der Schichtzugehörigkeit. Aber das sind alles unterschiedliche Umwelteinflüsse.

    oder biologisch , wenn sie aufgrund von unterschiedlichen Umwelteinflässen über Millionen Jahre (oder meinetwegen auch "nur" ein paar hunderttausend" zu einer Selection führen, dass zB Kulturen in warmen Zonen beser mit Hitze, Malaria oder so auskommt.aber da reden wir von Millionen (oder vielleicht auch nur ein paar hunderttausend Jahren)
    Aber Evolution innerhalb von 500 Jahren noch dazu bei einer über Jahrhunderte nicht ortsgebundenen und weit verstreuten Volksgruppe ? das gibt keinen Sinn.

    für mich bleibt die Frage, warum du auf diese These kommst. Aufgrund deiner persönlichen Beobachtungen ? die sind ja alles andere als repräsentativ.

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Ich meine dass ja auch nicht über einen Zeitraum von 500 Jahren, sondern über einen Zeitraum von mehrerern Tausend , vielleicht bis zu 5000 Jahren. Ich habe zugegeben keine Kenntnisse über die Geschichte der Sinti und Roma vor der Völkerwanderung der Sinti und Roma von Nordindien letztendlich nach Europa. Aber was auffällt: Die Sinti und Roma waren immer ein Außenseiter-Volk. In Nordindien, ihrer Ursprungsregion, wollte sie wie gesagt keiner haben und auf den Stationen dazwischen auch nicht. In Europa wollte sie auch niemand haben bzw. ist mit ihnen klar gekommen seit sie vor ca. 500 Jahren dort angekommen sind. Das Auffällige ist wiederum, dass der Außenseiterstatus über die Jahrhunderte konstant geblieben ist und es selbst im heute verhältnismäßig weltoffenen und liberalen Deutschland zu Animositäten gegen Sinti und Roma kommt. man kann da jetzt natürlich sagen: Das ist bei den Juden dasselbe gewesen. Nur habe ich bisher keine "Durchschnittsdeutschen" erlebt, die im 21. Jahrhundert judenfeindlich sind - auch wenn es immer einen rechten Bodensatz geben mag, bei dem das so ist. Antiziganistische "Durchschnittsdeutsche" habe ich dagegen sehr wohl erlebt. Das Außenseitertum zieht sich für mich als Roter Faden durch die Geschichte der Sinti und Roma, egal in welcher kulturellen Mehrheitsgesellschaft sie gelebt haben.
    Ähnlich ist es bei den Apachen. Die waren auch immer die Außenseiter im Vergleich mit benachbarten Stämmen. Es war quasi immer so, dass benachbarte Stämme sich gegen die Apachen verbündet haben. Auch bei den Apachen gab es ein Völkerwanderung von - wenn meine Informationen da stimmen - von Alaska über 100 Jahre oder so nach Arizona, New Mexico und Nordmexico. Und wie die Sinti und Roma waren die Apachen dass im Vergleich der Nachbarstämme aufmüpfigste, unangepassteste und am wenigsten spießige Volk, das Raubzüge gegen Nachbarstämme führte, statt Mais anzubauen...auch wieder die umstrittene aber sich haltende Theorie von Tom Hartmann mit ADHSlern als dem genetischen Prototyp des Jägers und Sammlers versus dem Nicht-ADHSler als genetischem Prototyp des Sesshaften Bauers. Es gibt auch entsprechende Literatur zur Geschichte der Apachen, in denen die außergewöhnliche Freiheitsliebe und Unangepasstheit (also mit letzterem meine ich das Gegenteil von spießig) thematisiert werden.
    Soviel zu meinen Anhaltspunkten zu meinen Hypothesen.

  8. #78
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Das Problem ist, das sie staatenlos sind, und sie deswegen überall als "Eindringlinge" Ausländer etc gelten.

    Das mit den Durchschnittsdeutschen die nur antiziganistisch sind..... also guckst du keine Nachrichten? "Besorgte Bürger" "PEGIDA"...... es brennen Häuser....... es geht nicht um Juden oder Roma oder Syrer speziell....... es geht immer darum, das Personen in einem fremden Land, die eine fremde Kultur mitbringen, als Eindringlinge empfunden werden, es Ängste gibt etc...



    Übrigens sind die Juden auch dort wo sie jetzt sind nicht "erwünscht"......

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Das mit den Sinti und Roma ist schon sehr off-topic. Wer sich aber mit dem ganzen Themenkomplex Rasse, Umwelt,Genetik etc. beschäftigen will:

    https://www.youtube.com/watch?v=MOnQ...bmu95e&index=7

  10. #80
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wie hat man AD(H)S entdeckt?

    Addler86 schreibt:
    Wer sich aber mit dem ganzen Themenkomplex Rasse, Umwelt,Genetik etc. beschäftigen will:

    https ://www .youtube .com/watch?v=MOnQP XuU81Q&list=PLPPa8aTP2j2MPyEzY wqmCOMHLi1bmu95e&index=7
    Was genau willst du mit der Verlinkung DIESES Videos sagen?!

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Falsche Diagnose entdeckt
    Von Irian im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.03.2015, 14:29
  2. Gerade gute webseite entdeckt über ADS
    Von mj71 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 13:00
  3. Gen entdeckt: Was Genie und Wahnsinn verbindet
    Von Rebellin im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 13:36

Stichworte

Thema: Wie hat man AD(H)S entdeckt? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum