Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Fotos von früher im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    Fotos von früher

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum für meinen Beitrag.

    Mir ist gestern was aufgefallen. Ich brauchte ein paar alte Fotos von mir und bat meinen Vater, die Fotoalben vom Dachboden zu holen. Als ich gestern dann die Fotos angeschaut habe, ist mir aufgefallen, das ich auf kaum einem Foto lache.

    Sämtliche Babyfotos sind so und auch bis ich in die Schule kam, habe ich immer einen "traurigen" Blick gehabt. Selbst bei den Fotos vom Fotografen, die im Kindergarten aufgenommen wurden, sieht man, dass das "Lächeln" ein gezwungenes war und ich einfach nur schräg den Mund verziehe!

    Irgendwie hatte ich das Gefühl, als ich "mich" angesehen habe, dass ich mir meine "Brain-Krankheiten" (allen voran die Depressionen) auf den Bilder schon ansehe.

    Kann das sein? Das man das alles als Baby schon gehabt und gespürt hat?
    Die ersten Panikattacken hatte ich schon in der Grundschule, daran erinnere ich mich noch, und auch das AD(H)S ist klar. Aber die Depressionen... ich war der Meinung, dass das erst viel Später anfing!
    Aber wenn ich die Fotos so sehe... hmmm...

    Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.

  2. #2
    Pepperpence

    Gast

    AW: Fotos von früher

    Ich glaube, dass wir gerade in der heutigen Zeit und Kultur dazu neigen die Kindheit als eine schöne und sorglose Zeit zu verklären ... ich glaube aber dass Kinder sich aber oftmals ganz anders fühlen und wir das später einfach verdrängen (oder vielleicht auch wirklich nicht mehr wissen).

    WIr wollen dass Kinder glücklich und ausgelassen sind, aber Kinder können sich sehr verloren und alleine fühlen.

    Oder wie Maurice Sendak ("Wo die wilden Kerle wohnen") sagen würde: "I still think the way I thought as a child ... I´m still worried, I´m still frightend, everything ist the same. Nothing changes"

    Maurice Sendak on Being a Kid

    => das ist ein illustriertes Interview zu genau diesem Thema- leider auf Englisch aber man kann sich die Untertitel auf Englisch anzeigen lassen.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Fotos von früher

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass Du eventuelle Deinen Gesichtsausdruck nur aus dem Nachhinein als traurig bewertest. Manche Leute gucken in eine Camera immer ernst, während andere wiederum immer nett in die Camera hereinlächeln.. Eventuell wirkt Dein Gesichtausdruck auch nur einfach so, wenn Du gerade in Gedanken bist oder zumindestens keine stärkere Emotion empfindest.

    Wie erinnerst Du Deine Kindheit.. also vor allem Dein Elternhaus?
    Geändert von Rina Oka (27.07.2015 um 09:18 Uhr)

  4. #4
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Fotos von früher

    Ich hatte vor ein paar Monaten das gleiche Gefühlserlebnis, allerdings ohne Fotos anzusehen. Als ich mit meinem Therapeuten noch einmal über die aktuelle Depression redete und feststellte dass ich mich in der Kindheit lange genauso gefühlt habe. Erst da ist mir klar geworden dass die Depressionen viel älter sind als ich bis dahin vermutete. Nun war meine Kindheit allerdings auch alles andere als glücklich. Darum hinkt der Vergleich vielleicht.
    Geändert von Sunpirate (27.07.2015 um 09:02 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Fotos von früher

    Hm, kann durchaus sein, dass du auch schon eher ein trauriges, zumindest ruhiges oder ernstes Kind warst.
    Nicht jedes Kind rennt immer lachend durch die Gegend, schön wärs.

    Auf meinen Kinderbildern gucke ich entweder verträumt/abwesend oder ich lache.
    Ich glaube traurig schaue ich nicht, auch wenn man das abwesende als traurig interpretieren könnte.
    Aber da mich heute noch oft Menschen fragen, ob ich Sorgen hätte oder so, wenn ich verträumt durch die Gegend schaue und es mir eigentlich ganz gut geht, denke ich, dass das als Kind nicht anders war bei mir.

    Was anderes wäre der Fotoeffekt.
    Hatte ich hier im Forum schonmal an anderer Stelle beschrieben:
    Ich fotografiere sehr viel und vor allem Kinder (also bekannte Kinder, keine Fremden*g*).
    Sehr oft beobachte ich dabei folgendes:
    Kind ist die ganze Zeit fröhlich am spielen, lacht und quatscht herum.
    Es sieht die Kamera und schwupps: es hört auf zu lachen und starrt stattdessen in die Kamera.
    Ich glaube Kinder finden die Kamera, bzw. das Objektiv, einfach spannend und schauen dann eher konzentriert/ernst und nicht besonders fröhlich.

    Kann also beides sein.
    Was sagen denn deine Eltern zu deiner Einschätzung?
    Wobei das auch nicht allzu zuverlässig ist, Eltern schauen oft mit rosaroter Brille in die Vergangenheit und alles war toll, unauffällig, das Kind war mit einem Jahr trocken, konnte mit 2 Jahren lesen und rechnen, konnte mit 3 Jahren schon selbstständig sich bettfertig machen, kochen etc. und mit 4 Jahren hätte es eigentlich schon Abi machen und ausziehen können, so perfekt war alles...
    Sind natürlich nicht alle Eltern so extrem*g*, aber die Tendenz ist bei vielen vorhanden.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Fotos von früher

    Goalie1 schreibt:
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum für meinen Beitrag.

    Mir ist gestern was aufgefallen. Ich brauchte ein paar alte Fotos von mir und bat meinen Vater, die Fotoalben vom Dachboden zu holen. Als ich gestern dann die Fotos angeschaut habe, ist mir aufgefallen, das ich auf kaum einem Foto lache.

    Sämtliche Babyfotos sind so und auch bis ich in die Schule kam, habe ich immer einen "traurigen" Blick gehabt. Selbst bei den Fotos vom Fotografen, die im Kindergarten aufgenommen wurden, sieht man, dass das "Lächeln" ein gezwungenes war und ich einfach nur schräg den Mund verziehe!

    Irgendwie hatte ich das Gefühl, als ich "mich" angesehen habe, dass ich mir meine "Brain-Krankheiten" (allen voran die Depressionen) auf den Bilder schon ansehe.

    Kann das sein? Das man das alles als Baby schon gehabt und gespürt hat?
    Die ersten Panikattacken hatte ich schon in der Grundschule, daran erinnere ich mich noch, und auch das AD(H)S ist klar. Aber die Depressionen... ich war der Meinung, dass das erst viel Später anfing!
    Aber wenn ich die Fotos so sehe... hmmm...

    Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.
    Klar können auch Kinder Depressionen und Angststörungen haben.

    Ich für meinen Teil weiß zum Beispiel ganz genau den Tag und die Situation, als meine Depression "eingesetzt" hat. Sogar das Wetter weiß ich noch, die Tageszeit und mehr. Als Kind hatte ich das natürlich nicht als Depression interpretiert, aber hatte gespürt, dass etwas mit mir nicht stimmt und das etwas anders geworden ist, als es vorher war.

    Manchmal gibt es auch Angststörungen als Folge von Geburts- oder Schwangerschaftskomplikationen . Vielleicht magst du ja mal deine Mutter fragen, wie die Schwangerschaft mit dir verlaufen ist und wie deine Geburt war - zum Beispiel, ob du zu einem Zeitpunkt während deiner Geburt unter einem akuten Sauerstoffmangel gelitten hattest oder ob eine Saugglocke, Geburtszange oder das (zum Glück inzwischen verbotene!) "kristellern" zum Einsatz kam.

    Luzie

  7. #7
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Fotos von früher

    Interessant ist auch in welchem Kontext die einzelnen Fotos entstanden sind. Wie war die Stimmung der anderen Beteiligten. Was lösen die Fotos bei dir an Gefühlen aus? Ich denke wenn du die Antwort darauf hast bis du ein ganzes Stück weiter.

Ähnliche Themen

  1. Warum nicht früher?
    Von Code_Zero im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 15:08
  2. Wie wurden Erwachsene ADS'ler früher behandelt?
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 21:23
  3. Wusste früher nichts von ADS ... jedoch ... ...
    Von Yoin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 21:02

Stichworte

Thema: Fotos von früher im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum