Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Was soll ich machen? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    Was soll ich machen?

    Hi, sorry, dass ich hier schon wieder schreibe, aber ich weiß einfach nicht an wen ich mich sonst wenden soll...

    Also:

    Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll.
    Wie hier der eine oder andere weiß, wohne ich (noch) bei meinem Vater, der sich wirklich wegen jedem Mist aufs Extremste aufregt.
    Dann geht es weiter:
    Ich werde wohl bald anfangen auf Realschullehramt zu studieren und zwar in Jena.
    Allerdings war es nicht so, dass ich mir die Stadt selber ausgesucht hab, sondern dass ich mir meine Mutter so lange damit auf den Geist gegangen ist dass ich da hin soll bis ich schließlich nachgegeben habe. Und so ist sie immer. Sie spinnt sich ein Bild zurecht und genau DAS muss dann eintreten, egal was man will.
    Jetzt habe ich ja wie gesagt nachgegeben.
    Dann hab ich jetzt den Mietvertrag von einer extremst kleinen Wohnung (ja mir ist eigentlich klar, dass ich als Student nicht mehr erwarten darf) liegen, aber irgendwas sagt mir, dass ich da nicht hin soll, denn wie gesagt, meine Mutter hat es mir aufgeschwatzt.
    Im Moment ist es mit meinem Vater auch wieder richtig extrem.
    Meine Mutter schreibt mir von morgens bis abends vor was ich zu tun und zu lassen habe, was ich anziehen soll, alles.
    Vorhin bin ich wieder vor ihr weg gerannt weil sie mir sogar vorgeschrieben hab WIE ich den Vertrag unterschreiben soll. "Sag mal willst du das nicht mal etwas ordentlicher unterschreiben, das kann doch kein Mensch lesen!" und sie fing alle zwei Minuten aufs Neue damit an, bis ich es nicht mehr ausgehalten hab.
    Da die Zeit wegen der Wohnung echt rennt sollte ich den bald unterschreiben, aber wie gesagt, irgendwas sagt mir, dass ich das nicht machen soll, weil ich mir wieder von meier Mutter alles hab vorschreiben lassen und wieder nichts eigenes hab.
    Sie hat mir sogar angeboten, dass ich die nächsten 3 Monate bis Oktober bei ihr wohne. Ich hab EIN MAL vor drei Jahren für zwei Wochen bei ihr gewohnt. Sie hat mich nicht ein einziges mal in Ruhe gelassen, nicht ein einziges mal. Und diesen Stress will ich mir nicht antun, auf keinen Fall, denn ich bin damals nach diesen zwei Wochen mehr schreiend abgehauen weil ich es nicht mehr haben konnte.
    Auch habe ich ihr vor 6 Monaten die Bestätigung gezeigt, dass ich ADHS hab. Sie meinte vorher immer, dass ich das, im Gegensatz zu meiner Schwester, nicht hätte. Dann hab ich ihr den Bescheid unter die Nase gerieben und dann hat sie es mir nicht geglaubt, sondern sich dann zurecht gesponnen, dass ich ADS (also jetzt ohne H) hätte (was ja sowieso in meinen Augen verdammt respektlos ist, denn stellt euch mal vor jemand hat Leukämie und man erzählt rum, dass er an einem Hirntumor leiden würde).

    Was würdet Ihr in so einer Situation machen?

    JTR

  2. #2
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Was soll ich machen?

    Hi,

    ich würd jetzt spontan sagen,zieh da nicht ein,bin aber etwas verwirrt.

    Entwirrung:

    Wenn Du bei Deinem Vater wohnst,wie kommt dann dieser große Einfluss Deiner Mutter zustande?

    Ist sie von morgens bis abends da?

    Wenn Dein Pa einfach nur mal nervt,was hindert Dich daran,noch dazubleiben und Dir selbst eine Whg.zu suchen-sofern Du das hinkriegst,wovon ich bei dem Studiengang jetzt aber mal ausgehen würde.

    Die Situation klingt mir sehr nach arger Grenzüberschreitung/Distanzlosigkeit,aber...

    Sorry,irgendwie hab ich jetzt den Faden verloren,mir fällt nix Sinnvolleres mehr ein.

    Ich guck nachher nochmal vorbei,wenn ich etwas weniger wuschig bin.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Was soll ich machen?

    Ich bin sehr oft bei meiner Mutter, deswegen!

    Ja die Situation ist wirklich sehr verwirrend, vor allem weil ich erst recht nichts hab wenn ich da nicht einziehe, denn Wohnungen sind rar. (Aber nein man kann sie nicht entpacken. xD)

    Ich weiß grad nicht weiter, weil meine Ma mir angedroht hat, gleich den Mietvertrag wegzuschmeißen, wenn ich den nicht bald unterzeichne...

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Was soll ich machen?

    Wieso gehst du so oft zu deiner Mutter und bringst auch noch Sachen wie den Mietvertrag mit zu ihr, wenn sie ständig dazu neigt deine Grenzen zu überschreiten? Wieso kann deine Mutter den Mietvertrag einfach so wegschmeißen?
    Du wirst früher oder später lernen müssen Grenzen zu setzen und Nein zu sagen. Meine Mutter hatte ähnliche Tendenzen, wenn du nicht jedesmal "Nein das ist meine Entscheidung" "Nein ich mach das so und so" "Nein" "Nein" sagst wird sie dich dein ganzes Leben lang wie ein Kleinkind behandeln.

    Wieso nicht erstmal den Mietvertrag unterschreiben und dann in Ruhe in der neuen Stadt was anderes Suchen. So läuft das eigentlich für viele Studenten.. erstmal irgendwas finden und dann in Ruhe nach was hübscherem ausschau halten.
    Ich wäre aber auf jeden Fall vorsichtig, nicht das du jetzt Entscheidungen nur aus Rebellion gegen deine Mutter triffst.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Was soll ich machen?

    Nein nein, ich hab den Vertrag damals zu ihr schicken lassen, weil ich nicht wusste wie mein Vater reagiert wenn der den sieht, deswegen.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Was soll ich machen?

    Erst einmal finde ich es mutig und gut, dass Du Dich hier im Forum an Deine AD(H)S-Kollegen wendest, weil viele von uns zu diesem Thema wohl eine Menge sagen können.

    Da die Zeit wegen der Wohnung echt rennt sollte ich den bald unterschreiben, aber wie gesagt, irgendwas sagt mir, dass ich das nicht machen soll, weil ich mir wieder von meier Mutter alles hab vorschreiben lassen und wieder nichts eigenes hab.

    Frage: Bist Du in der Lage, Deiner Mutter zu sagen: "Nein, ich werde nicht nach Jena gehen. Weil ich es nicht will."

    Könntest Du es danach durchhalten, Dich auf keinerlei Diskussion mehr einzulassen sondern nur zu wiederholen: "Nein, ich werde nicht nach Jena gehen. Weil ich es nicht will."

    Sei ehrlich zu Dir selbst, könntest Du das?

    Falls nicht, erlaube mir Dir die Empfehlung,

    - Dir unbedingt therapeutische Hilfe zu holen (wie ich damals)

    - - weit weit weg zu ziehen von Deinen Eltern, um auf eigene Füße zu kommen, z.B.

    - - Bundesfreiwilligendienst im Ausland (oder irgend ein anderes soiales Engagement im Ausland, es gibt jede Menge davon. Googele mal "weltwärts")

    - - weit entfernte Unistadt (je nachdem wo Du jetzt wohnst: Flensburg (sehr schön, viel günstiger Wohnraum, auch sonst für AD(H)Sler super), Konstanz, Frankfurt/Oder, Oldenburg sind prima Studienstädte)


    - auf keinen Fall ein Studium anzufangen, von dem Du offensichtlich selbst nicht überzeugt bist (gerade bei Lehramt fatal!)


    Ich habe mit meiner Mutter sehr ähnliche Dinge erlebt und ich weiß, wie schwer es ist, sich von solchen Eltern abzunabeln.

    Aber Du schaffst es, wenn Du Dir Hilfe holst und Dich selbst einmal ins kalte Wasser wirfst.

    Ich vermute sogar, dass sich dann auch Dein Verhältnis zu den anderen Menschen verbessert. Du hattest im anderen Thread ja geschrieben, dass Du nicht viel Kontakt mit anderen hast.

    Toitoitoi, alles Gute! Und wenn Du einen Tritt in den Hintern brauchst, sag uns einfach hier im Forum bescheid, wir sind da sehr gut drin

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Was soll ich machen?

    Danke für deine Antwort!
    Aber das mit dem Bundesfreiwilligendienst ist bei mir bisher wohl nicht machbar, weil ich bisher 16 Jobs hatte und sich alle immer nur ein paar Tage gehalten haben, weswegen das dann bei diesem Auslandsjahr ähnlich sein wird.
    Ich hab vor 2 Monaten in Peru auf einer Farm gearbeitet. Ich wollte da 3 Wochen arbeiten, aber hab es dann wieder nur 4 Tage durchgestanden. Das ist eben das Problem was ich habe.
    Und den Therapeuten habe ich mir letzte Woche geholt (hatte jetzt jedoch bisher nur eine Sitzung).

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Was soll ich machen?

    Danke für deine Antwort!
    Aber das mit dem Bundesfreiwilligendienst ist bei mir bisher wohl nicht machbar, weil ich bisher 16 Jobs hatte und sich alle immer nur ein paar Tage gehalten haben, weswegen das dann bei diesem Auslandsjahr ähnlich sein wird.
    Ich hab vor 2 Monaten in Peru auf einer Farm gearbeitet. Ich wollte da 3 Wochen arbeiten, aber hab es dann wieder nur 4 Tage durchgestanden. Das ist eben das Problem was ich habe.
    Und den Therapeuten habe ich mir letzte Woche geholt (hatte jetzt jedoch bisher nur eine Sitzung).

    Ich hab ja das Eignungspraktikum gemacht in der Realschule. Ich hab auch selber alleine vorne gestanden und unterrichtet. Ich hab es richtig geliebt...

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Was soll ich machen?

    Das sind drei ziemlich gute Nachrichten:

    1. Du bist in Therapie (bleib dabei!)

    2. Du weißt, was Du beruflich werden kannst.

    3. Du hast keine Angst davor, Dich auf den Weg zu machen. Einfach mal nach Peru zu fahren ist keine Kleinigkeit, es gibt viele, die sich das nicht trauen würden.

    Bleiben, so wie ich das aus Deinen Beschreibungen entnehme, folgende Herausforderungen:

    - Durchhalten lernen

    - Deine gesellige Ader finden
    - Unabhängig von den Interventionen Deiner Eltern werden. Du bist erwachsen, wenn Du Dinge tust, obwohl sie den Erwartungen Deiner Eltern entsprechen

    Aus Deinen anderen Beiträgen habe ich den Eindruck gewonnen, dass Du noch dabei bist, zu Dir selbst zu finden. Die Therapie wird da sehr gute Dienste leisten.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Was soll ich machen?

    Nur sie wird mir wohl kaum beim Durchhalten helfen, oder?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS positiv, was soll ich machen ?
    Von TheLeduxe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.06.2014, 18:34
  2. Auslandsaufenthalt mit ADS (Hypoaktiv), soll ich es machen?
    Von CaptainJack im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 8.03.2014, 01:27
  3. ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?
    Von sychotante im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 23:40

Stichworte

Thema: Was soll ich machen? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum