Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 52

    Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Ich arbeite ja im Alnatura 2 mal die Woche Regale einräumen. Jeder hat da so einen Cutter, der automatisch wieder reinschnippt nachdem man ihm mit der hand rausdrückt.
    Meine Chefin meinte noch zu mir ich soll damit vorsichtig umgehen, "sehr scharf".

    Das Messer ist allerdings das kleinste Problem ich bekomme es auf die seltsamsten Weisen hin mich zu verletzen. Am beliebtesten ist bei mir einen karton aufzureißen bei dem ich meine ja kein Cutter zu brauchen und mich an der Pappe zu schneiden.

    An Den Kisten klemme ich mir gerne mal die Finger ein, mir fällt ne Dose auf den Fuß, stelle eine Kiste auf den Boden und klemme mir dabei den Finger ein und, und, und...

    Zuhause passiert mir das auch so oft. Will im bad das Licht anmachen, greife (ich bin noch nicht ganz im bad) um die ecke und stecke mein Finger voll in dieses loch wo das schross rein kommt wenn man abschließt "sehr schmerzhaft".

    Manchmal bekomme ich es sogar hin eine Tür schneller zu schließen als ich draußen bin

    Passieren euch auch immer solche Missgeschicke?

    Und da sagen alle zu mir Sport ist gefährlich tzz ich mach zwar Sport aber zum verletzen reicht es wenn ich arbeiten gehe oder hektisch durch die Wohnung laufe

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Oh ja. Hier ich. Ich schneide mich an allem, stoße überall an etc. Das ist durch die unachtsamkeit bedingt laut meinem Arzt. Ich gehe erst durch die Tür und mach sie dann auf, vergesse die Schreibtischschublade zu schliesen und renne dagegen, das mit dem ins Türschloßgreifen beherrsche ich auch wie ein Profi. Aber an Töpfe kommt nichts ran. Jaaaa der ist bestimmt schon abgekühlt, autsch nein doch nicht. Vorzugsweise mit dem Unterarm wenn ich extrem drauf bedacht bin nicht an die heißen Sachen zu kommen. Im Urlaub hab ich mir beim Rasieren so böse die haut abgehobelt das ich ein richtiges Loch an der Stelle hatte. Und die Sehne oder Muskel was direkt da drunter war hab ich gleich noch mit erwischt

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    ooooooja fing schon inder Kindheit an laut meiner Mum das einzigste Kind dass Sie kennt was 2 mal auf die Herdplatte gelangt hat^^

    hab mir als Kind mal auf verplantheit das heisse Bügeleisen auf den nackten Oberschenkel gestellt des hat man noch Jahre später gesehen^^ XD

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Omann also bei manchen sachen muss ich echt lachen auch wenn es in echt natürlich nicht lustig ist. Dasm it dem türschloss ich dachte sowas passiert nur mir. mein mann kann das nie nachvollziehen

    Schön zu hören dass ich nicht der einzige Tollpatsch bin

    Da fällt mir grad eine geschichte ein, Mein mann hat sich als kind auch immer verletzt (adhs aber undiagnostiziert).

    Er hat immer gezündelt. nunja da war er 9 und hat mit nem bunsenbrenner einen abstehenden nagel zum glühen gebracht. da kam sein dad und um es zu verstecken hat er ernsthaft mit seinem daumen den glühenden nagel umgebogen ahhhhutsch

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Laut meiner Mutter hatte ich als Kind auch ständig Schrammen und Schürfwunden..ich musste mehrfach genäht werden...

    Ob Feuer bzw Herdplatten wirklich heiß sind, habe ich auch lieber selbst getestet

    und bin dreimal im Eis eingebrochen...lol

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Oh, ich hatte oft mehr Glück als Verstand. Möbel wurden erklettert, Mülltonnen als Versteck im Spiel benutzt, bin auch ein paar Mal von Bäumen gefallen. Hab auf dem ehemaligen Grenzstreifen einen Wachturm erkundet trotz Schutt und Glasscherben. Oder bin auf der Landstraße zwischen Lkws gefahren.


    Aber nur einmal hatte ich einen Knochenbruch. Einmal hätte ich genäht werden müssen, habe die Wunde aber einen Tag lang versteckt und dann war es nicht mehr angezeigt. Blaue Flecken und Kerben in den Schienbeinen kannte ich eh vom Bolzplatz, als eines der wenigen Mädchen dort.

    Ab der Pubertät war es dann eher umgekehrt, ich hab mich zwanghaft an Vorsichtsmaßnahmen gehalten. Was dazu geführt hat, dass ich heute noch Angst vor Schnellkochtöpfen und sogar dem Bügeleisen habe, sobald da ein Geräusch zu hören ist.

    Könnte auch daran liegen, dass meine Mutter immer sehr schreckhaft in bestimmten Bereichen war, oder ich nicht zu viel ausprobieren sollte.

  7. #7
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Zufällig habe ich heute die Veröffentlichung eines Vortrags eines Mitarbeiters der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätskrankenhaus gelesen "ADHS im Erwachsenenalter":

    Siehe Seite 34 ff

    http://www.uke.de/kliniken/psychiatr...senenalter.pdf

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S?

    Eine meiner beliebtesten Übungen war mein ganzes Leben lang folgende: vor einem Schrank mit Türen auf mehreren Ebenen eine in Kopfhöhe öffnen, selbiges sofort vergessen, dann weiter unten etwas erledigen, wieder aufrichten und dabei mit voller Wucht den Kopf an der Ecke der oben noch offen stehenden Schranktüre anstoßen. Dies führte zu unzähligen Beulen, manchmal auch kleinen Wunden sowie Gelächter und Unverständnis der Umstehenden ...Das allerschönste aber ist heute: seit ich medikamentös behandelt werde, kann ich mich an die offen stehende obere Schranktüre erinnern (!!!) und weiche ihr sinnvollerweise dann aus...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 6.11.2013, 20:41
  2. Durch und durch "durch"
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 04:43
Thema: Höheres Verletzungsrisiko durch AD(H)S? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum