Mir gehts wie den meisten: anstrengender Sport (Hanteln oder Klettern oder so...) in Verbindung mit treibender Musik (Metal/ Hardrock / Drum and Bass / Hardstyle)

ohne Musik geht es fast garnet...

wobei mir auch Wandern immer wieder gut tut, mal mit, mal ohne Musik, einfach durch den Wald oder einen Park schlendern und die Eindrücke wirken lassen.

Mir hilft auch das Gassigehen mit dem Nachbarshund, beziehungsweise der Umgang mit Tieren, da fühle ich mich verstanden...

inaktive Tätigkeiten (in der Sonne liegen, FIlm schaun, lesen) gehen bei mir mittlerweile garnicht mehr, da schlaf ich ein oder langweil mich sehr schnell.


Naja und die Entspannung unter Selbstmedikation (Coffein, Alkohol und Andere) würde ich nicht weiterempfehlen, da die Dosierung schwierig ist und ich für mich immer wieder genau das Gegenteil gebracht hat...

Oft schreibe ich auch um dabei runterzukommen und zu entspannen, ob das nun handschriftlich oder Online ist, macht für mich keinen Unterschied, hauptsache ich kann miene Gedanken ordnen und strukturieren.

Was ich dann noch gerne mache ist Naturfotographie, wie wandern ist der konzentrierte Umgang mit unbelebter Natur unglaublich entspannend und das Fidnen von Motiven ist ausreichend spannend um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Außerdem fördert es die wahrnehmungsfähigkeit und ich kann meine kreative Ader ausleben

soviel Text... Sorry ich schweife wieder ab