Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Freundschaften pflegen im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Freundschaften pflegen

    Mh ich habe das Problem auch aber bei mir ist das noch etwas anders. Ich traue mich nichtmal leute anzusprechen.

    Vor 4 Jahren haben mein Mann und ich ein sehr nettes pärchen kennengelernt, der Kontakt kam durch mich zustande (habe sie in einer Facebook Gruppe für Eltern aus Freiburg kennengelernt.)

    Das frustrierende, Mein Mann (er heißt jo) ist mit denen nun total dicke sie ist seine beste Freundin, er sein bester freund.
    Und ich? Mit mir wissen Sie nicht so recht etwas anzufangen. Sie kommen mit mir nie in so tiefere gespräche, es bleibt immer oberflächlich.

    Ich bin immer diejenige die den Leuten immer hinterherrennt und alles für die tut und macht nur in der Hoffnung dass sich da mal so etwas wie freunschaftcentwickelt. Aber nach einigen Wochen ist dann von der anderen Seite immer funkstille.

    Meine letzte richtige Freundin hatte ich mit 14 das ist nun fast 10 Jahre her...

    Also, du bist gewiss nicht der einzige

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Freundschaften pflegen

    Schnattergerät schreibt:
    Sie kommen mit mir nie in so tiefere gespräche, es bleibt immer oberflächlich.

    Ich bin immer diejenige die den Leuten immer hinterherrennt und alles für die tut und macht nur in der Hoffnung dass sich da mal so etwas wie freunschaftcentwickelt. Aber nach einigen Wochen ist dann von der anderen Seite immer funkstille.

    Meine letzte richtige Freundin hatte ich mit 14 das ist nun fast 10 Jahre her...

    Also, du bist gewiss nicht der einzige
    Moin Schnattergerät!

    So manch jmd. Wäre froh wenn die Gespräche oberflächlich bleiben.


    Du traust dich nich andre anzusprechen?
    Das Problem ist mir bekannt!
    Bei mir ist es ein tiefverankertes Gefühl -dieses man soll andere nich belästigen...

    Und weißt du was seit dem ich hier im Forum bin mache ich dies nahezu täglich...

    Hinterherlaufen:
    Versteh ich nich!
    Man läuft niemandem hinterher!
    Wo ist denn dein stolz?!?
    2. Man kann andere Menschen nich dazu zwingen mit jmd. Zeit zu verbringen!

    Funkstille:
    Würde eure/deine Kollegen mal direkt darauf hin ansprechen -warum warum warum sie sich denn nich mehr melden?

    Freundschaften pflegen:
    Hhhmm ...ich weiß nich ob ich jetze lachen oder weinen soll ?!?

    Habe keine Freunde daher hat sich dieses Thema für mich erledigt.

    Denke wenn ich welche hätte wäre es für mich sehr anstrengend sie zu pflegen -da ich eher ein Einzelgänger/Eigenbrödler bin.

    Hatte vor dem Club nie das Problem nich rein zu kommen :lol: sie mussten mich rein zwingen!

    Zudem denke ich ebenfalls das ich nach einem anstrengenden Arbeitstag von morgens 0800 bis 2000 froh bin wenn ich meine Ruhe habe...

    An eine Beziehung bzw. Freunde denke ich hauptsächlich wenn ich mal etwas weniger zu tun habe...

    LG
    BoxwoT



    From underground

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Freundschaften pflegen

    2. Man kann andere Menschen nich dazu zwingen mit jmd. Zeit zu verbringen!
    kann man doch ist aber evtl. bissle asozial^^

    @Schnattergerät du wohnst in Freiburg? voll gut meine Schwester Studiert da wohn nur so 40 min weg^^

    habe mich nun beschlossen einen langjährigen Freund aufzugeben weil ich meine Energie damit verschwende ihm hinterherzurennen
    und so wie es scheint bin ich der einzige den das interessiert sowas ist kacke

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Freundschaften pflegen

    hab mir das eben alles durchgelesen. ich steh eher an der anderen Seite. Bin die "Freundin" die immer wartet bis "er" sich mal meldet. Anfangs mehrmals täglich über ein Jahr, es war sogar beinah übertrieben (wir haben uns 15.000!! Berichte geschickt)..............dann hat er ne Beziehung bekommen und seit dem ist es immer immer weniger geworden. Erst noch täglich. Dann kam seine Aussage: täglich kann nicht mehr, es kostet ihn zuviel Kraft um seine Aufmerksamkeit auf 2 Personen (die Freundin und mich) zu verteilen, ausserdem durfte seine Freundin nichts von unserem Kontakt wissen, da sie sehr eifersüchtig ist. Dann sass ich oft hier und hab gewartet und wusste das er nun "ihr" die Aufmerksamkeit schenkt. Dann kam ne Periode das er nur noch um die 2-3 Tage was schrieb, manchmal auch Freitag früh schon "ein schönes WE" dann wusste ich dass er min. bis Montag nicht von sich hören lässt. Dann blieb sie auf einmal von FR-DI bei ihm und hörte ich nichts........Danach ist sie weggezogen und war er irgendwie total verwirrt, dann hab ich manchmal 1 Woche einmal sogar 2 Wochen nicht mehr gehört. Nun wohnt er bei ihr und schreibt er nur noch einzeilige Bericht, manchmal nur 5 Worte und das um die 1-2 Wochen, oder mitten in der Nacht (wen sie schläft??). Er bemüht sich den Kontakt zu halten und ich verstehe das er es nicht bös meint wenn er sich nicht meldet (oder melden kann).

    Aber ehrlich: auf Dauer ist mir das zu wenig. Manchmal können wir um die 1-2 Wochen mal ne Stunde chatten, wenn er alleine ist, aber dann muss er auch immer plötzlich wieder los, weil sie gleich heimkommt. Das nervt total. Es muss einem doch auch bewusst sein, dass ne Freundschaft nicht bestehen bleibt, wenn man keine Zeit investiert.............Ich bin zwar geduldig, aber in dem Fall nervt mich vorallem, dass wir nicht mehr die Zeit haben Gefühle und Gedanken zu teilen. Früher haben wir oft 6 Stunden lang über Leben und Leid geplaudert und länger auch. Oftmals so lang bis wir totmüde schlafen mussten und dann beim aufwachen gleich wieder geplaudert, mit ner Tasse Kaffee.......unser Gesprächstoff war endlos. Dass vermisse ich. Ich sag ihm das, und er sagt dann: es kommen auch wieder andere Zeiten und dann hat er wieder mehr Zeit für mich. Dies klingt aber manchmal wie ne "Hinhaltetaktik", dass ich (ihn) nicht aufgebe? Schwierig. Vorallem, man fühlt sich (ich) zurückversetzt. Die Freundin ist nun Priorität, er lebt sein leben, und ich pass ab und an mal rein und wenns nicht geht muss ich halt 2 Wochen warten.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Freundschaften pflegen

    Ich weiss nicht ob man von einer Freundschaft dauerhafte Präsenz erwarten sollte.

    Klar, es gibt Phasen wo beide Zeit und Lust haben sich von mir aus täglich und stündlich zu kontaktieren, aber es gibt eben auch Zeiten wo einer oder beide andere Prioritäten haben. Und das sollte man doch auch respektieren können, ohne es persönlich zu nehmen. Der Andere ist doch kein Leibeigener.

    Und wenn der anderde verliebt ist, arbeiten geht oder anderweitig nun weniger Zeit hat, dann sollte man sich selbst auch mit anderen Dingen in der Zeit beschäftigen können, man kann sich doch nicht von einer Person und deren Zeit so abhängig machen. Wenn es trotzdem weiterhin Kontakt gibt, dann ist es eine Freundschaft. Leben und leben lassen. Freundschaft bedeutet doch nicht eine absolute Symbiose, ich glaube das sind Erwartungen die nichts mit dem Gegenüber oder der Realität zu tun haben. Und diese Erwartungen schüren auch nicht das, was man als Freundschaft bezeichnet, denn sie schüren nur Unverständnis, Eifersucht, das Gefühl des Alleinseins, des Wartens..... und manchmal sogar Hass.

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Freundschaften pflegen

    Mit meiner besten Freundin aus Schulzeiten habe ich teilweise monatelang keinen Kontakt aber wenn dann hat sich nichts geändert.

    Toll nun fühl ich mich noch schlechter als zuvor.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Freundschaften pflegen

    Nordlys das ist doch völlig ok. Wenn alles so ist wie vorher dann ist es gut so. Da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben. Jeder geht eben seine Wege und teilweise geht man je nach Zeit ein Stückchen gemeinsam.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Freundschaften pflegen

    Meinst du es könnte damit zusammenhängen, dass du dir gar nicht richtig "zutraust" dich zu öffnen? Viele Menschen sehen leider eine gewisse Zurückhaltung als Abweisung und das könnte auch dazu führen, dass keine Freundschaften zustande kommen können. Sorry, das soll kein Angriff sein, sondern ist eine Frage. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man offen ist, viel leichter Zugang findet.
    Gruss

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Freundschaften pflegen

    Ich meine wegen schmetterlils post.

    Ich habe keine Freunde und wenn werde ich letzten Endes nur verarscht und krieg den Tritt ins Kreuz. Teils weil ich an die falschen gerate, teils weil mich niemand versteht. Ich habe durch das ADS bedingt schon mega soziale Probleme die durch mein Elternhaus noch verstärkt wurden. Prinzipiell war immer ich schuld. Jemand hatte keine Zeit, ich muss was angestellt haben. Jemand hat sich mir gegenüber scheiße verhalten und ich war verletzt wurde ich nicht in schutz genommen sondern bekam die Schuld zugeschoben. Ich mache etwas was 5 andere aus meiner Klasse auch tun und bei mir ist es nutzloser Quatsch den ich mir zusammen spinne und der sinnlos Zeit frisst und bei anderen war genau das selbe supertoll und sie waren ja do erwachsen. Kurzum, mir wurde auch nie soziale Verhaltensweisen beigebracht. Noch heute denke ich bei svhlechter Laune des Gegenübers ich wäre schuld. Das ich fremde Menschen grüßen muss, musste ich mir erst hart antrainieren (wurde als Kind immer abgewürgt wenn wir in Gesellschaft waren, blos nicht auffallen oder mal über das Kind reden)

    Kurz ich hab extreme Probleme mit anderen und weiss nie was ist richtig, was nicht oder was hab ich jetzt wieder verbockt. Dabei würde ich für Freunde nachts um 2 durch Deutschland fahren um sie iwo abzuholen. Dann sowas zu lesen weil man andere Sachen nicht gebacken b ekommt verletzt einfach noch mehr (auch weil es gerade sehr aktuell ist). Ich weiss es war nicht so gemeint oder auf mich bezogen. Es trifft eben einen Nerv. Wegen so was hab ich von mir extrem wichtigen Menschen die Freundschaft gekündigt bekommen. Sie wussten das ich ADS habe, konnten es aber nicht verstehen warum meine Welt anders tickt. Dann einmal falsch ausgedrückt und schon habe ich angeblich dies und jenes gemacht. Dieses interpretieren in Sachen ... Weiss nicht ... Ich kanns einfach nicht mehr hören oder lesen.



    Sunny, immer wenn ich mich öffne oder jemand vertraue passiert eben das. Ich mag nicht viele Freunde haben, dafür wenige zum Pferde stehlen. Ich versteh mich mit nicht vielen gut, das ist eben so. Aber verschlossen bin ich nicht. Ich kann aber kein smalltalk führen und wenn ich Menschen nicht einordnen kann dauert es auch seine Zeit. Da aber immer und immer wieder das selbe passierz, nämlich das man mich fallen lässt und mir das schlimmste unterstellt (was man in einer Freundschaft so oder so, mit oder ohne AD(h)s nicht tun sollte) hab ich resigniert.

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Freundschaften pflegen

    Ich habe in meiner Therapie gelernt, das ich vieles, vor allem negatives auch überinterpretiere. Ich sehe überall Vorwürfe, wo manchmal gar keine sind, wo sich manchmal der Gegenüber einfach auch mal blöd ausdrückt. Indem ich aber meist sofort mit Rückzug reagiert habe, konnte sich natürlich nichts aufklären. Ja, es gibt auch blöde, kranke oder fiese Menschen, aber das ist nicht die Mehrheit. Die Mehrheit sind bei uns und auch bei Gesunden Missverständnisse durch Trigger oder falsche Wortwahl oder oder....
    Wenn ich sage " du hast den Tisch nicht abgeräumt" dann sieht das einer als Vorwurf, der der eben aus der Vergangenheit Vorwürfe kennt, der andere sieht es als Feststellung, ein wieder anderer als Aufforderung. Damit will ich sagen es ist recht unwahrscheinlich das man wirklich immer von den anderen ausgehend das selbe Beziehungsmuster erlebt, wahrscheinlicher ist die eigene Interpretation aus Erlerntem und Erfahrungen, und der eigene Umgang damit.
    Ich kann wirklich aus vollster Überzeugung und Selbsterfahrung sagen, das ein bewusstes Umlernen der Beziehungserwartungen und Strategien auch zu einem anderen Beziehungsgefüge führt.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. kontakte pflegen
    Von zeta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 21:32
  2. Freundschaften
    Von PADS im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.11.2012, 21:17
  3. Freundschaften: Was ist das? Wie macht man das?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 22:15
  4. Freundschaften pflegen....
    Von Tanita im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.01.2010, 18:51
Thema: Freundschaften pflegen im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum