Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Diskutiere im Thema Kein ADHS - Was nun? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    Kein ADHS - Was nun?

    Hallo!

    Ich habe gestern den ADHS Test gemacht. Zahlen zusammenrechnen (1+3, 3+6, etc), Knöpfe drücken die angezeigt wurden, die Farbe bestimmen, etc.
    Der Test war negativ kein ADHS.
    Dann habe ich gesagt - im Alltag drücke ich keine Knöpfe. Die Angabe die jedesmal da stand, habe ich ständig vergessen (also die Anweisung was ich machen sollte). Dann hat sie noch 2 Tests gemacht - einmal einen Weg im Labyrinth auswendig merken (keine Ahnung was man da macht) und einen Text durchlesen und dann Antworten geben. Erstens habe ich gedacht ich soll den Test auswendig lernen und hab mir nicht mal die ersten zwei Zeilen durchgelesen. Aber ich hab mir den Text komplett durchgelesen, damit ich zumindest ein bisschen was wiedergeben kann. Hahahah - daran bin ich komplett gescheitert - ich konnte nur 2 Antworten geben - unterdurchschnittlich. Und beim Antworten lesen stand mehrere Fragen über eine Gärtnerei - und ich dachte mir nur - Wo kam da eine Gärtnerei vor? Ich hab beim Lesen nicht mal mitbekommen, dass da eine Gärtnerei im Text vorkam -.-

    Hättet ihr eine Idee wieso ich so Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis habe?

    Lg Lili

  2. #2
    Wooosah!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    LiliLiliana schreibt:
    Hallo!

    Ich habe gestern den ADHS Test gemacht. Zahlen zusammenrechnen (1+3, 3+6, etc), Knöpfe drücken die angezeigt wurden, die Farbe bestimmen, etc.
    Was ist denn der ADHS Test? Ich dachte immer, die ADHS Diagnostik ist komplex und umfasst mehrere einzelne Tests? Da wird doch auch ein Anamnese-Gespräch geführt, außerdem EEG & EKG gemacht?

    Der Test war negativ kein ADHS.
    Also ich weiß nicht. Ein Facharzt sollte ja eigentlich wissen, dass selbst ein ADHS-Betroffener fähig ist, sich gut zu konzentrieren, wenn es sich um ein Thema handelt, wofür er sich interessiert oder was ihm Spaß macht. oÔ Ich zB liebe Rechenaufgaben und Logikrätsel, schneide bei entsprechenden Tests immer überdurchschnittlich gut ab. Beim Lesen & Verstehen von Texten brauche ich dagegen all meine Konzentration und muss Texte oft lesen, um sie zu verstehen. Und trotzdem passieren mir hier viele Flüchtigkeitsfehler.


    Dann habe ich gesagt - im Alltag drücke ich keine Knöpfe. Die Angabe die jedesmal da stand, habe ich ständig vergessen (also die Anweisung was ich machen sollte). Dann hat sie noch 2 Tests gemacht - einmal einen Weg im Labyrinth auswendig merken (keine Ahnung was man da macht) und einen Text durchlesen und dann Antworten geben. Erstens habe ich gedacht ich soll den Test auswendig lernen und hab mir nicht mal die ersten zwei Zeilen durchgelesen. Aber ich hab mir den Text komplett durchgelesen, damit ich zumindest ein bisschen was wiedergeben kann. Hahahah - daran bin ich komplett gescheitert - ich konnte nur 2 Antworten geben - unterdurchschnittlich. Und beim Antworten lesen stand mehrere Fragen über eine Gärtnerei - und ich dachte mir nur - Wo kam da eine Gärtnerei vor? Ich hab beim Lesen nicht mal mitbekommen, dass da eine Gärtnerei im Text vorkam -.-

    Hättet ihr eine Idee wieso ich so Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis habe?

    Lg Lili
    Die einzige Antwort, die mir spontan einfällt ist: Hol eine Zweitmeinung ein. Unbedingt. Du scheinst massive Konzentrationsschwierigkeiten zu haben, zumindest in einigen Bereichen.

  3. #3
    Karisa

    Gast

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    LiliLiliana schreibt:
    Hallo!

    Ich habe gestern den ADHS Test gemacht. Zahlen zusammenrechnen (1+3, 3+6, etc), Knöpfe drücken die angezeigt wurden, die Farbe bestimmen, etc.
    Der Test war negativ kein ADHS.
    Dann habe ich gesagt - im Alltag drücke ich keine Knöpfe. Die Angabe die jedesmal da stand, habe ich ständig vergessen (also die Anweisung was ich machen sollte). Dann hat sie noch 2 Tests gemacht - einmal einen Weg im Labyrinth auswendig merken (keine Ahnung was man da macht) und einen Text durchlesen und dann Antworten geben. Erstens habe ich gedacht ich soll den Test auswendig lernen und hab mir nicht mal die ersten zwei Zeilen durchgelesen. Aber ich hab mir den Text komplett durchgelesen, damit ich zumindest ein bisschen was wiedergeben kann. Hahahah - daran bin ich komplett gescheitert - ich konnte nur 2 Antworten geben - unterdurchschnittlich. Und beim Antworten lesen stand mehrere Fragen über eine Gärtnerei - und ich dachte mir nur - Wo kam da eine Gärtnerei vor? Ich hab beim Lesen nicht mal mitbekommen, dass da eine Gärtnerei im Text vorkam -.-

    Hättet ihr eine Idee wieso ich so Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis habe?

    Lg Lili

    Hast Du den Eindruck, dass man Deine Vermutung, AD(H)S zu haben, dort ernst genommen hat?

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Eine Psychologin die ich sehr schätze weil sie sehr Alltagstaugliche Strategien für ADHS Betroffene vermittelt sagte: "Eine gesicherte ADHS Diagnose steht und fällt mit dem Anamnese Gespräch."

    Wir lernen von klein auf darauf zu achten was der andere wissen will und nicht die Antworten zu geben die uns spontan in den Sinn kommen. :-) Kann aber auch mal lustig sein. Wo wurde die Diagnose denn gemacht? Wenn du der Meinung bist das du ADHS hast, würde ich noch mal wo anders einen DIAGNOSE machen lassen.

    LG Artgerecht

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 279

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Ich würde auch eine zweite Meinung einholen und das am besten in einer ADHS-Ambulanz.

    Konzentrationsstörungen können aber auch andere Ursachen haben.

  6. #6
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Ich schließe mich den Vorrednern an. Deine Konzentrationsschwierigkeiten scheinen mir sehr ADS verdächtig.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Hättet ihr eine Idee wieso ich so Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis habe?
    Und ob:
    Du bist über 80 und leidest seit über 15 Jahren spürbar an fortschreitender Altersdemenz.
    Du erkennst Deine eigenen Kinder nicht mehr, wirst regelmäßig daran gehindert, Deine Fensterblumen zu essen und verläufst Dich immer mal wieder in Deinem eigenen Badezimmer...

    Jaja: außer Demenz und AD(H)S gibt es sicher noch andere mögliche Ursachen für so ein Kurzzeitgedächtnisproblem.
    Statistisch gesehen aber wohl nicht ganz so wahrscheinlich.
    Also würde ich mal ernsthaft darauf tippen, daß
    a) der von Dir gemachte AD(H)S-Test (mild ausgedrückt) absoluter Schrott ist (Popel von der Straße guckt mich auch 2 Sekunden an und weiß dann ganz sicher, ich hätte kein ADS...) und
    b) Dein AD(H)S-Verdacht eine seriöse Untersuchung bei echten Experten verdient hat.


    Von einem bißchen Knöpfchen drücken kann niemand eine auch nur annähernd vertrauenswürdige Diagnose erwarten, es sei denn, er/sie zieht sich die Hose mit der Kneifzange an, glaubt an alles, was man unter dem Begriff "Wolkenkuckucksheim" zusammenfassen kann...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Danke erstmals an alle Eure tollen schnellen Antworten = )
    Demenz mit 20 .... hmmm... soweit ist es ja noch nicht ^^

    Ich versuche mal so kurz wie möglich die ganze Untersuchung zu beschreiben:
    1. 3 Fragebögen zum ankreuzen (hat sie sich während der Zeit wo ich dort war, nicht angeschaut)
    2. Rechen Test - 2+3, 4+6 - war für mich nicht sonderlich schwer, ich kam mir eher ziemlich verarscht vor
    3. Fragen am PC beantworten
    4. Dann Vierecke in der vorher gezeigten Reihenfolge antippen - da war ich unterdurchschnittlich
    5. Tasten anklicken - also je nach Farbe, Geräusch und Fußpedal - da war ich relativ gut - ich weiß nur, dass ich jedesmal vergessen habe, dass man auch bei einem Geräusch drücken muss und mich immer gewundert habe wieso da jetzt keine Farbe auftaucht ....
    6. wieder Farben erkennen - diesmal waren Worte geschrieben zB Wort Rot, Farbe blau und ich musste die richtige Farbe anklicken - darin war ich auch ganz okay / gut, naja den Test habe ich schon des öfteren aus Spaß zu Hause gemacht
    7. 8 Symbole und man musste das fehlende 9 zuordnen - ich war ziemlich genervt und hab einfach i-etwas angeklickt weil ich schon keine Lust mehr hatte, müde war etc - ich hab gut abgeschnitten O.o - obwohl ich mir nichtmal angeschaut habe, was ich anklicke
    8. dazwischen war ein Gespräch und ich sollte mal erzählen, mein Kärtchen durfte ich nicht verwenden - also sage ich zu allererst Gerechtigkeit, Naivität und Hilfsbereitschaft (ist mir gleich als erstes eingefallen) - sind keine Symptome für ADHS ...

    Am Ende hieß es kein ADHS - die Dauerkonzentration hat zwar zwischendurch geschwankt, und bei den Vierecken die ich in der richtigen Reihenfolge anklicken sollte, hatte ich auch Probleme - aber da alles andere normal war, spricht alles gegen ADHS, eher für emotionale Probleme.

    Ich habe mich dann beschwert, dass es ja nichts mit meinem Alltag zu tun hat und gar nicht geprüft wurde ob ich mir was merke etc. Also hat sie den Labyrinth Test und den Merktest gemacht. Beim Merktest habe ich sie missverstanden- ich dachte ich soll den Text auswendig lernen, also habe ich mir vor allem mit dem oberen Teil beschäftigt. Aber ich dachte mir besser ich lese zumindest alles einmal konzentriert durch und kann dann zumindest ein bisschen was sagen, als dass ich nur die ersten 2 Zeilen kann. Schlussendlich konnte ich nur 2 Zahlen aus den ersten beiden Sätzen einfügen. Den Namen des Malers hatte ich vergessen und ich konnte mich nicht daran erinnern, dass i-wo im Test etwas über eine Gärtnerei gestanden ist. Da aber ca 5 Fragen darüber gestellt wurden, war das ein ziemlich großer Teil darin.
    Und das sind ja auch meine Alltagsschwierigkeiten. Ich muss ja im Alltag keine Knöpfe drücken, sondern Texte lesen, zuhören und mir das merken und das kann ich gar nicht ...


    Dann war ich noch beim Psychiater und der meinte ich habe Identitätsprobleme, ich widerspreche mir oft etc. und hat mit ein Anti-Depressivum verschrieben gegen meine innere Traurigkeit, von der ich selber nichts weiß. Ich habe vorher das Anti- Depri geschluckt und war komplett müde nach 5 Minuten und bin sofort eingeschlafen ... (bin immer noch müde)


    Aber ihr bringt mich echt zum nachdenken - eigentlich habe ich gedacht, dass die Testung gut war, aber eben auf das merken wurde nur auf meine Bitte hin eingegangen ...

    Den nächsten Termin könnte ich wahrscheinlich erst im April machen, weil man in Österreich ja nur alle 3 Monate einen anderen Arzt aufsuchen darf...

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Schulzeugnisse vorzeigen?
    Einschätzungen der Eltern über Deine Stärken und Schwächen (in der Schule und zuhause)?
    EEG?
    Deine jetzige Beschreibung des Tests hört sich zwar nicht mehr ganz so nach "AD(H)S-Test in 2 Minuten" an, aber Du beschreibst ja schon selbst die Knackpunkte...

    Ärzte haben zwar immer viel zu tun und das Wartezimmer ohnehin übervoll, aber sie disqualifizieren sich, wenn sie in der Anamnese eines AD(H)S-verdächtigen Patienten auf Zeitdruck setzen.
    Jemand der sich ohnehin schwer selbst einschätzen kann (was bei VIELEN von uns der Fall ist!), wird nicht in einer Minute die medizinisch wichtigsten Informationen wie aus der Pistole geschossen auf den Punkt bringen.

    Meine Fragebögen hatten ein paar Seiten mehr.
    Ich mußte mindestens 4 davon mit nach hause nehmen, und in Ruhe ausfüllen.

    Papiere, die schon von Psychologenbesuchen in meiner Kindheit zeugen, sollte ich mitbringen, sofern vorhanden.
    Selbst nach 2 Besuchen in der Neurologenpraxis hatte ich noch keine Diagnose, sondern erst mehrere Sitzungen später.

    Übrigens: bei IQ-Tests oder Kopfrechenübungen usw. kann ich manchmal spitzenmäßig abschneiden.
    Bringt mir nur nix. Und verläßliche Angaben über Konzentrations-, Aufmerksamkeits- oder Selbstbewußtseinsstörungen ernte ich daraus genauso wenig.

  10. #10
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Kein ADHS - Was nun?

    Was ich da lese bestärkt meine Ansicht wechsle bitte den Arzt. Der Test sagt etwas über deine Konzentrationsfähigkeit aus,schön, aber m. E. für eine ADS- Diagnose belanglos,da zu sehr von der Tagesform abhängig.Außerdem kann man solche Tests trainieren, je öfter man sie macht um so besser wird man, das gilt auch für AD(H)Sler.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. doch kein ADHS?
    Von Dezember13 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 7.10.2014, 15:17
  2. Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??
    Von Ambrina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 22:53
  3. Doch kein Adhs?
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 13:46

Stichworte

Thema: Kein ADHS - Was nun? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum