Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Hallo Ihr Lieben!

    Als ich ca. 16 war wurde ich zum ersten Mal darauf angesprochen, ob ich ADHS habe. Damals war das der totale Schock für mich, war ja kein Arzt der das gesagt hat und ich hab mich dann nicht mehr damit beschäftigt.
    Vor ca. einem Jahr war ich dann bei einem Zentrum für psychische Hilfe. Damals habe ich eher an die Richtung Biopolar gedacht, da ich meistens total in Hochstimmung etc war.
    Die Psychiaterin hat aber eher gemeint, sie vermutet bei mir ADHS. Aber andererseits schafft man bei ADHS nicht den Schulabschluss. Da sich aber herausgestellt hat, dass mein Hauptproblem doch körperlich ist (Leaky Gut Syndrom, div. Lebensmittelunverträglichkeit en, durch Antibiotika verursacht), habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt.
    Derzeit bin ich schon fast wieder körperlich gesund, aber an meiner Konzentration scheitert es immer noch kläglich. Natürlich kann das eine Nebenwirkung der Erkrankung sein, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob ich mir gerade nicht alles zusammenspinne.
    Eig. bin ich wieder auf das Thema gekommen, weil ein Studienkollege an ADHS leidet und mich somit wieder an die damalige Vermutung der Ärztin erinnert hat.
    Ich habe ihn angeschrieben und gefragt wie das bei ihm erkannt wurde - Psychiater. Nachdem ich geschrieben habe, dass bei mir schon die Vermutung auf ADHS geäußert wurde, hat er nicht darauf geantwortet. Vermutlich denkt er auch, dass ich spinne.

    Deswegen würde mich Eure Meinung interessieren, ob ihr ähnlich denkt bzw ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Natürlich weiß ich, dass ihr keine Ärzte seid, und am Montag mache ich mir einen Termin beim Psychiater - dauert aber sicher ein paar Monate bis ich einen bekomme.

    REDEN / SCHREIBEN: Ich rede den ganzen Tag, rede eig. alle Leute nieder und ich unterbreche ständig alle. Das hat mir sogar meine Mama gesagt, ich soll aufhören ständig die Leute zu unterbrechen (ich bin fast 21 - da sollte man keine Leute mehr unterbrechen) und ich tue es trotzdem ständig, auch wenn ich mich wundere wieso ich schon wieder jmd unterbrochen habe. Außerdem kann ich einfach nicht die Klappe halten, auch wenn ich weiß, dass es besser ist, nichts zu sagen. Naja - ich habe schon den Großteil meines Textes wieder weggelöscht, weil der einfach viel zu lang war und das sich sonst kein Mensch durchliest. Daher versuche ich es im folgenden mit Stichwörtern.

    KONZENTRATION:
    - ich glaub ich konnte mich nie richtig konzentrieren zB schon in der Volksschule bin ich mit dem Schreiben (als einzige) nie mitgekommen und musste bei meiner Nachbarin abschreiben
    - jetzt in der Uni komme ich nie mit dem Schreiben mit - ich lasse mein Diktiergerät mitlaufen - selbst wenn ich versuche mitzumachen und mich zu konzentrieren (klappt nicht lange) muss ich nebenbei immer etwas machen - meistens spiele ich Candy Crush Saga oder plaudere mit dem Nachbarn (für uns beide deproduktiv) -> aber ich kann nicht einfach dasitzen, zuhören und mitschreiben - bei Mitschreiben komme ich nie mit
    - selbst wenn ich zu Hause alles von meinem Diktiergerät abschreibe, muss ich mir die meisten Stellen mehrmals anhören - und nebenbei spiele ich auch meistens Candy Crush Saga oder so, weil ich was machen muss -> ich habe mir auch Antistressbälle gekauft, damit ich nebenbei wenn ich zB Lese oder so meine Hände beschäftigen kann
    - Und im Moment habe ich wieder vergessen was ich als nächstes schreiben wollte = (
    - ah genau! - ich kann grundsätzlich nur in der Nacht lernen - also so zwischen 22 /23 Uhr und 3/4 Uhr in der Früh - nur zu dieser Zeit ist es mir ruhig genug - unter Tags hör ich alles - draußen die Vögel, Kinder, Hunde - aber auch meine Eltern die im Wohnzimmer sind trotz 2 geschlossener Türen und obwohl sie sich ruhig verhalten
    - das außergewöhnliche ist, bei jeder Prüfung kann ich mich extrem konzentrieren -aber nur da - ich bekomme nichts mehr um mich herum mit - und wenn ein Professor meinen Ausweis kontrolliert erschrecke ich mich total
    - oder wenn Leute mit mir Sprechen bekomme ich teilweise nur die Hälfte mit, obwohl ich versuche mich auf die Unterhaltung zu konzentrieren

    VERGESSEN / VERLIEREN:
    - also dass ich Termine verwechsle, Zeiten verwechsle (zB es ist 16:30 - ich muss um 17 weg und denk mir - super ich hab noch 1 und halb Stunden -.-)
    - in letzter Zeit muss ich durch meine Unverträglichkeiten mir selbst etwas zum Essen kochen - ich geb das Essen in die Pfanne geh eig nur kurz in mein Zimmer um etwas zu holen, vergesse, dass ich gerade koche und bleibe im Zimmer, bis der Feueralarm losgeht - und das ist mir schon mehrmals passiert (nur einmal mit Feueralarm - die anderen Male ist das Essen nur verbrannt oder zerkocht) und ich erschrecke mich jedesmal wenn mir sowas passiert und schwöre mir es kommt nie wieder vor - und trotzdem passiert mir das immer wieder
    - oder ich schau auf die Uhr wann ich die Nudeln ins Wasser gegeben habe und vergesse die Zeit sofort wieder - ich muss mir die Zeit aufschreiben und den Zettel verliere ich trotzdem meistens = (
    - oder ich lasse meine Bankomatkarte stecken an der Kassa oder die Sachen liegen
    - also mein Handy, mein Schlüssel, selbst mein Laptop kommen mir ständig abhanden und ich kann sie nicht mehr finden
    - meine Mama sagt mir des öfteren ich soll etwas wegräumen und ich vergesse es jedes Mal

    HERUMZAPPELN:
    - da ich in letzter Zeit körperlich ziemlich geschwächt war, kann ich dazu nicht so viel sagen
    - ich war immer aktiv und bin herumgesprungen und so
    - aber was mir letztens im Kino aufgefallen ist - während dem Film muss ich alle 15 Minuten meine Position wechseln und zwar komplett


    Aber jeder vergisst doch mal was und jeder redet mal dazwischen und ich rede halt immer viel bzw schreibe viel. Das ist doch normal oder? Oder ist das nur für mich normal und die "Normaldefinition" von anderen ist anders?


    Sorry, dass der Text so lange geworden ist. Ich würde mich über Eure Hilfe freuen. Danke = )

  2. #2
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    gelöscht .......
    Geändert von Sunpirate ( 1.02.2015 um 13:56 Uhr)

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Hallo LiLiLiliana wenn du dich ein bisschen im Forum umsiehst wirst du schnell erkennen dass es hier sehr vielen Mitgliedern ähnlich geht. Ob du deshalb ebenfalls AD(H)S kann ich nicht beurteilen. Ach übrigens wirst du auch schnell erkennen dass die Aussage ADSler schaffen den Schulabschluss nicht, so nicht zutrifft

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Danke für die schnelle Antwort = )

    Ich werde mich auf jeden Fall testen lassen - es ist wirklich schwer, weil auch Leute die kein ADHS haben, vergessen hin und wieder etwas
    Aber es wäre eine Erklärung wieso ich so anders als die meisten anderen bin - die meisten Leute verstehen nicht wieso ich bestimmte Sachen mache oder ständig beim telefonieren herumlaufe, so viel Rede, ständig in Fettnäpfchen trete
    Und deshalb wenden sich auf viele ab, obwohl ich das gar nicht nachvollziehen kann - ich bin ja ein Mensch der mit jedem befreundet sein will - ich gebe jedem eine Chance, egal wie die Person ist, ich akzeptiere das
    Nur die meisten können nicht verstehen / akzeptieren wie ich bin

  5. #5
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Leider wird das Anderssein von der Gesellschaft sehr oft nicht toleriert. Das heimtückische an ADS sind eben die Symptome, weil jeder mal was vergessen, verpeilt, oder unkonzentriert sein kann. Den Unterschied macht der Leidensdruck und weil die meisten Nicht- Betroffenen nicht verstehen dass du dort kämpfen musst, wo sie problemlos durchmarschieren, wenden sich sehr viele von dir ab.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Bei ADHS passiert dir das ständig - also das du Sachen verlierst, dich nicht konzentrieren kannst etc. (zumindest habe ich das so verstanden)

    Aber ich hab schon mit meiner Krankheit gemerkt, dass die Leute damit gar nicht umgehen können und das nicht verstehen können. Ich bin trotzdem weiterhin zur Uni gegangen, aber reduzierter. Dann kam: Naja bleib doch einfach zu Hause wenn es dir so schlecht geht. Aber was mach ich zu Hause? Ich brauch doch bisschen Ablenkung. Sport war leider unmöglich. Das einzige was ich tun konnte war zu Hause sitzen und in Depressionen verfallen oder nicht aufgeben und weitermachen so gut ich konnte.
    Es kann leider nur jemand eine Lage nachvollziehen, wenn er sie selbst erlebt hat. Ich habe ein Mädchen mit Zöliakie in der Uni getroffen, die sowas ähnliches wie ich durchgemacht hat. Ihr musste ich nicht erzählen wieso ich weitermache oder wieso ich wie handle, weil sie es genauso machen würde.

    Das ist eig. ziemlich schade, dass die Gesellschaft die Menschen nicht so akzeptiert wie sind. Ich kann das gar nicht nachvollziehen.

  7. #7
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Das ist auch schwer Nachvollziehbar. Hat meiner Ansicht mit der Angst zu tun selber aufzufallen als jemand der nicht so richtig reinpasst.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Bei mir ist es eher umgekehrt - ich falle auf - ich bin ziemlich ehrlich und sage immer viel - ich kann nicht stillsitzen und warten, sondern muss ständig jemanden ansprechen und daher kennen mich viele und ich stehe daher auch des öfteren im Mittelpunkt, wenn ich 5 Leute kenne, die sich gegenseitig nicht kennen und die dann vorstelle und das Gespräch führe etc.
    Und ich hasse es eig. im Mittelpunkt zu stehen - mir ist das total unangenehm, aber ich schaff es einfach nicht die Klappe zu halten = /

  9. #9
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    ich finde nicht dass dir das peinlich sein muss. Ist doch Besser als wenn du eine Sozialphobie hättest. Außerdem kannst du mit deinem Therapeuten üben etwas Zurückhaltender zu werden, wenn du die Diagnose hast.Was deinen Bekanntenkreis betrifft kann ich dir nur den Rat geben die auszusortieren die dich nicht akzeptieren. Die tun dir auch sonst nicht gut.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben

    Danke = ) für den Tipp
    Ich habe schon viele aussortiert als ich so 16/17 war. Der ist aber ziemlich klein - meine Eltern, mein Hund, mein Freund und eine Freundin (hmmm... =/ )


    Mein Problem ist, ich glaube immer an das gute im Menschen und bin ziemlich naiv was Menschen angeht. Und auch wenn sie unfreundlich zu mir sind helfe ich ihnen. zB vor einem Jahr in der Uni habe ich einen Platz in einer Übung bekommen, die ziemlich begehrt war. Ich habe eine Studentin gefragt ob sie die folgende Übung besucht (nein) und ob ich mich hinsetzen kann. Also habe ich den Platz bekommen. Einige Minuten später meint sie, sie will auch ohne Platz bleiben und ich soll ihr den Sitz überlassen, was ich nicht getan habe (war ja nur Platz für angemeldete). Dann ist sie mich total angegangen und hat mich beschimpft. Schlussendlich hat ohnehin die Professorin ein Machtwort gesprochen und alle die keinen Platz hatten mussten gehen. Und ich hab ihr dann noch meine E-Mail Adresse gegeben und ihr angeboten meine Mitschrift zu schicken (was ich auch getan habe) und ich hab kein einziges Mal ein Danke bekommen.
    Meine Freundin hat mich verwundert gefragt wieso ich so nett bin - ich weiß es nicht, ich bin es einfach, ich kann nicht anders. Es ist unfair, dass nicht jeder einen Platz bekommt, also versuch ich zumindest ein bisschen Gerechtigkeit zu schaffen ...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Warum ich glaube ADS zu haben
    Von ChaoQueen im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 00:24
  2. ADHS verstehen, ohne ADHS zu haben?
    Von jetztaber im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 20:07
  3. ADHS und (christlicher) Glaube
    Von Mali im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 15:59
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 23:42

Stichworte

Thema: ADHS Anzeichen - Wieso ich glaube ADHS zu haben im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum