Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 53

Diskutiere im Thema Sport ist... im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 72

    Sport ist...

    Hallo ihr,

    Mich würd mal interessieren wie das mit dem Sport so bei euch ausschaut. Macht ihr Sport, und wenn welchen? Glaubt ihr, dass es Sport gibt der besser/schlechter für ADHSler geeignet ist?

    Ich probiere wenn es geht ein paar mal die Woche laufen zu gehen. Gerade zu Uni Zeiten hatte ich da einen großen Drang zu, denn beim laufen kann ich super nachdenken, irgendwie hält das Tempo mein ADhS auf Trab und der Kopf hat mal Ruhe auf eine Sache. Leider verläuft sich das mit dem Läufen bei mir in ganz stressigen Zeiten dann. Da hätte ich Super gerne mehr Routine.

    Ich spiele außerdem noch einen Mannschaftssport, wozu ich gerade etwas ambivalent stehe. Ich mache gerne etwas mit anderen, aber leider passiert es mir immer, dass wenn ich gerade eine tolle Manschaft gefunden habe, noch mehr neue Leute ins Team kommen, die dann so präsent sind und die Manschaft die zunächst von den Leuten zu mir gespasst hat, irgendwie verändert. Ich bin schon jemand, der gerne unter Menschen ist, aber ich mag Gruppen nur ganz selten, die überfordern mich schnell. Und in meiner jetzigen Manschaft bahnt sich das grad wieder an. Ich merke schon, wie ich nach Ausreden suche um mal nichts zum Training zu fahren. Doof!

    Kennt ihr ähnliches aus Manschaftssportarten?

    Ansonsten bin ich früher gerne geritten. Dabei kann ich am allerbesten abschalten und mich einfach nur auf das Pferd konzentrieren. Leider ist der Sport einfach sooooo teuer .

    Bin gespannt wie es bei euch so aussieht.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Sport ist...

    Für Bewegung sorgen bei mir die Treppen zu meiner Wohnung und mein Fahrrad.
    Mannschaftssport traue ich mir nicht mehr zu, seit ich weiß, dabei automatisch zum schwächsten Glied in der Kette zu werden. Und es macht einfach keinen Spaß, wenn an mir immer nur der Mißerfolg der Mannschaft kleben bleibt. Das braucht auch niemand anderes zu mir zu sagen. Das seh ich schon ganz von selbst so...

    Eine Zeit lang habe ich Kampfsport betrieben. Würde auch gerne wieder damit anfangen, weil er mich (körperlich UND mental) super aufrichten kann.
    Aber das nächste Mal mache ich das im Einzeltraining.
    Kein Bock auf die Kasernenhofatmosphäre, oder die Situation, nachher im Sparring evtl. wieder gegen einen rücksichtslosen Kampfroboter mehrere Minuten am Stück durchhalten zu müssen.

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Sport ist...

    Ich habe früher Fußball im Verein gespielt(ich glaube 12Jahre lang) Dann war ich so schwer verletzt dass ich leider nicht mehr weiterspielen wollte. Damals gab esschon auch Momente in denen mir die Mannschaft zuviel geworden war. Meistens nach dem Spiel war es mir in der Umziehe zu laut und ich beeilte mich rauszukommen. Aber Insgesamt habe ich mich im Club wohlgefühlt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Sport ist...

    Ich finde Sport baut einfach total Streß ab und gleicht aus. Daher - absolute Empfehlung!

    Natürlich muss es einem einfach Spaß machen, sonst bringt es ja auch nix

    Ich hab auch Kampfsport gemacht, hat super viel Spaß gemacht! Bei mir wars WT (Wing Tsun) - also ich kenn das kasernenmäßige eher vom Taekwondo... WT ist da super gechillt und ne tolle Selbstverteidigungsart. Gern mal googeln.

    Momentan betreibe ich (mehr oder weniger regelmässig) LNB motion - es ist eine Bewegungslehre, die sehr auf die Bewegungsphysiologie des Körpers angepasst ist und alle Winkel und Bewegungsbläufe bietet, die man wohl so braucht (übrigens hat der Cheftrainer ADHS - war selber auf nem Lehrgang und da hat er es erwähnt, auch wie gut es ihm tut)

    Also ich will keine Werbung machen, es hat grad nur so gut reingepasst

  5. #5
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Sport ist...

    Für ADHSler ist vor allem Ausdauersport geeignet.
    Ich habe mal 5 Jahre lang gerudert. Dies hat mir auch grossen Spass gemacht. Es ist eine Manschaftssportart und eine Ausdauersportart.
    Musste aufhören, als ich meine Ausbildung begann. Wenn man unregelmässig arbeitet, liegt es einfach nicht drinn, 6 mal pro Woche zu trainieren.
    Heute gehe ich walken oder wandern und fahre Fahrrad, das kann ich mir selber einteilen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Sport ist...

    ...super, wenn einem der rücken vom kochen eh schon immer wehtut.
    also ich steh absolut nicht auf mannschaftssportarten.
    früher mal fußball gespielt, aber hat mir keinen spaß gemacht,
    am wochenende mit kumpels wars dann ok.

    muss da eher für mich sein.
    bodybuilding, auspowern bis nichts mehr geht, ans limit gehen.

    und ansonsten würde ich später noch gerne eine selbstverteidigungsart oder boxen/kickboxen lernen...

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Sport ist...

    Hallo,

    ich glaube auch dass Sport für mich wichtig ist... aber mein innerer Schweinehund lockt mich immer wieder zum Sofa zurück, stellt auch noch Plätzchen hin und einen guten Tee... legt sich ganz süß guckend auf den Rücken und sagt "Komm zu mir, streichtle mich und geh nicht weg!"

    Als Kind war ich im Kunstradverein - eigentlich eine ganz coole Sache, da man da Einzelkämpfer ist. Aber wenn man 1. ängstlich ist, 2. eine grauenhafte Konzentration hat und 3. keine hohe Leistungsbereitschaft/Ehrgeiz hat ist das schwierig. Hab das ziemlich lange mit eher mäßigem Erfolg durchgehalten bis ich plötzlich, von einem Tag auf den anderen, nicht mehr hin bin weil ich mit einer blöden Trainerin gestritten hab.

    Dann hab ich mich, ein paar Jahre später, von ner damaligen Freundin nochmal für eine Einradmannschaft breitschlagen lassen. Die brauchten unbedingt noch einen 6. Mann. Ging auch nicht lange gut, weil mich das regelmäßige trainieren MÜSSEN ziemlich genervt hat - hab dann die erste Gelegenheit zur "Flucht" genutzt als eine andere aus der Mannschaft weggezogen ist.

    Das wars dann für mich mit Mannschaften - kann mir auch nicht vorstellen wieder in einer Mannschaft zu sein. Darfür bin ich nicht geeigent - hab auch immer das Gefühl, weil ich eben sehr lange brauche um etwas zu verinnerlichen und auch mal geistig abwesend bin dass die anderen einen Misserfolg gerne an mir aufhängen. Menschen, grade viele, überfordern mich auch oft, auch dieses Interagieren MÜSSEN ist nichts für mich.

    Früher waren wir öffterst klettern, auch mit Freunden, aber das hat sich jetzt irgendwie aufgehört... alle arbeiten jetzt und haben am Wochenende keinen Bock mehr drauf und abends schon gleich dreimal nicht. Außerdem finde ich sind die Preise im Großraum München so dermaßen unverschämt geworden, dass die mir gestohlen bleiben können... Felsklettern, was ja umsonst ist, mögen wir nicht.

    Sonst mach ich Sport eher unregelmäßig obwohl ich genau weiß dass es mir sehr guttut. Habe ich Zeit und Muße gehen wir gerne Wandern. Auch fahren wir gerne Rad oder gehen auch einfach spazieren (zwar kein wirklicher Sport, aber besser als rumhocken )

    Aktuell steht Bowling sehr hoch im Kurs. Das ist ein totaler Konzentrationssport ohne viel Bewegung, also eigentlich (meine Meinung!) primär für ADHSler eher ungeeignet. Aber mir macht das soooo viel Spaß und ich wollte das schon immer regelmäßig machen, dass wir jetzt seit Anfang des Jahres ziemlich regelmäßig 1x/Woche dabei sind. Hatte am Anfang total Probleme die einzelnen Bewegungen bewusst zu lernen, zu koordinieren und zu steuern - früher hab ich einfach nur draufgehauen. Seitdem ich MPH nehme läufts aber von Mal zu Mal besser. Ich werde konstanter im Anlauf, im Schwung und überhaupt... früher war das eher ein Lotteriespiel... bekomm ich den Anlauf hin, das Timing zwischen den Schritten und der Kugelbewegung, von Schwung und Loslassen ganz zu schweigen...

    Bowling ist zumindest Anfangs kein Mannschaftssport bzw. es ist nicht zwingend erforderlich immer als Mannschaft zu spielen. Es gibt zwar Wettkämpfe wo du als Mannschaft oder zu zweit antrittst, es gibt aber auch Spielmodi wo du alleine gegen alle spielst... also eigentlich sehr praktisch... mal alleine, mal zusammen...

    Was ich mir für Sport noch vorstellen könnte:

    Schwimmen - friere aber meistens im Schwimmerbecken (trotz Bewegung) und unser Bad hat keinen Warmbadetag - außerdem ist mir die Schlepperei mit Handtuch usw. zu blöd
    Kampfsport/Selbstverteidigung - glaub dafür bin ich zu gutmütig - würde mich bei meinem Gegner wahrscheinlich dauernd entschuldigen
    Tanzen - Freund mag das nicht, würde gern nen Kumpel fragen ob er mit mir nen Rock'n'Roll-Kurs macht - trau mich aber nicht, weil er schon ne Tanzpartnerin hat
    Fitnesstudio - wär gut, gezielt die Muskeln zu trainieren, da ich ziemlich überbewegliche Gelenke habe. aber zu teuer dafür dass ich evtl. nicht lange hingeh.
    Joggen - hab keine "Laufkondition" (bin eher der Radler) außerdem hab ich Angst um meine Gelenke, aber ich finde Laufen total schön

    Muss mir das aber alles noch überlegen - nicht dass ich mich übernehm. Will mich jetzt erst mal auf Bowling konzentrieren...

    Schönen Abend noch
    lg Susilein

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Sport ist...

    Hy ,

    als hyperaktiver Typus habe ich recht früh mit Triathlon angefangen.

    Das hat mir sehr gut getan, anfänglich, nur dann wurde aufgrund meines persönlichen Ergeizes schnell Straß draus.

    Dann bin ich auf das reine Mountainbiken umgestiegen - was mich dann auch wieder sehr angetrieben hat - höher, schneller und weiter.

    Nach mehrmaligen Zusammenbrüchen ( Burn out ) -

    kam dann langsam das runterschrauben mit dem sportlichen Ehrgeiz , und so gehe ich jetzt mehr oder weniger nur noch wandern / walken.

    Angefangen mit "long distance walk " bis ich mir meiner alten schemata klar wurde - und jetzt tun es auch einfach mal
    einstündige Wanderungen durch die Wälder. OK ich habe den vorteil ich wohne direkt in der Eifel was die Gebietsauswahl
    natürlich wesentlich einfacher macht.

    Jetzt genieße ich die Achtsamkeit durch bedachtes langsames walken ab und wann nehme ich Hunde aus der Nachbarschaft mit
    und habe gelernt den Sport nicht nur zu machen sondern zu genießen.


    Mannschaftssport habe ich nie betrieben und werde es auch nicht machen - dafür bin ich zu sehr Eremit - mit dem ich auch kein Problem habe.

    Ich bin halt wie ich bin ! Is so !

    Hey do

    and cu on the way


    Spw

  9. #9
    Mumford

    Gast

    AW: Sport ist...

    ...Mord!

    [sorry, aber ich konnte nicht wiederstehen]

    Schon in der Schule habe ich Sport gehasst und zwar JEDE Art von Sport (-außer Völkerball, das hat mir immer Spaß gemacht ^^ ). Allerdings habe ich keine Probleme zu laufen. Wenn ich z. B. die Wahl zwischen Treppe und Fahrstuhl habe, entscheide ich mich für die Treppe -es sei denn, ich bin schwer bepackt. Ich war es immer gewohnt zu Fuss zu gehen und das habe ich auch beibehalten, nachdem ich ein Auto hatte.

    Aufgrund meiner Rückenprobleme sollte ich aber wohl auf jeden Fall Gymnastik machen. Ich kann mich bloß immer nicht dazu aufraffen.

    Aber irgendeine Sportart ausüben, oder in einen Fitnessraum zu gehen? Nee, danke!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Sport ist...

    Ich gehe sehr gern ins Fitnessstudio um Gewichte zu heben.

    Ich habe einerseits einen Anreiz mich zu steigern und besser zu werden und gleichzeitig kann ich mich ordentlich auspowern.

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. sport und mph
    Von zeta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 23:07
  2. Medikinet Adult: Zittern beim/nach Sport und auch mal ohne Sport
    Von empathie9 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 15:28
  3. Sport Sport Sport
    Von Sweety86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 10:20
Thema: Sport ist... im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum