Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Dinge zu Ende bringen im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    Dinge zu Ende bringen

    Hallo zusammen,

    eine Sache, die mir an mir selbst aufgefallen ist, ist, dass ich mich ständig für neue Sachen begeistern kann, diese dann aber in den wenigsten Fällen wirklich zu Ende bringen. Da gibt es eine endlose Liste von kleinen und großen Projekten, welche angefangen habe und die nur so halbfertig geworden sind. Das betrifft bei mir sämtliche Lebensbereiche.

    Habt Ihr das auch? Und wenn ja, welche Strategien kennt Ihr, um damit umzugehen? Diese vielen Baustellen finde ich ziemlich belastend. Schöner wäre es doch, sich weniger vorzunehmen aber das dann dafür zu beenden. Wie sieht das bei Euch aus?

    Ich freue mich auf Eure Erfahrungen.

    Viele Grüße,
    Giesi

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Dinge zu Ende bringen

    KENNEN tue ich es auch. Vor allem bei allen möglichen Verpflichtungen.
    Anfangen? Ja.
    Zuende führen? Nö!
    Eine sinnvolle Strategie ist mir dazu bislang nicht eingefallen.
    Zumeist warte ich eine Art "Flash" (so nenne ich das für mich) ab, und führe etwas einst angefangenes zumindest solange weiter, wie der Schwung ausreicht.
    Eine andere Methode klappt nur bei wichtigen Verpflichtungen: die Panik-Methode...
    Die sieht ungefähr so aus: "So ein Mist! Jetzt ist es kurz vor Ultimo! Allerletzte Gelegenheit, sonst wird Dir wieder der Kopf abgerissen!"
    Mit viel Hektik wird irgendwie zusammengeklatscht, was man Tage-, Wochen- oder Monatelang hat liegen lassen. Allerdings ist die Erfolgsbilanz nicht sehr berauschend...

  3. #3
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Dinge zu Ende bringen

    Ich bin ziemlich gut im anfangen, leider nicht im zu Ende bringen. Die Panik-Methode funktioniert zwar relativ gut. Ich finde aber, sie sollte nicht unbedingt sein, weil ich dabei meist kurz vor dem Herzkasper stehe und das muss nicht sein. Am besten geht bei mir jedoch die Eins-ums-Andere-Methode. Dabei fange ich etwas an und wenn mir zwischendurch etwas anderes in den Sinn kommt, das ich noch machen müsste, sage ich mir, zuerst wird das erste fertig gemacht. Und dies ziehe ich dann auch durch. Auch wenn es mir schwer fällt.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Dinge zu Ende bringen

    Meine Strategie ist wenn ich erstmal dabei bin nicht mehr aufzuhören. Viele Sachen sind an einen Tag erledigt.
    Was manchmal auch hilft ist sich Steine in den Weg zu legen um eine vorgenommene Sache nicht abbrechen zu können. Als Beispel meine Fahrradtour letzens auf der Rücktour war es nicht mehr möglich Bus oder Zug zunehmen (wegen Uhrzeit fuhren keine mehr). Also musste ich gezwungnermassen nochmal 15-17 Kilometer fahren.

    Manchmal hilft es mir auch einen direkten Plan zu erstellen wie eine To-Do-Liste.
    Mit Zeit angaben und Reihenfolge desto detalierter desto besser klappt es bei mir.
    Bloss wenn ich zu viel drauf schreibe pack ichs meistens nicht deshalb immer real bleiben.
    Und Pausen mit einbeziehen etc...

    Oder um Termine nicht zu vergessen und war zunehmen pack ich diese immer in die Geldbörse.
    Oder bring ein Projekt das du schaffen willst mit einer angenehmen Sache in Verbindung.
    So schaff ichs meisten durch den Tag zu kommen.

    Manchmal hab ich auch einfachen so Klick Moment ich fang etwas an und kann gar nicht mehr aufhören.
    Der kommt meistens wenn ich einfach nicht viel drüber nachdenke und einfach mache...Mucke an irgendwas beginnen...und ich find mich bei Dingen am Ende wieder manchmal..die gar nicht geplant waren

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Dinge zu Ende bringen

    ja das kenn ich auch. Ich habe oft den Eindruck eine sehr lange Liste an angefangener Projekte/Ideen und nunr eine kleine Teil erfolgriecher zu ende gebrachter Dinge.
    :-(
    Manchmal sind das auch nur Ideenfetzen, Notitzen die ich damals wohl gut fand und notiert habe , bei denne ich heute manhcmal nciht mehr genau weiß was ich damit wollte. Aneders habe ich dann Begonnen und nicht zu ende gemacht. -Meine Wohnung und Leben scheint voll davon zu sein. -

    Ich habe da keine Lösung nur das ich mcih darauf verusche zu konzentrieren was ich geschaft habe: Also komplette Buch (aus Spaß an der Freud nciht fürs Studium) durchgelesen. :-) .Also diese kleinen Dinge die gelingen mehr zu sehen denne mehr beachtung zu schenken.
    Aber ich gewöhne mich nur sehr schwer an den wohl realistischen Gedanken immer zu viele Ideen zu haben und davon nur einen Bruchteil zu ende zu bekommen.
    Und wenn ich eine Idee habe ist es soo schwer nicht zeit nah damit anzufangen.
    (Mal eben etwas nachzulesen (wiel über eine Nachrichtenmeldung gestoplert), ein PC Programm auszuprobieren, einen Wissenshcaftsartiekl zusammenzufassen weil er soo interessant ist, ein kleine PC Skript zu schreiben ... )
    Ich hab enen Haufen Ideen für eine B.A. Arbeit aber (fast) keine Ahnung ob davon auch nur eine Realistisch ist zu schreiben.

    Zu den methoden: ja stimmt. To Do Lsiten und Planun hilft mir auch. manchmsl schaffe ich es Ideen auf die a)"Interessant aber nicht jetzt"Liste zu schreiben und b) In einer funktionierenden Struktur/ gute Zeitplanunng in der Woche , wen zeit ist rauszuholen. Mir hilft es wen nich mir Raum in der Woche schaffe für beastimtme Dinge.(Das ist und blebt aber sooo schweer!) Aber es tut gtu wenn ich weiß Dienstags morgens Mails danach Uni Vorlseung und lernen usw. und dan nhalt einen Platz in der Woche für "Ideen und Buntes" also genau son zeug was im Kopf herummschwirrt aber bei dem ich ahne das es nicht unbedingt "fertig" wird bzw. fertig werden muss. (z.b. neue Programmiersprache lernen, eine neue Linux Version ausprobieren etc .)

  6. #6
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Dinge zu Ende bringen

    Giesi schreibt:
    Hallo zusammen,

    eine Sache, die mir an mir selbst aufgefallen ist, ist, dass ich mich ständig für neue Sachen begeistern kann, diese dann aber in den wenigsten Fällen wirklich zu Ende bringen. Da gibt es eine endlose Liste von kleinen und großen Projekten, welche angefangen habe und die nur so halbfertig geworden sind. Das betrifft bei mir sämtliche Lebensbereiche.

    Habt Ihr das auch? Und wenn ja, welche Strategien kennt Ihr, um damit umzugehen? Diese vielen Baustellen finde ich ziemlich belastend. Schöner wäre es doch, sich weniger vorzunehmen aber das dann dafür zu beenden. Wie sieht das bei Euch aus?

    Ich freue mich auf Eure Erfahrungen.

    Viele Grüße,
    Giesi

    Bestell dir mal von Barbara Sher das Buch "Du musst dich nicht entscheiden, wenn du 1000 Träume hast".
    Das ist ein Praxishandbuch, das wirklich sehr sehr gut anleitet, wie man die Projekte herausfiltert, die einem wichtig sind und wie man es schafft, diesen "Riesen Berg", der da vor einemzu sein scheint, zu einem zu bewältigenden überschaubaren Berg macht.

    Hast du dazu schon mal das Wort "Scanner" gehört? also "Scanner-Persönlichkeit" - ist auch eine google-Empfehlung.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Dinge zu Ende bringen

    Ich bin sooo froh, dass ich nicht die einzige bin, die dieses Problem hat.

    Ich fokusiere ein Thema (neues haustier, Sprache lernen, Weiterbildung, Job, etc) und pflege es, als würde es nichts anderes geben. Nach kurzer oder längerer Zeit fordert es mich nicht mehr, ich lerne nicht dazu und es langweilt mich. Dann "spring" ich zum nächsten, bis es wieder langweilig wird.

    Mich persönlich frustriert mein Verhalten zum Teil sehr, da ich gerne sagen würde, dass ich ein Hobby (oder sonst was) schon Jahre pflege und immernoch Freude daran habe. Muss mich wohl damit abfinden, dass ich da einwenig anders ticke.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 15:19
  2. Könne Medikamente und Verhaltenstherapie wirklich was bringen?
    Von Wuschelchen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.08.2012, 18:14
  3. Was soll mir die Testung bringen?
    Von ElGuro im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.01.2011, 12:42

Stichworte

Thema: Dinge zu Ende bringen im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum