Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema wie weit geht ihr mit "notlügen"? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    ich frag das, weil ich total fassungslos bin: wir hatten unser altes haus an eine chaostruppe vermietet, wo bei einem elternteil auch die diagnose adhs bestand. irgendwie haben die nichts wirklich auf die reihe bekommen und es gab stress wegen der miete und über mehrere jahre kam einiges zusammen, was uns dazu veranlasst hat ihnen vor einigen monaten zu kündigen, denn so langsam bestand ihr verhalten nur noch aus absichtserklärung und dann musste ich hintenrum erfahren, dass sie ein neues haus suchen. da war dann auch für mich schicht im schacht ;-(.
    ende es monats haben wir gerichtstermin und letztes wochenende sind sie "verschwunden". wir sind dann zum haus und haben dort eine neue adresse vorgefunden, die nachweislich falsch ist.
    ich bin total geschockt, denn ich kenn das ja auch,dass ich mal notlügen einsetze, um meine ruhe zu haben, aber eigentlich komm ich immer an den punkt wo meine wahrheitsliebe doch durchbricht.
    versteht ihr was ich meine?

    das ist für mich schon keine notlüge mehr, das ist für mich schon verar..... , oder*grübel*?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Ich gehe soweit, dass ich Verabredungen, Besuch oder Termine erfinde, um eine Entschuldigung für "Barbesuche" oder sonst was habe, denn immer sagen: "Ich will nicht, das ist mir da zu laut." Oder später sagen müssen: "Ich will jetzt gehen, es sind mir zuviele Leute hier." nach 20 Minuten ist mir teils dann schon fast unangenehm.
    Entschuldigen von wegen Krankheiten, Kopfweh und ähnliches, vermeide ich, denn ich will, dass man mir glaubt, wenn ich Kopfschmerzen habe.
    Was die Mieter angeht, ist das ganz klar eine verar.... und zwar eine saftige! Da geht es nicht um Ruhe, da geht es ganz klar darum, den Konflikt zu vermeiden.
    Hoffentlich wird das noch...

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    heikles thema....


    ich hasse lügen. notlügen machen es nicht besser.
    die ganze welt ist so verlogen, da bekomm ich die krätze.

    hat aber was mit meiner kindheit zu tun.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 73

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Ich gehe allgemein nie weit mit Notlügen..ich kann sogar ziemlich schlecht lügen.
    Ich erfinde manchmal Notlügen für versäumte Termine. Oder wenn ich vergessen hab Sachen zu bezahlen und son nerfiger Fatzke von irgendner Bank anruft. Oder wenn ich irgendwo hin zu spät komme Arbeit etc.
    Sowas wie der Bus stand im Stau....

    Aber bei wichtigen Dinge lüge ich Ausnahmslos nicht....
    Oder Sachen mit den ich Leuten schaden könnte...
    Mein Problem ist sogar das ich zu offen und ehrlich bin...

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 149

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Ich definiere Notlügen über zwei Kriterien die Motivation der Lüge und die Konsequenzen der Lüge.

    Wenn die Konsequenzen der Lüge weder dem Belogenen, noch einer dritten Person schaden, ist dieses Kriterium erfüllt. Ausgenommen sind Konsequenzen die durch eine spätere Enthüllung der Wahrheit entstehen, wie verletzte Gefühle durch den Vertrauensbruch. Es ist jedoch schädlich, wenn die Wahrheit dem Belogenen nutzen würde und die Lüge ihm diesen Nutzen verwehrt, sofern er einen berechtigten Anspruch auf die Wahrheit hat.
    Wenn die Lüge weder dadurch motiviert ist einem anderen zu schaden, noch sich selbst oder einer dritten Person einen unberechtigten Vorteil zu verschaffen, dann ist das Kriterium erfüllt. Die Abwendung eines Nachteils betrachte ich dabei nicht als das Verschaffen eines Vorteils.

    Beide Kriterien müssen dabei erfüllt sein um als Notlüge zu gelten.

    In den meisten Fällen verwendet man eine Notlüge um eigene Verfehlungen durch äußere Umstände zu erklären, die Gefühle des Belogenen zu schonen oder ein Geheimnis zu schützen. Der beschriebene Fall ist aber keine Notlüge. Dir entsteht ein Schaden daraus und damit ist es keine Notlüge.

    Grüße Drowe

  6. #6
    Wer bin ich?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 232

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Ich weiß ich kann sehr gut lügen wenn ich will aber ich will nicht.

    Lieber verschrecke ich menschen mit Offenheit und Ehrlichkeit als mir ein Konstrukt aus Fiktionen zu bauen.

    In meiner Kindheit war das notwendig und mit großem Aufwand betrieben um irgendwie durch zu kommen.
    Aber egal ob nun Notlüge oder ob es ein Charakterzug ist, es ist anstrengend und irgendwann fällt es immer auf einen zurück

    Gerade was freundschaftlich/partnerschaftliche Beziehungen angeht will ich sogar das die Leute die Wahrheit wissen und dabei auch den Schmerz spüren weil es ja ein Teil meines Lebens ist.
    Damit bin ich allerdings auch schon viel in die Situation gekommen das sich Leute von mir abgewandt haben allerdings brauche ich solchen Leuten auch nicht hinterherzuweinen weiß ich heute.

    Ich sag mal man kann die Wahrheit aus anderen Gesichtspunkten ausdrücken
    Sprich ich hab dienstags morgens so ein Frühstück wo ich recht regelmäßig erscheine.
    Wenn ich da verschalfen hab dann sag ich auch schon mal mir geht es schlecht, was zwar nicht direkt stimmt aber dadurch das ich verschlafen habe und den termin versemmelt habe mach ich mich dann schnell selbst fertig, das führt zu einer Blockade und dann geht´s mir richtig mies

    Ich mein ich bin kein heiliger (alles aber das nicht^^) aber lügen ist nicht meins

    Sowas mit den Mietern geht aber auch gar nicht, kann denn da die Polizei nix tun?
    Kann sowas nicht sogar je nach höhe der Außenständen als Straftat gewertet werden?

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 73

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Sami schreibt:


    Sowas mit den Mietern geht aber auch gar nicht, kann denn da die Polizei nix tun?
    Kann sowas nicht sogar je nach höhe der Außenständen als Straftat gewertet werden?
    Das Problem ist das Mieter teilweise echt am längeren Hebel sitzen. Deshalb klappt das Prinzip Mietnormaden ja für einige so gut. Bei manchen siehste dein Geld nie und bleibst sogar auf den Schaden den sie anrichten sitzen. Zu betrügen ist einfach zu leicht in Deutschland gemacht kenne Leute die arbeiten seit Jahren schwarz und gehen damit sogar sehr offen um und nichts passiert mit denen. Oder anderes ausgedrückt leihe nem Arbeitslosen (der auch arbeitslos bleibt) ohne Versicherung deinen Ferrari wenn du einen hättest. Kann der den jemals bezahlen? (wenn dieser kaputt geht) Wo es nichts zu holen gibt der ist auch nicht belangbar. Deshalb ist ein sorgfälltiges durchleuchten der Mieter die man sich reinholt sehr wichtig. Oder man wartet halt auf sein Geld ewig Microratezahlung oder so. Und bei solchen Sachen heißt es erstmal klagen bis der Artzt kommt da fallen dann auch noch rießige Summen an. Deshalb ist es besser manchmal drauf zuverzichten. Ehemaliger Lehrer von einer BVB Maßnahme hatte irgendwie sein Recht eingeklaggt. Und er konnte den Schuldner belangen sobald derzu Geldkommen sollte ich weiß nicht mehr wie der Bergriff hieß. Aber der kam nie zu Geld soweit ich weiß Jahre lang.
    Und dann fallen da noch Gebühren dafür an damit er dann das Recht behält der Person den Gerichtsvollzieher auf den Hals zu hetzen.
    Geändert von Staz (24.07.2014 um 19:53 Uhr)

  8. #8
    Wer bin ich?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 232

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?


    Is nich wahr

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    Notlügen?

    Ich benutze sie. Immer mit großen Schuldgefühlen und Scham. Da kann mich eine Notlüge schon einen ganzen Tag und die halbe Nacht beschäftigen.

    Und ich habe immer die Fantasie, dass die anderen mir das ansehen, oder dass es irgendwie herauskommt.

    Allerdings habe ich noch nie und könnte es auch nicht - Leute bewusst schädigen so wie in deiner Geschichte mit den Mietern, das ist ja schon handfester Betrug.


    Ich möchte von den Notlügen gerne wegkommen - denke auch, dass, je mehr Selbstachtung ich habe, desto weniger Notlügen brauche ich auch. Denn Notlügen entstehen ja aus der Not, dass man meint, sich nicht anders helfen zu können.

    Notlügenthemen:

    - Verabredungen, die ich nicht einhalten kann, weil ich mich zwar auf die Person freue, aber in einem Zustand bin, wo ich Ruhe und Zurückgezogenheit brauche. Wann dieses Bedürfnis auftaucht, weiß ich nicht unbedingt immer vorher

    - Telefonate. Ich telefoniere mega ungerne. Notlüge: Mein Handy war auf leise Nein, war es nicht. Aber als es klingelte hab ich es auf leise gestellt...

    - Zu erledingende Dinge. Ja, ich hab da heute morgen ne Mail hingeschickt/angerufen/mich drum gekümmert. ..... Nein, hab ich nicht. Ich hatte es vergessen, war überfordert... Aber DAS kann ich dann irgendwie zu oft gerade nicht sagen.

    Liebe grüße,

    Luzie

    Edit: Eine schöne und wichtige Frage übrigens! Danke!

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    AW: wie weit geht ihr mit "notlügen"?

    ich danke euch für eure antworten, ich hab jetzt einige tage nicht hier rein geschaut und hatte, im vorfeld fast schon das gefühl, das thema könnte so heikel sein, dass sich niemand ran traut. ich hab nämlich ein tatent für solche fragestellungen

Ähnliche Themen

  1. Wie erkläre ich einem "Normalo" wie nicht-können geht?
    Von ilva im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 19:13

Stichworte

Thema: wie weit geht ihr mit "notlügen"? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum