Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 40

Diskutiere im Thema AD(H)S und Ordnung - gibt es das? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Rettich

    Gast

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Ich gehöre zu den gemäßigt Unordentlichen Typen. Auf der Arbeit habe ich mir damit geholfen, dass ich schlichtweg nicht viel Kram auf meinem Schreibtisch angehäuft habe sondern alles im Computer hatte. Zu Hause mag ich es nicht, wenn die Küche dreckig ist und bin da eigentlich jeden Tag hinterher. Was meinen Schreibtisch jedoch angeht, müllt der immer wieder voll mit allen möglichen Papierstapeln, Handy-Ladegeräten, Kabeln, Stiften, Brillenetuis, Tempo Packungen und so weiter.
    Würde eigentlich nur 20 Minuten dauern, um da wieder klar Schiff zu machen aber es kostet mich immer wieder Überwindung.
    Pfandflachen sind eigentlich nicht so ein großes Thema, da wir genügend Platz für die leeren Kästen haben. Trotzdem hole ich ungefähr 3 mal Nachschub, bevor ich dann die leeren Kästen auch mal zurückbringe.

    Ordnung halten heute finde ich auch noch schwieriger als in jungen Jahren, da ich früher schlichtweg nicht so viel Zeug hatte wie heute.

    Ich weiß nicht, wer es gesagt hat aber alles was man ein Jahr nicht anfässt, kann man auch wegschmeißen. Ich glaube, da ist etwas Wahres dran. Vor einem Jahr habe ich mal eine Sondertour zum Wertstoffhof gemacht und nur mal den ganzen Elektronikschrott weggebracht. Vermisst habe ich bislang nichts.

    Eine Wohnung, die klinisch sauber ist, mag ich allerdings auch nicht. Eine gewisse Ordnung ist schön aber so super stylische Wohnungen, wo man jederzeit kommen und vom Fußboden essen kann, so Leute sind mir unheimlich und die haben in der Regel eigentlich gar keine eigenen Geschmack sondern richten sich so ein, wie sie es im Katalog sehen.

    Je älter ich werde, desto ordentlicher bin ich geworden, habe ich gemerkt. Mittlerweile störe ich mich auch eher dran, wenn es unordentlich ist.
    Mein Vater war ein absoluter Pedant, da lag der Kamm parallel zu Bürste.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Ja, ja, der Vater: absoluter Pedant. Ich das genaue Gegenteil.
    Ich weiß nicht, wieviele Füller ich in der Schule von meinem Taschengeld gekauft habe, weil ich sie verloren habe. Wieviele Monate Lebenszeit ich mit Suchen verbracht habe. Dazu noch die Monate mit dem unangenehmen Gefühl, dass etwas fehlt und das den Alltag überlagert (kann's nicht besser ausdrücken).
    Aufräumen kann ich ziemlich gut morgens nach dem Frühstück oder vor dem Schlafengehen, wenn ich eigentlich müde bin, aber nicht ins Bett finde. Aber wenn ich jetzt meinen Schreibtisch und den Boden anschaue, weiß ich, dass die letzte Aktion mal wieder schon etwas länger her ist.

    Ne, nicht aufräumen können ist eines meiner größten Kommorbiditäten. Unsere Familie wäre ein gelungenes Beispiel für diese Vox/Kabel1/RTL2 Shows.
    Was für ein Stress, wenn die Putzfrau alle 2 Wochen kommt. Erst mal so aufzuräumen, dass sie mit Putzen anfangen kann. Letzten Donnerstag haben meine Tochter und ich unsere Zimmer nicht putzen lassen...
    Aber manchmal, ja manchmal komme ich in einen Flow. Dann ist Aufräumen Vergnügen.

  3. #23
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    folgendes Gespräch fand mit meiner Ärztin (neuy-bartmann) statt:

    sie: wie sieht ihre Wohnung aus?

    ich: totales chaos, klar.

    sie: oh frau fatale, so klar ist das nicht. auch eine "sehr" ordentliche Wohnung ist typisch für adhs. wo alles übertrieben strukturiert und clean ist. (der 3. Satz ist nicht o-ton, da erinnre ich mich nur noch an den sinn)

  4. #24
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    123pepper schreibt:
    Ich brauche meine Ordnung. Meine.
    wenn mir die Kinder ihr Zeug zu meinem müllen, werde ich panisch.
    es gibt mir Sicherheit, wenn ich den Überblick behalte. Ansonsten vergesse ich alles.

    bei mir lebt der Spruch: aus den Augen, aus dem Sinn

    also, leg was auf mein Zeug und ich vergesse es.

    ich hasse auch zu wissen, dass ich noch viel zu tun habe. Das ist ein Berg. Um mich zu entstressen, muss ich dann oft alles hintereinander machen, damit der Berg überschaubar ist.

    und dann zu ich lange nichts mehr...

    ....und stelle fest, dass ich wieder viel vergessen habe....

    nenene...
    so geht es mir auch.

    "meine Ordnung"

    ich spreche immer davon "es ist zwar Chaos, aber ICH habe darin system und kenne mich aus und finde so alles".

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Den Haushalt mach ich immer an einem einzigen Tag ALLES, damit ich es schnellstmöglich hinter mir hab.
    Dann will ich eine Woche nichts mehr wissen davon.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    hey ihr lieben ..


    ich glaube das es verdammt schwer ist aufzuräumen bzw es so zu halten.

    ich leide sehr darunter das ich so eine kleine chaosqueen bin .. ich fange etwas an und mache im nächstem raum weíter
    ich will die spülmaschine ausräumen und streiche auf einmal den Flur... wenn ich dann die hohe Motivation habe dann bin ich ein überordentlicher mensch und sehr pingelig perfektioniert. doch das es so bleibt das schaff ich nicht lang.


    auf der arbeit allerdings (Gastronomie ) bin ich fleissig konzentriert und ordentlich.
    hatte auch mehrere putzstellen und war alles super ..

    lg

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Mein Arbeitsplatz ist in der Regel penibel aufgeräumt. Und im Urlaub bin ich echt ordentlich. Nur im häuslichen Alltag ist es anders. Aber sowas von...

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Ich weiß gar nicht wie man Unordnung verursacht.
    Bei mir hat alles seinen festen Platz, nach fester Logik sortiert und übersichtlich.
    Aufräumen tue ich nur nach "Partys" (Geburtstagsfeiern o.ä., also etwa 1-2mal im Jahr).

    Als ich mit meinem Partner zusammengelebt habe bin ich verrückt geworden. Ernsthaft.
    Es hat mich durchdrehen lassen, weil er sich einfach NIIIIIEEEE an die Regeln gehalten hat.
    Sachen woanders hingelegt, Deckel offen gelassen und Müll rumfliegen lassen hat.
    Damit war ich vollkommen überfordert.

    Ich kann das Chaos nicht ausblenden. Es ist quasi eine durchgängige Überreizung. Kann zu richtigen Zusammenbrüchen führen.

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.394

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    Bei mir ist es auch eher ordentlich - mir ist das recht wichtig, da ich auch ein häuslicher Typ bin, und mich hat das jahrelang wahnsinnig gemacht, dass ich mich so schwer tat, Ordnung zu schaffen, vor allem in meiner ersten eigenen Wohnung. Vorher in WGs war es noch überschaubarer irgendwie, oft war ich aber auch dort diejenige, die hinter allem hinterher war.

    Ich hab fürs Aufräumen und Putzen seit der Diagnose einen genauen Plan und gelernt, nicht immer hin- und herzuspringen, sondern einzelne Sachen fertig zu machen. Mittlerweile klappt das ganz gut. Aber ich hab auch immer noch chaotische Ecken und z.B. Ablage fällt mir sehr schwer und da bin ich nachlässig. Aber ich fühle mich insgesamt wohl und meine Besucher auch.

    Ich würde auch nicht so pendantisch werden wollen, obwohl ich das ein Stück weit auch verstehen kann. Manchmal klammere ich mich an meine häusliche Ordnung, weil ich wenigstens das im Griff haben will. Wenn ich nicht aufpasse, ist es auch ganz schnell wieder unordentlich. Aber es fällt mir jetzt leichter als früher, wieder Ordnung herzustellen und die meisten Dinge haben einen festen Platz.

  10. #30
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: AD(H)S und Ordnung - gibt es das?

    ich bin heute auch ein ordentlicher typ.

    dennoch bricht immer wieder das chaos aus.

    ich hab mir auch pläne gemacht und strategien antrainiert.
    es wird immer besser...

    manchmal, wenn ich mich erwische, in einen ordnungswahn zu verfallen.
    erinnere ich mich daran, dass in meinem haushalt gelebt wird und es nicht steril sein muss.

    ich will damit sagen, egal was ich mache..... es geht ins extreme!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. frage zur Ordnung
    Von Theorist im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 2.12.2013, 14:25
  2. häusliche Ordnung etc.
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.04.2012, 00:56
  3. ADS und Ordnung?
    Von EulA im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 10:18
Thema: AD(H)S und Ordnung - gibt es das? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum