Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Diskutiere im Thema Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Sagt mal...

    ...mein Männie hat mich heute morgen auf die Idee gebracht, selbst eine Petition im deutschen Bundestag einzureichen. Ich selbst zeichne schon seit Ewigkeiten Petitionen mit und mein Verlobter tut dies seit Bekanntwerden für ihn ebenfalls....

    Wir könnten "unseren" Link mit der zu zeichnenden Petition an alle weiterschicken, die wir kennen und/oder die, die sich dafür interessieren und/oder die es ebenfalls direkt und/oder indirekt betrifft. Mir fielen da spontan so an die 100 bis 200 Email-Addies ein.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php

    Was meint ihr dazu? o.O

  2. #12
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Mh - irgendwie hatte ich mir ja schon ´ne Reaktion gewünscht....ist das Thema übersehen worden?

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Eiselein schreibt:
    ADHS gibt es nur dann nicht, wenn Du es erst nach Deinem 18. Geburtstag bekommen hast, z.B. durch die Diagnose eines verrückten Kinderarztes.

    ADHS im Erwachsenenalter gibt es also sehr wohl.

    Nur kann es ab dem 18. Geburtstag nicht mehr diagnostiziert werden, wenn es bis zum 17. Geburtstag nicht diagnostiziert worden ist, weil es es dann nicht mehr gibt, capice?


    Heisst das, wenn man AD(H)S erst als Erwachsener diagnostiziert bekommt (weil AD(H)S noch nicht so in aller Munde war als man selbst Kind war), ist der Zug abgefahren, auch wenn deutlich und sicher nachzuweisen ist, dass das AD(H)S schon seit Kindesalter besteht?

  4. #14
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Ja, genau das heisst es. Wir bekommen trotzdem nur bis zum 18. Lebensjahr die Medis bezahlt - super, oder?

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Huhu
    das ist ja sch.....

    Ich glaube ich muss mal mit der ärztin von meinen Sohn reden.
    Mein Sohn ist seit ca 8-9 wochen ohne die Medis, vielleicht bekomme ich sie für ca 3 jahre auf mein Sohn sein Name. Ob das gehen würde?
    Peiper

  6. #16
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Könnte schwierig werden - letztlich ist das Kassenbetrug. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ärztin Deines Sohnes deshalb ihre Zulassung auf´s Spiel setzt.

    Nachfragen kostet ja aber nix.

    Liebe Grüße!

  7. #17


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Peiper schreibt:
    Huhu
    das ist ja sch.....

    Ich glaube ich muss mal mit der ärztin von meinen Sohn reden.
    Mein Sohn ist seit ca 8-9 wochen ohne die Medis, vielleicht bekomme ich sie für ca 3 jahre auf mein Sohn sein Name. Ob das gehen würde?
    Peiper
    Hmm,

    sonst ist aber noch alles gesund?

    Bei MPH gehts um einen Stoff, der dem BtmG und der BtmVV unterliegt. Wäre also nicht nur ein glatter Betrug, sondern ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und die Betäubungsmittelverschreibeve rordnung.

    Hat dieser Arzt vor, seinen Beruf noch etwas länger auszuüben, dann sollte er das mal tunlichst lassen.

    Soweit es um andere Medis geht, bleibt der Betrug und somit ein Beschiss auch allen anderen Kassenmitgliedern gegenüber.


    LG,
    Alex

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Hallo Alex
    ich weis schon würde ich auch nicht machen.
    Die Ärztin ist voll ok und würde das auch nie machen.
    Aber bei den Preisen wäre der gedanke nicht schlecht.
    lg Peiper

  9. #19
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS

    Naja, also naheliegend finde ich den Gedanken auch.

    Das Forum ist aber ja auch letztlich dazu da, frei seine Meinung oder Gedanken zu äußern und sich Rückmeldungen von anderen Usern einzuholen - das genau hast Du getan, Peiper.

    Du bist mit diesem Gedankengang sicher nicht alleine und es gibt ebenso sicher, meiner Meinung nach, andere User - jetzt oder später -, die damit eine Antwort auf eine unausgesprochene Frage in ihrem Kopf erhalten (werden).

    Find´ ich supi

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum