Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    Guten Morgen,

    gerade aufgestanden, eine Tasse Kaffee vor mir, die Pillen eingeworfen und schon sitze ich am PC.
    Mein schlechtes Gewissen nagt, weil ich am PC sitze anstatt mit meinem Sohn in der Küche. Er sitzt da und frühstückt, er ist 13 Jahre und ist wie ich ein Morgenmuffel. Trotzdem mag er es wenn ich bei ihm sitze, aber ich sitze immer hier am PC.Jeden Morgen.Den ganzen Tag.

    Ich habe mir sooft vorgenommen, wenigstens morgens den PC auszulassen bis er zur Schule los gegangen ist, aber ich komme von der Kiste nicht weg.
    Ich sitze hier 80% des Tages. Zwischendurch mal kurz essen machen oder das Nötigste. Hat mein Sohn Fußball oder andere Termine ausser Haus bin ich bei ihm, aber kaum bin ich hier zu Hause ist die Kiste Platz Nr. 1

    Ich habe mir schon einmal überlegt, warum der PC - die Forenwelt so eine starke Anziehungskraft hat.......

    Im realen Leben bin ich unvollkommen und unzufrieden. Jeder der mich wirklich kennt und erlebt kann die Fehler von mir sehen, ich kann meine Maske nur zeitlich begrenzt aufrecht erhalten. Wer mich länger kennt, der sieht mein Chaos.
    Im virtuellen Leben liest man mich nur. Ich kann intelligent daher reden, so tun als ob ich viel weiß ( weiß ich was nicht wird gegoogelt) ich kann mich so darstellen wie ich es gerne sein möchte.
    Da meine virtuellen Gesprächspartner mein Chaos nicht erleben können, wissen diese nicht wie es wirklich ist - ausser in diesem Forum natürlich.

    Der Platz vor meinem PC hält mich von den Arbeiten ab, die ich eh wie die Pest ablehne. Sicher ich schreiben manchmal auch an meinem Buch, wurschtele an 14 Webseiten herum, also auch Produktives ist dabei, aber IMMER schaue ich in die Foren oder ins FB und lese.

    Ich habe sogar schon mal versucht mich anzuleiten, dass ich immer 2 Stunden an den PC gehe und 1 Stunde etwas im Haushalt - naja , ist nicht geglückt...........

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    guten morgen jutta


    zwischen pflicht und vergnügen


    hab deine worte "schnell" überflogen und es erinnert mich an mich bzw an eine zeit in der es ganz schlimm war mit dem pc
    ich saß ständig am pc


    wenn ich lese womit du dich abbringen willst am pc zu sitzen....also mal ehrlich da sitzt man doch lieber am pc als zu putzen


    wenn das reale leben langweilig ist,wenn ich mich darin nicht wohl fühle und wenn ich mich selbst so negativ sehe....dann bevorzugt man natürlich
    die welt des Internet


    ich sitze selbst nicht mehr so oft am pc wie noch vor zwei jahren
    ich fühle mich aber inzwischen auch wieder wohl in der realenwelt
    und ich schaffe mir räume in denen ich mich wohl fühle,schaffe mir "aufgaben" die schöner sind als am pc zu schaffen



    du beschreibst dich als unvollkommen ,zeig mir nur einen menschen der vollkommend ist
    wir haben adhs ,aber sind dadurch nicht schlechter......


    so meine plicht ruft
    schönen tag wünsche ich dir

  3. #3
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    Dem was die schlaue Frau Blume schreibt möchte ich mich anschließen.

    In Zeiten in denen es mir wirklich schlecht geht, wohne ich im Inet. Hat das Leben aber anderes, schönes zu bieten, komme ich auch ohne klar bzw mit deutlich weniger.

    Und leider oft genug prokastriniere ich die Dinge. Statt zu putzen, hänge ich lieber hier ab usw.

    Was mir geholfen hat: Ich ritualisiere putzen ganz stark im Moment. Das heißt, ich sauge jeden Tag und räume jeden Tag auf und spüle nach jeder Mahlzeit. Inzwischen gehört es zu meinem Tagesablauf dazu, der PC ist trotzdem an

    Damit ich Nachts nicht mehr zu Unzeiten ins Bett gehe, habe ich meine Fritz Box so eingestellt das sie mich um 22.15 Uhr aus dem Inet kickt. Ich habe mir aber die Freiheit gelassen sie wieder anzustellen, aber ich muss mich eben ernsthaft fragen ob ich das wirklich will oder ob schlafen jetzt nicht doch besser wäre. Klappt bislang ganz gut.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    Eigentherapie. Es tut mir gut hier zu lesen...

    ...nachdem ich vor fast 10 Jahren meine Zweifel aufgrund meines Andersseins bezüglich meiner Körpergröße (20cm über dem Bundesdeutschen Schnitt der Damen) mithilfe eines "Betroffenenforums"* erfolgreich ablegen konnte, versuche ich es jetzt mit der (vermuteten) ADS.

    Bin im anderen Forum unter gleichem Nickname unterwegs, könnt ja mal googlen, wenn es interessiert. Es hat mich wirklich aus dem tiefen Tal geholt, weil es nicht einfach war, ständig auf diesen offensichtlichen Unterschied angesprochen zu werden. Ich habe mein Anderssein damals auf dieses körperliche Attribut und den damit (selbst empfunden) seltsamen Kleidungsstil bezogen. Da ich dieses Element jetzt eliminiert habe, halte ich es mit Sherlock Holmes "Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist." ... daher "stürze" ich mich jetzt hierein.
    Gruppentherapie mal anders.
    Geändert von snowhopper (27.06.2013 um 10:36 Uhr)

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 479

    AW: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    Liebe Jutta

    Ich kenne das sehr gut, was du da beschreibst... wenn auch wahrscheinlich aus anderen Gründen.

    Wenn ich schreibe, habe ich viel mehr Zeit, mich auszudrücken und könnte so lange löschen und ändern, bis das, was ich sagen möchte, auch wirklich da steht.
    Könnte. Wenn ich es schaffte, das auch auf den Punkt zu bringen.
    Kommunikation ist sowieso etwas, bei dem ich immer wieder staune, dass wir Menschen das überhaupt irgendwie hinbekommen, ohne uns ständig und immer zu missverstehen...
    Hinter jedem Wort steckt doch eine eigene Assoziation, ein eigenes Bild, das sich möglicherweise völlig von dem des anderen unterscheidet...

    Und genau das ist der Grund, warum ich die virtuelle Welt liebe, warum ich häufig besser in ihr klar komme, als in der realen...

    Das Bild, das sich die Leser von mir machen...

    Gut, hier ist das für mich jetzt nicht soo relevant,
    aber es gibt andere Foren, bzw andere virtuelle Plätze, an denen ich mich "zeige" (oder eben NICHT !) ...


    Bei mir war es eine schlimme Zahnfehlstellung, der ich es immer in die Schuhe schieben konnte, dass ich bei anderen "optisch nicht ankomme" und somit keine Chance habe...
    Ich habe sie vor einem Jahr endlich beheben lassen können, fühle mich aber noch immer kein bisschen "attraktiver", als vorher...

    Sobald ich jemandem gegenüber stehe, sehe ich mich durch seine Augen... und bin blockiert, gehemmt, und würde mich am Liebsten in Luft auflösen, unsichtbar sein...


    In der virtuellen Welt passiert mir das nicht.
    Da bin ich unsichtbar, und kann sein, wie ich bin...


    Ich arbeite und habe einen Hund, mit dem ich regelmässig spazieren gehe. Den Einkauf erledige ich auf dem Nach-Hause-Weg.
    Aber dann, wenn ich zu Hause bin...
    bin ich hier, vor dem PC...

    Ausser jetzt gleich - jetzt geh ich nämlich kochen, und dazu brauche ich zum Glück noch immer den Herd. ;-)

  6. #6
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ?

    Ich würde sagen, der Suchtfaktor. Unser einer neigt sehr zu süchten. Ich war eine ganze Zeit richtig Internet abhänig und ich bereue es total, mittlerweile habe ich es halbswegs im Griff, zumindest meistens.

Stichworte

Thema: Warum ist die virtuelle Welt so wichtig ? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum