Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 66

Diskutiere im Thema Entspannung im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Entspannung

    minzi schreibt:
    Auch Nicht-ADHS´ler können sich an Details und Kleinigkeiten
    erfreuen. Wie kommt man hier nur immer darauf, dass wir das
    für uns gepachtet haben?
    Und auch bei uns gibt es viele denen Erfolg wichtig ist.

    Das alles hat aber nichts mit Achtsamkeitsübungen zu tun.

    Ich habe mich da auch noch nicht so eingelesen und eingeübt,
    aber dennoch habe ich jetzt schon verstanden, dass es hier
    nicht um reine Entspannung geht.
    Ganz wichtig ist Selbstwahrnehmung. Und das ist etwas, wovon
    viele von uns nicht so viel haben, bzw. viele von uns nehmen sich
    sehr negativ wahr.
    Es geht nicht darum, sich im Regentropfen zu verlieren, sondern über den
    Regentropfen zu mir zu kommen. Den Fokus auf mich zu bringen.
    Ich gebe dir vollkommen Recht, es nichts absolut und man darf nichts über einen Kamm scheren oder von allgemeinen Aussagen auf einzelne schließen. Anscheinend kamen meine Zeilen nicht klar genug rüber, das ich persönlich damit eher wenig anfangen kann.

    Die Stinos habe ich nur deshalb mit ins Spiel gebracht, da diese sich tendenziell eher auf eine Sache länger konzentrieren und ihr die entsprechende Aufmerksamkeit schenken können. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie sich selbst oder ihr Umfeld weniger wahrnehmen könnten und diese Übungen eventuell hilfreich sind.
    Bei meiner ADHS Ausprägung ist es genau umgekehrt. Mich und mein Umfeld nehme ich sehr detailliert wahr, wohingegen ich mich nur voll und ganz auf eine Sache konzentrieren kann, wenn sie mich 100% interessiert, spannend ist und eine Herausforderung darstellt.

  2. #32
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Entspannung

    Es geht auch darum zu lernen die Aufmerksamkeit zu lenken und wieder dahin zu bringen wo sie gebraucht wird wenn wie abschweift. Ablenkbarkeit ist ein typisches ADHS-Problem.

    Stolpern und hinfallen weil das Gelände uneben ist ist nicht Achtsam. Das Gelände als uneben und schwierig zu erkennen und daraufhin seine gesamte Aufmerksamkeit dem Gehen zu widmen, das ist achtsam.

  3. #33


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Entspannung

    Ja, so hatte ich mir das auch vorgestellt.
    Funktioniert das denn auch bei Aufgaben, die
    erledigt werden müssten, wo ich aber gerade
    eher zum prokrastinieren neige? Hast Du da auch
    schon mal Erfahrungen sammeln können?

  4. #34
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Entspannung

    Ob es gegen Prokrastination hilft weiss ich noch nicht, ich bin ja auch relativ am Anfang des Trainings. Laut dem was ich gelesen habe sollte es helfen. Darauf bin ich auch mal gespannt.
    Es hilft bei langweiligen Schreibarbeiten oder langweilige Texte lesen. Mir fällt es damit leichter die abschweifenden Gedanken wieder zurück zum Thema zu bringen.

  5. #35
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Entspannung

    Auf Wikipedia ist das Thema Achtsamkeit sehr gut beschrieben. Hier ein kurzer Auszug zu dem wie ich das auch mit den Achtsamkeitsübungen verstanden habe:

    Abgrenzung der Achtsamkeit von Konzentration[Bearbeiten]

    Achtsamkeit kann klar von Konzentration unterschieden werden.[5][6][7][8] Konzentration besteht darin, sich aufmerksam auf ein bestimmtes Objekt oder einen Objektbereich wie etwa eine Schriftzeile einzustellen, darauf seinen Blick zu fokussieren und seine ganze Aufmerksamkeit für diesen begrenzten Bereich seiner Wahrnehmung aufzuwenden. "Achtsamkeit" hat eine dazu entgegengesetzte Ausrichtung.[9] Hier wird der Fokus der Aufmerksamkeit nicht gezielt eingeengt, sondern vielmehr weit gestellt. Im Maximalfall ist dann eine weitwinkelartige[10][11]Aufmerksamkeitseinstellung erreichbar, die in einer umfassenden, klaren und hellwachen Offenheit für die gesamte Fülle der Wahrnehmung besteht.

    Quell: Wikipedia: Achtsamkeit


    Eine Symptomatik von ADHS wird doch immer wieder damit beschrieben, dass ADHS´ler ihren Fokus sehr weit gestellt haben und eben sich schwer tun die Aufmerksamkeit auf den begrenzten Bereich anzuwenden.

  6. #36
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: Entspannung

    Achtsamkeit und Konzentration gehen hand in hand. Steht auch kurz unter dem von dir zitierten Abschnitt.
    Wenn du als Übung achtsam deinen Kaffee trinkst nimmst du weitwinkelartig alles wahr was damit zu tun hat. Ziel dieser Übungen ist es auch aus dem Autopilotenmodus rauszukommen und bewusster wahrzunehmen.
    Die Eingeschränkte Wahrnehmung ist es ja die oft für Probleme sorgt. Dass sich alleine durch achtsam Kaffee trinken nicht alle Probleme lösen lassen ist klar. Daher ist das Buch auch etwas umfangreicher.

    Mein ADHS sorgt dafür dass meine Aufmerksamkeit ständig springt, von einem Thema zum nächsten, mal hierhin mal dahin. Wahnehmen wenn ich abschweife ist achtsam, das zur Kenntnis zu nehmen ohne zu werten ist achtsam, meine Aufmerksamkeit sanft zu lenken ist achtsam. Wahrzunehmen was mich grade daran hindert konzentriert zu arbeiten ist achtsam.

  7. #37
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Entspannung

    Ist gar nicht so einfach zu verstehen, was da so alles gemeint ist.

    Den Absatz, den du meinst, in dem Konzentration und Aufmerksamkeit Hand in Hand gehen verstehe ich persönlich anders.
    Ist es nicht eher der Autopilotenmodus, der einem ADHS´ler fehlt? Ich verstehe den Autopilotenmodus in dem Zusammenhang als Fähigkeit sich auf eine Sache ohne Ablenkung über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren. Sprich die von dir erwähnte eingeschränkte Wahrnehmung.
    Die Aufmerksamkeitsübungen sollen nun langsam deine rein auf eine Aufgabe gerichtete Konzentration dahingegen erweitern, dass du über den Tellerrand schauen kannst bzw. den Autopiloten veränderst.

    Das Springen der Aufmerksamkeit ist genau das positive und gleichzeitig negative bei ADHS. Positiv weil du eben diese weit-winklige Aufmerksamkeit hast und negativ weil du dich eben nicht wie ein Autopilot verhalten kannst.

    Ich persönlich muß erst mal daran arbeiten, dass ich mich länger auf eine Sache, die mich nicht so interessiert konzentriere. Die Punkt, die die Aufmerksamkeit ausmachen sind bei mir in Fleisch und Blut. Dieser Satz bringt es für mich auf den Punkt:

    Was diesem Zustand fehlt (Anm.: der Konzentration), ist die Energie der Neugier, des Wissensdrangs, der Offenheit, der Aufgeschlossenheit, des Engagements für das gesamte Spektrum menschlicher Erfahrung. Dies ist die Domäne der Achtsamkeitspraxis...“

    Für mich kann ich sagen: Konzentration 0% und Aufmerksamkeit 100%. Bei Sachen die mich extrem interessieren schaffe ich etwa 50:50.

  8. #38
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Entspannung

    smi schreibt:
    Ich persönlich muß erst mal daran arbeiten, dass ich mich länger auf eine Sache, die mich nicht so interessiert konzentriere.
    Da habe ich einen kleinen Trick im Angebot:
    Egal, wie langweilig eine Sache erscheint,
    versuche irgendein kleines Detail herauszustellen,
    welches du interessant finden könntest oder
    welches du als Verpackung für das Langweilige
    nehmen könntest.
    LG, habit

  9. #39
    smi


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Entspannung

    habitbreaker schreibt:
    Da habe ich einen kleinen Trick im Angebot:
    Egal, wie langweilig eine Sache erscheint,
    versuche irgendein kleines Detail herauszustellen,
    welches du interessant finden könntest oder
    welches du als Verpackung für das Langweilige
    nehmen könntest.
    LG, habit
    Danke für den Tipp habit, werde es probieren. Im Kleinigkeiten finden bin ich eigentlich ganz gut

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Entspannung

    smi schreibt:
    Diese Achtsamkeitsübungen hat mir mein Arzt auch empfohlen. Ich hab mich dann erst mal in diese Thematik etwas eingelesen..
    Das Buch ist echt besser als ein Kurs für 300 € - das war alles, was ich oben mit meiner Kritik sagen wollte.

    Reicht ja schon, krank zu sein, aber dass andere damit auch noch in einem Millionenmarkt von Choases und Trainings unser sauerverdiendtes Geld verdienen wollen, geht mir nicht ins Hirn. Sorry!

Ähnliche Themen

  1. Entspannung durch Methylphenidat (MPH)?
    Von Hyperion im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 11:18
  2. Entspannung, Hypnose, Theorie und Praxis nicht bis schwer vereinbar!
    Von Silke im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.02.2011, 09:10

Stichworte

Thema: Entspannung im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum