Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Informationen zur Tagebuchführung im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    Informationen zur Tagebuchführung

    Hallo zusammen Wisst ihr wo es Informationen gibt zur Technik der Tagebuchführung. Ich habe nämlich beschlossen der Führung meines Tagebuches mehr aufmerksamkeit zu schenken, benötige allerdins mehr Infos zur Technik. Einfach etwas schreiben ist ja einfach aber eine gute Tagebuchführung ist gar nicht so einfach. Zudem möchte ich gerne erfahren welche Erfahrungen ihr mit Tagebüchern habt.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Informationen zur Tagebuchführung

    Es ist ein Tagebuch. Etwas Persönliches, etwas Individuelles. Schreib was du willst, es ist deins.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Informationen zur Tagebuchführung

    Hi Theonar,

    meine Erfahrung mit Tagebüchern?

    Hm. Ich hab Dutzende davon. Wirklich! In allerschönsten Ausführungen. Beginnend irgendwann in den 70er Jahren.

    Immer mit Schönschrift gestartet. Immer möglichst genau und durchgeplant, wie ich dieses Tagebuch führen will.

    In jedem Tagebuch sind etwa 2 - 3 Eintragungen.

    Das Größte, was ich in dieser Hinsicht jemals geschafft habe, ist, seit etwa 2 Wochen regelmäßig morgens und abends meine Befindlichkeitsliste zu führen: 23 Gefühle oder Stimmungen - ich kann ankreuzen ob "gar nicht", "etwas" "ziemlich" oder "stark". Find ick schon großartich, dass ich wenigstens det überhaupt hinkriege...

    Ansonsten:

    Theonar schreibt:
    Es ist ein Tagebuch. Etwas Persönliches, etwas Individuelles. Schreib was du willst, es ist deins.
    Liebe Grüße und viel Freude dabei!!! Luzie

  4. #4
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Informationen zur Tagebuchführung

    Ich habe heute das erste Mal in meinem Leben ein Tagebuch hier im Forum gestartet.
    Naja, ich habe gar nicht lange darübér nachgedacht, was ich schreibe. Ich werde halt
    alles was mir einfällt reinschreiben. DAs was mich an dem jeweiligen Tag mehr oder
    weniger bewegt, freut, ärgert, beschäftigt, ...

    Also viel Spaß und vielleicht schaue ich mal vorbei

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Informationen zur Tagebuchführung

    Auch ich habe etliche angefangene Tagebücher.

    Ich denke, du solltest für dich klären, was du erreichen willst:

    dich später mal besser an Erlebnisse erinnern können, dir den Frust von der Seele schreiben, dich auf ein gewisses Thema beschränken (deine Gefühle, dein soziales Umfeld, deine Psyche...), willst du deine Erfolge notieren oder deine Entwicklungspotentiale?
    Möchtest du deinem Tagebuch anvertrauen, was du niemanden persönlich sagen würdest (und auch nicht willst, dass es irgendjemand je liest)?
    Willst du diese überhaupt noch einmal lesen?

    Wenn ich alte Tagebuchaufzeichnungen von mir lese, bin ich oft erschreckt, was mir so alles -auch emotional- widerfahren ist. Und die Erinnerung tut mir dann nicht gut.

    Ich habe mal versucht, "Morgenseiten" zu schreiben.
    Morgenseiten schreiben | kreativesdenken.com
    Morgenseiten schreiben oder Warum der frühe Vogel ausnahmsweise Recht hat | Schreibberatung & Schreibcoaching

    Allerdings fehlte mir dafür die regelmässige Selbstdisziplin.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: Informationen zur Tagebuchführung

    Ich habe mal versucht, "Morgenseiten" zu schreiben.
    Das hab ich auch über mehrere Jahre praktiziert und fand es gut!
    Mit den 30 Minuten bin ich aber nicht hingekommen für 3 DIN A 4 Seiten ("unzensiert, so wies einem durchs Hirn läuft") - bei mir hats irgendwie immer länger gedauert, und die Zeit muss man erst mal regelmäßig morgens freischaufeln.

    Für mich war das aber eine wichtige Sache, um unter Medikation (bin Spätdiagnostizierte) meine emotional chaotische ADHS-Vergangenheit aufzuarbeiten.
    Das war richtig prima! Ohne Rumgrübelei stellte sich im Laufe des Prozesses wirklich viel Klarheit ein.

    Zur Zeit denke ich daran, diese Praxis wieder aufzunehmen, denn ich trete innerlich auf der Stelle : weil ein neuer Lebensabschnitt angebrochen ist und ich nicht weiß, was ich mir wirklich zutrauen kann.

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat - Informationen
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 22:52

Stichworte

Thema: Informationen zur Tagebuchführung im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum