Hoffe das Thema ist hier im richtigen Unterbereich.

Bei Dauerbelastung, Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, schweren Krisen...... usw. taucht das Thema ja immer mal wieder auf:

"Wie gehe ich mit Suizidalität um"? bzw. "Wie kann ich mich verhalten, wenn jemand damit droht"?

Abgesehen davon dass akute Suizidalität IMMER ein Notfall ist und als solcher auch behandelt werden sollte,

findet ihr hier: Was sagt man dem Menschen auf dem Dach

einen Link zu dem Thema. Es handelt sich um einen Aufsatz von Haim Omer und Jürgen Kriz (wer wissen will um den es sich da handelt - google schafft sofort Klarheit), den ich von den Denkanstößen her hilfreich und interessant finde.

Es ist keine Bedienungsanleitung.

Aber sowas wie Bedienungsanleitungen lesen "Wir" ja sowieso nicht, oder?