Ok, sylver,

das hab ich kapiert. Trotzdem muss es eine Möglichkeit geben. Und da du gerade auf deine Oma und deine Vater eingehst, setzt den Hebel bei deiner Mutter an! Unterstütz deine Mutter wo du nur kannst, und mobilisiere deine Geschwister in der gleichen Richtung! Haltet da zusammen, so gut ihr nur könnt! Seid euch einig, demonstriert Einigkeit! Geht zusammen ins Kino, auf den Markt oder einfach nur in den Park oder ins Gelände (wohnt ihr in der Stadt oder auf dem Land?). Mach aber alles mögliche mit deiner Mutter und deinen Geschwistern zusammen! Und mach es so oft es dir möglich ist!

Ihr müsst im Moment eines erreichen: Deine Oma brechen und deinen Vater damit stürzen. Und das werdet ihr nur durch gemeinsames Handeln erreichen. Und vor allem, wie schon geschrieben, nehmt eure Mutter dabei mit!

Das schlimmste, was euch dann passieren kann, ist, dass euer Vater euch verlässt. Wobei ich finde, dass das nicht schlimmer sein kann, als die jetzige Situation. Im Gegenteil: Es wäre eine Verbesserung für euch Kinder und auch für eure Mutter.
Dem Druck wird sie nämlich nicht immer stand halten und je schlimmer die Allianz zwischen Oma und Vater wird, desto mehr leidet eure Mutter.

Also Sylver,

neuer Ratschlag: pack deine Mutter und deine Geschwister ins Auto (erzähl ihnen aber bloß nicht, warum) und fahr mit ihnen soweit weg wie möglich!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn es sein muss, komm zu mir! Osthessen, Hohenroda-Oberbreitzbach!
Aber mach was, Sylver! Jede Aktion ist besser wie nichts!

Und ich habe ehrlich das Gefühl, dass sowohl dein Vater als auch deine Oma erst aufwachen werden, wenn sie realisieren: Scheiße, die die sind einfach weg, die haben keinen Respekt mehr vor uns. DIE HABEN KEINE ANGST MEHR!

Somit bröckelt ihr ganzes Universum und die fallen mit ihrem Universum in ein schwarzes Loch!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich schick dir jetzt auch noch ne PN mit meiner Adresse und Tel-Nr.

Und mach was drauß!

LG

Snagila