Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema Kennt ihr dieses Gefühl? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    katyes schreibt:
    ich verstehe eigentlich am besten nur mich selber

    wie oft habe ich schon gehört, dass ich zu kompliziert denke
    Käse, nur weil die nicht mitkommen.......

    weil wir durch unseren "Defekt" vieles durcheinander können und daher auch so denken kommen die nicht mit.


    Das ist aber das was auch ko und müde macht, also ein segen und ein fluch

  2. #12
    katyes

    Gast

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    also doch zwischen Genie und Wahnsinn

    allerdings ist es manchmal so, dass ich so ins Detail denke und an Feinheiten, dass ich das Wesentliche übersehe ...
    Geändert von katyes (28.02.2013 um 08:53 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Ja wie beim erzählen irgendwo anfangen und dann den faden verlieren und dann krampfhaft versuchen den wiederzufinden in der hoffnung, das es keiner merkt.....

    ich glaub ich bin gerade beim Falschen Thema, oder

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Ja....weißt du, ich mach mir nichts mehr draus. Meistens verstehen sie nicht was ich sagen will oder hören gar nicht richtig zu...sie verstehen meine Gedankengänge auch nicht und denken oft viel zu subjektiv. Wenn ich zum Beispiel sage:"das finde ich aber ziemlich Feige" ...nur ein Beispiel... Dann kommt:"ich bin kein Feigling" wo hab ich das gesagt? Ich finde doch nur die Handlung Feige.

    Ich bin auch jeman der immer weiter denkt und alles hinterfragt und das wird dem meisten zu viel und sie kommen da überhaupt nicht mehr mit, weil ich um die Ecke denke. Dann sind sie oft überfordert und fragen nur:" woher nimmst du die ganze zeit darüber nach zu denken? Du denkst zu viel"
    Wie kann man zu viel denken

    Ich bin zudem stur, penetrant und predige angeblich andauernd...dabei vertrete ich doch nur, ohne jemand die Meinung absprechen zu wollen, meinen Standpunkt und begründe das. Aber irgendwie ist ihnen das alles irgendwie zu viel, zu kompliziert oder zu anstrengend

    ich frage mich manchmal wirklich, wozu sie ihren Kopf haben

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 195

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    huhu, ich glaub dieses gefühl kennen so ziemlich alle die hier sind...... das schlimme ist auch wenn man sagt das es einen kalt lässt wenn man die ,,passenden" kommentare dafür bekommt...... es trifft einen immer wieder und wieder......

    mir wird oftmals ne gewisse kälte nachgesagt, ich bin zwar für andere da, aber irgendwie wohl doch nicht.....

    wenn in gesprächen irgendwelche punkte fallen ,wie bei dir das beispiel Feige, dann pickt man das raus und bastelt irgendwie dran rum...... die gedankengänge von vielen von uns sind für die meisten nicht wirklich nachzuvollziehen....... seine eigene Meinung zu vertreten ist heute leider nicht mehr so oft gegeben...... damit stößt man oft auf gegenwehr..... da man damit aus der reihe tanzt......

    auch das abschweifen und dann nicht wissen wo man eigentlich hin wollte ist leider eine ,,gabe" die viele betrifft..... so wie mich gerade und ich weiß nciht mehr was ich eigentlich noch wollte.....
    naja ich hoffe das was da steht ergitb sinn..... in diesem sinne..... kopf hoch und nicht unterkriegen lassen......

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    hi und guten morgen,
    ja sowas kenne ich!!! habe in der vergangenheit immer mehr auf andere geachtet als auf mich. wollte es jedem recht machen aus angst, abgelehnt zu werden, dass hat mich fertig gemacht.jetzt achte ich auf mich, meine bedürfnisse, mein leben. ich bin ich und jeder ist einzigartig. man braucht von außen kein lob, wenn man weiß, wer man ist! man muß mit sich selbst im reinen sein, und zu sich selbst stehen. ich bin froh, dankbar u stolz, dass ich das erkannt habe, egal wie das andere sehen. wenn du nicht für dich selbst verantwortung übernimmst und zu deinen ansichten stehst, dann übernehmen dass halt andere, fremde menschen. und dann wirst du unglücklich, du lebst nicht, sondern fängst an, zu sterben!
    überlege dir doch mal, warum du lebst, was das für dich bedeutet: bewusst zu leben, zu lieben, zu genießen, oder aber es so wie viele menschen zu sehen: zu arbeiten, zu funktionieren, ihren eigenen freien willen abzugeben!?
    sei doch froh, dass du aus der reihe tanzt und nutze es!!
    lg
    anja

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Ja das kenne ich gut. Egal ob Arbeit ,Freunde oder Familie.

    Maedelmerlin

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Das kenne ich gut.... dass man mich nicht versteht.... damit kann ich leben....
    aber.... dass man mich belehren will, obwohl ich es schon längst kapiert habe.... das mach mich wahnsinnig.

    ich habe bei manchen menschen oft das gefühl - aneinander vorbei zu reden -
    ich stelle es mir so vor... menschen, die in ihren festgefahrenen, strickten denkmuster denken - (was nicht falsch ist) - vermögen
    es einfach nicht, meine chaotischen denkvorgänge zu folgen - indem ich noch vom einten zum anderen springe und überspringe - da
    es für mich logisch ist....

    also ich glaube, man kann es uns nicht übel nehmen - wenn wir nicht anders können - doch wir
    dürfen es den anderen auch nicht übel nehmen -

    doch häufig geht es bei diskussionen um "recht" haben und "recht bekommen - daher die persönlichen "übergriffe" und belehrungen -
    man könnte sich doch auch einigen, dass es kein richtig oder falsch gibt - also mehr respekt gegenüber anderen meinungen bzw. denkweisen.

    lg

  9. #19
    salamander

    Gast

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Oh ja, das kenn ich auch. aber irgendwann ist mir aufgegangen, dass es schon dabei anfängt,
    wie Worte benutzt werden. Also ob der sinngehalt stimmig ist. Wenn der eine sagt leben,
    und der andere überleben, dann sind das schon mal zwei paar stiefel, die was völlig anderes
    aussagen. wenn einer leben will, also die vielfalt des lebens genießen, dann ist das wieder
    was anders als zu überleben, denn letzteres ist kampf, ersteres kann es in teilen sein, aber
    muß es aber nicht und hat viel mehr zu bieten.

    prallen dann zwei aufeinander, wo der eine die begrifflichkeiten für sich definiert und differen-
    ziert hat, und der andere nicht, dann "knallt's". hat was mit blinden flecken zu tun. der eine
    will nicht mißverstanden werden, der andere will nicht festgenagelt werden, da er die differen-
    zierungen für sich noch nicht getroffen hat. da ist dann leben und überleben eins, obwohl
    es anderen sinngehalt halt. ein banales bespiel, das ich mit einer bekannten erlebte, die ging
    schier durch die decke, als ich sagte, ne ich will leben, überleben ist was ganz anderes für mich.
    die wortklauberei hat sie satt, das eine ist das andere...
    braucht man nicht versuchen zu erklären, bringt nichts, da geht's um den umgang mit sprache,
    damit um das eigene sein, und die differenzierungen die schon getroffen wurden.

    wenn zwei so unterschiedliche ansätze aufeinander treffen, gibt es kein verstehen, weil da was
    noch nicht statt gefunden hat.

    hab das mehrfach erlebt, gibt menschen, die sprache lieben, und die darin liegende differen-
    ziertheit, sich diese zunutze machen, um klarheit zu finden, und andere die das meiden, wie
    der teufel das weihwasser. das geht nicht zusammen.

    hat also alles nicht unbedingt damit zu tun, dass man selbst unklar wäre in dem was man und
    wie man inhalte formuliert, sondern auch damit, wieviel klarheit vom gegenüber geduldet und
    gewünscht wird. wie mit differenzierungen umgegangen werden kann, auseinandersetzung in
    dem was ist, ob es wahrgenommen werden will oder eher vermieden werden soll.

    ich find es wichtig, sich das bewußt zu machen, und nicht an sich selbst zu zweifeln, gibt
    ja auch leute, die genauso sind, die differenziertheit lieben, und mit denen gibt es weniger
    mißverständnisse, weil sprache da echtes kommunikationsmittel ist.

    lg
    sala

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kennt ihr dieses Gefühl?

    Ein langer Beitrag betrf. Kommunikation - doch ein interessanter...

    BR ALPHA - Sendung 7 - Kommunikation (mit Vera F Birkenbihl)--- - YouTube

    ... frei zitiert v.f. birkenbihl.... je schwächer mein Selbstwertgefühl, je stärker bin ich darauf angewiesen dass die anderen mich toll finden....

    Selbstsicher - nur wer sich selbst annimmt, kann andere annehmen. Seiner selbst sicher.
    Nicht Worte sind wichtig - sondern Sie selbst.....

    Kommunikation

    lg
    Geändert von Smile ( 3.05.2013 um 09:56 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand dieses Buch?
    Von rabo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 12:18
  2. Was ist das? Kennt ihr so ein gefühl auch?
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 14:35
Thema: Kennt ihr dieses Gefühl? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum